Skip to main content
main-content
Top

Hint

Swipe to navigate through the chapters of this book

2021 | OriginalPaper | Chapter

14. Unterrichtskonzeptionen für fächerübergreifenden naturwissenschaftlichen Unterricht

Authors: Peter Labudde, Horst Schecker

Published in: Unterrichtskonzeptionen für den Physikunterricht

Publisher: Springer Berlin Heidelberg

share
SHARE

Zusammenfassung

Fächerübergreifender Unterricht – als Oberbegriff – lässt sich nach der Art und Weise kategorisieren, wie die Inhalte aus verschiedenen Fächern vernetzt werden. In den vorgestellten Konzeptionen wird zunächst an einem Beispiel aus dem Sport gezeigt, wie im fachüberschreitenden Physikunterricht ein Kontext mehr sein kann als ein reiner Anwendungsbezug für physikalisches Fachwissen. Es folgen zwei Konzeptionen für die Umsetzung fächerverbindenden Unterrichts in der gymnasialen Oberstufe: in einem eigenständigen Zusatzfach „MINT“ und in einer engen Kooperation der Fächer Physik, Chemie und Biologie. Im fächerkoordinierenden Unterricht stehen lebensweltbezogene Probleme im Zentrum. Dies wird an zwei projektorientierten Beispielen veranschaulicht. Den Abschluss bildet eine Konzeption für eine integrierte naturwissenschaftliche Grundbildung, die konsequent interdisziplinär vermittelt wird.

To get access to this content you need the following product:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 69.000 Bücher
  • über 500 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Testen Sie jetzt 15 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 50.000 Bücher
  • über 380 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Maschinenbau + Werkstoffe




Testen Sie jetzt 15 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 58.000 Bücher
  • über 300 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Testen Sie jetzt 15 Tage kostenlos.

Footnotes
1
Labudde (2003, 2014b).
 
2
Das Wort „Gefäß“ ist in diesem Zusammenhang bisher nur in der Schweiz weit verbreitet. Der Begriff „(Zeit-) Gefäss“ (Schweizer Schreibweise) umfasst Einzelstunden, Doppelstunden, Halbtage, Blockwochen.
 
4
Merzyn (2013, S. 266). Das Für und Wider fachsystematischen und fachübergreifenden Unterrichts soll hier nicht diskutiert werden. Wir verweisen dafür auf Merzyn (2013) und Labudde (2014b).
 
5
PRISMA Naturwissenschaften 1. Differenzierende Ausgabe A. (2015, 1. Auflage). Stuttgart: Klett.
 
7
Kuhn et al. (2010).
 
8
STS: Science Technology and Society (Aikenhead, 1994); SSI: Socio-Scientific Issues (Sadler und Zeidler, 2009).
 
9
Handke (1970, S. 104).
 
10
Gekürzte Version aus Labudde (2014a, S. 6).
 
11
Zimmermann und Wilhelm (2014) bestimmen die Kraft recht genau mittels der Kontaktzeit, die sie mit einer Hochgeschwindigkeitskamera erfassen.
 
12
Genaue Versuchsanleitung in Labudde (2014a).
 
13
Deutscher Fußballbund (o. J.); basierend auf der Dissertation „Sportphysiologische Einflussfaktoren der Leistung von Elfmeterschützen“ (Froese 2012).
 
14
Für ausführliche zweidimensionale bzw. computergestützte Bewegungsanalysen sei auf das Kap. 3 „Kinematik“ verwiesen, insbesondere auf Abschn. 3.​3 „Zweidimensionale Bewegung von Anfang an“ und Abschn. 3.​4 „Computergestützte Bewegungsanalyse“.
 
15
Schriftliche Befragungen durch Peter Labudde (unveröffentlicht).
 
16
Grundlagen- und Schwerpunktfach entsprechen den deutschen Begriffen Grund- und Leistungskurs.
 
17
Studie der Fachhochschule Nordwestschweiz (Finanzierung: Stiftung Metrohm, Herisau/Schweiz).
 
18
Holmeier et al. (2016).
 
19
Das Akronym beruht auf dem Projektlangnamen „Berufsorientierung und Schlüsselprobleme im fachübergreifenden naturwissenschaftlichen Unterricht der gymnasialen Oberstufe“; Projektförderung durch die Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung (1995 bis 1999).
 
