Skip to main content
Top

2019 | OriginalPaper | Chapter

Schichtarbeit unter demografischen Herausforderungen

Authors : Frank Lennings, Ufuk Altun

Published in: Arbeitszeitpolitik

Publisher: Springer Berlin Heidelberg

Activate our intelligent search to find suitable subject content or patents.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Im Mittelpunkt dieses Beitrags stehen Maßnahmen zur Gestaltung von Schichtarbeit, die präventiv wirken und den Einsatz von Beschäftigten mit körperlichen oder situativen Beeinträchtigungen ermöglichen und fördern. Dafür ist in der Regel ein erhöhter Planungs- und Umsetzungsaufwand erforderlich. Wie viel Aufwand im Einzelfall erforderlich und wie viel überhaupt möglich ist, hängt jeweils von der spezifischen Unternehmenssituation ab. Geeignete Lösungen müssen unter anderem die Branche, Arbeitsaufgaben, Region sowie die Zusammensetzung und Altersstruktur der Belegschaft berücksichtigen. Es gibt keine universellen Einheitslösungen von der Stange. Voraussetzung für alle hier beschriebenen Maßnahmen ist, dass der Betriebszeitbedarf des Unternehmens zuverlässig abgedeckt bleibt.

Dont have a licence yet? Then find out more about our products and how to get one now:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Literature
go back to reference Beermann B (2005) Leitfaden zur Einführung und Gestaltung von Nacht- und Schichtarbeit, 9 unveränderte Aufl. Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin – BAuA, Dortmund Beermann B (2005) Leitfaden zur Einführung und Gestaltung von Nacht- und Schichtarbeit, 9 unveränderte Aufl. Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin – BAuA, Dortmund
go back to reference Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) (Hrsg) (2015) Schichtarbeit ? Leben gegen den Rhythmus. BG-Infoblatt, Stand 06/2015. Wiesbaden Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) (Hrsg) (2015) Schichtarbeit ? Leben gegen den Rhythmus. BG-Infoblatt, Stand 06/2015. Wiesbaden
go back to reference Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (2014) Familienbewusste Arbeitszeiten. Herausforderungen und Lösungsansätze aus der Unternehmenspraxis. Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Berlin Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (2014) Familienbewusste Arbeitszeiten. Herausforderungen und Lösungsansätze aus der Unternehmenspraxis. Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Berlin
go back to reference Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), Netzwerkbüro Erfolgsfaktor Familie (2013) Tarifpolitik für familienbewusste Arbeitszeiten. Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände. Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, Berlin Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), Netzwerkbüro Erfolgsfaktor Familie (2013) Tarifpolitik für familienbewusste Arbeitszeiten. Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände. Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, Berlin
go back to reference Costa, G. (2005) Some considerations about aging, shift work and work ability. In: Costa G, Goedhard WJA, Ilmarinen J (Hrsg) Assessment and promotion of work ability. Health and well-being of aging workers, excerpta medica foundation, Amsterdam, S 67–72CrossRef Costa, G. (2005) Some considerations about aging, shift work and work ability. In: Costa G, Goedhard WJA, Ilmarinen J (Hrsg) Assessment and promotion of work ability. Health and well-being of aging workers, excerpta medica foundation, Amsterdam, S 67–72CrossRef
go back to reference Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) (2012) Schichtarbeit – Rechtslage, gesundheitliche Risiken und Präventionsmöglichkeiten. DGUV Report 1/2012. Technische Informationsbibliothek, Berlin Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) (2012) Schichtarbeit – Rechtslage, gesundheitliche Risiken und Präventionsmöglichkeiten. DGUV Report 1/2012. Technische Informationsbibliothek, Berlin
go back to reference Graf O (1956) Physiologische Leistungsbereitschaft und nervöse Belastung. Jahrbuch der Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V., Dortmund, S 97–122 (Erstveröffentlichung 1954) Graf O (1956) Physiologische Leistungsbereitschaft und nervöse Belastung. Jahrbuch der Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V., Dortmund, S 97–122 (Erstveröffentlichung 1954)
