Skip to main content
main-content
Top

Table of Contents

Frontmatter

1. Die Ausgangslage

Zusammenfassung
Die Entwicklung der Schuldenlasten von Bund, Ländern und Gemeinden (Abb. 1-1) verdeutlicht es ebenso wie zahlreiche Veröffentlichungen in Tageszeitungen und anderen Publikationen:1 Die öffentliche Hand leidet unter einer massiven Finanzkrise.2 Die erhaltenen Einzahlungen liegen regelmäßig unter den beschlossenen Auszahlungen, woraus sich eine Dekkungslücke ergibt. Dazu kommt die durch den Maastricht-Vertrag erzwungene Obergrenze für die Kreditaufnahme.3
Thorben Finken

2. Einführung Wichtiger Objektbezogener Begriffe

Zusammenfassung
Zur fundierten Entwicklung eines Konzeptes der Kosten- und Leistungsrechnung in nordrhein-westfälischen Landesbehörden ist es zunächst erforderlich, in die relevanten Begrifflichkeiten einzuführen. Auf diese Weise wird das Aufgabenspektrum der im Anschluß zu diskutierenden prozeßbezogenen Methoden des Projektmanagements bereits grob eingegrenzt. Zu den dabei zu berücksichtigenden Begriffen zählt zunächst die Kosten- und Leistungsrechnung selbst, darüber hinaus jedoch ebenso die Kameralistik als das derzeit in der öffentlichen Verwaltung zur Anwendung kommende Rechnungswesen. Nach einer kurzen Gegenüberstellung der Konzepte und ihrer Unterschiede bzw. Gemeinsamkeiten soll noch der Begriff der Landesbehörde betrachtet werden.
Thorben Finken

3. Relevante Elemente des Projektmanagements

Zusammenfassung
Im vorangegangenen Kapitel sind kurz die Grundlagen des einzuführenden betriebswirtschaftlichen Instrumentariums (objektbezogenes Instrumentarium), der Kosten- und Leistungsrechnung, dargestellt worden. Im dritten Kapitel folgen Ausführungen zum Projektmanagement (prozeßbezogenes Instrumentarium), welches aus den in Abschnitt 1.41 dargestellten Gründen eine wichtige Unterstützungsfunktion bei der Einführung der Kosten- und Leistungsrechnung übernimmt.
Thorben Finken

4. Projektdefinition und Projektmanagement bei der KLR-Einführung

Zusammenfassung
Nachdem im vorangegangenen Kapitel die relevanten Grundlagen des Projektmanagements dargestellt wurden, folgt die Betrachtung der konkreten Umsetzung in bezug auf die Einführung der Kosten- und Leistungsrechnung in nordrhein-westfälischen Landesbehörden. Im ersten Abschnitt erfolgt eine Einordnung der betrachteten Vorhaben in den Bezugsrahmen „Projekt“. Im Anschluß werden die der Projektdefinition und dem Projektmanagement zuzuordnenden Aufgaben, d.h. die primär prozeßbezogenen Aufgaben bei der KLR-Einführung dargestellt. Dazu gehören die Entscheidung über einen Beratereinsatz, die Team-Zusammenstellung, die objektbezogene Projektplanung, die mitlaufende Projektüberwachung und das Stakeholder-Management. Dabei wird in Abschnitt 4.4.2 die inhaltliche Projektkonzeption in Form eines Projektstrukturplanes entwickelt. Den zugehörigen Arbeitspaketbeschreibungen ist das anschließende Kapitel 5 gewidmet.
Thorben Finken

5. Konkretisierung der Arbeitspakete

Zusammenfassung
Im diesem Kapitel sollen detaillierte Betrachtungen der einzelnen Arbeitspakete erfolgen. Dazu gehören die Begründung der Notwendigkeit der Arbeitspakete, ggf. eine Einordnung in den übergeordneten oder theoretischen Zusammenhang und Realisierungsvorschläge bzw. — hilfen für ein mit der Bearbeitung betrautes Projektteam. An diversen Stellen erfolgt darüber hinaus eine Illustration anhand von Beispielen aus den Projekten KOKOS oder KICK.
Thorben Finken

6. Resümee und Ausblick

Zusammenfassung
Nachdem mit dem vorausgegangenen Kapitel die detaillierte Betrachtung des Einführungsprojektes der Kosten- und Leistungsrechnung abgeschlossen wurde, erscheint es sinnvoll, den Blick noch einmal zurück auf das Gesamtprojekt zu richten, um dieses abschließend in den übergreifenden Zusammenhang der Verbesserung der öffentlichen Finanzsituation und der Verwaltungsreform einzuordnen.
Thorben Finken

Backmatter

Additional information