Skip to main content
main-content
Top

Hint

Swipe to navigate through the chapters of this book

2021 | OriginalPaper | Chapter

6. Umgehung des dezentralisierten Entlastungsbeweises in der Rechtsprechung

share
SHARE

Zusammenfassung

Auch wenn sich die Rechtsprechung letztlich nicht zu einer endgültigen Aufgabe des dezentralisierten Entlastungsbeweises hat durchringen können, so erkannte sie doch, dass auf diese Weise ein den sozialen Bedürfnissen und insbesondere dem Erfordernis materieller Gerechtigkeit entsprechendes Regime der Geschäftsherrnhaftung zur Bewältigung solcher Schäden, die ihre Ursache in einer mehrstufigen Arbeitsteilung finden, nicht zu gewährleisten war.

To get access to this content you need the following product:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 69.000 Bücher
  • über 500 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Testen Sie jetzt 15 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 58.000 Bücher
  • über 300 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Testen Sie jetzt 15 Tage kostenlos.

Footnotes
1
Vgl. zum institutionellen Organisationsbegriff Mayntz, Soziologie der Organisation1, 1963, S. 36.
 
2
Karl E. Weick, Sensemaking in Organisations, 2001, S. 5.
 
3
So Müller-Jentsch, Organisationssoziologie, 2003, S. 19.
 
4
Vgl. zum instrumentalen Organisationsbegriff Bleicher, Organisation2, 1991, S. 34 f. sowie Weidner u.a, Organisation in der Unternehmung6, 1998, S. 19 ff.
 
5
Vgl. Ulrich/Fluri, Management7, 1995, S. 171 f.
 
6
So auch Spindler, Unternehmensorganisationspflichten2, 2011, S. 14.
 
7
Siehe dazu Quittnat, BB 1989, 571 ff.; Franz, Qualitätssicherungsvereinbarungen und Produkthaftung, 1995, S. 119.
 
8
RG Warn. 1914 Nr. 35.
 
9
Hinsichtlich dieser Kontrollpflicht berief sich der Senat unter anderem auf die Entscheidungen des Reichsgerichts in: RGZ 53, 57; JW 1902 Beil. S. 221 Nr. 75; JW 1903 Beil. S. 10 Nr. 21; JW 1906 S. 113 Nr. 12, S. 429 Nr. 13, S. 577 Nr. 21, S. 745 Nr. 16; JW 1908 S. 674 Nr. 1; JW 1909 S. 660 Nr. 10.
 
10
Seufferts Archiv 90 Nr. 32.
 
11
RG JW 1936, 915 Nr. 1.
 
12
RG DR 1944, 287.
 
13
OLG Stuttgart NJW 1951, 525.
 
14
BGHZ 24, 200; eingehend zu den verlegerischen Organisationspflichten Neumann-Duesberg, NJW 1966, 624 ff.
 
15
BGHZ 59, 76.
 
16
Zurecht kritisch auch Spindler, Unternehmensorganisationspflichten2, 2011, S. 601.
 
17
Siehe dazu Spindler, Unternehmensorganisationspflichten2, 2011, S. 602 m.w.N.
 
18
Vgl. RG JW 1912, 338; RGZ 139, 149, 151; 155, 257, 267 ff.; 163, 21, 30.
 
19
Siehe dazu Oehler, ZIP 1990, 1445, 1452; Grunewald, ZHR 157 (1993), 451, 453.
 
20
Eingehend dazu Kleindiek, Deliktshaftung und juristische Person, 1997, S. 320 ff.
 
21
Siehe dazu auch Spindler, Unternehmensorganisationspflichten2, 2011, S. 602.
 
22
Vgl. Martinek, Repräsentantenhaftung, 1979, S. 25 ff.; Küpperfahrenberg, Haftungsbeschränkungen, 2005, S. 28; Schirmer, Der Repräsentantenbegriff, 1995; Thamm, DB 1994, 1021 ff.
 
23
So etwa Lenel, DJZ 1902, 9 ff.; siehe dazu auch Martinek, Repräsentantenhaftung, 1979, S. 32 m.w.N.
 
24
Vgl. dazu Schwennicke, in: Staudinger, § 31 BGB Rn. 1 ff.
 
25
Vgl. Martinek, Repräsentantenhaftung, 1979, S. 32; John, AcP 181 (1981), 150.
 
26
Siehe § 46 Entwurf I.
 
27
Vgl. Schwennicke, in: Staudinger, § 31 BGB Rn. 1.
 
28
Prot. I S. 1048, 1051.
 
29
Vgl. RG JW 1912, 338; RGZ 139, 149, 151; 155, 257, 267; 163, 21, 30; siehe auch RG DR 1944, 287.
 
30
So BGHZ 49, 19, 21; siehe auch BGH NJW 1972, 334; 1977, 2259; eingehend dazu Reuber, Die haftungsrechtliche Gleichbehandlung, 1990, S. 321 m.w.N.
 
31
Siehe dazu Spindler, Unternehmensorganisationspflichten2, 2011, S. 601.
 
32
Zutreffend Schwennicke, in: Staudinger, § 31 BGB Rn. 23; Hadding, in: Soergel, § 31 BGB Rn. 18; Martinek, Repräsentantenhaftung, 1979, S. 196 ff.; ausdrücklich gegen die Analogie jedoch bereits RG JW 1938, 1651.
 
33
So BGHZ 49, 19, 21 f.
 
34
BGH NJW 1998, 1854, 1856.
 
35
BGHZ 101, 215, 218.
 
36
So BGH NJW 1977, 2259; bereits zuvor RGZ 157, 228, 236.
 
37
So etwa BGHZ 49, 19; bereits zuvor RGZ 162, 129, 167.
 
38
Flume, Allgemeiner Teil Bd. I/2, S. 90, 106 ff.
 
39
Vgl. hierzu etwa Arnold, in: MünchKomm7, § 31 BGB Rn. 10.
 
40
Siehe dazu BGHZ 45, 311, 313.
 
41
So etwa RG DR 1944, 287; ähnlich auch noch BGHZ 27, 278, 280.
 
42
Vgl. dazu etwa BGHZ 24, 200, 213; anders jedoch BGHZ 27, 278, 280.
 
43
Siehe dazu Leuschner, in: MünchKomm8, § 31 BGB Rn. 33 f.
 
44
Ablehnend etwa Hadding, in: Soergel13, § 30 BGB Rn. 22; Schwennicke, in: Staudinger, § 31 BGB Rn. 36; Larenz/Wolf, Allgemeiner Teil8, § 10 Rn. 94; Flume, Allgemeiner Teil Bd. I/2, S. 388; Spindler, Unternehmensorganisationspflichten2, 2011, S. 603 f.; Leuschner, in MünchKomm8, § 31 BGB Rn. 33 f.; Hassold JuS 1982, 583 ff.; Landwehr AcP 164 (1964), 482, 499 ff.
 
45
Spindler, Unternehmensorganisationspflichten2, 2011, S. 603.
 
46
Reuber, Die haftungsrechtliche Gleichbehandlung, 1990, S. 368 f.
 
47
So etwa Hadding, in: Soergel13, § 31 BGB Rn. 17; Nitschke, NJW 1969, 1737, 1741; eingehend dazu Martinek, Repräsentantenhaftung, 1979, S. 176 ff.
 
