Skip to main content
Top

2022 | OriginalPaper | Chapter

3. Personalmarketing: Gestaltung der Arbeitgeberattraktivität

Author : Stefan Huf

Published in: Personalmanagement

Publisher: Springer Fachmedien Wiesbaden

Activate our intelligent search to find suitable subject content or patents.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Im Personalmarketing erfolgt die zielgerichtete Beeinflussung der Arbeitgeberattraktivität. Attraktive Arbeitgeber sind Unternehmen, die eine hohe Anziehungskraft auf potenzielle Mitarbeiter und eine hohe Bindungskraft auf aktuelle Mitarbeiter ausüben.
Die zielgerichtete Beeinflussung der Arbeitgeberattraktivität erfolgt im Personalmarketing durch die Bildung und Positionierung einer Arbeitgebermarke (Employer Branding).

Dont have a licence yet? Then find out more about our products and how to get one now:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Literature
go back to reference Ambler T, Barrow S (1996) The employer brand. The Journal of Brand Management 3: 185–206CrossRef Ambler T, Barrow S (1996) The employer brand. The Journal of Brand Management 3: 185–206CrossRef
go back to reference Backhaus K, Tikoo S (2004) Conceptualizing and researching employer branding. Career Development International 9: 501–517CrossRef Backhaus K, Tikoo S (2004) Conceptualizing and researching employer branding. Career Development International 9: 501–517CrossRef
go back to reference Barney J (1991) Firm resources and sustained competitive advantage. Journal of Management 17: 99–120CrossRef Barney J (1991) Firm resources and sustained competitive advantage. Journal of Management 17: 99–120CrossRef
go back to reference Böttger E (2012) Employer Branding. Verhaltenstheoretische Analysen als Grundlage für die identitätsorientierte Führung von Arbeitgebermarken. Gabler, Wiesbaden Böttger E (2012) Employer Branding. Verhaltenstheoretische Analysen als Grundlage für die identitätsorientierte Führung von Arbeitgebermarken. Gabler, Wiesbaden
go back to reference Huf S (2007) Arbeitgeberattraktivität und Arbeitgeberrankings: Wer ist der Attraktivste im Land? Personalführung 40 (12): 58–63 Huf S (2007) Arbeitgeberattraktivität und Arbeitgeberrankings: Wer ist der Attraktivste im Land? Personalführung 40 (12): 58–63
go back to reference Lievens F, Highouse S (2003) The relation of instrumental and symbolic attributes to a company’s attractiveness as an employer. Personnel Psychology 56: 75–102CrossRef Lievens F, Highouse S (2003) The relation of instrumental and symbolic attributes to a company’s attractiveness as an employer. Personnel Psychology 56: 75–102CrossRef
go back to reference Lievens F, Slaughter JE (2016) Employer Image and Employer Branding. What we know and what we need to know. Annual Review of Organizational Psychology and Organizational Behavior 3: 407–440CrossRef Lievens F, Slaughter JE (2016) Employer Image and Employer Branding. What we know and what we need to know. Annual Review of Organizational Psychology and Organizational Behavior 3: 407–440CrossRef
go back to reference Petkovic M (2008) Employer Branding. Ein markenpolitischer Ansatz zur Schaffung von Präferenzen bei der Arbeitgeberwahl. 2. Aufl. Hampp, Mering Petkovic M (2008) Employer Branding. Ein markenpolitischer Ansatz zur Schaffung von Präferenzen bei der Arbeitgeberwahl. 2. Aufl. Hampp, Mering
go back to reference Scholz C, Scholz, TM (2019) Grundzüge des Personalmanagements. 3. Aufl. Vahlen, MünchenCrossRef Scholz C, Scholz, TM (2019) Grundzüge des Personalmanagements. 3. Aufl. Vahlen, MünchenCrossRef
go back to reference Torrington D et al. (2020) Human Resource Management. 11. Aufl. Pearson, Harlow Torrington D et al. (2020) Human Resource Management. 11. Aufl. Pearson, Harlow
go back to reference Trost A (Hrsg) (2013) Employer Branding. 2. Aufl. Luchterhand, Köln Trost A (Hrsg) (2013) Employer Branding. 2. Aufl. Luchterhand, Köln
go back to reference Trost A (2018) Neue Personalstrategien zwischen Stabilität und Agilität. Springer Gabler, BerlinCrossRef Trost A (2018) Neue Personalstrategien zwischen Stabilität und Agilität. Springer Gabler, BerlinCrossRef
Metadata
Title
Personalmarketing: Gestaltung der Arbeitgeberattraktivität
Author
Stefan Huf
Copyright Year
2022
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-37538-6_3

Premium Partner