20
Wieland et al. (1997).
 
21
Detaildarstellungen und Materialen zu allen Halbjahren sind abrufbar unter https://​aeccp.​univie.​ac.​at/​lehrer-innen/​unterrichtskonze​ptionen. Die Materialien umfassen auch Erläuterungen zur Leistungsbewertung und zur Gestaltung der Abiturprüfung.
 
22
Schecker (1996).
 
23
Schecker und Winter (2000c, S. 77 ff.)
 
24
Zwei Kolleginnen und Kollegen mit Schwerpunkt Physik, zwei mit Chemie und drei mit Biologie; alle mit über 15 Jahren Berufserfahrung.
 
26
„Normal“ bedeutet, dass Schweizer Sekundarstufe-I-Lehrkräfte und ihre Schülerinnen und Schüler gar nichts anderes kennen als dieses Integrationsfach. Dass es Biologie, Chemie und Physik je als Einzelfächer gibt, wissen sie nur vom Hörensagen her, zum Beispiel aus der Sekundarstufe II und vom Ausland.
 
27
Wagner und Stucki (2008, S. 220).
 
28
Wagner und Stucki (2008, S. 230).
 
29
Wagner und Stucki (2008, S. 232–233).
 
30
Kalcsics und Wilhelm (2017a, b, 2018) sowie Wilhelm und Kalcsics (2017a, b).
 
31
Da im Kanton Basel-Stadt die zwei obligatorischen Kindergartenjahre mitgezählt werden, ist die Nummerierung der Schuljahre ungewohnt. Statt wie meist üblich vom 8./9. Schuljahr zu sprechen, heißt es in Basel-Stadt 10./11. Schuljahr. https://​www.​edubs.​ch/​unterricht/​lehrplan/​volksschulen/​stundentafel.
 
33
Eine Studie dazu wurde nicht veröffentlicht; weitere Auskunft gibt Peter Labudde.
 
34
Die Materialien zum IPN-Curriculum Physik sind auf Anfrage beim IPN erhältlich. Sie sollen dort möglichst über einen Open-Educational-Resources-Server verfügbar gemacht werden (Stand September 2021).
 
35
Wesentlich beteiligt war das Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften (IPN). Das Projekt PING war ein vom IPN-Curriculum Physik (Abschn. 1.​3) unabhängiges Vorhaben.
 
36
Projektkerngruppe „Praxis integrierter naturwissenschaftlicher Grundbildung“ (1996, S. 7).
 
37
Nach den Kategorien der deutschen Bildungsstandards (KMK 2005) fällt dies in die Kompetenzbereiche „Erkenntnisgewinnung“ und „Bewertung“ (Abschn. 15.​1).
 
39
Zusammengestellt in Bünder und Wimber (1997); Zusammenfassung in Reinhold und Bünder (2001, S. 348 ff.).
 
40
Z. B. Hansen und Klinger (1998).
 
41
Bieber (1999, S. 75).
 
42
Witte (1997) nach Reinhold und Bünder (2001, S. 349 f.).
 
43
Z. B. Mie (1999).
 
44
SINUS: Bezeichnung des ehemaligen Modellversuchsprogramms „Steigerung der Effizienz des mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterrichts“; die Konzeption wird u. a. in Schleswig–Holstein fortgeführt (Stand April 2020).
 
45
Prisma Naturwissenschaften 1, Ausgabe A, 7. Schuljahr (Ernst Klett Verlag, 1. Auflage 2015, S. 137); mit freundlicher Genehmigung des Verlags.
 