48
Arnold, in: MünchKomm7, § 31 BGB Rn. 8.
 
49
Landwehr AcP 164 (1964), 482, 501 ff.
 
50
Vgl. Martinek, Repräsentantenhaftung, 1979, S. 160 ff.
 
51
So Landwehr AcP 164 (1964), 482, 501 ff.
 
52
Vgl. hierzu Spindler, Unternehmensorganisationspflichten2, 2011, S. 603.
 
53
So auch Spindler, Unternehmensorganisationspflichten2, 2011, S. 603.
 
54
So etwa Kleindiek, Deliktshaftung und juristische Person, 1997, S. 327 f.
 
55
RGZ 53, 53.
 
56
RGZ 53, 276.
 
57
RGZ 89, 136.
 
58
RG JW 1931, 2235 Nr. 7.
 
59
RGZ 153, 356.
 
60
Siehe hierzu auch BGH VersR 1953, 414, in der der III. Zivilsenat dieselbe Auffassung vertrat.
 
61
RG JW 1938, 1651 Nr. 12.
 
62
Vgl. hierzu auch die zusammenfassende Entscheidung RGZ 153, 228, in der das Reichsgericht eine derartige Pflicht der Körperschaft zur Bestellung verfassungsmäßiger Vertreter den Rechtsgedanken der §§ 30, 31 BGB entnahm.
 
63
BGHZ 39, 124.
 
64
Vgl. nur RGZ 78, 107, 109 f.; 87, 1, 4.
 
65
So bereits in Bezug auf § 823 BGB RGZ 89, 136, 137 f.; ebenso RGZ 113, 293, 296 f.; BGHZ 4, 1, 2 f.; 32, 53, 59; BGH NJW 1990, 905, 905 f.; dazu auch Spindler, Unternehmensorganisationspflichten2, 2011, S. 691 f.; Kleindiek, Deliktshaftung und juristische Person, 1997, S. 292 ff.; Brüggemeier, AcP 191 (1991), 33, 51 ff.; Baums, in: Festschrift Lukes, 1989, S. 623, 625 ff.; Schlechtriem, in: Festschrift Heiermann, 1995, S. 281, 284.
 
66
Vgl. etwa BGH NJW 1965, 815, 816; 1988, 48, 49; siehe die Zusammenfassung bei Kleindiek, Deliktshaftung und juristische Person, 1997, S. 293 ff.
 
67
Siehe dazu auch OLG Köln VersR 1997, 1113 f.
 
68
Vgl. etwa BGH NJW 1968, 247, 248; 1973, 1602, 1603; siehe auch Wilhelmi, in: Erman16, § 831 BGB Rn. 21, demzufolge der dezentralisierte Entlastungsbeweis als überholt zu erachten ist, sowie Spindler, Unternehmensorganisationspflichten2, 2011, S. 691; a.A. dagegen Kullmann, in: Kullmann/Pfister, Produzentenhaftung, Kz. 3210 S. 10 f.
 
69
RGZ 87, 1.
 
70
So auch schon RGZ 78, 107, 109 f.; BGHZ 4, 1, 2 f.; 11, 151, 154; Steffen, in: RGRK12, § 831 BGB Rn. 54.
 
71
Siehe RGZ 87, 1, 4; BGHZ 32, 53, 59.
 
72
So etwa v. Bar, Verkehrspflichten, 1980, S: 23 f.; siehe dazu auch Schlechtriem, in: Festschrift Heiermann, 1995, S. 281, 282 f.
 
73
So schon RGZ 53, 53, 57; 78, 107, 109; 159, 283, 291; siehe zur bundesgerichtlichen Judikatur nur BGHZ 8, 239, 243; siehe zur instanzgerichtlichen Rechtsprechung OLG Köln VersR 1996, 1290, 1291; Steffen, in: RGRK12, § 831 BGB Rn. 40 ff.
 
74
Vgl. RGZ 142, 356, 361 f.; BGH NJW 1978, 1681 f.
 
75
Vgl. BGHZ 1, 383, 388; 105, 189 f.; BGH VersR 1983, 668.
 
76
Vgl. BGH VersR 1984, 67; 1996, 469.
 
77
Vgl. dazu etwa OLG Köln TranspR 1997, 204, 205 f.
 
78
So etwa BGHZ 77, 74, 77 f.; bereits zuvor RGZ 87, 1, 4; Steffen, in: RGRK12, § 831 BGB Rn. 38.
 
79
Siehe dazu BGH VersR 1989, 526; Christensen, Verkehrspflichten in arbeitsteiligen Prozessen, 1995, S. 88 f., 95 ff.
 
80
So Ulmer, JZ 1969, 163, 169 ff.
 
81
So BGH NJW 1996, 2646; 1976, 46, 47; 1985, 270, 271; 1985, 484, 484 f.; 1987, 2669, 2670; 1987, 2671, 2673; 1999, 3633; Steffen, in: RGRK12, § 823 BGB Rn. 13.
 
82
Vgl. BGH NJW 1976, 46, 47; 1987, 2669, 2670; 1996, 2646; BGH VersR 1983, 152; Wagner, in: MünchKomm8, § 823 BGB Rn. 468; Wilhelmi, in: Erman16, § 823 BGB Rn. 85.
 
83
So v. Bar, Verkehrspflichten, 1980, S. 255.
 
84
BGH NJW 1976, 46, 47.
 
85
BGH VersR 1985, 666, 667.
 
86
BGH NJW 1999, 3633, 3634.
 
87
So etwa BGH NJW 1965, 197, 199 für den Veranstalter eines Großfeuerwerks; siehe dazu auch OLG Hamm VersR 1997, 124, 124 f.
 
88
So BGH VersR 1966, 145, 146.
 
89
Vgl. BGH NJW 1976, 46, 47 f.; Schmidt-Salzer, Produkthaftung, Bd. III/12, Rn. 4295; ähnlich auch die strafgerichtliche Judikatur BGHSt 19, 286, 288.
 
90
So etwa Larenz/Canaris, Schuldrecht, Bd. II/213, § 76 III 5c); zustimmend Deckert, Jura 1996, 348, 352.
 
91
So etwa v. Wilmowsky, NuR 1991, 253, 257; Paschke/Köhlbrandt, NuR 1993, 256, 258; Fuchs, JZ 1994, 533, 536; Leonhard, in: Festschrift Leser, 1998, S. 370, 386.
 
92
Siehe dazu auch Spindler, Unternehmensorganisationspflichten2, 2011, S. 700.
 
93
BGHZ 51, 91 (Hühnerpest).
 
94
Vgl. Wilhelmi, in: Erman16, § 823 BGB Rn. 111; Kullmann, in: Kullmann/Pfister, Produzentenhaftung, Kz. 1520 S. 1.
 
95
So Zeuner, in: Soergel13, § 823 BGB Rn. 176.
 
96
Vgl. Steffen, in: RGRK12, § 823 BGB Rn. 269.
 
97
Vgl. BGHZ 104, 323, 326; siehe dazu; Zeuner, in: Soergel13, § 823 BGB Rn. 176; Wilhelmi, in: Erman16, § 823 BGB Rn. 112; Kullmann, in: Kullmann/Pfister, Produzentenhaftung, Kz. 1520 S. 2.
 
98
RGZ 87, 1.
 
99
So Spindler, Unternehmensorganisationspflichten2, 2011, S. 701.
 
100
Vgl. dazu Brüggemeier, WM 1982, 1294, 1302; ders., in: Festschrift Jahr, 1993, S. 223, 244; Hauschka, AG 1988, 29, 34; Brandes, Die Haftung für Organisationspflichtverletzung, 1994, S. 41 f. m.w.N.
 
101
Vgl. Hauschka, AG 1988, 29, 34; anders dagegen Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 24 Rn. 394, der die Aufsichtspflicht allein unter § 831 Abs. 1 BGB, nicht aber unter § 823 Abs. 1 BGB fasst.
 
102
BGH NJW 1968, 247.
 
103
Vgl. dazu etwa BGH VersR 1982, 498, 499; Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 24 Rn. 400 ff.
 
104
Vgl. BGH NJW 1968, 247, 248 f.; BGH VersR 1971, 741, 742.; Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch, § 24 Rn. 400 ff.
 
105
Siehe dazu BGH VersR 1962, 332 f.
 
106
Statt vieler Hauschka, AG 1988, 29, 34 f.
 
107
Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 24 Rn. 408.
 
