Skip to main content
main-content
Top

2021 | Book

Social Media für Führungskräfte

Behalten Sie das Steuer in der Hand

share
SHARE
insite
SEARCH

About this book

Dieses Buch bietet Ihnen einen knappen und präzisen Überblick zu den wichtigsten unternehmerischen Herausforderungen sowie Chancen und Risiken in Bezug auf Social Media. Unabhängig davon, welche Art und Größe von Unternehmen oder Abteilung Sie leiten, ob Sie Industriegüter, Konsumgüter oder Dienstleistungen anbieten – Social Media ist ein Faktor, den Sie beobachten und steuern sollten. Stefanie Babka hilft Ihnen dabei, sich und Ihren Mitarbeitern die richtigen Fragen zu stellen, Antworten zu finden und sich so den internen Herausforderungen zu stellen. Denn Social Media ist eine Führungsaufgabe.
Dabei werden zum Beispiel folgende Fragestellungen beleuchtet: Sind Sie sich der Risiken von unkoordiniertem und unsachgemäßem Umgang mit Social Media durch Ihre Mitarbeiter im privaten oder beruflichen Umfeld bewusst? Haben Sie datenschutzrechtlich alles beachtet, oder stehen Sie als Führungskraft bereits mit einem Fuß im Gefängnis? Geben Sie zu viel Geld für Social-Media-Kampagnen aus? Haben Sie die richtige Social-Media-Strategie? Orientiert sich diese an den Unternehmenszielen? Haben Sie das Ruder in der Hand oder herrscht in Ihrem Unternehmen Social-Media-Anarchie? Welche Chancen und Risiken bringen interne Social-Media-Anwendungen für die Zusammenarbeit in Teams oder Organisationseinheiten? Wie kann Social Media als strategisches Führungsinstrument genutzt werden? Social Media geht jedes Unternehmen an. Ob Sie wollen oder nicht.
Für die 2. Auflage wurden alle Inhalte überarbeitet und das Kapitel „Als Führungskraft im Social Web“ wurde unter anderem um das Thema virtuelles Management und Führung von virtuellen Teams erweitert.

