Skip to main content
Top

2018 | OriginalPaper | Chapter

Organisation und Prozesse der Bank-IT in der Digitalisierung

Author : Joachim Dorschel

Published in: Praxishandbuch Digital Banking

Publisher: Springer Fachmedien Wiesbaden

Activate our intelligent search to find suitable subject content or patents.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Wie jede größere Organisation sind auch Banken in Organisationseinheiten aufgeteilt. Eine Transformation, digital oder nicht, bringt ein Zusammenwirken unterschiedlicher Stakeholder mit sich. Die Organisationsstruktur und das Management organisationseinheitsübergreifender Aufgaben ist ein wichtiger Erfolgsfaktor für eine nachhaltige digitale Transformation .

Dont have a licence yet? Then find out more about our products and how to get one now:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Footnotes
1
Ich bedanke mich bei Herrn Alexander Franz, CIO der N26 Bank, Herr Dr. Markus Pertlwieser, CDO der Deutschen Bank Privat und Geschäftskunden, Herrn Dr. Martin Setzer, ehemaliger COO der Landesbank Baden-Württemberg und Herrn Karim Tsouli, CIO der Creditplus Bank AG für die wertvollen Anregungen bei der Erarbeitung dieses Kapitels.
 
2
Diese Form der Ressortzuständigkeit findet sich etwa bei der Deutschen Bank und der Commerzbank.
 
3
So bei der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW).
 
4
Die UniCredit Business Integrated Solutions (UBIS) mit Sitz in Mailand erbringt als zentrale Service-Einheit IT-Dienstleistungen für die UniCredit-Gruppe. Die Postbank Systems AG ist der zentrale IT-Dienstleister der Deutsche Postbank AG.
 
5
Die Deutsche Kreditbank DKB hat seit dem 01.01.2017 einen CDO, der zugleich einer von zwei Bereichsleitern IT der Bank ist. Die Deutsche Bank hat Chief Digital Officers für einzelne Unternehmensbereiche ernannt, u. a. den Bereich PB und CC. Dort wie auch bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau KfW ist der Chief Digital Office für die Leitung eines Innovations-Lab verantwortlich. Die HypoVereinsbank als Mitglied der UniCredit hat ihre Digitalisierungsstrategie ebenfalls bei einem Chief Digital Officer konzentriert.
 
6
AT7.2 Absatz 2 der MaRisk schreibt insbesondere vor, dass Banken eine IT-Berechtigungsvergabe einzurichten haben, die sicherstellt, dass jeder Mitarbeiter nur über die Rechte verfügt, die er für seine Tätigkeit benötigt. Diese Vorschrift wird teilweise so verstanden, dass in der Anwendungsentwicklung beschäftigte Mitarbeiter der IT keine Zugriffsrechte auf Produktionssystem haben dürfen.
 
7
Vgl. hierzu oben Seiten 87 f.
 
8
Vgl. hierzu auch das vorangehende.
 
9
Der zentrale IT-Dienstleister für die Deutschen Sparkassen ist die Finanz Informatik GmbH & Co. KG mit ihren Tochtergesellschaften (FI). Gesellschafter der FI sind die regionalen Sparkassen-Verbände. Bei den genossenschaftlichen Kreditinstituten gibt es zwei zentrale IT-Organisationen. Die Fiducia & GAD IT AG ist die zentrale IT-Organisation für die deutschen Volks- und Raiffeisenbanken. Aktionäre der Fiducia & GAD sind über diverse Beteiligungsgesellschaften die regionalen Genossenschaftsverbände. Für die Sparda-Banken ist die zentrale IT-Organisation die Sparda-Datenverarbeitung eG (SDV). Eigentümer der SDV sind die 12 Deutschen Sparda-Banken.
 
10
Ein Beispiel für eine ausgeprägte Divisionalisierung ist die Deutsche Bank, welche in drei Divisionen aufgeteilt ist: Corporate- und Investmentbank, Privat- und Commercial-Bank und Deutsche Asset-Management, vgl. https://​annualreport.​deutsche-bank.​com/​2016/​ar/​management-report/​outlook/​business-segments.​html Datum des Zugriffs: 06.11.2017.
 