108
So etwa Kullmann, in: Kullmann/Pfister, Produzentenhaftung, Kz. 1520 S. 69.
 
109
Zutreffend Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 24 Rn. 410 f.
 
110
So bereits RGZ 87, 1, 4; siehe zur bundesgerichtlichen Judikatur nur BGH NJW 1968, 247, 248; eingehend dazu Lukes, Reform, der Produkthaftung, 1979, S. 42 f.
 
111
Siehe etwa Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 24 Rn. 416.
 
112
Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 24 Rn. 416.
 
113
Zur Einteilung Deutsch, in: Festschrift Larenz, 1983, S. 111, 119 f.; ders., VersR 1988, 1197, 1198 f.; ders., JZ 1989, 465, 467; kritisch Giesen, NJW 1969, 582, 586; Schmidt-Salzer, BB 1972, 1430, 1433; Rebe, JuS 1974, 429, 431.
 
114
So etwa BGHZ 104, 323, 328; 105, 346, 351; siehe zur instanzgerichtlichen Rechtsprechung OLG Celle VersR 1978, 258, 258 f.; OLG Düsseldorf NJW 1997, 2333, 2333 f.; eingehend dazu Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 24 Rn. 69 ff.
 
115
Vgl. Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 24 Rn. 25 f.; v. Bar, in: Produktverantwortung und Risikoakzeptanz, 1998, S. 29 ff.
 
116
Vgl. Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 24 Rn. 26 ff.; Brüggemeier, WM 1982, 1294 ff.
 
117
Siehe BGH VersR 1960, 1095 (Druckfestigkeit des Materials); BGH VersR 1967, 498 (Reiß- und Berstfestigkeit des Materials); BGH VersR 1984, 270 (Splittergefahr); BGH NJW 1977, 379 (Belastbarkeit); OLG Hamburg VersR 1983, 882 (Korrosionsanfälligkeit); OLG Koblenz VersR 1981, 740, 741 (Temperaturanfälligkeit); BGH NJW 1985, 194 (Wasserdichtigkeit).
 
118
Vgl. dazu BGH VersR1960, 1095; 1967, 498.
 
119
Vgl. dazu BGH VersR1960, 1095; 1967, 498.
 
120
Siehe BGH NJW 2006, 1589 (Schleifen von Glasscheiben); LG Frankfurt NJW-RR 1989, 1193 (Isolierung von giftigen Stoffen); BGH NJW 1994, 3349, 3350 (medizinisch-technische Geräte, bei denen eine Verwechslung von Steckern ausgeschlossen sein muss).
 
121
Siehe BGH VersR 1952, 357 (Rungenverschluss); BGH NJW 1985, 2420 (Kompressor).
 
122
Vgl. RGZ 163, 21 (Bremsen I); RG DR 1940, 1293 (Bremsen II); BGH VersR 1971, 80 (Bremsen III).
 
123
Siehe BGH NJW 1988, 52 (Korken I); NJW 1990, 908 f. (Korken II); BGH VersR 1967, 498, 499 (Plastikmassebehälter).
 
124
Siehe nur BGH NJW 1990, 906, 907 f. (Pferdeboxen); Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 24 Rn. 131 ff. m.w.N.
 
125
Vgl. BGHZ 116, 60, 70 f. (Kindertee I); BGHZ 80, 199, 203 (Benomyl); 80, 186, 191 (Derosal); Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 24 Rn. 33; v. Westphalen, Festschrift Felix 1989, S. 559, 566; v. Westphalen, ZIP 1992, 18, 22 f.; Möllers, Rechtsgüterschutz im Umwelt- und Haftungsrecht.
 
126
Vgl. Dietrich, Produktbeobachtungspflicht, 1994, S. 76 ff.
 
127
So auch Spindler, Unternehmensorganisationspflichten2, 2011, S. 707.
 
128
So BGHZ 51, 91, 104 ff. (Hühnerpest); 104, 323, 327 f. (Limonadenflasche); 105, 346, 352 (Fischfutter); Schmidt-Salzer, Produkthaftung2, Bd. III/1, Rn. 4854; Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 24 Rn. 177 f.
 
129
Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 24 Rn. 178.
 
130
So etwa BGH NJW 1985, 1827, 1828 (Spannkupplung); Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 24 Rn. 178; Schlutz, DStR 1994, 707, 709.
 
131
So Giesen, NJW 1969, 582, 586; v. Westphalen, in: Festschrift Felix, 1989, S. 559, 566.
 
132
So Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch2, § 24 Rn. 179.
 
133
Siehe dazu BGH NJW 1975, 1827, 1828 (Spannkupplung); Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 24 Rn. 179; Mertens, VersR 1980, 397, 404.
 
134
Vgl. Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 24 Rn. 193.
 
135
Vgl. Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 24 Rn. 185 f.; 202 f.
 
136
So bereits Steindorff, AcP 170 (1970), 93, 114 f.; zustimmend Hess/Werk, Qualitätsmanagement, 1995, S. 204 ff.
 
137
So etwa Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 24 Rn. 194.
 
138
Siehe dazu Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 24 Rn. 195.
 
139
Siehe nur BGH VersR 1971, 80, 81 (Bremsen III).
 
140
Vgl. dazu Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 24 Rn. 193 f.
 
141
Siehe etwa BGHZ 104, 323, 333 ff. (Limonadenflasche); BGH NJW 1993, 528, 529 (Mineralwasserflasche I); zuvor bereits BGHZ 105, 346, 352 (Fischfutter).
 
142
So etwa BGHZ 104, 323, 333 ff. (Limonadenflasche); BGH NJW 1993, 528, 529 (Mineralwasserflasche I); BGHZ 129, 353, 361 f., 365 f. (Mineralwasserflasche II); siehe für umwelthaftungsrechtliche Überlegungen E. Steffen, NJW 1990, 1817, 1821; Marburger, AcP 192 (1992), 1 ff.
 
143
BGH VersR 1993, 845.
 
144
BGHZ 129, 353, 361 (Mineralwasserflasche II).
 
145
So auch die Kritik bei Spindler, Unternehmensorganisationspflichten2, 2011, S. 711.
 
146
So BGHZ 129, 353, 361 f. (Mineralwasserflasche II).
 
147
Vgl. BGH NJW 1993, 528, 529 (Mineralwasserflasche I.
 
148
Kullmann, NJW 1994, 1698, 1705.
 
149
Vgl. BGH NJW 1993, 528, 529 (Mineralwasserflasche I); siehe dazu E. Steffen, in: Festschrift Brandner, 1996, S. 327, 337 f.
 
150
OLG Koblenz NJW-RR 1999, 1624.
 
151
Vgl. dazu Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 24 Rn. 409 m.w.N.
 
152
So RG Das Recht 1920, Nr. 2845.
 
153
Siehe dazu Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 24 Rn. 411; gegen eine solche Unterscheidung dagegen Schmidt-Salzer, Produkthaftung2, Bd. III/1, Rn. 4647.
 
154
So bereits Steindorff, AcP 170 (1970), 93, 114 f.; zustimmend Kullmann, in: Kullmann/Pfister, Produzentenhaftung, Kz. 1520 S. 68; Ensthaler u. a., Juristische Aspekte, 1997, S. 40.
 
155
Vgl. Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 24 Rn. 388 f.; so bereits allgemein Landwehr, AcP 164 (1964), 482, 514 f.; a.A. dagegen v. Westphalen, in: Bauer/v. Westphalen, Das Recht zur Qualität, 1996, S. 85, 174, der eine derartige körperschaftliche Pflicht aus § 823 Abs. 1 BGB ableiten will.
 
156
Spindler, Unternehmensorganisationspflichten2, 2011, S. 714.
 
157
Siehe dazu v. Westphalen, in: Bauer/v. Westphalen, Das Recht zur Qualität, 1996, S. 85, 146 f.
 
158
BGH VersR 1954, 100 (Trinkmilch).
 
159
BGHZ 51, 91. (Hühnerpest).
 
160
Siehe dazu OLG Hamburg VersR 1984, 793 (Hüftgelenkprothese); Schmidt-Salzer, Produkthaftung2, Bd. III/1, Rn. 4889 f.
 
161
Vgl. dazu BGHZ 80, 199, 202 f. (Benomyl); BGHZ 80, 186, 191 ff. (Derosal); siehe Wagner, in: MünchKomm,8, § 823 BGB Rn. 836 ff. m.w.N. der älteren Rechtsprechung und Literatur; eingehend zur Produktbeobachtungspflicht Ulmer, ZHR 152 (1988), 564, 570 ff.; Schreiber, Produkthaftung bei arbeitsteiliger Produktion, 1990, S. 61 ff.; Dietrich, Produktbeobachtungspflicht, 1994, S. 46 ff.
 
