Skip to main content
main-content
Top

About this book

Franziska Fabritius beschäftigt sich mit den sicherheitspolitischen Herausforderungen von Migration, die direkt auf das sich verändernde Klima zurückzuführen ist. Dürre, Wassermangel oder Überflutung von Inseln und Küstengebieten werden als Folgen dieses weltweit voranschreitenden Phänomens dazu führen, dass ganze Regionen unbewohnbar werden. So wird neben einer Binnenmigration auch eine transnationale Migration der Menschen aus ihren ursprünglichen Herkunftsregionen erwartet. Die Autorin beschreibt anhand einer Szenarioanalyse, welche Auswirkungen umweltinduzierte Migration auf die internationale Sicherheitspolitik hat und leitet präventive Politikansätze ab, um angemessen auf diese Herausforderungen reagieren zu können.

Table of Contents

Frontmatter

Einleitung

Zusammenfassung
Niemals zuvor waren mehr Menschen auf der Flucht als heute: Auf 68,5 Millionen Flüchtlinge weltweit belaufen sich die aktuellen Schätzungen für das Jahr 2017 (vgl. UNHCR 2018: 2, 13). Die internationale Staatengemeinschaft steht vor der gewaltigen Aufgabe, angemessen auf die Flüchtlingsströme zu reagieren. Bisher überwogen die klassischen Gründe für die Migrationsbewegungen wie kriegerische Konflikte jeglicher Art oder mangelnde wirtschaftliche Perspektiven.
Franziska Fabritius

Methodik

Zusammenfassung
Dem definitorischen Teil der Arbeit vorausgehend, erfolgt an dieser Stelle zunächst die Vorstellung der verwendeten Untersuchungsmethodik, einer Policy- Analyse. Dieser Abschnitt erläutert eingangs die Vorzüge sowohl der Methodik der Geschichtswissenschaft als auch der Politikwissenschaft, sich dem Thema der Umweltmigration zu nähern. Er macht deutlich, warum die Kombination beider Methodenlehren für die Untersuchung gewählt wurde, worin die Schwerpunkte jeder Methode für den Untersuchungsfortgang liegen und wie dieser durch spezielle Techniken beider Fachdisziplinen gewinnbringend unterstützt wird.
Franziska Fabritius

Definitionen

Zusammenfassung
Dieses Kapitel soll die Begriffsdefinitionen liefern, die für den weiteren Untersuchungsverlauf notwendig sind. Aufbauend darauf erfolgt in den nachfolgenden kapiteln die Analyse.
Franziska Fabritius

Die zu erwartenden Auswirkungen des Klimawandels im Hinblick auf ausgewählte Weltregionen

Zusammenfassung
Aufbauend auf den zuvor erläuterten methodischen und theoretischen Grundlagen bilden die Teile D und E dieser Arbeit das Verbindungselement zu den folgenden praktischen Teilen F und G. In Vorbereitung darauf wird der Betrachtungsfokus in Teil D auf die zu erwartenden Auswirkungen des Klimawandels gerichtet. Dabei werden vor allem die besonders betroffenen Weltregionen Nordafrika, die Sahelzone, die Karibik und der Golf von Mexiko, Südasien und Ostasien im Hinblick auf die Veränderung der dortigen Süßwasserverfügbarkeit, die Beeinträchtigung der Nahrungsmittelproduktion und die Zunahme von Wetterextremen untersucht.
Franziska Fabritius

Umweltinduzierte Migration als Sicherheitsrisiko

Zusammenfassung
Nachdem im vorangegangenen Teil D ausgewählte Weltregionen und ihre Betroffenheit durch die Auswirkungen des Klimawandels näher betrachtet worden sind, gilt es in diesem Kapitel nun die zuvor bereits erwähnte Konsequenz Migration in den Fokus der Betrachtung zu rücken. Umweltinduzierte Migration wird im Folgenden vor allem unter dem Aspekt eines möglichen Sicherheitsrisikos betrachtet. Dabei stellt sich die Frage, wie die internationale Staatengemeinschaft mit ihren Institutionen und Organisationen mit dieser globalen Herausforderung des 21.
Franziska Fabritius

Szenario Umweltmigration aus Nordafrika: Herausforderungen für die sicherheitspolitische Strategie Deutschlands

Zusammenfassung
Die konkrete Anwendung des zuvor theoretisch Erarbeiteten erfolgt in diesem Teil der Untersuchung mittels einer Szenarioanalyse. Umweltinduzierte Migration aus der Region Nordafrika wird im Folgenden auf ihre sicherheitspolitischen Folgen für Deutschland als Aufnahmeland anhand eines Kooperationsszenarios und eines Konfliktszenarios betrachtet. Zunächst werden dazu die Ausgangslage in der Untersuchungsregion Nordafrika hinsichtlich der politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Situation sowie die zu erwartenden Veränderungen für die nordafrikanische Region durch den Klimawandel in den Blick genommen.
Franziska Fabritius

Präventive Politikansätze einer deutschen Sicherheitspolitik

Zusammenfassung
Die in Kapitel F aufgestellten Szenarien sowie die angeschlossenen Ausführungen zu den Auswirkungen auf die betroffenen Politikfelder deutscher Politikgestaltung haben die Bandbreite dessen, was in den kommenden Jahren und Jahrzehnten aufgrund von Umweltveränderungen und deren Folgen für Deutschland zu erwarten sein könnte, nachdrücklich dargestellt.
Franziska Fabritius

Zusammenfassung der Untersuchungsergebnisse, Fazit und Ausblick

Zusammenfassung
Nachdem im vorangegangenen Teil G präventive Politikansätze der deutschen Sicherheitspolitik in Bezug auf eine mögliche umweltinduzierte Migration als Antwort auf die Erkenntnisse der zuvor erfolgten Szenarioanalyse erläutert worden sind, dient der Teil H der abschließenden Rahmung der vorliegenden Arbeit. Zum einen werden nachfolgend die Untersuchungsergebnisse des theoretischen und praktischen Teils komprimiert zusammengefasst und zum anderen werden die aus der Untersuchung resultierenden Schlussfolgerungen bündig nachgezeichnet.
Franziska Fabritius

Backmatter

Additional information

Premium Partner

    Image Credits