Skip to main content
Top

2022 | OriginalPaper | Chapter

Podcasts und regionale Verlagsmedien – eine tragfähige Symbiose?

Authors : Nadine Lindstädt-Dreusicke, Yasmin Merz

Published in: Brand Evolution

Publisher: Springer Fachmedien Wiesbaden

Activate our intelligent search to find suitable subject content or patents.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Regionale Tageszeitungen sind durch Digitalisierung, Medienkonvergenz und ein daraus resultierendes stark verändertes Nutzungsverhalten von sowohl Rezipienten als auch Werbetreibenden seit etlichen Jahren vor große Herausforderungen gestellt. Dies macht nachhaltige Veränderungen und Anpassungen im Produktportfolio (weiter) erforderlich. An Nachfrage und Relevanz für regionale und lokale Berichterstattung fehlt es nicht, wie auch die Corona-Pandemie noch einmal deutlich aufzeigt, allerdings verändern sich die präferierten Ausspielungswege zum Konsum eben dieser Inhalte. Gleichzeitig weist der Podcast-Markt einen regelrechten Boom auf – steigende Nutzungszahlen und daraus folgernd auch eine hohe Attraktivität bei den Werbetreibenden sind zu beobachten. Eine Chance für regionale Zeitungsverlage? Der nachfolgende Artikel erarbeitet die Relevanz von Podcasts konkret für regionale Tageszeitungsverlage und begründet, warum der Podcast ein ideales Medium ist, um das Produktportfolio der Verlage zu erweitern, den Regional- und Lokaljournalismus zu stützen und somit regionale Zeitungsmarken zu stärken.

Dont have a licence yet? Then find out more about our products and how to get one now:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Footnotes
1
Ein ähnliches Phänomen ließ sich bereits etliche Jahre zuvor in den USA beobachten, als Jeff Bezos, CEO von Amazon, in 2013 als Privatperson die Washington Post für eine Kaufsumme von 250 Millionen US-Dollar übernahm (Rentz, 2013).
 
2
Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsneutrale Differenzierung verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung grundsätzlich für alle Geschlechter. Die verkürzte Sprachform beinhaltet keine Wertung.
 
3
Im Laufe der Zeit hat sich der weniger irreführende Terminus der Plattformökonomie bzw. Plattformmärkte durchgesetzt, da prinzipiell jeder Markt zwei Marktseiten (Angebot und Nachfrage) hat, während hier auf zwei Nachfrageseiten abgestellt wird.
 
4
Für medienspezifische Literatur zur Plattformökonomie siehe u. a. Anderson und Gabszewicz (2006); Dewenter und Haucap (2009); Budzinski und Lindstädt (2010); Lindstädt (2010); Seamans und Zhu (2010); Gabszewicz et al. (2015).
 
5
Nicht berücksichtigt sind hier die Haushaltsabgabe für ARD und Deutschlandradio (Goldhammer & Birkel, 2020).
 
6
Anders als der Markt für Musicstreamingdienste, bei dem die Werbefinanzierung einen vergleichsweise geringen Stellenwert hat – so generiert Spotify 90 Prozent seiner Umsätze über seine userfinanzierten Abomodelle und lediglich 10 Prozent über Werbeerlöse (Goldhammer & Birkel, 2020, S. 42).
 
7
Weltweit wies Spotify im Dezember 2020 ein Angebot von 1,9 Mio. Podcast auf, verglichen mit knapp 500.000 in 2019 (Spotify, 2020).
 
8
OMR (2021) weist dabei etwas mehr männliche Nutzer (rund 60 Prozent) auf.
 
9
Die Unterwegs-Nutzung wird vor allem durch die gesunkenen Kosten der mobilen Datennutzung und entsprechender Angebote von Datenflatrates in Mobilfunkverträgen sowie der Downloadmöglichkeit von Podcasts weiter gestärkt.
 
