Skip to main content
Top

2019 | OriginalPaper | Chapter

Soziale Innovationen in der Arbeitsmarktpolitik

Authors : Werner Eichhorst, Wolfgang Schroeder

Published in: Zivilgesellschaft und Wohlfahrtsstaat im Wandel

Publisher: Springer Fachmedien Wiesbaden

Activate our intelligent search to find suitable subject content or patents.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Der deutsche Arbeitsmarkt befindet sich in einem kontinuierlichen Wandel, der auch von sozialen Innovationen geprägt ist. Soziale Innovationen nehmen dabei positiven Einfluss auf die Arbeitsmarktlage bestimmter sozialer Gruppen, um diese oder und auch die staatlichen sowie unternehmerischen Akteure zu veränderten Verhaltensformen zu bewegen. Zum einen stellt sich deshalb die Frage, wie sich die Arbeitsmarktpolitik in den letzten Jahren verändert hat. Zum anderen muss hinterfragt werden, welche sozialen Innovationen heute notwendig sind und welche Rolle die Sozialpartner dabei einnehmen. Denn das Kräfteverhältnis zwischen Staat und Sozialpartnern hat sich mit den Gesetzen zur Modernisierung des Arbeitsmarktes 2004/2005 verändert. In der Arbeitsmarktpolitik lässt sich nun eine zunehmende Bedeutung des Zentralstaates und der Kommunen feststellen. Neben den strukturellen politischen Veränderungen wirken durch die Digitalisierung, Automatisierung und eine Zunahme atypischer Beschäftigungsverhältnisse strukturelle Wandlungsprozesse, die den Arbeitsmarkt verändern. Soziale Innovationen sind deshalb insbesondere in der Aus- und Weiterbildung notwendig. Während das deutsche Ausbildungssystem als weltweites Vorbild angesehen wird, werden gleichzeitig auch immer mehr Probleme des Systems sichtbar. Sozialpartner treten hier meist reaktiv in Erscheinung, während die Initiative häufig bei den staatlichen Akteuren liegt. Im Bereich der Weiterbildung treten die Sozialpartner, aber auch Betriebe und Betriebsräte, hingegen innovativ auf und treiben wichtige Maßnahmen voran.