go back to reference Griefahn B (2011): Schichtarbeit. Morgen- und Abendtypen. (Thema: Schichtarbeit und Gesundheit – eine Bestandsaufnahme). DGUV Forum – Fachzeitschrift für Prävention, Rehabilitation und Entschädigung 4(2011) Griefahn B (2011): Schichtarbeit. Morgen- und Abendtypen. (Thema: Schichtarbeit und Gesundheit – eine Bestandsaufnahme). DGUV Forum – Fachzeitschrift für Prävention, Rehabilitation und Entschädigung 4(2011)
go back to reference Haus E, Engst FM (2011) Die „innere Uhr“ – Schichtarbeit und zirkadianer Rhythmus. In: DGUV Forum – Fachzeitschrift für Prävention, Rehabilitation und Entschädigung. Thema: Schichtarbeit und Gesundheit – eine Bestandsaufnahme (Ausgabe 4/2011) DGUV (Hrsg) Haus E, Engst FM (2011) Die „innere Uhr“ – Schichtarbeit und zirkadianer Rhythmus. In: DGUV Forum – Fachzeitschrift für Prävention, Rehabilitation und Entschädigung. Thema: Schichtarbeit und Gesundheit – eine Bestandsaufnahme (Ausgabe 4/2011) DGUV (Hrsg)
go back to reference Hellert U (2014) Arbeitszeitmodelle der Zukunft. Haufe-Lexware, Freiburg Hellert U (2014) Arbeitszeitmodelle der Zukunft. Haufe-Lexware, Freiburg
go back to reference Hildebrandt G (Hrsg) (1976) Biologische Rhythmen und Arbeit. Bausteine zur Chronobiologie und Chronohygiene der Arbeitsgestaltung. Springer, Wien Hildebrandt G (Hrsg) (1976) Biologische Rhythmen und Arbeit. Bausteine zur Chronobiologie und Chronohygiene der Arbeitsgestaltung. Springer, Wien
go back to reference ifaa – Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e. V. (Hrsg) (2009) Der demografiefeste Betrieb. Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e. V., Düsseldorf ifaa – Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e. V. (Hrsg) (2009) Der demografiefeste Betrieb. Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e. V., Düsseldorf
go back to reference ifaa – Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e. V. (2012) Demografie meistern. Standpunkte. Praxisbeispiele. Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e. V., Düsseldorf ifaa – Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e. V. (2012) Demografie meistern. Standpunkte. Praxisbeispiele. Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e. V., Düsseldorf
go back to reference ifaa – Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e. V. (2015) (Hrsg.): Leistungsfähigkeit im Betrieb. Kompendium für den Betriebspraktiker zur Bewältigung des demografischen Wandels. Springer, Berlin, S 361 ifaa – Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e. V. (2015) (Hrsg.): Leistungsfähigkeit im Betrieb. Kompendium für den Betriebspraktiker zur Bewältigung des demografischen Wandels. Springer, Berlin, S 361
go back to reference ifaa – Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e. V., Gesamtmetall (Hrsg) (2017) Arbeitszeit im Wandel. Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e. V., Berlin ifaa – Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e. V., Gesamtmetall (Hrsg) (2017) Arbeitszeit im Wandel. Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e. V., Berlin
go back to reference Jaeger, C. (2014) Arbeitszeiten alternsgerecht gestalten. Betriebsprax & Arbeitsforsch 220(2014):32–37 Jaeger, C. (2014) Arbeitszeiten alternsgerecht gestalten. Betriebsprax & Arbeitsforsch 220(2014):32–37
go back to reference Knauth P (1983) Schichtarbeit. In: Rohmert W, Rutenfranz W (Hrsg) Praktische Arbeitsphysiologie. Thieme, Stuttgart, S 368–375 Knauth P (1983) Schichtarbeit. In: Rohmert W, Rutenfranz W (Hrsg) Praktische Arbeitsphysiologie. Thieme, Stuttgart, S 368–375
go back to reference Knauth P, Hornberger S (1997) Schichtarbeit und Nachtarbeit (4. Neubearbeitete Aufl). Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Gesundheit, München Knauth P, Hornberger S (1997) Schichtarbeit und Nachtarbeit (4. Neubearbeitete Aufl). Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Gesundheit, München
go back to reference Knauth P, Karl D, Elmerich K (2009) Lebensarbeitszeitmodelle. Chancen und Risiken für das Unternehmen und die Mitarbeiter. Forschungsbericht zum Teilprojekt KRONOS des Schwerpunktprogramms „Altersdifferenzierte Arbeitssysteme“ (SPP 1184) der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Karlsruhe. http://uvka.ubka.unikarlsruhe.de/shop/download/1000009932. Zugegriffen: 3. Dez. 2013 Knauth P, Karl D, Elmerich K (2009) Lebensarbeitszeitmodelle. Chancen und Risiken für das Unternehmen und die Mitarbeiter. Forschungsbericht zum Teilprojekt KRONOS des Schwerpunktprogramms „Altersdifferenzierte Arbeitssysteme“ (SPP 1184) der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Karlsruhe. http://​uvka.​ubka.​unikarlsruhe.​de/​shop/​download/​1000009932. Zugegriffen: 3. Dez. 2013