10
Die gelisteten Zeitungen sind die Folgenden: Allgäuer Zeitung, Ärzte Zeitung, Augsburger Allgemeine, Berliner Morgenpost, Berliner Zeitung, Bremer Nachrichten, Darmstädter Echo, der Freitag, Der Tagesspiegel, Emder Zeitung, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Halterner Zeitung, Hamburger Abendblatt, Handelsblatt, Heidenheimer Zeitung, Hersbrucker Zeitung, Hildesheimer Allgemeine Zeitung, Märkische Allgemeine, Mittelbayerische Zeitung, Neue Osnabrücker Zeitung, Neue Rhein/Ruhr Zeitung, Nordkurier, Nürnberger Nachrichten, Rheinische Post, Ruhr Nachrichten, Sächsische Zeitung, Schwäbische Zeitung, Solinger Tageblatt, Stuttgarter Nachrichten, Stuttgarter Zeitung, Südkurier, Weser Kurier, Westfalenpost (BDZV, 2021). Die Hamburger Morgenpost ist hier noch nicht mit einem Podcast-Angebot gelistet, bietet mittlerweile aber ebenfalls Podcasts an. Es gilt daher zu berücksichtigen, dass der Markt einer hohen Dynamik unterliegt und weiterhin neue Podcasts von Verlagen hinzukommen, die möglicherweise noch nicht aufgelistet sind.
 
