Skip to main content
main-content
Top

Hint

Swipe to navigate through the chapters of this book

2015 | OriginalPaper | Chapter

34. Transformation der Medienauswertung mittels Integration sozialer Medien

Wie mit der Einführung eines digitalen Social-Media-Monitoring-Systems die klassische Medienbeobachtung und -analyse der UBS transformiert wurden

Authors: Patrick Kramer, Felix Wenger

Published in: Banking & Innovation 2015

Publisher: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
SHARE

Zusammenfassung

UBS hat in den letzten zwei Jahren ihre Medienauswertung konzernweit harmonisiert und digitalisiert. Über ein Intranetportal kann sich jeder UBS-Mitarbeiter rund um die Uhr durch Medienberichte aus weltweit über 1250 Online-, Print- und Social-Media-Quellen gezielt informieren.
Am Anfang stand die zentrale Kommunikationsabteilung der Konzerngruppe vor der Herausforderung zu definieren, wie sie soziale Medien in ihre betrieblichen Prozesse integrieren soll. Eine Analyse zeigte auf, dass nebst einer Vielzahl von Chancen eine Reihe von Risiken bestehen, die eine umfassende Beobachtung der sozialen Medien bedingt. Dabei bestand das Hauptziel darin zu verstehen, welche Themen im Zusammenhang mit dem Bankensektor online diskutiert werden.
In einer ersten Projektphase wurden über 50 Social-Media-Monitoring-Tools auf Wirksamkeit, Quellenabdeckung und Sprachkompetenz geprüft. Nach einem rigorosen Auswahlverfahren entschied die Bank sich für eine Lösung, die auch heute noch zu den Führenden auf dem Markt gehört.
Zwölf Monate nach Einführung der Monitoring-Lösung entschied die Führung der Kommunikationsabteilung den Projektumfang zu erweitern. Die aus dem Social-Media-Monitoring-Projekt gewonnenen Erfahrungen sollten als Basis für eine industrialisierte, skalierbare und integrierte Medienbeobachtungslösung dienen.

Premium Partner