Skip to main content
Top

2015 | Book

RELAX – Endlich stressfrei in fünf Schritten

Selbsttrainings-Programm für ein entspanntes (Arbeits-)Leben

insite
SEARCH

About this book

Stress, Überbelastung und Dauerdruck sind für die Mehrheit der Berufstätigen inzwischen zum Normalzustand geworden. Auch Wochenende und Urlaub bringen kaum Entspannung – dank Smartphone sind wir überall und jederzeit erreichbar. Und in Gedanken sind wir ohnedies ständig beim Job und damit beschäftigt, unsere Probleme zu wälzen. Viele wollen diesem Hamsterrad entkommen, doch wissen nicht wie. Es bleibt oft bei erfolglosen Versuchen.

Wie also kann es gelingen, dauerhaft zu einem entspannten (Arbeits-)Leben zu finden? Indem wir uns bewusst machen, dass wir es selbst in der Hand haben, Stress zu reduzieren. Dazu müssen allerdings verschiedene Hebel gleichzeitig betätigt werden, mit einem Yogakurs oder einem Zeitmanagementseminar allein ist es nicht getan. Ein umfassender Ansatz ist nötig. Diesen liefert Professor Dr. Martin-Niels Däfler mit seiner RELAX-Methode.

Die RELAX-Methode ist ein Selbsttrainings-Programm, das sich an Berufstätige aus allen Branchen und Karrierelevels wendet. Jeder Leser wird von den praxiserprobten und wissenschaftlich fundierten Tipps profitieren. Die Buchstaben R-E-L-A-X stehen dabei für die fünf Aufgabenbereiche, die anzugehen sind, um Stress nachhaltig einzudämmen:

- Ressourcen aufbauen

- Entscheidungen treffen

- Lean (Selbst-)Management anwenden

- Achtsamkeit praktizieren

- XS-Glück suchen.