11
Vgl. hierzu das Imagevideo unter https://​www.​youtube.​com/​watch?​v=​NcB0ZKWAPA0. Datum des letzten Aufrufs: 06.11.2017.
 
12
vgl. hierzu Seite 120.
 
13
hierzu Seiten 115 ff.
 
14
hierzu Seiten 54 ff.
 
15
agilemanifesto.org, Datum des Zugriffs: 06.11.2017.
 
16
spotify.com. Datum des Zugriffs: 06.11.2017.
 
17
vgl. BSI Grundschutzkataloge, G2.108 für SAP-Systeme.
 
18
vgl. oben Seite 113 ff.
 
19
BaFin-Rundschreiben 4/2015 (BA), Geschäftszeichen BA 57-K 3142–2013/0017.
 
Literature
go back to reference Alt R, Puschmann T (2016) Digitalisierung der Finanzindustrie. Springer, BerlinCrossRef Alt R, Puschmann T (2016) Digitalisierung der Finanzindustrie. Springer, BerlinCrossRef
go back to reference Baumann J (2015) DevOps Light: DevOps in regulierten Umgebungen, OBJEKTSpektrum 06/2015 Baumann J (2015) DevOps Light: DevOps in regulierten Umgebungen, OBJEKTSpektrum 06/2015
go back to reference Book M, Volker G, Striemer R (2017) Erfolgreiche agile Projekte. Springer, BerlinCrossRef Book M, Volker G, Striemer R (2017) Erfolgreiche agile Projekte. Springer, BerlinCrossRef
go back to reference Braun U (2016) Kommentierung zu § 25a KWG. In: Boos K-H, Fischer R, Schulte-Mattler H (Hrsg) Kommentar zu Kreditwesengesetz, 5. Aufl. Beck, München (VO (EU) Nr. 575/2013 (CRR) und Ausführungsvorschriften) Braun U (2016) Kommentierung zu § 25a KWG. In: Boos K-H, Fischer R, Schulte-Mattler H (Hrsg) Kommentar zu Kreditwesengesetz, 5. Aufl. Beck, München (VO (EU) Nr. 575/2013 (CRR) und Ausführungsvorschriften)
go back to reference Daum M, Häberle O, Lischka I, Krcmar H (2004) “The Chief Information Officer in Germany – Some Empirical Findings”, ECIS 2004 Proceedings Daum M, Häberle O, Lischka I, Krcmar H (2004) “The Chief Information Officer in Germany – Some Empirical Findings”, ECIS 2004 Proceedings
go back to reference Fröschle H-P (2014) Damit zusammenwächst, was zusammengehört, HMD 51 Fröschle H-P (2014) Damit zusammenwächst, was zusammengehört, HMD 51
go back to reference Gadatsch A, Mangiapane M (2017) IT-Sicherheit. Springer Fachmedien, WiesbadenCrossRef Gadatsch A, Mangiapane M (2017) IT-Sicherheit. Springer Fachmedien, WiesbadenCrossRef
go back to reference Gehrckens HM (2016) Agilität im Kontext der digitalen Transformation – Kernanforderung an die Organisation von morgen. In: Heinemann G, Gehrckens HM, Wolters U (Hrsg) Digitale Transformation oder digitale Disruption im Handel. Springer Fachmedien, Wiesbaden Gehrckens HM (2016) Agilität im Kontext der digitalen Transformation – Kernanforderung an die Organisation von morgen. In: Heinemann G, Gehrckens HM, Wolters U (Hrsg) Digitale Transformation oder digitale Disruption im Handel. Springer Fachmedien, Wiesbaden
go back to reference Held H. (2015) Agil oder klassisch – für jedes Projekt das passende Vorgehen finden, Projektmagazin 1/2015 Held H. (2015) Agil oder klassisch – für jedes Projekt das passende Vorgehen finden, Projektmagazin 1/2015
go back to reference Holtschke B, Heier H, Hummel T (2009) Die Zukunft der IT-Organisation. Quo vadis CIO?. Springer, Berlin Holtschke B, Heier H, Hummel T (2009) Die Zukunft der IT-Organisation. Quo vadis CIO?. Springer, Berlin