162
So OLG Düsseldorf NJW-RR 1997, 1344, 1345; siehe dazu auch Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 24 Rn. 326 ff., der eine solche bei Gefährdungen der Allgemeinheit annimmt; a.A. dagegen Schwenzer, JZ 1987, 1059, 1061, der nach der Rechtsgutsgefährdung differenzieren will; siehe auch G. Hager, AcP 184 (1984), 413, 423 f., der vom Rückruf nur die Mängelbeseitigung erfasst ansehen will; wiederum anders Pieper, BB 1991, 985, 988 f. im Anschluss an Brüggemeier, ZHR 152 (1988), 511, 523 ff.
 
163
Vgl. BGH NJW 1990, 906, 907 (Pferdeboxen).
 
164
Vgl. BGHZ 99, 167, 172 ff. (Honda); BGH NJW 1995, 1286, 1287 f. (Kindertee III); siehe dazu Ulmer, ZHR 152 (1988), 564, 575 ff.
 
165
Siehe nur BGHZ 116, 60, 70 (Kindertee I); BGH NJW 1995, 1286, 1287 f. (Kindertee III).
 
166
So BGHZ 116, 60, 70 f. (Kindertee I); BGH NJW 1994, 932 (Kindertee II); NJW 1995, 1286, 1287 f. (Kindertee III); siehe zur strafgerichtlichen Judikatur LG Frankfurt ZUR 1994, 33 ff. (Holzschutzmittel); siehe hierzu auch v. Westphalen, ZIP 1992, 18, 22 f.; Fahrenhorst, JuS 1994, 288, 289 ff.; J. Meyer, Instruktionshaftung, 1992, S. 109 ff.; ders., ZIP 1995, 716, 719.
 
167
Vgl. dazu BGH NJW 1994, 3349, 3350 (Atemüberwachungsgerät).
 
168
Siehe dazu BGH NJW 1996, 2224, 2226 (Spezialmaschinenöl).
 
169
Vgl. etwa Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 24 Rn. 378 f.; Kunz, BB 1994, 450; Rettenbeck, Die Rückrufpflicht, 1994, S. 20 ff.; siehe auch die Zusammenfassung bei Michalski, BB 1998, 961, 963 f.
 
170
So Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 24 Rn. 381.
 
171
Dietrich, Produktbeobachtungspflicht, 1994, S. 72 f.
 
172
Vgl. dazu Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 24 Rn. 381 f.; Dietrich, Produktbeobachtungspflicht, 1994, S. 70 ff., 123 ff.; siehe auch Hager, VersR 1984, 799; Michalski, BB 1998, 961, 963 ff.
 
173
So etwa Hauschka, AG 1988, 29, 37 f.
 
174
Siehe hierzu nur BGH DB 1999, 1752, 1753 (Papierreißwolf); dazu Kullmann, NJW 1996, 18, 19 f.; ders., in: Festschrift Brandner, 1996, S. 313, 316 ff.; zu den Anforderungen an die Instruktion siehe J. Meyer, Instruktionshaftung, 1992, S. 267 ff.; ders., ZIP 1995, 716, 719; kritisch dagegen Honsell, JuS 1995, 211, 212 f.
 
175
Vgl. BGHZ 80, 186, 192 (Derosal); 99, 167, 174 f. (Honda); 106, 273, 283 (Dosier-Aerosol); Schmidt-Salzer, BB 1981, 1041, 1042; Sack, BB 1985, 813, 816; Dietrich, Produktbeobachtungspflicht, 1994, S. 144 f.
 
176
Vgl. dazu auch Spindler, Unternehmensorganisationspflichten2, 2011, S. 718 f.
 
177
So auch BGH NJW 1976, 46, 47 (Ölabfall); Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 25 Rn. 41; Schreiber, Produkthaftung bei arbeitsteiliger Produktion, 1990, S. 94 f.
 
178
Vgl. BGH NJW 1975, 1827, 1828 (Spannkupplung); BGHZ 67, 359, 362 (Schwimmschalter).
 
179
So wohl BGH VersR 1972, 559, 560 (Förderkorb); vgl. Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 25 Rn. 42.
 
180
Siehe Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 25 Rn. 53; Franz, Qualitätssicherungsvereinbarungen und Produkthaftung, 1995, S. 119 f.
 
181
Vgl. Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 25 Rn. 53.
 
182
Siehe nur BGH NJW 1975, 1827, 1828 (Spannkupplung); BGHZ 116, 104, 113 (Hochzeitsessen); Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 25 Rn. 53; Teichler, VersR 1990, 863 f.
 
183
Vgl. BGH NJW 1975, 1827, 1828 (Spannkupplung); OLG Hamm VersR1996, 72, 73; einschränkend dagegen Kreifels, ZIP 1990, 489, 493.
 
184
Siehe dazu BGHZ 116, 104, 113 (Kleinbetriebe); OLG Köln NJW-RR 1990, 414 (Kohlebürsten).
 
185
Vgl. OLG Düsseldorf NJW 1978, 1693 (Septummeißel); Schmidt-Salzer, Produkthaftung, Bd. III/12, Rn. 4345.
 
186
Vgl. Franz, Qualitätssicherungsvereinbarungen und Produkthaftung, 1995, S. 123 f.; Hollmann, CR 1992, 13, 16 f.
 
187
Vgl. dazu Kullmann, in: Kullmann/Pfister, Produzentenhaftung, Kz. 3250 S. 13 f.; Schmidt-Salzer, Produkthaftung, Bd. III/12, Rn. 4353.
 
188
So etwa Schmidt-Salzer, BB 1979, 1, 3; Steckler, Die rechtlichen Risiken, 1996, S. 127 f.
 
189
So auch Spindler, Unternehmensorganisationspflichten2, 2011, S. 721; ähnlich Schreiber, Produkthaftung bei arbeitsteiliger Produktion, 1990, S. 121; ablehnend Franz, Qualitätssicherungsvereinbarungen und Produkthaftung, 1995, S. 124 f.; zurückhaltend Hollmann, PHI 1989, 146, 151.
 
190
So vor allem Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 25 Rn. 57.
 
191
So etwa Spindler, Unternehmensorganisationspflichten2, 2011, S. 722; ders., in: Roth4, § 823 BGB Rn. 523.
 
192
So v. Westphalen, in: Bauer/v. Westphalen, Das Recht zur Qualität, 1996, S. 182; M. Fuchs, JZ 1994, 533, 536.
 
193
Zutreffend daher Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 25 Rn. 57; siehe auch Wandt, BB 1994, 1436, 1437.
 
194
So auch Spindler, Unternehmensorganisationspflichten2, 2011, S. 722.
 
195
So BGH NJW 1976, 46, 47 – Ölabfall; für den Bereich der Entsorgung OLG Hamm VersR 1996, 72, 73.
 
196
So etwa Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 25 Rn. 59 f.
 
197
So Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 25 Rn. 69.
 
198
Vgl. Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 25 Rn. 69; Schreiber, Produkthaftung bei arbeitsteiliger Produktion, 1990, S. 172 ff.; dagegen wohl Simitis, Grundfragen der Produzentenhaftung, 1965, S. 68.
 
199
So Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 25 Rn. 71.
 
200
So Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 25 Rn. 72.
 
201
Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 25 Rn. 72.
 
202
So etwa Bauer, in: Bauer/v. Westphalen, Das Recht zur Qualität, 1996, S. 209, 243; zustimmend Bayer, Auswirkungen eines zertifizierten Qualitätsmanagementsystem, 1998, S. 138.
 