Literature
go back to reference Aikenhead, G. (1994). What is STS science teaching? In J. Solomon & G. Aikenhead (Hrsg.), STS education: International perspectives in reform (S. 47–59). New York: Teachers College Press. Aikenhead, G. (1994). What is STS science teaching? In J. Solomon & G. Aikenhead (Hrsg.), STS education: International perspectives in reform (S. 47–59). New York: Teachers College Press.
go back to reference Bieber, G. (1999). Praxis integrierter naturwissenschaftlicher Grundbildung (PING) im Unterricht an brandenburgischen Grundschulen – Erfahrungen und Ergebnisse aus dem BLK-Modellversuch. LLF-Berichte 19/1999 (S. 53–81). Universität Potsdam: Interdisziplinäres Zentrum für Lern- und Lehrforschung. Bieber, G. (1999). Praxis integrierter naturwissenschaftlicher Grundbildung (PING) im Unterricht an brandenburgischen Grundschulen – Erfahrungen und Ergebnisse aus dem BLK-Modellversuch. LLF-Berichte 19/1999 (S. 53–81). Universität Potsdam: Interdisziplinäres Zentrum für Lern- und Lehrforschung.
go back to reference Bünder, W., & Wimber, F. (1997). BLK-Modellversuch: Praxis integrierter naturwissenschaftlicher Grundbildung (PING). Abschlussbericht. Kiel: Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften. Bünder, W., & Wimber, F. (1997). BLK-Modellversuch: Praxis integrierter naturwissenschaftlicher Grundbildung (PING). Abschlussbericht. Kiel: Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften.
go back to reference Froese, G. (2012). Sportpsychologische Einflussfaktoren der Leistung von Elfmeterschützen. Hamburg: Dr. Kovač. Froese, G. (2012). Sportpsychologische Einflussfaktoren der Leistung von Elfmeterschützen. Hamburg: Dr. Kovač.
go back to reference Habig, S., van Vorst, H., & Sumfleth, E. (2018). Merkmale kontextualisierter Lernaufgaben und ihre Wirkung auf das situationale Interesse und die Lernleistung von Schülerinnen und Schülern. Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften, 24(1), 99–114. CrossRef Habig, S., van Vorst, H., & Sumfleth, E. (2018). Merkmale kontextualisierter Lernaufgaben und ihre Wirkung auf das situationale Interesse und die Lernleistung von Schülerinnen und Schülern. Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften, 24(1), 99–114. CrossRef
go back to reference Handke, P. (1970). Die Angst des Tormanns beim Elfmeter (Jubiläumsausgabe 2012 zum 70. Geburtstag von P. Handke). Berlin: Suhrkamp Handke, P. (1970). Die Angst des Tormanns beim Elfmeter (Jubiläumsausgabe 2012 zum 70. Geburtstag von P. Handke). Berlin: Suhrkamp
go back to reference Hansen, K.-H., & Klinger, U. (1998). Interessenentwicklung und Methodenverständnis im Fach Naturwissenschaft. Ergebnisse der Evaluation des BLK-Modellversuchs PING in Rheinland-Pfalz. Kiel: Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften. Hansen, K.-H., & Klinger, U. (1998). Interessenentwicklung und Methodenverständnis im Fach Naturwissenschaft. Ergebnisse der Evaluation des BLK-Modellversuchs PING in Rheinland-Pfalz. Kiel: Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften.
go back to reference Holmeier, M., Stotz, T., & Labudde, P. (2016). Evaluation MINT-Klasse Gymnasium Köniz-Lerbermatt – Abschlussbericht. Basel: Pädagogische Hochschule FHNW. Holmeier, M., Stotz, T., & Labudde, P. (2016). Evaluation MINT-Klasse Gymnasium Köniz-Lerbermatt – Abschlussbericht. Basel: Pädagogische Hochschule FHNW.
go back to reference Kalcsics, K., & Wilhelm, M. (2017a). Lernwelten Natur – Mensch – Gesellschaft Weiterbildung. Grundlagen und Planungsbeispiele. Praxisbuch 1. und 2. Zyklus. Bern: Schulbuchverlag Plus. Kalcsics, K., & Wilhelm, M. (2017a). Lernwelten Natur – Mensch – Gesellschaft Weiterbildung. Grundlagen und Planungsbeispiele. Praxisbuch 1. und 2. Zyklus. Bern: Schulbuchverlag Plus.