go back to reference Jentsch C, Schlosser F, Beimborn D (2014) From strategic to operational collaborations: The divergent Nature of business/IT shared understanding. Proceedings of the 20th Americas Conference on Information Systems (AMCIS), Savannah (GA) Jentsch C, Schlosser F, Beimborn D (2014) From strategic to operational collaborations: The divergent Nature of business/IT shared understanding. Proceedings of the 20th Americas Conference on Information Systems (AMCIS), Savannah (GA)
go back to reference Kelker P (2016) Nach „Agile“ kommt „DevOps“: Banken-IT auf den Spuren der Internetfirmen, die bank 07/2016 Kelker P (2016) Nach „Agile“ kommt „DevOps“: Banken-IT auf den Spuren der Internetfirmen, die bank 07/2016
go back to reference Kokert J, Held M (2013) IT-Sicherheit: Erwartungen der Bankenaufsicht. BaFin Journal November 2013, Kokert J, Held M (2013) IT-Sicherheit: Erwartungen der Bankenaufsicht. BaFin Journal November 2013,
go back to reference Koch P, Ahlemann F, Urbach N (2016) Die innovative IT-Organisation in der Digitalen Transformation. In: Helmke S, Uebel M (Hrsg) Managementorientiertes IT-Controlling und IT-Governance. Springer Fachmedien, Wiesbaden Koch P, Ahlemann F, Urbach N (2016) Die innovative IT-Organisation in der Digitalen Transformation. In: Helmke S, Uebel M (Hrsg) Managementorientiertes IT-Controlling und IT-Governance. Springer Fachmedien, Wiesbaden
go back to reference Kopper A, Westner M, Strahringer S (2017) Kontrollierte Nutzung von Schatten-IT. HMD Praxis der Wirtschaftsinformatik 54(1):97–110CrossRef Kopper A, Westner M, Strahringer S (2017) Kontrollierte Nutzung von Schatten-IT. HMD Praxis der Wirtschaftsinformatik 54(1):97–110CrossRef
go back to reference Leffingwell D (2011) Agile software requirements: lean requirements practices for teams, programs, and the enterprise. Wesley, Massachusetts Leffingwell D (2011) Agile software requirements: lean requirements practices for teams, programs, and the enterprise. Wesley, Massachusetts
go back to reference Lemke C, Brenner W, Kirchner K (2017) Einführung in die Wirtschaftsinformatik, Bd 2. Gestalten des digitalen Zeitalters. Springer, BerlinCrossRef Lemke C, Brenner W, Kirchner K (2017) Einführung in die Wirtschaftsinformatik, Bd 2. Gestalten des digitalen Zeitalters. Springer, BerlinCrossRef
go back to reference Maximini D (2013) Scrum – Einführung in der Unternehmenspraxis. Springer-Verlag, BerlinCrossRef Maximini D (2013) Scrum – Einführung in der Unternehmenspraxis. Springer-Verlag, BerlinCrossRef
go back to reference Nissen V, Tremer F (2017) Zum Status Quo im Business-IT-Alignment: Ergebnisse einer Studie unter deutschen IT Top Managern. In: Reinheimer S, Robra-Bissantz S (Hrsg) Business-IT-Alignment, Springer Fachmedien, Wiesbaden Nissen V, Tremer F (2017) Zum Status Quo im Business-IT-Alignment: Ergebnisse einer Studie unter deutschen IT Top Managern. In: Reinheimer S, Robra-Bissantz S (Hrsg) Business-IT-Alignment, Springer Fachmedien, Wiesbaden