203
So im Ergebnis auch v. Westphalen, CR 1993, 65, 68; Kreifels, ZIP 1990, 489, 495; Hollmann, CR, 1992, 13, 16 f.; wohl auch Steckler, BB 1993, 1225, 1228; Merz, Qualitätssicherungsvereinbarungen, 1992, S. 276 f.; W. Wesch, PHI 1996, 197, 200.
 
204
Statt vieler Brüggemeier, in: Brüggemeier, Qualitätsmanagementvereinbarungen, 1998, S. 204.
 
205
Vgl. Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 25 Rn. 73.
 
206
OLG Köln NJW-RR 1990, 414 (Kohlebürsten); dazu auch Teichler, VersR 1990, 863 f.; OLG Karlsruhe NJW-RR 1995, 594, 597 (Dunstabzugshaube); enger dagegen BGH NJW 1975, 1827, 1828 (Spannkupplung).
 
207
Siehe dazu Schreiber, Produkthaftung bei arbeitsteiliger Produktion, 1990, S. 141 ff.; Steckler, BB 1993, 1225, 1228.
 
208
Vgl. nur BGH NJW 1976, 46, 47 (Ölabfall); zur allgemeinen Verkehrspflicht BGH VersR 1954, 364, 365; BGH NJW 1965, 197, 199 (Feuerwerk I); BGH VersR 1975, 87, 88 (Kabelrollen).
 
209
Vgl. BGH VersR 1977, 839, 840 (Autokran).
 
210
Vgl. Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 24 Rn. 205.
 
211
So OLG Köln NJW-RR 1990, 414, 415 (Kohlebürsten); zustimmend Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 25 Rn. 74.
 
212
Siehe dazu Spindler, Unternehmensorganisationspflichten2, 2011, S. 725.
 
213
BGH NJW 1975, 1827, 1828 (Spannkupplung); BGH NJW 1994, 3349, 3350 (Atemüberwachungsgerät).
 
214
Vgl. Kullmann, NJW 1996, 18, 22.
 
215
So etwa BGH NJW 1994, 3349, 3350 (Atemüberwachungsgerät).
 
216
OLG Karlsruhe NJW-RR 1995, 594, 597 (Dunstabzugshaube); siehe dazu die Kritik bei Spindler, Unternehmensorganisationspflichten2, 2011, S. 726; kritisch auch Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 25 Rn. 75.
 
217
Vgl. dazu BGH NJW 1996, 2224, 2225 (Spezialmaschinenöl); dazu Link, BB 1985, 1424, 1425.
 
218
Vgl. hierzu Franz, Qualitätssicherungsvereinbarungen und Produkthaftung, 1995, S. 101 m.w.N.; a.A. dagegen Diederichsen, NJW 1978, 1281, 1286; Lemppenau, DB 1980, 1679, 1680.
 
219
Vgl. dazu Schlutz, DStR 1994, 707, 711.
 
220
Siehe nur BGH NJW 1996, 2224, 2225 f. (Spezialmaschinenöl); BGHZ 80, 186, 189 f. (Derosal); BGH VersR 1970, 469, 470 (Arbeitsbühne); siehe dazu auch Hollmann, PHI 1989, 146, 154 f.
 
221
So BGH NJW 1996, 2224, 2225 (Spezialmaschinenöl).
 
222
Vgl. OLG Düsseldorf NJW-RR 1997, 1344, 1345 f.; siehe dazu auch Franz, Qualitätssicherungsvereinbarungen und Produkthaftung, 1995, S. 104 f.
 
223
Vgl. Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 25 Rn. 110; Dietrich, Produktbeobachtungspflicht, 1994, S. 57; enger dagegen v. Westphalen, CR 1990, 567, 572 f.; ders., CR 1993, 65, 67.
 
224
Siehe hierzu etwa BGH NJW 1976, 46, 47 f. (Ölabfall); eingehend dazu auch Paschke/Köhlbrandt, NuR 1993, 256, 257 f.; Taupitz, IUTR 1997, 237, 259 ff.
 
225
OLG Düsseldorf VersR 1995, 1363.
 
226
BGH NJW 1976, 46 (Ölabfall).
 
227
So BGH NJW 1976, 46 f. (Ölabfall); zustimmend Vollmer, JZ 1977, 371, 372 ff.; Birn, NJW 1976, 1880.
 
228
BGHSt 40, 84 (Falisan).
 
229
BGHSt 40, 84, 86 ff. (Falisan); zustimmend Hecker, MDR 1995, 757, 758 ff.; ablehnend dagegen R. Schmidt, JZ 1995, 545, 550.
 
230
Vgl. dazu Krieger, DB 1996, 613, 613 f.
 
231
Vgl. BGHSt 40, 84, 86 ff. (Falisan).
 
232
So etwa Petersen/Stöhr/Kracht, DVBl. 1996, 1162, 1168.
 
233
So Leonhard, in: Festschrift Leser, 1998, S. 370, 385.
 
234
So etwa Leonhard, in: Festschrift Leser, 1998, S. 370 ff.
 
235
So Leonhard, in: Festschrift Leser, 1998, S. 370, 386; siehe dazu auch E. Steffen, NJW 1990, 1817 ff.
 
236
Spindler, Unternehmensorganisationspflichten2, 2011, S. 728.
 
237
So auch Cosack, Umwelthaftung im faktischen GmbH-Konzern, 1999, S. 97.
 
238
Enders, Zivilrechtliche Verantwortlichkeit, 1999, S. 297.
 
239
Siehe dazu Argument Spindler, Unternehmensorganisationspflichten2, 2011, S. 729.
 
240
So auch Taupitz, IUTR 1997, 237, 259 f.; Heine, NJW 1998, 3665, 3671.
 
241
Siehe Spindler, Unternehmensorganisationspflichten2, 2011, S. 729.
 
242
Vgl. Schmidt-Salzer, Produkthaftung2, Bd. III/12, Rn. 4341 ff.; Schreiber, Produkthaftung bei arbeitsteiliger Produktion, 1990, S. 267 f.
 
243
Dafür BGH NJW 1975, 1827, 1828; dagegen Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 25 Rn. 114.
 
244
Vgl. Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 25 Rn. 122.
 
245
BGH NJW 1975, 1827 (Spannkupplung).
 
246
So BGH NJW 1975, 1827 f. (Spannkupplung).
 
247
BGHZ 67, 359 (Schwimmerschalter).
 
248
So etwa Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 25 Rn. 124.
 
249
Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 25 Rn. 123.
 
250
So etwa Schmidt-Salzer, Produkthaftung, Bd. III/12, Rn. 4335; Schreiber, Produkthaftung bei arbeitsteiliger Produktion, 1990, S. 265 ff.
 
251
So etwa BGH VersR 1977, 839 (Autokran).
 
252
So Brüggemeier, Deliktsrecht, 1986, Tz. 592; Schreiber, Produkthaftung bei arbeitsteiliger Produktion, 1990, S. 265 ff.
 
253
BGH VersR 1978, 550 (Colaflasche).
 
254
Vgl. etwa Schmidt-Salzer, Produkthaftung, Bd. III/12, Rn. 4354 f.
 
255
So Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 25 Rn. 85.
 
256
Vgl. dazu BGH NJW 1970, 1963 (Druckfehler); BGH VersR 1970, 469 (Arbeitsbühne); dazu Foerste, NJW 1991, 1433, 1435 ff.; Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 25 Rn. 125; Steckler, Die rechtlichen Risiken, 1996, S. 113.
 
257
BGHZ 82, 162.
 
258
BGH MDR 1983, 985 (Krebsbachtalbrücke).
 
259
BGH MDR 1983, 985 (Krebsbachtalbrücke).
 
260
BGH NJW 1998, 2282 (Tieflader).
 
261
Eingehend dazu Ann, Die Produkthaftung des Lizenzgebers, 1991, S. 120 ff.
 
262
Siehe dazu Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 25 Rn. 141; Körner, NJW 1985, 3047, 3049 ff.; Hölzlwimmer, Produkthaftungsrechtliche Risiken des Technologietransfers durch Lizenzverträge, 1993, S. 104 ff.
 
