Skip to main content
main-content
Top

Hint

Swipe to navigate through the chapters of this book

Published in:
Cover of the book

2015 | OriginalPaper | Chapter

1. Sand im Marketing Getriebe: Das klassische Push-Marketing stößt an seine Grenzen

Authors: Jan Steinbach, Michael Krisch, Horst Harguth

Published in: Helpvertising

Publisher: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
SHARE

Zusammenfassung

Seit es Marketing und Werbung gibt, basieren diese auf dem immer gleichen Prinzip: dem Prinzip „Störung“.
Der Werbespot stört die Zuschauer beim Spielfilm, die Anzeige beim Lesen der Zeitung und der Radio-Spot beim Musikhören. Werbebriefe verstopfen den Briefkasten und der Anruf des Call-Center-Agent stört bei der Arbeit im Büro.

To get access to this content you need the following product:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 69.000 Bücher
  • über 500 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Testen Sie jetzt 15 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 58.000 Bücher
  • über 300 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Testen Sie jetzt 15 Tage kostenlos.

Footnotes
1
Vgl. Was Marken erfolgreich macht, Scheier und Held 2007, S. 42.
 
2
Vgl.: Bad Ads Survey, Insight One, 2013 (n = 2.111): 43 % der Menschen ignorieren Unternehmen, die sie ungewollt wiederholt mit störender Werbung konfrontieren.
 
3
Vgl.: Global Trust in Advertising Report, S.6, Nielsen, 2013 (n = 29.000).
 
Metadata
Title
Sand im Marketing Getriebe: Das klassische Push-Marketing stößt an seine Grenzen
Authors
Jan Steinbach
Michael Krisch
Horst Harguth
Copyright Year
2015
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-07691-7_1