Skip to main content
Top

Hint

Swipe to navigate through the chapters of this book

2017 | OriginalPaper | Chapter

18. Status-Quo und Wertschöpfungsperspektiven digitaler Geschäftsmodelle in der Textilbranche

Geflochtene Smart Textiles als Use-Case für die Flechtindustrie

Authors : Fabian Schreiber, Katharina Felk

Published in: Digitale Transformation von Geschäftsmodellen

Publisher: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
SHARE

Zusammenfassung

Seit über einem Jahrhundert beliefert der deutsche Textilmaschinenbau textilproduzierende Unternehmen in Deutschland und weltweit. In der Vergangenheit lag der Fokus lag hierbei stets auf dem Innovationsgehalt und der Qualität der Produkte und Maschinen. Produkte wie Funktions- und Schutzkleidung, Faserverbundprodukte für die Automobil- und Energiebranche sowie medizinische Implantate sind nur einige Beispiele der Produktvielfalt der Textilbranche. Obwohl das Endprodukt der textilen Produktionskette in den meisten Fällen direkt beim Endverbraucher zur Anwendung kommt, gibt es bislang wenige Bestrebungen des Textilmaschinenbaus sowie der textilproduzierenden Unternehmen neue digitale Geschäftsmodelle unter Einbeziehung des Verbrauchers zu entwickeln. Bislang enden digitale Geschäftsmodelle bei den Groß- und Einzelhändlern oder den Konzernen aus der Bekleidungsindustrie. Die direkte Kopplung von Endverbraucher und Produktionsunternehmen bieten jedoch beiden Seiten ein großes Potenzial für eine kontinuierliche Produktverbesserung sowie die Erfüllung kundenindividueller Wünsche und einer direkten Einflussnahme des Verbrauchers auf den Produktentstehungsprozess. Durch die digitale Transformation der Textilbranche wird das Sammeln und Auswerten von Produktions-, Produkt- und Verbraucherdaten ermöglicht. Hieraus bieten sich neue Optionen hinsichtlich der Transformation von bestehenden Geschäftsmodellen oder auch der Entwicklung völlig neuer digitaler Geschäftsmodelle, die in einem Use-Case veranschaulicht werden.
Literature
go back to reference Deutsche Bank Research. (2011). Textil-/Bekleidungstechnik: Innovationen und Internationalisierung als Erfolgsfaktoren. Aktuelle Themen 519, HST Offsetdruck Schadt & Tetzlaff GbR. Deutsche Bank Research. (2011). Textil-/Bekleidungstechnik: Innovationen und Internationalisierung als Erfolgsfaktoren. Aktuelle Themen 519, HST Offsetdruck Schadt & Tetzlaff GbR.
go back to reference Forschungskuratorium Textil. (2010). Textile (R)evolution – Im Abendkleid unterm Autohimmel. Forschungskuratorium Textil e.V. Forschungskuratorium Textil. (2010). Textile (R)evolution – Im Abendkleid unterm Autohimmel. Forschungskuratorium Textil e.V.
go back to reference Gassmann, O., Frankenberger, K., & Csik, M. (2013). Geschäftsmodelle entwickeln: 55 innovative Konzepte mit dem St. Galler Business Model Navigator. Carl Hanser Verlag GmbH Co KG. Gassmann, O., Frankenberger, K., & Csik, M. (2013). Geschäftsmodelle entwickeln: 55 innovative Konzepte mit dem St. Galler Business Model Navigator. Carl Hanser Verlag GmbH Co KG.
go back to reference Gesamtverband Textil + Mode. (2014). Konjunkturbericht 2014 – Dezember 2014. Gesamtverband Textil + Mode. Gesamtverband Textil + Mode. (2014). Konjunkturbericht 2014 – Dezember 2014. Gesamtverband Textil + Mode.
go back to reference Grebe, J. (2014). Commerzbank – Branchenbericht: Technische Textilien. Commerzbank AG. Grebe, J. (2014). Commerzbank – Branchenbericht: Technische Textilien. Commerzbank AG.