Literature
go back to reference Althans, J. (2005). Management im Zeitschriftenverlag – Zentrale Entscheidungstatbestände. Medienwirtschaft, 2(2), 75–86. Althans, J. (2005). Management im Zeitschriftenverlag – Zentrale Entscheidungstatbestände. Medienwirtschaft, 2(2), 75–86.
go back to reference Anderson, S. P., & Gabszewicz, J. J. (2006). The media and advertising: A tale of two-sided markets. In V. A. Ginsburgh & D. Throsby (Hrsg.), Handbook of the economics of art and culture (S. 567–614). North Holland. Anderson, S. P., & Gabszewicz, J. J. (2006). The media and advertising: A tale of two-sided markets. In V. A. Ginsburgh & D. Throsby (Hrsg.), Handbook of the economics of art and culture (S. 567–614). North Holland.
go back to reference BDZV. (2020c). Zeitungszahlen 2020. Der Branchenbericht des BDZV. relevant, das Magazin des Bundesverbands Digitalpublisher und Zeitungsverleger, Nr. 2/2020, 46–75. BDZV. (2020c). Zeitungszahlen 2020. Der Branchenbericht des BDZV. relevant, das Magazin des Bundesverbands Digitalpublisher und Zeitungsverleger, Nr. 2/2020, 46–75.
go back to reference Bode, P. (2010). Markenmanagement in Medienunternehmen Ansatzpunkte zur Professionalisierung der strategischen Führung von Medienmarken. Gabler. Bode, P. (2010). Markenmanagement in Medienunternehmen Ansatzpunkte zur Professionalisierung der strategischen Führung von Medienmarken. Gabler.
go back to reference Breunig, C., Handel, M., & Kessler, B. (2020). Massenkommunikation 1964–2020: Mediennutzung im Langzeitvergleich, Ergebnisse der ARD/ZDF-Langzeitstudie. Media Perspektiven, 2020(7–8), 410–432. Breunig, C., Handel, M., & Kessler, B. (2020). Massenkommunikation 1964–2020: Mediennutzung im Langzeitvergleich, Ergebnisse der ARD/ZDF-Langzeitstudie. Media Perspektiven, 2020(7–8), 410–432.
go back to reference Budzinski, O., & Lindstädt, N. (2010). Neuere Entwicklungen in der Medienökonomik: Das Konzept mehrseitiger Märkte. Wirtschaftswissenschaftliches Studium – WiSt, 2010(9), 436–443.CrossRef Budzinski, O., & Lindstädt, N. (2010). Neuere Entwicklungen in der Medienökonomik: Das Konzept mehrseitiger Märkte. Wirtschaftswissenschaftliches Studium – WiSt, 2010(9), 436–443.CrossRef
go back to reference Bull, G. (2005). Podcasting and the long tail. Learning and Leading with Technology, 33(3), 24–25. Bull, G. (2005). Podcasting and the long tail. Learning and Leading with Technology, 33(3), 24–25.
go back to reference Dal Zotto, C., & Lugmayr, A. (2016). Media convergence as evolutionary process. In A. Lugmayr & C. Dal Zotto (Hrsg.), Media convergence handbook (2. Aufl., S. 3–16). Springer.CrossRef Dal Zotto, C., & Lugmayr, A. (2016). Media convergence as evolutionary process. In A. Lugmayr & C. Dal Zotto (Hrsg.), Media convergence handbook (2. Aufl., S. 3–16). Springer.CrossRef
go back to reference Deck, R., & Meyer-Tippach, S. (2020). Online-Audio dreht auf. In: die medienanstalten – ALM GbR (Hrsg.), Digitalisierungsbericht 2020 Audio, 31–46. Deck, R., & Meyer-Tippach, S. (2020). Online-Audio dreht auf. In: die medienanstalten – ALM GbR (Hrsg.), Digitalisierungsbericht 2020 Audio, 31–46.
go back to reference Dewenter, R., & Haucap, J. (2009). Wettbewerb als Aufgabe und Problem auf Medienmärkten: Fallstudien aus Sicht der ‚Theorie zweiseitiger Märkte‘. In D. Wentzel (Hrsg.), Medienökonomik: Theoretische Grundlagen und ordnungspolitische Gestaltungsalternativen, Schriften zu Ordnungsfragen der Wirtschaft (Bd. 89, S. 36–37). Lucius & Lucius. Dewenter, R., & Haucap, J. (2009). Wettbewerb als Aufgabe und Problem auf Medienmärkten: Fallstudien aus Sicht der ‚Theorie zweiseitiger Märkte‘. In D. Wentzel (Hrsg.), Medienökonomik: Theoretische Grundlagen und ordnungspolitische Gestaltungsalternativen, Schriften zu Ordnungsfragen der Wirtschaft (Bd. 89, S. 36–37). Lucius & Lucius.
go back to reference Dewenter, R., & Rösch, J. (2015). Einführung in die neue Ökonomie der Medienmärkte – Eine wettbewerbsökonomische Betrachtung aus Sicht der Theorie der zweiseitigen Märkte. Springer Gabler. Dewenter, R., & Rösch, J. (2015). Einführung in die neue Ökonomie der Medienmärkte – Eine wettbewerbsökonomische Betrachtung aus Sicht der Theorie der zweiseitigen Märkte. Springer Gabler.