go back to reference Lehr U (Hrsg) (2007) Psychologie des Altern. Quelle & Meyer, Wiebelsheim Lehr U (Hrsg) (2007) Psychologie des Altern. Quelle & Meyer, Wiebelsheim
go back to reference Lennings F (2014) Schichtarbeit unter demografischen Herausforderungen. In: Rump J, Eilers S (Hrsg) Demografieorientiertes Personalmanagement. Hintergründe und Handlungsansätze. Luchterhand, Köln, S 147–169 Lennings F (2014) Schichtarbeit unter demografischen Herausforderungen. In: Rump J, Eilers S (Hrsg) Demografieorientiertes Personalmanagement. Hintergründe und Handlungsansätze. Luchterhand, Köln, S 147–169
go back to reference Lischewski D (2016) Der Einfluss von Schichtarbeit auf das individuelle Schlafverhalten im Vergleich verschiedener Berufsgruppen. Dissertation, Freie Universität, Bad Nauheim Lischewski D (2016) Der Einfluss von Schichtarbeit auf das individuelle Schlafverhalten im Vergleich verschiedener Berufsgruppen. Dissertation, Freie Universität, Bad Nauheim
go back to reference Maintz G (2002) Leistungsfähigkeit älterer Arbeitsnehmer – Abschied vom Defizitmodell. In: Badura B, Schellschmidt H, Vetter C (Hrsg) Fehlzeiten Report 2002, Demographischer Wandel, Herausforderung für die betriebliche Personal und Gesundheitspolitik. Springer, Berlin, S 43–55CrossRef Maintz G (2002) Leistungsfähigkeit älterer Arbeitsnehmer – Abschied vom Defizitmodell. In: Badura B, Schellschmidt H, Vetter C (Hrsg) Fehlzeiten Report 2002, Demographischer Wandel, Herausforderung für die betriebliche Personal und Gesundheitspolitik. Springer, Berlin, S 43–55CrossRef
go back to reference May M (2013) Arbeitszeitgestaltung unter Einfluss von Demografie und Globalisierung. Betriebsprax & Arbeitsforsch 4:32–35 May M (2013) Arbeitszeitgestaltung unter Einfluss von Demografie und Globalisierung. Betriebsprax & Arbeitsforsch 4:32–35
go back to reference Monk TH (2005) Aging human circadian rhythms. Conventional wisdom may not always be right. J Biol Rhythms 4:366–374CrossRef Monk TH (2005) Aging human circadian rhythms. Conventional wisdom may not always be right. J Biol Rhythms 4:366–374CrossRef
go back to reference Muschiol T (Hrsg) (2013) Praxiswissen Arbeitsrecht. Haufe Fachbuch (3. Aufl). Haufe Lexware, Freiburg Muschiol T (Hrsg) (2013) Praxiswissen Arbeitsrecht. Haufe Fachbuch (3. Aufl). Haufe Lexware, Freiburg
go back to reference Roenneberg T (2010) Wie wir ticken: Die Bedeutung der Chronobiologie für unser Leben. DuMont, Köln Roenneberg T (2010) Wie wir ticken: Die Bedeutung der Chronobiologie für unser Leben. DuMont, Köln
go back to reference Schweflinghaus W (2015) Besser leben mit Schichtarbeit (7. Aufl). BKK Dachverband e. V, Berlin Schweflinghaus W (2015) Besser leben mit Schichtarbeit (7. Aufl). BKK Dachverband e. V, Berlin
go back to reference Statistisches Bundesamt (Hrsg) (1999–2013) Fachserie 1, Reihe 4.1.2, Tabelle Erwerbstätige nach Häufigkeit von Samstags-, Sonn- und/oder Feiertags-, Abend-, Nacht- und Schichtarbeit und anderen ausgewählten Merkmalen. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden Statistisches Bundesamt (Hrsg) (1999–2013) Fachserie 1, Reihe 4.1.2, Tabelle Erwerbstätige nach Häufigkeit von Samstags-, Sonn- und/oder Feiertags-, Abend-, Nacht- und Schichtarbeit und anderen ausgewählten Merkmalen. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
go back to reference Techniker Krankenkasse (Hrsg) (2017) Wann ist Schicht? Tipps und Empfehlungen für Beschäftigte. Techniker Krankenkasse, Hamburg Techniker Krankenkasse (Hrsg) (2017) Wann ist Schicht? Tipps und Empfehlungen für Beschäftigte. Techniker Krankenkasse, Hamburg
go back to reference Wedderburn A (1991) Leitlinien für Schichtarbeiter. Nr. 3, BEST – Bulletin für europäische Schichtarbeitsfragen. Europäische Stiftung zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen, Dublin Wedderburn A (1991) Leitlinien für Schichtarbeiter. Nr. 3, BEST – Bulletin für europäische Schichtarbeitsfragen. Europäische Stiftung zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen, Dublin
go back to reference Zulley J, Knab B (2002) Die kleine Schlafschule – Wege zum guten Schlaf, 8. Aufl. Herder, Freiburg im Breisgau Zulley J, Knab B (2002) Die kleine Schlafschule – Wege zum guten Schlaf, 8. Aufl. Herder, Freiburg im Breisgau
Metadata
Title
Schichtarbeit unter demografischen Herausforderungen
Authors
Frank Lennings
Ufuk Altun
Copyright Year
2019
Publisher
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-57475-1_7

Premium Partner