go back to reference Kalcsics, K., & Wilhelm, M. (2017b). Lernwelten Natur – Mensch – Gesellschaft Weiterbildung. Studienbuch 1. und 2. Zyklus. Bern: Schulbuchverlag Plus. Kalcsics, K., & Wilhelm, M. (2017b). Lernwelten Natur – Mensch – Gesellschaft Weiterbildung. Studienbuch 1. und 2. Zyklus. Bern: Schulbuchverlag Plus.
go back to reference Kalcsics, K., & Wilhelm, M. (2018). Lernwelten Natur – Mensch – Gesellschaft, Ausbildung. Fachdidaktische Grundlagen – filRouge. Bern: Schulbuchverlag Plus. Kalcsics, K., & Wilhelm, M. (2018). Lernwelten Natur – Mensch – Gesellschaft, Ausbildung. Fachdidaktische Grundlagen – filRouge. Bern: Schulbuchverlag Plus.
go back to reference KMK. Ständige Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland. (Hrsg.) (2005). Bildungsstandards im Fach Physik für den Mittleren Schulabschluss. München: Luchterhand. KMK. Ständige Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland. (Hrsg.) (2005). Bildungsstandards im Fach Physik für den Mittleren Schulabschluss. München: Luchterhand.
go back to reference Kuhn, J., Müller, A., Müller, W., & Vogt, P. (2010). Kontextorientierter Physikunterricht – Konzeptionen, Theorien und Forschung zu Motivation und Lernen. Praxis der Naturwissenschaften – Physik in der Schule, 59(5), 13–25. Kuhn, J., Müller, A., Müller, W., & Vogt, P. (2010). Kontextorientierter Physikunterricht – Konzeptionen, Theorien und Forschung zu Motivation und Lernen. Praxis der Naturwissenschaften – Physik in der Schule, 59(5), 13–25.
go back to reference Labudde, P. (2003). Fächer übergreifender Unterricht in und mit Physik: Eine zu wenig genutzte Chance. Physik und Didaktik in Schule und Hochschule, 2, 48–66. Labudde, P. (2003). Fächer übergreifender Unterricht in und mit Physik: Eine zu wenig genutzte Chance. Physik und Didaktik in Schule und Hochschule, 2, 48–66.
go back to reference Labudde, P. (2014a). Die Angst des Tormanns beim Elfmeter. Praxis der Naturwissenschaften – Physik in der Schule, 63(1), 5–8. Labudde, P. (2014a). Die Angst des Tormanns beim Elfmeter. Praxis der Naturwissenschaften – Physik in der Schule, 63(1), 5–8.
go back to reference Labudde, P. (2014b). Fächerübergreifender naturwissenschaftlicher Unterricht – Mythen, Definitionen, Fakten. Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften, 20(1), 11–19. Labudde, P. (2014b). Fächerübergreifender naturwissenschaftlicher Unterricht – Mythen, Definitionen, Fakten. Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften, 20(1), 11–19.
go back to reference Mathelitsch, L., & Thaller, S. (2008). Sport und Physik (Buch und 50 Arbeitsblätter). Köln: Aulis. Mathelitsch, L., & Thaller, S. (2008). Sport und Physik (Buch und 50 Arbeitsblätter). Köln: Aulis.
go back to reference Mathelitsch, L., & Thaller, S. (2015). Physik des Sports. Weinheim: Wiley-VCH. Mathelitsch, L., & Thaller, S. (2015). Physik des Sports. Weinheim: Wiley-VCH.
go back to reference Merzyn, G. (2013). Fachsystematischer Unterricht. Eine umstrittene Konzeption. Der mathematische und naturwissenschaftliche Unterricht, 66(5), 265–269. Merzyn, G. (2013). Fachsystematischer Unterricht. Eine umstrittene Konzeption. Der mathematische und naturwissenschaftliche Unterricht, 66(5), 265–269.
go back to reference Mie, K. (1999). TIMSS-Test für PING-Schüler. In R. Brechel (Hrsg.), Zur Didaktik der Physik und Chemie: Probleme und Perspektiven. Vorträge auf der Tagung für Didaktik der Physik/Chemie in Essen, September 1998 (S. 135–137). Alsbach: Leuchtturm Mie, K. (1999). TIMSS-Test für PING-Schüler. In R. Brechel (Hrsg.), Zur Didaktik der Physik und Chemie: Probleme und Perspektiven. Vorträge auf der Tagung für Didaktik der Physik/Chemie in Essen, September 1998 (S. 135–137). Alsbach: Leuchtturm