go back to reference Domenichini, B. (2018). Formen und Wirkungsweise von Werbung in Podcasts. Ergebnisse einer empirischen Studie. Media Perspektiven, 2018(12), 583–586. Domenichini, B. (2018). Formen und Wirkungsweise von Werbung in Podcasts. Ergebnisse einer empirischen Studie. Media Perspektiven, 2018(12), 583–586.
go back to reference Domenichini, B. (2020). Radio, Musik und Podcasts im digitalen Transformationsprozess, Audioversum-Studie 2020. Media Perspektiven, 2020(2), 53–61. Domenichini, B. (2020). Radio, Musik und Podcasts im digitalen Transformationsprozess, Audioversum-Studie 2020. Media Perspektiven, 2020(2), 53–61.
go back to reference Evans, D. S. (2002). The antitrust economics of two-sided markets (S. 1–73). AEI-Brookings Joint Center for Regulatory Studies. Evans, D. S. (2002). The antitrust economics of two-sided markets (S. 1–73). AEI-Brookings Joint Center for Regulatory Studies.
go back to reference Evans, D. S. (2003). Some empirical aspects of multi-sided platform industries. Review of Network Economics, 2(3), 191–209.CrossRef Evans, D. S. (2003). Some empirical aspects of multi-sided platform industries. Review of Network Economics, 2(3), 191–209.CrossRef
go back to reference Frees, B., Kupferschmitt, T., & Müller, T. (2019). ARD/ZDF Massenkommunikation Trends 2019: Non-lineare Mediennutzung nimmt zu, Ergebnisse der repräsentativen Studie im Intermediavergleich. Media Perspektiven, 2019(7–8), 314–333. Frees, B., Kupferschmitt, T., & Müller, T. (2019). ARD/ZDF Massenkommunikation Trends 2019: Non-lineare Mediennutzung nimmt zu, Ergebnisse der repräsentativen Studie im Intermediavergleich. Media Perspektiven, 2019(7–8), 314–333.
go back to reference Gabszewicz, J. J., Resende, J., & Sonnac, N. (2015). Media as multi-sided platforms. In R. G. Picard & S. S. Wildman (Hrsg.), Handbook on the economics of the media (S. 3–35). Edward Elgar Publishing. Gabszewicz, J. J., Resende, J., & Sonnac, N. (2015). Media as multi-sided platforms. In R. G. Picard & S. S. Wildman (Hrsg.), Handbook on the economics of the media (S. 3–35). Edward Elgar Publishing.
go back to reference Gleich, U., & Puffer, H. (2019). Soziale und gesellschaftspolitische Funktionen regionaler Berichterstattung, Studienüberblick zum Bedürfnis nach Medieninhalten aus der eigenen Region. Media Perspektiven, 2019(1), 5–10. Gleich, U., & Puffer, H. (2019). Soziale und gesellschaftspolitische Funktionen regionaler Berichterstattung, Studienüberblick zum Bedürfnis nach Medieninhalten aus der eigenen Region. Media Perspektiven, 2019(1), 5–10.
go back to reference Goldhammer, K., & Birkel, M. (2020). Audio auf der Überholspur. Das neue Leitmedium. MedienWirtschaft, 2020(2–3), 37–48. Goldhammer, K., & Birkel, M. (2020). Audio auf der Überholspur. Das neue Leitmedium. MedienWirtschaft, 2020(2–3), 37–48.
go back to reference Gustafsson, K. E. (1978). The circulation spiral and the principle of household coverage. Scandinavian Economic History Review, 26(1), 1–14.CrossRef Gustafsson, K. E. (1978). The circulation spiral and the principle of household coverage. Scandinavian Economic History Review, 26(1), 1–14.CrossRef
go back to reference Hölig, S., & Hasebrink U. (2019). Reuters Institute Digital News Report 2019, Ergebnisse für Deutschland. Leibniz-Institut für Medienforschung, Hans-Bredow-Institut (HBI), Arbeitspapiere des HBI, Nr. 47, Juni 2019, 1–55. Hölig, S., & Hasebrink U. (2019). Reuters Institute Digital News Report 2019, Ergebnisse für Deutschland. Leibniz-Institut für Medienforschung, Hans-Bredow-Institut (HBI), Arbeitspapiere des HBI, Nr. 47, Juni 2019, 1–55.
go back to reference Homburg, C. (2017). Marketingmanagement: Strategie – Instrumente – Umsetzung – Unternehmensführung (6. Aufl.). Springer Gabler. Homburg, C. (2017). Marketingmanagement: Strategie – Instrumente – Umsetzung – Unternehmensführung (6. Aufl.). Springer Gabler.
go back to reference Huber, F., Matthes, I., & Stenneken, N. (2008). Unternehmens-Podcasting – Eine empirische Analyse ausgewählter Erfolgsfaktoren. Gabler Edition Wissenschaft. Huber, F., Matthes, I., & Stenneken, N. (2008). Unternehmens-Podcasting – Eine empirische Analyse ausgewählter Erfolgsfaktoren. Gabler Edition Wissenschaft.
