Skip to main content
Top

2018 | OriginalPaper | Chapter

4. Recruiting 2030: Über Bots und Algorithmen zu einer „neuen Menschlichkeit“?

Author : Joachim Diercks

Published in: Arbeitswelt der Zukunft

Publisher: Springer Fachmedien Wiesbaden

Activate our intelligent search to find suitable subject content or patents.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Die Personalgewinnung der Unternehmen steht vor großen Herausforderungen. Nicht nur haben veränderte demografische Bedingungen in vielen Branchen zu Fachkräfteknappheit und folglich einer spürbaren Machtverschiebung hin zum Kandidaten geführt, auch fällt eine Vorhersage darüber, welche Anforderungen Jobs in fünf oder zehn Jahren überhaupt erfordern werden, zunehmend schwer. Denn: Technologische Veränderungen lassen in bisher nicht bekannter Geschwindigkeit neue Berufsbilder entstehen und alte verschwinden. So verändern sich auch Unternehmensstrukturen und Organisationsformen der Arbeitswelt in immer schnellerem Maße, was neben sich wandelnden fachlichen Anforderungen an zukünftige Mitarbeiter auch andere Passungsmerkmale wie Werte und Einstellungen gegenüber Arbeit und Cultural Fit zu einem Recruitingthema von hoher Relevanz werden lässt. Und natürlich bleibt auch der Personalbereich an sich von technologischen Entwicklungen nicht ausgenommen. Die Frage, ob in absehbarer Zeit intelligente Algorithmen das Recruiting übernehmen wird unter dem Schlagwort „Robot Recruiting“ gegenwärtig heftig in Fach- und Publikumsmedien diskutiert.
All diese Entwicklungen tragen die Gefahr in sich, dass die Diskussion darüber, wie die Personalgewinnung in der Zukunft aussehen wird, zu kleinteilig diskutiert und zu stark durch Hypes und einzelne technische Entwicklungen dominiert betrachtet wird. Dieser Beitrag wagt hingegen anhand vier grundlegender Trends – lange Linien genannt – einen Blick in die Glaskugel und liefert Antworten darauf, wie es denn wohl aussehen könnte, das „Recruiting der Zukunft“.

Dont have a licence yet? Then find out more about our products and how to get one now:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Literature
go back to reference Diercks, J., & Kupka, K. (2014). Recrutainment – Bedeutung, Einflussfaktoren und Begriffsbestimmung. In J. Diercks & K. Kupka (Hrsg.), Recrutainment. Spielerische Ansätze in Personalmarketing und –auswahl. Wiesbaden: Springer. Diercks, J., & Kupka, K. (2014). Recrutainment – Bedeutung, Einflussfaktoren und Begriffsbestimmung. In J. Diercks & K. Kupka (Hrsg.), Recrutainment. Spielerische Ansätze in Personalmarketing und –auswahl. Wiesbaden: Springer.
go back to reference Schmidt, F., & Hunter, J. (1998). The validity and utility of selection methods in personnel psychology: Practical and theoretical implications of 85 years of research findings. Psychological Bulletin, 124(2), 262–274.CrossRef Schmidt, F., & Hunter, J. (1998). The validity and utility of selection methods in personnel psychology: Practical and theoretical implications of 85 years of research findings. Psychological Bulletin, 124(2), 262–274.CrossRef
go back to reference Taylor, H., & Russell, J. (1939). The relationship of validity coefficients to the practical effectiveness of tests in selection: Discussion and tables. Journal of Applied Psychology, 23(5), 565–578.CrossRef Taylor, H., & Russell, J. (1939). The relationship of validity coefficients to the practical effectiveness of tests in selection: Discussion and tables. Journal of Applied Psychology, 23(5), 565–578.CrossRef
Metadata
Title
Recruiting 2030: Über Bots und Algorithmen zu einer „neuen Menschlichkeit“?
Author
Joachim Diercks
Copyright Year
2018
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-20969-8_4

Premium Partner