Dont have a licence yet? Then find out more about our products and how to get one now:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Literature
go back to reference Bahnmüller, R., und S. Fischbach. 2006. Qualifizierung und Tarifvertrag. Befunde aus der Metallindustrie Baden-Württembergs. Hamburg: VSA-Verlag. Bahnmüller, R., und S. Fischbach. 2006. Qualifizierung und Tarifvertrag. Befunde aus der Metallindustrie Baden-Württembergs. Hamburg: VSA-Verlag.
go back to reference Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB). 2017. Datenreport zum Berufsbildungsbericht 2017. Bonn: Bundesinstitut für Berufsbildung. Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB). 2017. Datenreport zum Berufsbildungsbericht 2017. Bonn: Bundesinstitut für Berufsbildung.
go back to reference Bläsche, A., R. Brandherm, C. Eckhardt, B. Käpplinger, M. Knuth, T. Kruppe, M. Kuhnhenne, und Petra Schütt. 2017. Qualitätsoffensive strukturierte Weiterbildung in Deutschland. Working Paper Forschungsförderung (25): 22–27. Bläsche, A., R. Brandherm, C. Eckhardt, B. Käpplinger, M. Knuth, T. Kruppe, M. Kuhnhenne, und Petra Schütt. 2017. Qualitätsoffensive strukturierte Weiterbildung in Deutschland. Working Paper Forschungsförderung (25): 22–27.
go back to reference Bothfeld, S., W. Sesselmeier, und C. Bogedan. 2012. Arbeitsmarktpolitik in der sozialen Marktwirtschaft. Vom Arbeitsförderungsgesetz zum Sozialgesetzbuch II und III. Wiesbaden: Springer VS.CrossRef Bothfeld, S., W. Sesselmeier, und C. Bogedan. 2012. Arbeitsmarktpolitik in der sozialen Marktwirtschaft. Vom Arbeitsförderungsgesetz zum Sozialgesetzbuch II und III. Wiesbaden: Springer VS.CrossRef
go back to reference Busse, G., und H. Seifert. 2009. Tarifliche und betriebliche Regelungen zur beruflichen Weiterbildung. Düsseldorf: Edition Hans Böckler Stiftung. Busse, G., und H. Seifert. 2009. Tarifliche und betriebliche Regelungen zur beruflichen Weiterbildung. Düsseldorf: Edition Hans Böckler Stiftung.
go back to reference Dobischat, R. 2004. Förderung der beruflichen Weiterbildung – Konsequenzen aus der „Hartz-Reform“. WSI Mitteilungen 4:199–205. Dobischat, R. 2004. Förderung der beruflichen Weiterbildung – Konsequenzen aus der „Hartz-Reform“. WSI Mitteilungen 4:199–205.
go back to reference Eichhorst, W., M. Grienberger-Zingerle, und R. Konle-Seidl. 2010. Activating labor market and social policies in Germany: From status protection to basic income support. German Policy Studies 6 (1): 59–100. Eichhorst, W., M. Grienberger-Zingerle, und R. Konle-Seidl. 2010. Activating labor market and social policies in Germany: From status protection to basic income support. German Policy Studies 6 (1): 59–100.
go back to reference Eichhorst, W., G. Stephan, und O. Struck. 2017. Struktur und Ausgleich des Arbeitsmarktes. Hans Böckler Stiftung Working Paper Forschungsförderung, 28. Düsseldorf. Eichhorst, W., G. Stephan, und O. Struck. 2017. Struktur und Ausgleich des Arbeitsmarktes. Hans Böckler Stiftung Working Paper Forschungsförderung, 28. Düsseldorf.
go back to reference Ellguth, P., und S. Kohaut. 2017. Tarifbindung und betriebliche Interessenvertretung – Ergebnisse aus dem IAB-Betriebspanel 2016. WSI-Mitteilungen 70 (4): 278–286.CrossRef Ellguth, P., und S. Kohaut. 2017. Tarifbindung und betriebliche Interessenvertretung – Ergebnisse aus dem IAB-Betriebspanel 2016. WSI-Mitteilungen 70 (4): 278–286.CrossRef
go back to reference Howaldt, J., und H. Jacobsen. 2010. Soziale Innovation: Auf dem Weg zu einem postindustriellen Innovationsparadigma., Buchreihe Dortmunder Beiträge zur Sozialforschung Weinheim: VS Verlag.CrossRef Howaldt, J., und H. Jacobsen. 2010. Soziale Innovation: Auf dem Weg zu einem postindustriellen Innovationsparadigma., Buchreihe Dortmunder Beiträge zur Sozialforschung Weinheim: VS Verlag.CrossRef