go back to reference Projektkerngruppe „Praxis integrierter naturwissenschaftlicher Grundbildung“. (1996). Was ist PING? Informationen zu Status, Konzeption, Entwicklung. Kiel: Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften. Projektkerngruppe „Praxis integrierter naturwissenschaftlicher Grundbildung“. (1996). Was ist PING? Informationen zu Status, Konzeption, Entwicklung. Kiel: Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften.
go back to reference Reinhold, P., & Bünder, W. (2001). Stichwort: Fächerübergreifender Unterricht. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 4(3), 333–357. CrossRef Reinhold, P., & Bünder, W. (2001). Stichwort: Fächerübergreifender Unterricht. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 4(3), 333–357. CrossRef
go back to reference Sadler, T. D., & Zeidler, D. L. (2009). Scientific literacy, PISA, and socioscientific discourse: Assessment for progressive aims of science education. Journal of Research in Science Teaching, 46(8), 909–921. ADSCrossRef Sadler, T. D., & Zeidler, D. L. (2009). Scientific literacy, PISA, and socioscientific discourse: Assessment for progressive aims of science education. Journal of Research in Science Teaching, 46(8), 909–921. ADSCrossRef
go back to reference Schecker, H. (1996). Rollenspiel im fachübergreifenden naturwissenschaftlichen Unterricht der Oberstufe. In H. Behrendt (Hrsg.), Zur Didaktik der Physik und Chemie (S. 158–160). Alsbach: Leuchtturm. Schecker, H. (1996). Rollenspiel im fachübergreifenden naturwissenschaftlichen Unterricht der Oberstufe. In H. Behrendt (Hrsg.), Zur Didaktik der Physik und Chemie (S. 158–160). Alsbach: Leuchtturm.
go back to reference Schecker, H., & Winter, B. (Hrsg.). (1997). Berufsorientierung und Schlüsselprobleme im fachübergreifenden naturwissenschaftlichen Unterricht der gymnasialen Oberstufe. 1. Sachbericht zum Modellversuch BINGO. Bremen: Senator für Bildung, Wissenschaft, Kunst und Sport. ( Materialien zum Buch) Schecker, H., & Winter, B. (Hrsg.). (1997). Berufsorientierung und Schlüsselprobleme im fachübergreifenden naturwissenschaftlichen Unterricht der gymnasialen Oberstufe. 1. Sachbericht zum Modellversuch BINGO. Bremen: Senator für Bildung, Wissenschaft, Kunst und Sport. ( Materialien zum Buch)
go back to reference Schecker, H., & Winter, B. (Hrsg.). (1998). Berufsorientierung und Schlüsselprobleme im fachübergreifenden naturwissenschaftlichen Unterricht der gymnasialen Oberstufe. 2. Sachbericht zum Modellversuch BINGO. Bremen: Senator für Bildung, Wissenschaft, Kunst und Sport. ( Materialien zum Buch) Schecker, H., & Winter, B. (Hrsg.). (1998). Berufsorientierung und Schlüsselprobleme im fachübergreifenden naturwissenschaftlichen Unterricht der gymnasialen Oberstufe. 2. Sachbericht zum Modellversuch BINGO. Bremen: Senator für Bildung, Wissenschaft, Kunst und Sport. ( Materialien zum Buch)
go back to reference Schecker, H., & Winter, B. (2000b). Fächerverbindender Unterricht in der gymnasialen Oberstufe. Der mathematische und naturwissenschaftliche Unterricht, 53(6), 333–339. Schecker, H., & Winter, B. (2000b). Fächerverbindender Unterricht in der gymnasialen Oberstufe. Der mathematische und naturwissenschaftliche Unterricht, 53(6), 333–339.
go back to reference Schecker, H., & Winter, B. (Hrsg.). (2000c). Berufsorientierung und Schlüsselprobleme im fachübergreifenden naturwissenschaftlichen Unterricht der gymnasialen Oberstufe. Abschlussbericht zum Modellversuch BINGO. Universität Bremen: Fachbereich 1 Physik/Elektrotechnik. ( Materialien zum Buch) Schecker, H., & Winter, B. (Hrsg.). (2000c). Berufsorientierung und Schlüsselprobleme im fachübergreifenden naturwissenschaftlichen Unterricht der gymnasialen Oberstufe. Abschlussbericht zum Modellversuch BINGO. Universität Bremen: Fachbereich 1 Physik/Elektrotechnik. ( Materialien zum Buch)
go back to reference Wagner, U., & Stucki, H. (2008). Erdöl – und in Zukunft? In P. Labudde (Hrsg.), Naturwissenschaften vernetzen – Horizonte erweitern (S. 220–233). Seelze-Velber: Kallmeyer. Wagner, U., & Stucki, H. (2008). Erdöl – und in Zukunft? In P. Labudde (Hrsg.), Naturwissenschaften vernetzen – Horizonte erweitern (S. 220–233). Seelze-Velber: Kallmeyer.