Table of Contents

Frontmatter
Kapitel 1. Was ist Social Media?
Zusammenfassung
Dieses Kapitel beschreibt Social Media auf einfache und verständliche Weise und verzichtet weitestgehend auf komplizierte Fachterminologie. Es wird aufgezeigt, welche Mechanismen das Phänomen Social Media ausmachen, wer Social Media nutzt und welche Herausforderungen die neue Haltung der Gesellschaft mit sich bringt.
Stefanie Babka
Kapitel 2. Die zehn häufigsten Social-Media-Fehler in Unternehmen
Zusammenfassung
Dieses Kapitel beschreibt die zehn häufigsten Social-Media-Fehler in Unternehmen. Es zeigt gleichzeitig die typischen Fragestellungen im betrieblichen Umfeld auf.
Stefanie Babka
Kapitel 3. Social-Media-Organisation
Zusammenfassung
Dieses Kapitel beschreibt unterschiedliche Ansätze, Social Media im Unternehmen zu organisieren. Es gibt Antworten auf die wichtigsten organisatorischen Fragen. Wo sollte der Bereich angesiedelt werden? Welche Verantwortlichkeiten und Freigabeprozesse sollten aufgesetzt werden? Welche Regelungen sind notwendig? Wie können wir abteilungsübergreifend zusammenarbeiten?
Stefanie Babka
Kapitel 4. Social-Media-Strategie
Zusammenfassung
Dieses Kapitel beschreibt verschiedene Ansätze zur Social-Media-Strategiefindung. Es hilft Ihnen, sich und Ihren Mitarbeiter:innen die entscheidenden Fragen zu stellen, um eine geeignete Strategie zu definieren und entsprechende Maßnahmen abzuleiten.
Stefanie Babka
Kapitel 5. Social-Media-Guidelines
Zusammenfassung
Dieses Kapitel befasst sich mit den unterschiedlichen Formen von Social-Media-Vorgaben im Unternehmen. Es wird beschrieben, warum es sinnvoll ist, unterschiedliche Arten von Vorgaben für die betriebliche und private Nutzung von Social Media im Unternehmen zu erstellen und warum jedes Unternehmen eine Social-Media-Guideline haben sollte.
Stefanie Babka
Kapitel 6. Social Media in Public Relations
Zusammenfassung
Das Kapitel Social Media in Public Relations zeigt auf, wie sich die Arbeit der PR-Abteilung durch Social Media verändert hat. Es werden einige Steuerungselemente vorgestellt, die es den PR-Verantwortlichen ermöglichen, trotz einer geringeren Kontrollierbarkeit der Kommunikation die Führung zu behalten. Es werden fünf strategische Schritte beschrieben, mit denen sich die PR-Abteilung auf die neue Herausforderung einstellen kann.
Stefanie Babka
Kapitel 7. Social Media und Investor Relations
Zusammenfassung
Das Kapitel Social Media und Investor Relations zeigt auf, wie sich die Ansprache von Investoren durch Social Media verändert hat. Neben Beispielen von Social-Media-Aktivitäten wird in dem Kapitel auch auf Cashtags und Stocktwits eingegangen.
Stefanie Babka
Kapitel 8. Social Media und Corporate Affairs
Zusammenfassung
Das Kapitel Social Media und Corporate Affairs geht auf die besonderen Zusammenhänge zwischen Social Media und Corporate oder Public Affairs ein. So werden beispielsweise das Zusammenspiel mit Nichtregierungsorganisationen und die Einflussnahme über Social Media in der Politik thematisiert und der Mechanismus von Microtargeting erläutert.
Stefanie Babka
Kapitel 9. Social Media in der Marketingabteilung
Zusammenfassung
Das Kapitel „Social Media in der Marketingabteilung“ bietet einen Überblick über die von Social Media hervorgerufenen Veränderungen in der Marketingarbeit und gibt wertvolle Hinweise zur strategischen Ausrichtung innerhalb der Marketingabteilung. Sie finden in diesem Kapitel außerdem Ansätze zur Erfolgsmessung von Social-Media-Kampagnen sowie für die Nutzung von Social-Media-Monitoring zur Bewertung klassischer Kampagnen.
Stefanie Babka
Kapitel 10. Social Media und Kund:innen
Zusammenfassung
Dieses Kapitel beschreibt die neue Emanzipation von Kund:innen, die maßgeblich durch Social Media getrieben bzw. überhaupt erst ermöglicht wurde. Es werden verschiedene Formen der strategischen Einbindung des Service in bestehende Social-Media-Aktivitäten diskutiert und die Besonderheiten von Social Service und Social CRM vorgestellt.
Stefanie Babka
Kapitel 11. Social Media in der IT
Zusammenfassung
Dieses Kapitel gibt Einblick in die wesentlichen Herausforderungen, die Social Media für IT-Abteilungen mit sich bringt. Es werden typische Anfragen seitens des Business aufgeführt. Außerdem werden mögliche Ansätze, um Synergien zu erzeugen und sich organisatorisch auf diese Anforderungen einzustellen, erläutert.
Stefanie Babka
Kapitel 12. Social Media im Personalwesen
Zusammenfassung
Dieses Kapitel beschreibt die Auswirkungen von Social Media auf die Arbeit in der Personalabteilung. Im Grunde ist ein Unternehmen ein soziales Netzwerk. Aufgrund der Vermischung von Beruflichem und Privatem in Social-Media-Anwendungen gibt es jede Menge Fallstricke zu beachten. Neben arbeitsrechtlichen Aspekten werden auch Chancen für die Personalbeschaffung, Personalentwicklung, Personalservice und das Employer Branding aufgezeigt.