go back to reference Nida-Rümelin, J. 2014. Der Akademisierungswahn. Zur Krise beruflicher und akademischer Bildung. Hamburg: Edition Körber Stiftung. Nida-Rümelin, J. 2014. Der Akademisierungswahn. Zur Krise beruflicher und akademischer Bildung. Hamburg: Edition Körber Stiftung.
go back to reference Obermeier, T. 2016. Von der appellativen zur kooperativen Funktion? Die Sozialpartner im SGB II. Arbeitspapier, Institut für Sozialpolitk und Arbeitsmarktforschung, Remagen. Obermeier, T. 2016. Von der appellativen zur kooperativen Funktion? Die Sozialpartner im SGB II. Arbeitspapier, Institut für Sozialpolitk und Arbeitsmarktforschung, Remagen.
go back to reference Schmidt, M.G., et al., Hrsg. 2007. Der Wohlfahrtsstaat. Eine Einführung in den historischen und internationalen Vergleich. Wiesbaden: VS Verlag. Schmidt, M.G., et al., Hrsg. 2007. Der Wohlfahrtsstaat. Eine Einführung in den historischen und internationalen Vergleich. Wiesbaden: VS Verlag.
go back to reference Schmuhl, H.-W. 2003. Arbeitsmarktpolitik und Arbeitsverwaltung in Deutschland 1871–2002. Zwischen Fürsorge, Hoheit und Markt, Beiträge zur Arbeitsmarkt- und Berufsforschung. Bundesanstalt für Arbeit, Nr. 270, Nürnberg Schmuhl, H.-W. 2003. Arbeitsmarktpolitik und Arbeitsverwaltung in Deutschland 1871–2002. Zwischen Fürsorge, Hoheit und Markt, Beiträge zur Arbeitsmarkt- und Berufsforschung. Bundesanstalt für Arbeit, Nr. 270, Nürnberg
go back to reference Schroeder, W., und A.D. Schulze. 2012. Arbeitsmarktpolitik und Sozialpartner. In Arbeitsmarktpolitik in der sozialen Marktwirtschaft, Hrsg. S. Bothfeld, W. Sesselmeier, und C. Bogedan, 291–308. Wiesbaden: Springer VS.CrossRef Schroeder, W., und A.D. Schulze. 2012. Arbeitsmarktpolitik und Sozialpartner. In Arbeitsmarktpolitik in der sozialen Marktwirtschaft, Hrsg. S. Bothfeld, W. Sesselmeier, und C. Bogedan, 291–308. Wiesbaden: Springer VS.CrossRef
go back to reference Schroeder, W. 2014. Handbuch Gewerkschaften in Deutschland, 2. Aufl. Wiesbaden: Springer VS.CrossRef Schroeder, W. 2014. Handbuch Gewerkschaften in Deutschland, 2. Aufl. Wiesbaden: Springer VS.CrossRef
go back to reference Schroeder, W. 2017. Geschichte und Funktion der deutschen Arbeitgeberverbände. In: Handbuch. Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbände in Deutschland, Hrsg. W. Schroeder und B. Wessels, 2. Aufl., S. 29–51. Wiesbaden: Springer VS. Schroeder, W. 2017. Geschichte und Funktion der deutschen Arbeitgeberverbände. In: Handbuch. Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbände in Deutschland, Hrsg. W. Schroeder und B. Wessels, 2. Aufl., S. 29–51. Wiesbaden: Springer VS.
go back to reference Trampusch, C. 2005. Sozialpolitik in Post-Hartz Germany. WeltTrends 13:77–90. Trampusch, C. 2005. Sozialpolitik in Post-Hartz Germany. WeltTrends 13:77–90.
go back to reference Weiß, C. 2016. Berufliche Weiterbildung durch gewerkschafts- und arbeitgebernahe Institutionen. Ergebnisse der wbmonitor Umfrage 2016. Berufsbildungsbericht 2016, 318–328, Bonn: Bundesinstitut für Berufsbildung. Weiß, C. 2016. Berufliche Weiterbildung durch gewerkschafts- und arbeitgebernahe Institutionen. Ergebnisse der wbmonitor Umfrage 2016. Berufsbildungsbericht 2016, 318–328, Bonn: Bundesinstitut für Berufsbildung.
go back to reference Wetzel, D. 2015. Arbeit 4.0. Was Beschäftigte und Unternehmen verändern müssen. Freiburg: Herder. Wetzel, D. 2015. Arbeit 4.0. Was Beschäftigte und Unternehmen verändern müssen. Freiburg: Herder.
go back to reference Wulffen, M.v. 2005. 50 Jahre soziale Selbstverwaltung. Vortrag anlässlich der Mitgliederversammlung des Verbandes Deutscher Rentenversicherungsträger am 21. Oktober 2003 in Bad Homburg v. d. H. Wulffen, M.v. 2005. 50 Jahre soziale Selbstverwaltung. Vortrag anlässlich der Mitgliederversammlung des Verbandes Deutscher Rentenversicherungsträger am 21. Oktober 2003 in Bad Homburg v. d. H.
Metadata
Title
Soziale Innovationen in der Arbeitsmarktpolitik
Authors
Werner Eichhorst
Wolfgang Schroeder
Copyright Year
2019
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-16999-2_10