Table of Contents

Frontmatter
1. Einführung: Volkskrankheit Stress
Zusammenfassung
„In der guten alten Zeit gab es eine gute alte Regel, die da lautete: Dienst ist Dienst, und Schnaps ist Schnaps. Die Regel war nicht ohne Ausnahme: Manche tranken im Dienst, andere schufteten am Feierabend.“ Das, was in der ZEIT geschrieben hat, beklagen so viele: Dass wir nicht mehr in der „guten alten Zeit“ leben und nun gar so gehetzt sind. Waren Sie in letzter Zeit mal eingeladen und haben sich mit Ihnen bis dahin fremden Menschen unterhalten? Ja? Wie lange hat es gedauert, bis Sie nach Fußball, Wetter und dem unmöglichen Outfit der Gastgeberin auf das Thema „Stress“ kamen? Wenn es Ihnen wie mir geht, dann vernimmt man spätestens nach drei Minuten Jeremiaden darüber, wie anstrengend der Alltag ist, wie sehr man unter Druck steht und wie unaufhaltsam schnell sich doch das Hamsterrad dreht, aus dem es kein Entkommen zu geben scheint. Die Medien greifen das Thema bereitwillig auf – stellvertretend für ungezählte Publikationen sei der Spiegel-Titel der Ausgabe 36/2014 angeführt: „Gegen die Uhr – Die hektische Suche nach einem entschleunigten Leben“.
Martin-Niels Däfler
2. Gesundheit: Ressourcen aufbauen
Zusammenfassung
Der antike Dichter Aesop, der etwa 600 vor Christus lebte, hinterließ uns zahlreiche Fabeln. Eine davon soll uns auf das Kapitel „Gesundheit: Ressourcen aufbauen“ einstimmen (zitiert nach Ohne Verfasser 2011c):
Martin-Niels Däfler
3. (Lebens-)Ziele: Entscheidungen treffen
Zusammenfassung
Stress hat viele Ursachen. Das wissen Sie bereits. Ebenso klar dürfte Ihnen sein, dass es bei jedem Menschen eine andere „Mischung“ an Faktoren ist, die Stress auslöst. Und dennoch gibt es eine Ursache, die nahezu von jedem genannt wird, der sich überlastet fühlt, nämlich: schlichtweg zu viel zu tun zu haben. Man hat mehr auf dem Schreibtisch liegen oder auf der To-do-Liste stehen, als man bewältigen kann. Wirksame Stressbekämpfung muss also stets darauf abzielen, entweder a) effizienter/effektiver zu arbeiten, um besser/schneller voranzukommen. Oder man muss b) die Arbeitslast beziehungsweise die Anzahl an Aufgaben reduzieren. Im Kapitel „Lean (Selbst-)Management“ werden wir uns mit dem ersten Aspekt – dem effizienteren/effektiveren Arbeiten – beschäftigen. In diesem Kapitel geht es um die zweite Stoßrichtung.
Martin-Niels Däfler
4. Selbstorganisation: Lean (Selbst-)Management anwenden
Zusammenfassung
In diesem Kapitel geht es um Tipps, mit denen Sie Zeit sparen können, damit Sie stressfreier leben können und auf diese Weise mehr Zeit für das Wesentliche haben. Lassen Sie uns zunächst die beiden zentralen Begriffe klären:
Martin-Niels Däfler
5. Verhalten: Achtsamkeit praktizieren
Zusammenfassung
„Achtsamkeit“ mag etwas esoterisch klingen – in der Tat kennen viele Menschen den Begriff aus dem Buddhismus und fernöstlichen Philosophien. Hier geht es allerdings nicht um eine bestimmte Weltanschauung, sondern um einen – aus meiner Sicht beziehungsweise für unser Thema – zentralen Aspekt von Achtsamkeit, nämlich andere respektvoll zu behandeln. Achtsamkeit bedeutet darüber hinaus, sorgsam mit sich selbst umzugehen und Belastendes loszulassen – diese Bedeutungsbestandteile werden wir im Kapitel „X“ ausführlich betrachten.
Martin-Niels Däfler
6. Einstellung: XS-Glück suchen
Zusammenfassung
ngenen Kapitel haben Sie erfahren, dass Freundlichkeit im Umgang mit anderen ein wichtiger Baustein für ein stressfreies Leben ist. Freundlichkeit allerdings lässt sich nur dann wahr- und dauerhaft praktizieren, wenn sie von innen heraus kommt. Voraussetzung dafür ist eine bejahende Lebenseinstellung, eine optimistisch-offene Geisteshaltung und ein positives Menschenbild. Wer in anderen immer Schlechtes vermutet, der wird sich schwer damit tun, freundlich zu sein, ohne sich zu verbiegen. Die Kunst besteht darin, vorurteilsfrei auf andere zuzugehen, deren Verhalten nicht zu beurteilen und sich in Toleranz zu üben. Antoine de Saint-Exupéry hat das wunderschön so beschrieben:
Martin-Niels Däfler
7. Schlusswort: Wie geht’s weiter?
Zusammenfassung
Wie geht es Ihnen nun nach der Lektüre? Haben Sie gute Anregungen bekommen? Haben Sie sich einen Plan zurechtgelegt, wie Sie in Ihr stressfreies Leben starten? Oder sehen Sie den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr? Wissen Sie zwar, was Sie ändern möchten, aber Ihnen fehlt die nötige Disziplin? Hier nun noch ein paar Tipps, die Ihnen helfen können, Ihre Erkenntnisse in Taten umzusetzen und unbeirrt Ihren Weg in eine entspannte Zukunft anzutreten.
Martin-Niels Däfler
Backmatter
Metadata
Title
RELAX – Endlich stressfrei in fünf Schritten
Author
Martin-Niels Däfler
Copyright Year
2015
Electronic ISBN
978-3-658-07137-0
Print ISBN
978-3-658-07136-3
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-07137-0

Premium Partner