263
So Martinek, Franchising, 1987, S. 246 ff.; ablehnend dagegen Skaupy, NJW 1992, 1785, 1788 f.
 
264
Vgl. Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 25 Rn. 145; Körner, NJW 1985, 3047, 3052; Lüderitz, in: Festschrift Pleyer, 1986, S. 539, 554; andere Auffassung dagegen Mes, GRUR 1982, 74, 77.
 
265
Vgl. Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 25 Rn. 145; Spindler, Unternehmensorganisationspflichten2, 2011, S. 733.
 
266
Vgl. Bräutigam, WM 1994, 1189, 1192; ders., Deliktische Außenhaftung im Franchising, 1994, S. 105 ff.; siehe auch Joerges, ZHR 151 (1987), 195, 210, der den Franchisegeber allgemein als Hersteller ansehen will; so auch Teubner, ZHR 154 (1990), 295, 311.
 
267
Winkelmann, Produkthaftung, 1990, S. 89 f.
 
268
So etwa Spindler, Unternehmensorganisationspflichten2, 2011, S. 734.
 
269
So Körner, NJW 1985, 3047, 3052; Winkelmann, Produkthaftung, 1990, S. 98 f.
 
270
So Bräutigam, WM 1994, 1189, 1194; ders., Deliktische Außenhaftung im Franchising, 1994, S. 138; Rauser/Bräutigam, DStR 1996, 587, 589.
 
271
So Bräutigam, WM 1994, 1189, 1193; ders., Deliktische Außenhaftung im Franchising, 1994, S. 109.
 
272
So Körner, NJW 1985, 3047, 3050.
 
273
So Kullmann, in: Kullmann/Pfister, Produzentenhaftung, Kz. 1520 S. 72.
 
274
Vgl. BGH NJW 1995, 1286 (Kindertee III); Schmidt-Salzer, Produkthaftung2, Bd. III/1, Rn. 4301 ff., 4365 ff.
 
275
Vgl. BGH VersR 1981, 779, 779 (Asbestzementplatten).
 
276
Vgl. etwa BGH NJW 1980, 1219 f. (Klapprad); Schmidt-Salzer, Produkthaftung2, Bd. III/1, Rn. 4380 ff.; siehe jedoch v. Westphalen, Jura 1983, 133, 134 sowie Kossmann, NJW 1984, 1664, 1667, die im Falle der Kenntnis von der Unzuverlässigkeit des Herstellers eine Einstandspflicht annehmen wollen.
 
277
So etwa BGH NJW 1980, 1219 f. (Klapprad); v. Westphalen, in: Festschrift Felix 1989, S. 559, 571.
 
278
OLG Bamberg NJW 1998, 2228 (Messingrohrnippel).
 
279
So BGH VersR 1981, 779, 780 (Asbestzementplatten).
 
280
Vgl. Schmidt-Salzer, Produkthaftung2, Bd. III/1, Rn. 4164, 4301; v. Westphalen, in: Festschrift Felix, 1989, S. 559, 571 f.
 
281
Vgl. Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 26 Rn. 24 ff.
 
282
Vgl. BGHZ 99, 167, 171 (Honda); BGH NJW 1994, 517 (Gewindeschneidemittel); einschränkend dagegen BGH VersR 1981, 779, 780 (Asbestzementplatten); Schmidt-Salzer, Produkthaftung2, Bd. III/1, Rn. 4060; Dietrich, Produktbeobachtungspflicht, 1994, S. 57 m.w.N.
 
283
So etwa Möllers, JZ 1999, 24, 27 ff.
 
284
BGH NJW 1998, 2905, 2906 f. (Feuer-Wirbel).
 
285
Siehe dazu auch BGH NJW 1998, 2436, 2437 (Tolle Biene).
 
286
Siehe etwa BGH NJW 1994, 517 (Gewindeschneidemittel); BGH VersR 1995, 348, 349 (Gewindeschneidemittel II).
 
287
So etwa Kullmann, NJW 1996, 18, 23; J. Meyer, ZIP 1995, 716, 718 f.; ablehnend dagegen Brüggemeier, JZ 1994, 578, 580; ders., JZ 1995, 905, 906.
 
288
Kullmann, in: Kullmann/Pfister, Produzentenhaftung, Kz. 1524.
 
289
BGH NJW 1994, 517 (Gewindeschneidemittel); BGH NJW 1987, 372, 373 f. (Zinkspray); siehe zur Haftung des Quasi-Herstellers auch Neumann, Deliktische Produkthaftung und Kennzeichen des Herstellers, 1995, S. 56 f.
 
290
So etwa BGH NJW 1994, 517 (Gewindeschneidemittel); zust. Foerste, NJW 1994, 909, 910; zweifelnd dagegen Brüggemeier, JZ 1994, 574, 576.
 
291
Vgl. BGH NJW 1980, 1219, 1229 f. (Klapprad); Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 26 Rn. 55 ff. m.w.N.; Brüggemeier, WM 1982, 1294, 1298, 1308; Schmidt-Salzer., BB 1979, 1, 5 f.
 
292
Vgl. Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 26 Rn. 58 ff.; Zoller, Die Produkthaftung des Importeurs, 1992, S. 105.
 
293
So BGH NJW 1994, 574, 576 (Gewindeschneidemittel I); zustimmend Zoller, Die Produkthaftung des Importeurs, 1992, S. 108 f.
 
294
Dafür etwa BGH NJW 1994, 517 (Gewindeschneidemittel I); ablehnend dagegen Brüggemeier, JZ 1994, 574, 576.
 
295
Siehe zum Ganzen Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 26 Rn. 79 m.w.N.
 
296
So BGHZ 51, 91, 104 ff. (Hühnerpest).
 
297
BGHZ 51, 91, 104 ff. (Hühnerpest); siehe zur neueren Rechtsprechung BGH NJW 1996, 2507, 2508 (Chefarzt); zustimmend Diederichsen, NJW 1969, 269 ff.; Deutsch, JZ 1969, 391 ff.; kritisch hinsichtlich der Begründung dagegen Wilhelmi, in: Erman16, § 823 BGB Rn. 112.
 
298
BGHZ 67, 359 (Schwimmerschalter).
 
299
BGHZ 105, 346 (Fischfutter).
 
300
BGHZ 80, 186 (Derosal).
 
301
So BGHZ 80, 186, 196 f. (Derosal).
 
302
Siehe dazu BGH NJW 1996, 2507, 2508.
 
303
Siehe dazu Hassold, JuS 1982, 583 ff.
 
304
So bereits BGHZ 51, 91, 104 (Hühnerpest); eingehend dazu Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 30 Rn. 65.
 
305
Vgl. aber BGH NJW-RR 1992, 283 f.; siehe dazu Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 30 Rn. 65.
 
306
So BGH NJW 1968, 247 (Schubstrebe).
 
307
So BGH NJW 1968, 247, 249 (Schubstrebe).
 
308
So bereits RGZ 89, 136, 137.
 
309
So auch Spindler, Unternehmensorganisationspflichten2, 2011, S. 740.
 
310
BGHZ 116, 104 (Hochzeitsessen).
 
311
Vgl. BGHZ 116, 104, 113 f. (Hochzeitsessen).
 
312
BGHZ NJW 1975, 1827, 1828 (Spannkupplung).
 
313
Vgl. Schmidt-Salzer, BB 1975, 1032, 1033.
 
314
Siehe dazu v. Marschall-Bieberstein, VersR 1976, 411, 414; Lieb, JZ 1976, 526, 527; Leßmann, JuS 1979, 853, 856 ff.; Hopt, AcP 183 (1983), 608, 609; Baumgärtel, JA 1984, 660, 666.
 