go back to reference Wieland, C., & Winter, B. (1997). Modellversuch BINGO: Fächerverbindendes Arbeiten in der gymnasialen Oberstufe. Biologie in der Schule, 46 (Sonderheft „Fachübergreifender Unterricht – Beispiele zum ganzheitlichen Naturverständnis“) (S. 48–55). Wieland, C., & Winter, B. (1997). Modellversuch BINGO: Fächerverbindendes Arbeiten in der gymnasialen Oberstufe. Biologie in der Schule, 46 (Sonderheft „Fachübergreifender Unterricht – Beispiele zum ganzheitlichen Naturverständnis“) (S. 48–55).
go back to reference Wieland, C., Winter, B., Hübner, H., Spichal, C.-O., Clausen, C., Koschorreck, M., Roschke, A., & Schecker, H. (1997). Mord in Alabama – Anregung zur Beurteilung von Gruppenarbeit in der Sekundarstufe II. Unterricht Biologie, 21, 48–51. Wieland, C., Winter, B., Hübner, H., Spichal, C.-O., Clausen, C., Koschorreck, M., Roschke, A., & Schecker, H. (1997). Mord in Alabama – Anregung zur Beurteilung von Gruppenarbeit in der Sekundarstufe II. Unterricht Biologie, 21, 48–51.
go back to reference Wilhelm, T. (2014). Physik und Fußball (Themenheft). Praxis der Naturwissenschaften – Physik in der Schule, 63(1). Wilhelm, T. (2014). Physik und Fußball (Themenheft). Praxis der Naturwissenschaften – Physik in der Schule, 63(1).
go back to reference Wilhelm, M., & Kalcsics, K. (2017a). Lernwelten Natur – Mensch – Gesellschaft Ausbildung. Studienbuch 3. Zyklus. Bern: Schulbuchverlag Plus. Wilhelm, M., & Kalcsics, K. (2017a). Lernwelten Natur – Mensch – Gesellschaft Ausbildung. Studienbuch 3. Zyklus. Bern: Schulbuchverlag Plus.
go back to reference Wilhelm, M., & Kalcsics, K. (2017b). Lernwelten Natur – Mensch – Gesellschaft Weiterbildung. Grundlagen und Planungsbeispiele. Praxisbuch 3. Zyklus. Bern: Schulbuchverlag Plus. Wilhelm, M., & Kalcsics, K. (2017b). Lernwelten Natur – Mensch – Gesellschaft Weiterbildung. Grundlagen und Planungsbeispiele. Praxisbuch 3. Zyklus. Bern: Schulbuchverlag Plus.
go back to reference Winter, B., & Schecker, H. (2001). Fächerverbindende Projektarbeit im Physikunterricht der gymnasialen Oberstufe am Beispiel des Themas „Licht und Farbe“. Der mathematische und naturwissenschaftliche Unterricht, 54(2), 88–96. Winter, B., & Schecker, H. (2001). Fächerverbindende Projektarbeit im Physikunterricht der gymnasialen Oberstufe am Beispiel des Themas „Licht und Farbe“. Der mathematische und naturwissenschaftliche Unterricht, 54(2), 88–96.
go back to reference Witte, C. (1997). Auswirkungen von Chemieunterricht und integriertem naturwissenschaftlichen Unterricht (PING) auf den Chemieunterricht in der gymnasialen Oberstufe. Schriftliche Hausarbeit zur Erlangung des 1. Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien. Kiel: Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften. Witte, C. (1997). Auswirkungen von Chemieunterricht und integriertem naturwissenschaftlichen Unterricht (PING) auf den Chemieunterricht in der gymnasialen Oberstufe. Schriftliche Hausarbeit zur Erlangung des 1. Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien. Kiel: Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften.
go back to reference Zimmermann, F., & Wilhelm, T. (2014). Fußball im Physikunterricht – gemessen mit dem Computer. Praxis der Naturwissenschaften – Physik in der Schule, 63(1), 9–17. Zimmermann, F., & Wilhelm, T. (2014). Fußball im Physikunterricht – gemessen mit dem Computer. Praxis der Naturwissenschaften – Physik in der Schule, 63(1), 9–17.
Metadata
Title
Unterrichtskonzeptionen für fächerübergreifenden naturwissenschaftlichen Unterricht
Authors
Peter Labudde
Horst Schecker
Copyright Year
2021
Publisher
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-63053-2_14

Premium Partner