Skip to main content
main-content
Top

Hint

Swipe to navigate through the articles of this issue

Published in: WASSERWIRTSCHAFT 6/2015

01-06-2015 | Wasserbau

Optimierung der Wasserkraftnutzung von einer Trinkwassertalsperre

Authors: Dipl.-Ing. Wolfgang Strasser, Univ. Prof. em. Dr.-Ing. Hans-B. Horlacher

Published in: WASSERWIRTSCHAFT | Issue 6/2015

Login to get access
share
SHARE

Auszug

Die Trinkwassertalsperre Kleine Kinzig ist in den Jahren 1978 bis 1982 zur Trinkwasserversorgung von Städten und Gemeinden im mittleren Schwarzwald mit ca. 250 000 Einwohnern gebaut worden. Die erwartete Steigerung der Trinkwasserabgabe von ca. 6 Mio. m 3 im Jahr 1982 auf ca. 11 Mio. m 3 ist selbst nach ca. 30 Betriebsjahren nicht eingetreten. Von Seiten des Zweckverbandes Trinkwasserversorgung Kleine Kinzig liegt nun das Augenmerk auf einer Optimierung der Wasserkraftnutzung. Hierzu sind der Einsatz der Turbinen und die Bewirtschaftung des Speichers zu überdenken sowie geeignete Betriebsregeln zu entwickeln. …
Literature
[1]
go back to reference Eppler, A.: Die Talsperre Kleine Kinzig. Aulendorf/Bergatreute: Verlag Eppe GmbH, 2004. Eppler, A.: Die Talsperre Kleine Kinzig. Aulendorf/Bergatreute: Verlag Eppe GmbH, 2004.
[2]
go back to reference Giesecke, J.; Horlacher, H.-B.: Speicheranalyse für die Trinkwassertalsperre Kleine Kinzig. 1991 (unveröffentlicht). Giesecke, J.; Horlacher, H.-B.: Speicheranalyse für die Trinkwassertalsperre Kleine Kinzig. 1991 (unveröffentlicht).
Metadata
Title
Optimierung der Wasserkraftnutzung von einer Trinkwassertalsperre
Authors
Dipl.-Ing. Wolfgang Strasser
Univ. Prof. em. Dr.-Ing. Hans-B. Horlacher
Publication date
01-06-2015
Publisher
Springer Fachmedien Wiesbaden
Published in
WASSERWIRTSCHAFT / Issue 6/2015
Print ISSN: 0043-0978
Electronic ISSN: 2192-8762
DOI
https://doi.org/10.1007/s35147-015-0507-1

Other articles of this Issue 6/2015

WASSERWIRTSCHAFT 6/2015 Go to the issue

Rubriken

Aktuell