315
So etwa Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 30 Rn. 141 ff.
 
316
Zutreffend Spindler, Unternehmensorganisationspflichten2, 2011, S. 741.
 
317
Vgl. Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 30 Rn. 30 ff.
 
318
So BGHZ 80, 186, 197 f. (Derosal); eingehend dazu auch Prütting, in: Produktverantwortung und Risikoakzeptanz, 1998, S. 49, 52 ff.
 
319
BGH NJW 1987, 1694 (Putenfutter).
 
320
Vgl. BGHZ 104, 323, 333 ff. (Limonadenflasche); BGH NJW 1993, 528, 529 (Mineralwasserflasche I); BGHZ 129, 353, 365 f. (Mineralwasserflasche II).
 
321
Vgl. BGHZ 116, 60, 76 f. (Kindertee I).
 
322
Vgl. OLG Hamm VersR 1996, 72, 73; ablehnend dagegen Weitnauer, in: Festschrift Larenz, 1973, S. 905, 916 f. m.w.N.
 
323
So BGH NJW 1994, 945, 946 (Streupflicht); kritisch H. Weber, Der Kausalitätsbeweis, 1997, S. 224 ff.
 
324
So etwa BGH VersR 1972, 149 f. (Förderanlage).
 
325
Siehe BGH NJW-RR 1990, 406 (Expander).
 
326
Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 30 Rn. 76.
 
327
So etwa Dietrich, Produktbeobachtungspflicht, 1994, S. 188 f.
 
328
So etwa Foerste, in: Foerste/v. Westphalen, Produkthaftungshandbuch3, § 30 Rn. 76 unter Verweis auf BGHZ 80, 186, 198 – Derosal.
 
329
Vgl. etwa Lippert, NJW 1984, 2606, 2607; Zeuner, in: Soergel13, § 823 BGB Rn. 214; Mertens, AcP 178 (1978), 227, 246 f.; ders., VersR 1980, 397, 400 f.; Nölle, Die Eigenhaftung des GmbH-Geschäftsführers für Organisationspflichtverletzungen, 1995, S. 14 ff.; Wilhelmi, in: Erman16, § 823 BGB Rn. 83; Steindorff, AcP 170 (1970), 93, 113 ff.; v. Bar, Verkehrspflichten, 1980, S. 92 ff.; Schlechtriem, in: Festschrift Heiermann, 1995, S. 281, 289 f.; Basedow/Jung, Haftung der Paketdienste, 1997, S. 23; ähnlich auch K. Schmidt, Karlsruher Forum 1993, 4, 6 ff., der den Begriff des organisatorischen Unrechts verwendet.
 
330
RGZ 52, 373.
 
331
RGZ 54, 53.
 
332
So vor allem Hofacker, Die Verkehrssicherungspflicht, 1929, S. 7 ff.; ebenfalls kritisch Esser, JZ 1953, 129, 132; v. Bar, Verkehrspflichten, 1980, S. 32 ff.
 
333
Vgl. dazu v. Bar, JZ 1979, 332; ders., Verkehrspflichten, 1980, S. 32; siehe hierzu auch Matusche-Beckmann, Das Organisationsverschulden, 2001, S, 83 ff.
 
334
BGHZ 5, 378, 380; 14, 83, 85; 34, 206, 209; 60, 54, 55; 65, 221, 224; BGH NJW 1968, 443; BGH VersR 1966, 542, 543; VersR 1972, 149, 150.
 
335
Siehe hierzu v. Bar, JZ 1979, 332; ders., Verkehrspflichten, 1980, S. 45; Kleindiek, Deliktshaftung und juristische Person, 1997, S. 82 ff.; Matusche-Beckmann, Das Organisationsverschulden, 2001, S. 83.
 
336
Vgl. etwa BGHZ 17, 214.
 
337
Vgl. die Formulierung bei RGZ 102, 372, 375: „Durch eine Berufsbetätigung oder einen Gewerbebetrieb … werden solche besonders gearteten allgemeinen Rechtspflichten erzeugt, die man in einem umfassenden Sinne Verkehrspflichten nennen kann.“; eingehend dazu Wagner, in: MünchKomm8, § 823 BGB Rn. 433 ff.; v. Bar, Verkehrspflichten, 1980, S. 44 ff.; ders., JuS 1988, 169.
 
338
So v. Bar, Verkehrspflichten, 1980, S. 44.
 
339
Siehe etwa RGZ 106, 340, 341 f.; 118, 91, 93; 147, 275, 278 f.; BGHZ 5, 378, 380 f.; 14, 83, 85.
 
340
Eingehend dazu Arndt, Die Straßenverkehrssicherungspflicht2, 1973, S. 82 ff.
 
341
So etwa RGZ 90, 408, 409 f.; RG JW 1912, 142, 142 f.; RG JW 1914, 677.
 
342
So BGH VersR 1982, 854, 855.
 
343
So BGHZ 34, 209 ff.; siehe W. Weimar, MDR 1963, 985 ff. m.w.N.
 
344
So BGH VersR 1968, 281.
 
345
Vgl. etwa BGH MDR 1978, 827; OLG Karlsruhe VersR 1978, 1174; siehe Gaisbauer, VersR 1977, 505 ff. m.w.N.
 
346
Siehe dazu die Entscheidung in RGZ 52, 373 ff.
 
347
Vgl. LG Hamburg VersR 1967, 1008 (Wohnungsteppich); OLG München VersR 1963, 643 (Betonrohre auf dem Hof) BGH NJW 1962, 31 (Bananenschalen im Kaufhaus).
 