go back to reference Nissen V, Termer F, Petsch M, Müllerleie T, Koch M (2017) und Anforderungen an den CIO – ein Vergleich zwischen Privatwirtschaft und öffentlicher Verwaltung. In: Reinheimer S, Robra-Bissantz S (Hrsg) Business-IT-Alignment. Springer Fachmedien, Wiesbaden Nissen V, Termer F, Petsch M, Müllerleie T, Koch M (2017) und Anforderungen an den CIO – ein Vergleich zwischen Privatwirtschaft und öffentlicher Verwaltung. In: Reinheimer S, Robra-Bissantz S (Hrsg) Business-IT-Alignment. Springer Fachmedien, Wiesbaden
go back to reference Opelt A, Gloger B, Pfarl W, Mittermayr R (2014) Der agile Festpreis: Leitfaden für wirklich erfolgreiche IT-Projekt-Verträge. Hanser, MünchenCrossRef Opelt A, Gloger B, Pfarl W, Mittermayr R (2014) Der agile Festpreis: Leitfaden für wirklich erfolgreiche IT-Projekt-Verträge. Hanser, MünchenCrossRef
go back to reference Rütten F, Voigt M (2017) Digital Effectiveness – der Weg von der Factory IT zur Right-Speed IT, Wirtschaftsinformatik & Management 2/2017 Rütten F, Voigt M (2017) Digital Effectiveness – der Weg von der Factory IT zur Right-Speed IT, Wirtschaftsinformatik & Management 2/2017
go back to reference Singh A, Barthel P, Hess T (2017) Der CDO als Komplement zum CIO. Wirtschaftsinformatik & Management, 1/2017 Singh A, Barthel P, Hess T (2017) Der CDO als Komplement zum CIO. Wirtschaftsinformatik & Management, 1/2017
go back to reference Samulat P (2017) Aufrüsten für die digitale Zukunft. Die Digitalisierung der Welt. Springer Fachmedien, WiesbadenCrossRef Samulat P (2017) Aufrüsten für die digitale Zukunft. Die Digitalisierung der Welt. Springer Fachmedien, WiesbadenCrossRef
go back to reference Söllner D (2017) DevOps in der Praxis – Handlungsfelder für eine erfolgreiche Zusammenarbeit von Entwicklung und Betrieb. HMD Praxis der Wirtschaftsinformatik 54(2):189–204CrossRef Söllner D (2017) DevOps in der Praxis – Handlungsfelder für eine erfolgreiche Zusammenarbeit von Entwicklung und Betrieb. HMD Praxis der Wirtschaftsinformatik 54(2):189–204CrossRef
go back to reference Urbach N, Ahlemann F (2016) IT-Management im Zeitalter der Digitalisierung. Springer, BerlinCrossRef Urbach N, Ahlemann F (2016) IT-Management im Zeitalter der Digitalisierung. Springer, BerlinCrossRef
go back to reference Weinreich U (2017) Braucht man einen Chief Digital Officer, wenn man Digitale Transformation ernst nimmt? Wirtschaftsinformatik & Management 1/2017 Weinreich U (2017) Braucht man einen Chief Digital Officer, wenn man Digitale Transformation ernst nimmt? Wirtschaftsinformatik & Management 1/2017
go back to reference Wagner H-T, Beimborn D, Weitzel, T (2014) How social capital among information technology and business units drives operational alignment and IT business value. J Manage Inf Sys 31(1):241–272 Wagner H-T, Beimborn D, Weitzel, T (2014) How social capital among information technology and business units drives operational alignment and IT business value. J Manage Inf Sys 31(1):241–272
go back to reference Zarnekow R, Brenner W, Pilgram U (2005) Integriertes Informationsmanagement. Springer, Berlin Zarnekow R, Brenner W, Pilgram U (2005) Integriertes Informationsmanagement. Springer, Berlin
Metadata
Title
Organisation und Prozesse der Bank-IT in der Digitalisierung
Author
Joachim Dorschel
Copyright Year
2018
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-18890-0_6