go back to reference Klarmann, M. (2007). Organisation von Marketing und Vertrieb in Zeitschriftenverlagen: Status Quo und aktuelle Entwicklungen. Marketing Review St. Gallen, 24(1), 38–41. Klarmann, M. (2007). Organisation von Marketing und Vertrieb in Zeitschriftenverlagen: Status Quo und aktuelle Entwicklungen. Marketing Review St. Gallen, 24(1), 38–41.
go back to reference Knobloch, H., von zur Mühlen, B., & Zimper, M. (2020). Wir müssen reden – Die Podcast-Story. MedienWirtschaft, 2020(2–3), 49–64.CrossRef Knobloch, H., von zur Mühlen, B., & Zimper, M. (2020). Wir müssen reden – Die Podcast-Story. MedienWirtschaft, 2020(2–3), 49–64.CrossRef
go back to reference Kupferschmitt, T., & Müller, T. (2020). ARD/ZDF-Massenkommunikation 2020: Mediennutzung im Intermediavergleich, Aktuelle Ergebnisse der repräsentativen Langzeitstudie. Media Perspektiven, 2020(7–8), 390–409. Kupferschmitt, T., & Müller, T. (2020). ARD/ZDF-Massenkommunikation 2020: Mediennutzung im Intermediavergleich, Aktuelle Ergebnisse der repräsentativen Langzeitstudie. Media Perspektiven, 2020(7–8), 390–409.
go back to reference Lindstädt, N. (2010). Multisided Media Markets: Applying the theory of multisided markets to media markets. Zeitschrift für Wettbewerbsrecht ZWeR, 2010(1), 53–80.CrossRef Lindstädt, N. (2010). Multisided Media Markets: Applying the theory of multisided markets to media markets. Zeitschrift für Wettbewerbsrecht ZWeR, 2010(1), 53–80.CrossRef
go back to reference Lindstädt, N., & Budzinski, O. (2012). Newspaper vs. online advertising – Is there a niche for newspapers in modern advertising markets? (Ilmenau economics discussion papers, Vol. 17, No. 73). Lindstädt, N., & Budzinski, O. (2012). Newspaper vs. online advertising – Is there a niche for newspapers in modern advertising markets? (Ilmenau economics discussion papers, Vol. 17, No. 73).
go back to reference Lindstädt-Dreusicke, N., & Budzinski, O. (2020). The video-on-demand market in Germany – Dynamics, market structure and the (special) role of YouTube. Journal of Media Management and Entrepreneurship, 2(1), 108–123.CrossRef Lindstädt-Dreusicke, N., & Budzinski, O. (2020). The video-on-demand market in Germany – Dynamics, market structure and the (special) role of YouTube. Journal of Media Management and Entrepreneurship, 2(1), 108–123.CrossRef
go back to reference Mai, L., Meinzer, N., & Schröter, C. (2019). Radio- und Audionutzung 2019, Standortbestimmung anhand der Studienreihen ARD/ZDF-Massenkommunikation Trends und der ARD/ZDF-Onlinestudie. Media Perspektiven, 2019(09), 406–420. Mai, L., Meinzer, N., & Schröter, C. (2019). Radio- und Audionutzung 2019, Standortbestimmung anhand der Studienreihen ARD/ZDF-Massenkommunikation Trends und der ARD/ZDF-Onlinestudie. Media Perspektiven, 2019(09), 406–420.
go back to reference Merkel, C., & Wormer, H. (2014). Wie regional muss regional sein? Eine Rezipientenbefragung zum Faktor „Nähe“ in der Wissenschaftsberichterstattung. Publizistik, 59(1), 5–25.CrossRef Merkel, C., & Wormer, H. (2014). Wie regional muss regional sein? Eine Rezipientenbefragung zum Faktor „Nähe“ in der Wissenschaftsberichterstattung. Publizistik, 59(1), 5–25.CrossRef
go back to reference Meyer-Lucht, R. (2003). Sinkende Auflagen, Einbrüche im Anzeigengeschäft, Konkurrent Internet. Die Krise auf dem deutschen Tageszeitungsmarkt. Analysen der Friedrich-Ebert-Stiftung zur Informationsgesellschaft. Berlin, 9, 2003. Meyer-Lucht, R. (2003). Sinkende Auflagen, Einbrüche im Anzeigengeschäft, Konkurrent Internet. Die Krise auf dem deutschen Tageszeitungsmarkt. Analysen der Friedrich-Ebert-Stiftung zur Informationsgesellschaft. Berlin, 9, 2003.
go back to reference OMR. (2021). Podcast-Umfrage 2021, Podstars, OMR. OMR. (2021). Podcast-Umfrage 2021, Podstars, OMR.
go back to reference Otto, K. (2019). Podcast – Spitze die Ohren. Werben & Verkaufen, Nr. 01 vom 09.01.2019, 92–97. Otto, K. (2019). Podcast – Spitze die Ohren. Werben & Verkaufen, Nr. 01 vom 09.01.2019, 92–97.
go back to reference Pasquay, A. (2008). Die deutschen Zeitungen in Zahlen und Daten. Auszug aus dem Jahrbuch Zeitungen 2008. BDZV – Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger e.V. Pasquay, A. (2008). Die deutschen Zeitungen in Zahlen und Daten. Auszug aus dem Jahrbuch Zeitungen 2008. BDZV – Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger e.V.
