Skip to main content
Top

30-11-2023 | Personalmanagement | Im Fokus | Article

Weniger offene Jobs für Finance-Experten im Herbst

Author: Sylvia Meier

1:30 min reading time

Activate our intelligent search to find suitable subject content or patents.

search-config
print
PRINT
insite
SEARCH
loading …

Im Finance-Bereich sind im dritten Quartal 2023 weniger Fachkräfte von den Unternehmen gesucht worden als im Sommer, zeigen Daten von Hays. Doch die Zahl ausgeschriebener Stellen liegt auf einem hohen Niveau.

Im dritten Quartal 2023 ist der Hays Fachkräfte-Index Finance gegenüber dem Vorquartal um 18 Prozentpunkte auf 118 Prozent gesunken. Im ersten Jahresviertel erzielten die Stellenausschreibungen in diesem Bereich noch Rekordwerte. Finance-Experten drohen aber nicht zwangsläufig schlechtere Karriereaussichten. Obwohl der Index leicht rückläufig ist, gehört der aktuelle Wert seit 2015 immer noch zu den höchsten, die bislang erzielt wurden.

Leichter Rückgang in fast allen Positionen

Der Rückgang wurde für fast alle untersuchten Positionen festgestellt. Besonders deutlich zeigt sich dies für Tax-Manager (minus 41 Prozentpunkte auf 226 Prozent) und Controller (minus 29 Prozentpunkte auf 124 Prozent). Allerdings sind bei den genannten Jobs die Indexwerte überdurchschnittlich hoch. Unternehmen sind weiterhin in diesen Bereichen auf der Suche nach Fachkräften.

Compliance Manager sind mit 206 Prozent ebenfalls gefragte Mitarbeiter. Etwas mehr Stellen als noch im Vorquartal sind für Wirtschaftsprüfer (plus acht Prozentpunkte) ausgeschrieben worden, wie die Gesamtübersicht zeigt: 

Ein Plus an frisch ausgeschriebenen Jobs gab es unter den Versicherungsgesellschaften und anderen Finanzdienstleistern. In anderen Branchen ging die Zahl der Stellenangebote zurück.

Kräftiges Plus gegenüber dem Vorjahr

Auch wenn die aktuellen Daten rückläufig sind, zeigt der Vergleich mit dem Vorjahresquartal, dass Unternehmen ihren Finance-Bereich besonders häufig mit folgenden Fachleuten aufstocken: 

  • Tax-Manager (plus 40 Prozentpunkte),
  • Finanzbuchhalter (plus 31 Prozentpunkte) und
  • Wirtschaftsprüfer (plus 29 Prozentpunkte).

Zum Index: Der Hays-Fachkräfte-Index basiert auf einer quartalsweisen Auswertung der Index Internet und Mediaforschung für Hays. Es werden für die Analyse Stellenanzeigen der meistfrequentierten Online-Jobbörsen, der Tageszeitungen und des Business-Netzwerks Xing miteinbezogen. Den Referenzwert von 100 bildet das erste Quartal 2015.

print
PRINT

Related topics

Background information for this content