Stefanie Babka
Kapitel 13. Social Media in Betriebsrat und Gewerkschaften
Zusammenfassung
Das Kapitel Social Media in Betriebsrat und Gewerkschaften zeigt die für Arbeitnehmervertreter hochbrisanten Themen im Zusammenhang mit Social Media auf. Dabei geht es neben der Vermischung von Beruflichem und Privatem auch um Arbeitszeitenregelungen und das Recht am eigenen Bild. Des Weiteren werden Einsatzmöglichkeiten von Social Media seitens des Betriebsrats erläutert.
Stefanie Babka
Kapitel 14. Social Media im Einkauf
Zusammenfassung
Dieses Kapitel beschreibt die Herausforderungen und Chancen, die Social Media für den Einkauf birgt. Neben dem Einkauf von Social-Media-Dienstleistungen und Software geht es dabei auch um die Nutzung von Social Media zur Kontaktpflege und Auswahl von Lieferant:innen sowie um die kommunikative Auswirkung von Einkaufsentscheidungen. Es werden außerdem Entscheidungskriterien für die Auswahl von Social-Media-Dienstleistern und Software aufgeführt.
Stefanie Babka
Kapitel 15. Social Media in der Rechtsabteilung
Zusammenfassung
Dieses Kapitel beschreibt, warum es so schwierig ist, eine rechtliche Beratung zum Thema Social Media zu geben. Es gibt einen Überblick, welche Dinge es zu beachten gilt und welche organisatorischen Schritte die Arbeit in der Rechtsabteilung in Bezug auf Social Media effizienter gestalten können. In diesem Kapitel erhalten Sie einen groben Überblick über die Einflussfaktoren der Rechtslage im Zusammenhang mit Social Media. Außerdem werden einige strategische Ansätze vorgestellt, die Ihnen dabei helfen können, den Herausforderungen zu begegnen und sich intern diesbezüglich zu organisieren.
Stefanie Babka
Kapitel 16. Der Einfluss von Social Media auf den Vertrieb
Zusammenfassung
Dieses Kapitel zeigt die unterschiedlichen Dimensionen der Social-Media-Kommunikation im Vertrieb auf. Social Media kann im positiven Sinne zur Kommunikation zwischen Innen-und Außendienst beitragen und auch zur Akquise dienen oder den Kontakt zu Kund:innen stärken, aber auch einige Herausforderungen für den Vertrieb mit sich bringen.
Stefanie Babka
Kapitel 17. Social Media und Unternehmenssicherheit
Zusammenfassung
Dieses Kapitel geht auf die Chancen und Risiken in Bezug auf die Sicherheit in Unternehmen unter Einfluss von Social Media ein. Neben dem oft genannten Feld der Informationssicherheit gibt es auch auf den Gebieten Objektschutz und Personenschutz relevante Berührungspunkte ebenso wie bei der Sicherheitsplanung von Veranstaltungen.
Stefanie Babka
Kapitel 18. Social Media in Forschung und Entwicklung
Zusammenfassung
Dieses Kapitel beschreibt die Chancen und Risiken von Social Media in der Forschung und Entwicklung. Es werden verschiedene Einsatzgebiete innerhalb des Unternehmens aufgezeigt und einige Beispiele für die Arbeit mit externen Partner:innen gegeben. Auch die Nutzung von Co-Creation zu Kampagnenzwecken wird erläutert.
Stefanie Babka
Kapitel 19. Social Media in Beschaffung, Produktion und Logistik
Zusammenfassung
Dieses Kapitel beschreibt die Relevanz von Social Media für Beschaffung, Logistik und Produktion und gibt einen kurzen Überblick über mögliche Einsatzgebiete.
Stefanie Babka
Kapitel 20. Als Führungskraft im Social Web – ein Überblick
Zusammenfassung
Dieses Kapitel gibt einen Überblick, welche Möglichkeiten der Social-Media-Nutzung Sie als Führungskraft haben und was es zu beachten gilt. Es hilft Führungskräften, sich die richtigen Fragen zu stellen.
Stefanie Babka
Kapitel 21. Praxis: Virtuelles Management – Social Media als Führungswerkzeug
Zusammenfassung
Das Praxiskapitel Virtuelles Management – Social Media als Führungswerkzeug geht detailliert auf die Möglichkeiten der Nutzung von Social-Media-Tools als Führungswerkzeug ein. Social-Media-Mechanismen werden im Kontext ausgewählter Führungsmodelle diskutiert. Hierbei stehen neben den externen Social-Media-Kanälen vor allem auch die Möglichkeiten der internen digitalen Zusammenarbeit im Fokus.
Stefanie Babka
Kapitel 22. Praxis: In Social Media aktiv werden in sechs Schritten
Zusammenfassung
Dieses Kapitel bietet eine praktische Schritt-für-Schritt-Anleitung, um als Führungskraft ein eigenes Social-Media-Profil zu erstellen, die richtigen Themen und Vernetzungen zu finden und dann selbst aktiv zu werden.
Stefanie Babka
Backmatter
Metadata
Title
Social Media für Führungskräfte
Author
Stefanie Babka
Copyright Year
2021
Electronic ISBN
978-3-658-34247-0
Print ISBN
978-3-658-34246-3
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-34247-0