go back to reference Pasquay, A. (2017), Die deutschen Zeitungen in Zahlen und Daten 2018. BDZV – Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger e.V. Pasquay, A. (2017), Die deutschen Zeitungen in Zahlen und Daten 2018. BDZV – Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger e.V.
go back to reference Reichow, D., & Schröter, C. (2020). Audioangebote und ihre Nutzungsrepertoires erweitern sich. Ergebnisse der ARD/ZDF-Onlinestudie 2020. Media Perspektiven, 2020(9), 501–515. Reichow, D., & Schröter, C. (2020). Audioangebote und ihre Nutzungsrepertoires erweitern sich. Ergebnisse der ARD/ZDF-Onlinestudie 2020. Media Perspektiven, 2020(9), 501–515.
go back to reference Rochet, J. C., & Tirole, J. (2003). Platform competition in two-sided markets. Journal of the European Economic Association, 1(4), 990–1029.CrossRef Rochet, J. C., & Tirole, J. (2003). Platform competition in two-sided markets. Journal of the European Economic Association, 1(4), 990–1029.CrossRef
go back to reference Rochet, J. C., & Tirole, J. (2006). Two-sided markets: A progress report. The Rand Journal of Economics, 37(3), 645–667.CrossRef Rochet, J. C., & Tirole, J. (2006). Two-sided markets: A progress report. The Rand Journal of Economics, 37(3), 645–667.CrossRef
go back to reference Röper, H. (2020). Tageszeitungen 2020: Schrumpfender Markt und sinkende Vielfalt. Media Perspektiven, 2020(6), 331–352. Röper, H. (2020). Tageszeitungen 2020: Schrumpfender Markt und sinkende Vielfalt. Media Perspektiven, 2020(6), 331–352.
go back to reference Rothärmel, B. (2015). Vom Regionalverlag zum Medienhaus: Herausforderungen im Markenmanagement. In T. Breyer-Mayländer (Hrsg.), Vom Zeitungsverlag zum Medienhaus, Geschäftsmodelle in Zeiten der Medienkonvergenz (S. 161–171). Springer Gabler. Rothärmel, B. (2015). Vom Regionalverlag zum Medienhaus: Herausforderungen im Markenmanagement. In T. Breyer-Mayländer (Hrsg.), Vom Zeitungsverlag zum Medienhaus, Geschäftsmodelle in Zeiten der Medienkonvergenz (S. 161–171). Springer Gabler.
go back to reference Schreyer, S. (2019). Podcasts in der Unternehmenskommunikation. Wie Sie mit strategischen Audioformaten Ihre Zielgruppen erreichen. Springer Gabler.CrossRef Schreyer, S. (2019). Podcasts in der Unternehmenskommunikation. Wie Sie mit strategischen Audioformaten Ihre Zielgruppen erreichen. Springer Gabler.CrossRef
go back to reference Statista. (2020). Podcasts. Statista Dossier. Statista. (2020). Podcasts. Statista Dossier.
go back to reference Stempels, J. P. (2004). Die Markenführung des Stern. In C. Baumgarth (Hrsg.), Erfolgreiche Führung von Medienmarken. Gabler. Stempels, J. P. (2004). Die Markenführung des Stern. In C. Baumgarth (Hrsg.), Erfolgreiche Führung von Medienmarken. Gabler.
go back to reference Wentzel, D., & Lindstädt-Dreusicke, N. (2018). Informationsbedarf, Informationsqualität und Medienstruktur. In H. J. Thieme & J. Haucap (Hrsg.), Wirtschaftspolitik im Wandel, Ordnungsdefizite und Lösungsansätze – Schriften zu Ordnungsfragen der Wirtschaft (S. 299–342). de Gruyter/Oldenbourg. Wentzel, D., & Lindstädt-Dreusicke, N. (2018). Informationsbedarf, Informationsqualität und Medienstruktur. In H. J. Thieme & J. Haucap (Hrsg.), Wirtschaftspolitik im Wandel, Ordnungsdefizite und Lösungsansätze – Schriften zu Ordnungsfragen der Wirtschaft (S. 299–342). de Gruyter/Oldenbourg.
go back to reference Wojdynski, B. W., & Golan, G. J. (2016). Native advertising and the future of mass communication. American Behavioral Scientist, 60(12), 1403–1407.CrossRef Wojdynski, B. W., & Golan, G. J. (2016). Native advertising and the future of mass communication. American Behavioral Scientist, 60(12), 1403–1407.CrossRef
go back to reference Würtenberger, P., & Oetker, M. (2003). Die multimediale Erweiterung von Printmarken und daraus folgende neue Wertschöpfungssteigerungen. In B. W. Wirtz (Hrsg.), Handbuch Medien- und Multimediamanagement (S. 251–263). Gabler. Würtenberger, P., & Oetker, M. (2003). Die multimediale Erweiterung von Printmarken und daraus folgende neue Wertschöpfungssteigerungen. In B. W. Wirtz (Hrsg.), Handbuch Medien- und Multimediamanagement (S. 251–263). Gabler.
Metadata
Title
Podcasts und regionale Verlagsmedien – eine tragfähige Symbiose?
Authors
Nadine Lindstädt-Dreusicke
Yasmin Merz
Copyright Year
2022
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-35916-4_22