Skip to main content
Top

12-09-2023 | Unternehmen + Institutionen | Nachricht | News

Stellantis eröffnet neues Batterie-Zentrum

Author: Patrick Schäfer

1 min reading time

Activate our intelligent search to find suitable subject content or patents.

search-config
print
PRINT
insite
SEARCH
loading …

Am Standort Mirafiori in Turin hat Stellantis ein Zentrum für Batterietechnologie eröffnet. Es ermöglicht interne Tests und Entwicklung von Batteriepacks für Fahrzeuge mit elektrischem Antrieb.

Das Batterietechnologie-Zentrums am Standort Mirafiori in Turin (Italien) umfasst auf drei Ebenen eine Fläche von 8.000 qm. Mehr als 100 Mitarbeiter werden klimatische Belastungstests, Lebensdauertests, die Entwicklung und Kalibrierung von Software für Batteriemanagementsystemen (BMS) sowie den Abbau von Akkus und Zellen für Analysen und Benchmarking durchführen und überwachen. Dafür stehen 32 Klimaprüfkammern zur Verfügung, 24 davon sind begehbare Kammern zum Testen der Batteriepacks und acht sind Kammern zum Testen von Zellen. Dort können Luftfeuchtigkeit und Temperatur in einem Bereich von -40 °C bis +60 °C mit einer maximalen Temperaturänderung von 20 Grad pro Minute gesteuert werden. 

Das Zentrum kann bis zu 47 Batteriepacks gleichzeitig prüfen. In den acht Zellenkammern sollen die Batteriechemie und die Charakterisierung des Zellverhaltens erforscht werden, sie haben eine Kapazität für das gleichzeitige Testen von 96 Zellen. Das Stromversorgungssystem des Technologiezentrums ist auf künftiges Wachstum ausgelegt und kann bis zu 1,2 Kilovolt (kV) und 2,2 Megawatt (MW) pro Prüfzelle bewältigen. Stellantis baut in Windsor, Ontario (Kanada), ein weiteres Batterietechnologiezentrum für Nordamerika.

print
PRINT

Related topics

Background information for this content

Premium Partner