348
Siehe v. Bar, Verkehrspflichten, 1980, S. 45.
 
349
RGZ 102, 38.
 
350
So RGZ 102, 38 ff., 43 ff.
 
351
RGZ 102, 372.
 
352
Vgl. RGZ 102, 372, 375; siehe OLG Bamberg VersR 1971, 233 zur Verkehrspflicht selbstständiger Bauunternehmer.
 
353
Vgl. v. Bar, Verkehrspflichten, 1980, S. 52.
 
354
Vgl. v. Bar, Verkehrspflichten, 1980, S. 52.
 
355
RGZ 163, 21 (Bremsen).
 
356
OLG Celle VersR 1978, 258.
 
357
OLG Hamm VersR 1973, 1072.
 
358
OLG Hamm VersR 1973, 1072.
 
359
So auch die Kritik bei v. Bar, Verkehrspflichten, 1980, S. 53.
 
360
BGH JZ 1978, 475.
 
361
BGH NJW 1976, 46.
 
362
Siehe dazu BGH NJW 1976, 46, 47.
 
363
Siehe dazu v. Bar, Verkehrspflichten, 1980, S. 54.
 
364
Vgl. v. Bar, Verkehrspflichten, 1980, S. 54.
 
365
RGZ 76, 187.
 
366
RGZ 76, 187.
 
367
BGH VersR 1958, 851.
 
368
Siehe etwa BGH VersR 1954, 118; 1959, 206; 1963, 732.
 
369
Siehe dazu BGH VersR 1965, 38; 1966, 254.
 
370
BGH MDR 1979, 216.
 
371
OLG Düsseldorf VersR 1975, 159.
 
372
Vgl. v. Bar, Verkehrspflichten, 1980, S. 56.
 
373
So RG JW 1930, 920.
 
374
So BGH VersR 1954, 118.
 
375
So BGH MDR 1980, 45; siehe auch OLG Nürnberg VersR 1980, 96.
 
376
Vgl. etwa BGH VersR 1961, 417; 1962, 639; 1964, 300, 301.
 
377
Vgl. v. Bar, Verkehrspflichten, 1980, S. 56.
 
378
Vgl. v. Bar, Verkehrspflichten, 1980, S. 56.
 
379
BGH NJW 1960, 2097.
 
380
BGH NJW 1961, 1588; siehe dazu auch die heutzutage existierende Vorschrift des § 18 Abs. 6 StVO.
 
381
BGH MDR 1965, 813.
 
382
BGH MDR 1966, 743.
 
383
BGHZ 12, 124, 127.
 
384
BGH MDR 1969, 558.
 
385
LG Arnsberg VersR 1979, 287.
 
386
Vgl. v. Bar, Verkehrspflichten, 1980, S. 57.
 
387
Siehe dazu v. Bar, Verkehrspflichten, 1980, S. 57.
 
388
BGH NJW 1975, 533.
 
389
Vgl. dazu auch OLG Karlsruhe VersR 1954, 463 sowie OLG Bremen VersR 1955, 644.
 
390
BGH VersR 1975, 133.
 
391
OLG Oldenburg VersR 1979, 91.
 
392
BGH VersR 1965, 38.
 
393
BGH VersR 1963, 652.
 
394
So BGH VersR 1965, 38, 41.
 
395
OLG München VersR 1968, 1073.
 
396
BGH LM Nr. 18 zu § 823 (Ea) BGB.
 
397
Vgl. v. Bar, Verkehrspflichten, 1980, S. 59.
 
398
RG JW 1938, 2737 Nr. 14.
 
399
OLG Karlsruhe NJW 1974, 1824.
 
400
So etwa BGH VersR 1955, 11 sowie BGH DB 1974, 186.
 
401
So etwa BGH VersR 1968, 594.
 
402
Matusche-Beckmann, Das Organisationsverschulden, 2001, S. 87.
 
403
Matusche-Beckmann, Das Organisationsverschulden, 2001, S. 10.
 
404
Matusche-Beckmann, Das Organisationsverschulden, 2001, S. 10.
 
405
Siehe Matusche-Beckmann, Das Organisationsverschulden, 2001, S. 10 ff.
 
406
Spindler, Unternehmensorganisationspflichten2, 2011, S. 761.
 
407
Spindler, Unternehmensorganisationspflichten2, 2011, S. 761; siehe hierzu auch Matusche-Beckmann, Das Organisationsverschulden, 2001, S. 92; v. Bar, Verkehrspflicht, 1980, S. 260 ff.; Brüggemeier, Deliktsrecht, 1986, Tz. 128.
 
408
Spindler, Unternehmensorganisationspflichten2, 2011, S. 761.
 
409
Matusche-Beckmann, Das Organisationsverschulden, 2001, S. 91.
 
410
Vgl. dazu nur RGZ 53, 53, 57 f.; RGZ 52, 276, 281 f.
 
411
BGHZ 17, 214.
 
412
BGH NJW 1971, 1313.
 
413
Matusche-Beckmann, Das Organisationsverschulden, 2001, S. 91 m.w.N.
 
414
Matusche-Beckmann, Das Organisationsverschulden, 2001, S. 91.
 
415
v. Bar, Verkehrspflicht, 1980, S. 246.
 
416
Siehe zu diesem Aspekt die bereits im Rahmen der Untersuchung der körperschaftlichen Organisationspflichten in Abschn. 6.1.2.4 dargestellte Kritik von Spindler, Unternehmensorganisationspflichten2, 2011, S. 603.
 
417
Siehe Prot. II 598 ff.
 
418
Siehe dazu Wagner, in: MünchKomm8, § 831 BGB Rn. 40.
 
419
RGZ 53, 53, 57; siehe weiterhin RGZ 78, 107, 108 f.; 87, 1, 4; 128, 149, 153; 159, 283, 291 sowie zur bundesgerichtlichen Judikatur BGHZ 8, 239, 243: eingehend hierzu Kleindiek, Deliktshaftung und juristische Person, 1997, S. 288 f.; siehe auch Wagner, in: MünchKomm8, § 831 BGB Rn. 41 m.w.N.
 
420
Wagner, in: MünchKomm8, § 831 BGB Rn. 41 m.w.N.
 
421
Siehe etwa BGH VersR 1960, 473, 474 f.; 1961, 330, 332 f.; 1983, 668, 669; 2003, 75, 76.
 
422
Siehe nur Grüneberg, in: Palandt80, § 278 BGB Rn. 2 m.w.N.
 
423
So bereits RGZ 99, 263, 264; 113, 293, 296; 160, 310, 315; vgl. zur bundesgerichtlichen Judikatur BGH VersR 65, 240, 241.
 
424
Jhering, Dogmatik-Jahrbuch 4 (1861), S. 1 ff.
 
425
RGZ 78, 239.
 
426
RGZ 78, 239, 241.
 
427
Vgl. hierzu etwa Gottwald, JuS 1982, 877, 878; Horn, JuS 1995, 377, 379.
 
428
Siehe dazu auch die Formulierung bei v. Bar, JuS 1982, 637, 645, der den § 831 BGB als „Geburtshelfer“ der culpa in contrahendo betrachtet.
 
429
BGH NJW 1962, 31.
 
430
So auch Renner, Die deliktische Haftung für Hilfspersonen in Europa, 2002, S. 89.
 
431
Larenz, in: Festschrift Ballerstedt, 1975, S. 397, 401; Medicus, in: Festschrift Keller, 1989, S. 205, 211.
 
432
v. Bar, JZ 1979, 728 f.; ders., JuS 1982, 637, 645.
 
433
v. Caemmerer, Wandlungen des Deliktsrecht, Fest zum hundertjährigen Bestehen des Deutschen Juristentages, Bd. II, 1969, S. 49, 57 ff.
 
434
RG JW 30, 2925; siehe dazu auch die Kritik bei Esser, Gefährdungshaftung2, 1969, S. 40.
 
435
Siehe dazu auch die Entscheidung in RG JW 12, 686, 687, in der das Dienstpersonal eines entgegenkommenden Zuges als Erfüllungsgehilfe der Bahn bei ihrer Pflicht, einen Zusammenstoß mit einem anderen Zug zu vermeiden, angesehen wurde.
 
436
RGZ 87, 289.
 
437
BGHZ 66, 51.
 
438
Vgl. v. Caemmerer, Wandlungen des Deliktsrecht, Fest zum hundertjährigen Bestehen des Deutschen Juristentages Bd. II, 1969, S. 49, 59.
 
439
RGZ 127, 218.
 
440
Siehe nur RGZ 87, 64, 65; 91, 21, 24; 102, 231, 232; 106, 120, 126; 152, 175, 177; 160, 152, 155.
 
441
So etwa in BGHZ 5, 62, 67; 24, 325, 327; 26, 365, 371; siehe auch BGH NJW 1954, 874; 1956, 1193; BGH MDR 56, 534.
 
442
Larenz, NJW 1956, 1193; 1960, 78.
 
443
Siehe nur BGH NJW 1959, 1676; 1964, 33, 34; 1965, 1757.
 
444
v. Caemmerer, Wandlungen des Deliktsrecht, Fest zum hundertjährigen Bestehen des Deutschen Juristentages Bd. II, 1969, S. 49, 60.
 
445
v. Bar, ZGR 1983, 476, 499 f.
 
446
Picker, AcP 183 (1983), 369, 374.
 
447
Siehe hierzu Münzel, NJW 1966, 1341, 1342 m.w.N.
 
448
BGHZ 4, 266, 268.
 
449
Siehe dazu Münzel, NJW 1966, 1341, 1342.
 
450
Siehe hierzu nur RGZ 142, 190, 196; 151, 385, 386; 165, 91, 99.
 
451
So etwa Forsthoff, Lehrbuch des Verwaltungsrecht9, S. 297.
 
452
Vgl. Münzel, NJW 1966, 1341, 1342.
 
453
Vgl. etwa BGHZ 16, 111, 116; 21, 48, 51; 29, 38, 42; 42, 176, 180.
 
454
Siehe etwa BGHZ 11, 181, 189; so bereits RGZ 91, 381, 384.
 
455
RGZ 140, 423, 430; 146, 369, 375.
 
456
RGZ 140, 423, 428; 144, 391, 395.
 
Metadata
Title
Umgehung des dezentralisierten Entlastungsbeweises in der Rechtsprechung
Author
Burak Firat
Copyright Year
2021
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-36444-1_6

Premium Partner