Skip to main content
Top

Hint

Swipe to navigate through the chapters of this book

2017 | OriginalPaper | Chapter

17. Trends und Potenziale der digitalen Transformation in klinischen Dienstleistungen: am Beispiel eines Benchmarks der Patiententransportlogistik

Authors : Jürgen Schröder, Dagmar Piotr Tomanek

Published in: Digitale Transformation von Geschäftsmodellen

Publisher: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
SHARE

Zusammenfassung

Das in 2014 abgeschlossene und durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Projekt „BELOUGA – Benchmarking logistischer Unterstützungs- und Dienstleistungsprozesse im Gesundheitswesen und in industriellen Anwendungen“ zielte insbesondere auf die Untersuchung der Wertschöpfungskonzentration in unterstützenden Bereichen im Hinblick auf Personaleinsatz und Ressourcenauslastung. Mit der Identifikation der Wertschöpfung in klinischen Prozessen wurde basierend auf dem Lean-Konzept und unter Berücksichtigung der digitalen Transformation eine Verbesserung der Effizienz in klinischen Prozessen angestrebt. Aus den Ergebnissen des BELOUGA-Projektes lässt sich folgern, dass die ganzheitliche Wertschöpfungsoptimierung in Krankenhäusern in Verbindung mit einer digitalen Transformation erhebliches Potenzial bietet. Anhand der in BELOUGA untersuchten Patiententransportlogistik werden Potenziale der digitalen Vernetzung und Lösungsansätze aufgezeigt. Der Trend für den mittel- bis langfristigen Erfolg geht zur ganzheitlichen und durchgängigen Digitalisierung des Patientenpfades.
Literature
go back to reference Bauernhansl, T., ten Hompel, M., & Vogel - Heuser, B. (2014). Industrie 4.0 in Produktion, Automatisierung und Logistik. Wiesbaden: Springer. Bauernhansl, T., ten Hompel, M., & Vogel - Heuser, B. (2014). Industrie 4.0 in Produktion, Automatisierung und Logistik. Wiesbaden: Springer.
go back to reference Bergmann, L., & Lacker, M. (2009). Denken in Wertschöpfung und Verschwendung (1. Aufl.). Berlin/Heidelberg: Springer. Bergmann, L., & Lacker, M. (2009). Denken in Wertschöpfung und Verschwendung (1. Aufl.). Berlin/Heidelberg: Springer.
go back to reference Erlach, K. (2010). Wertstromdesign – Der Weg zur schlanken Fabrik (2. bearbeitete und erweiteterte Aufl.). Berlin/Heidelberg: Springer. Erlach, K. (2010). Wertstromdesign – Der Weg zur schlanken Fabrik (2. bearbeitete und erweiteterte Aufl.). Berlin/Heidelberg: Springer.
go back to reference Klevers, T. (2007). Wertstrom Mapping und Wertstrom Design: Verwendung erkennen – Wertschöpfung steigern (1. Aufl.). Landsberg am Lech: mi-Fachverlag. Klevers, T. (2007). Wertstrom Mapping und Wertstrom Design: Verwendung erkennen – Wertschöpfung steigern (1. Aufl.). Landsberg am Lech: mi-Fachverlag.
go back to reference Woratschek, H., Schröder, J., Eymann, T., & Buck, M. (2015, im Druck). Wertschöpfungsorientiertes Benchmarking – Logistische Prozesse in Gesundheitswesen und Industrie. Heidelberg: Springer. Woratschek, H., Schröder, J., Eymann, T., & Buck, M. (2015, im Druck). Wertschöpfungsorientiertes Benchmarking – Logistische Prozesse in Gesundheitswesen und Industrie. Heidelberg: Springer.
Metadata
Title
Trends und Potenziale der digitalen Transformation in klinischen Dienstleistungen: am Beispiel eines Benchmarks der Patiententransportlogistik
Authors
Jürgen Schröder
Dagmar Piotr Tomanek
Copyright Year
2017
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-12388-8_17

Premium Partner