go back to reference Hoffmeister, C. (2013). Digitale Geschäftsmodelle richtig einschätzen. München: Carl Hanser Verlag. CrossRef Hoffmeister, C. (2013). Digitale Geschäftsmodelle richtig einschätzen. München: Carl Hanser Verlag. CrossRef
go back to reference Horrocks, A. R., & Annand, S. (2000). Handbook of technical textiles. Cambridge: Woodhead. CrossRef Horrocks, A. R., & Annand, S. (2000). Handbook of technical textiles. Cambridge: Woodhead. CrossRef
go back to reference Kröger, F., et al. (2013). Ne(x)t economy: mit digitalen Geschäftsmodellen zum Erfolg. Springer. Kröger, F., et al. (2013). Ne(x)t economy: mit digitalen Geschäftsmodellen zum Erfolg. Springer.
go back to reference Osterwalder, A., & Pigneur, Y. (2011). Business Model Generation: Ein Handbuch für Visionäre, Spielveränderer und Herausforderer. Campus Verlag. Osterwalder, A., & Pigneur, Y. (2011). Business Model Generation: Ein Handbuch für Visionäre, Spielveränderer und Herausforderer. Campus Verlag.
go back to reference Pohl, K., & Rupp, C. (2011). Basiswissen Requirements Engineering: Aus- und Weiterbildung nach IREB-Standard zum Certified Professional for Requirements Engineering Foundation Level (3. Aufl.). dpunkt.verlag. Pohl, K., & Rupp, C. (2011). Basiswissen Requirements Engineering: Aus- und Weiterbildung nach IREB-Standard zum Certified Professional for Requirements Engineering Foundation Level (3. Aufl.). dpunkt.verlag.
go back to reference Schreiber, F. (2012). Methodik zur Entwicklung integrativer Automatisierungskonzepte für die Herstellung geflochtener Implantate. Aachen: Shaker Verlag. Schreiber, F. (2012). Methodik zur Entwicklung integrativer Automatisierungskonzepte für die Herstellung geflochtener Implantate. Aachen: Shaker Verlag.
go back to reference Schreiber, F. (2015). Geflechtsproduktion 4.0 auf der ITMA 2015. Meliand Textilberichte – Band- und Flechtindustrie, 2, 82–83. Schreiber, F. (2015). Geflechtsproduktion 4.0 auf der ITMA 2015. Meliand Textilberichte – Band- und Flechtindustrie, 2, 82–83.
go back to reference Tata Consultancy Services. (2015). TCS global trend study 2015 on IoT. Tata Consultancy Services. Tata Consultancy Services. (2015). TCS global trend study 2015 on IoT. Tata Consultancy Services.
go back to reference ZiTex – Textil, & Mode NRW. (2014). Brancheneinblick Juni 2014. ZiTex – Textil & Mode NRW. ZiTex – Textil, & Mode NRW. (2014). Brancheneinblick Juni 2014. ZiTex – Textil & Mode NRW.
go back to reference Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. und McKinsey & Company. (2014). Zukunftsperspektive deutscher Maschinenbau: Erfolgreich in einem dynamischen Umfeld agieren. Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. und McKinsey & Company. Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. und McKinsey & Company. (2014). Zukunftsperspektive deutscher Maschinenbau: Erfolgreich in einem dynamischen Umfeld agieren. Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. und McKinsey & Company.
go back to reference Weiner, N., Renner, T., & Kett, H. (2010). Geschäftsmodelle im „Internet der Dienste“: Aktueller Stand in Forschung und Praxis. THESEUS. Stuttgart: Fraunhofer-Verl. Weiner, N., Renner, T., & Kett, H. (2010). Geschäftsmodelle im „Internet der Dienste“: Aktueller Stand in Forschung und Praxis. THESEUS. Stuttgart: Fraunhofer-Verl.
Metadata
Title
Status-Quo und Wertschöpfungsperspektiven digitaler Geschäftsmodelle in der Textilbranche
Authors
Fabian Schreiber
Katharina Felk
Copyright Year
2017
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-12388-8_18

Premium Partner