Skip to main content
Top

2022 | OriginalPaper | Chapter

4. Verantwortung im Ingenieurwesen und die Technikfolgenabschätzung

Author : Monika Gatt

Published in: Sein und Zahl

Publisher: Springer Berlin Heidelberg

Activate our intelligent search to find suitable subject content or patents.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Verantwortung wird seit langem im Ingenieurwesen diskutiert und ist nicht erst im Zuge der Erfindung von Künstlicher Intelligenz auf die Tagesordnung von Industrie, Politik und Studium gekommen. Nicht alle Erfindungen gelingen in der Weise, wie man sich dies zuvor zurechtgelegt hatte. Das zentrale Anliegen liegt von daher in einer soliden Abschätzung der Technikfolgen. Verantwortung wird im Positionspapier (VDI, 2002) mehrfach benannt. Die erste Pflicht besteht zu Umsicht und Sorgfalt. Hier sind Ingenieur*innen zu Wahrhaftigkeit aufgerufen. Ingenieur*innen können durch ihre Ausbildung umfassenden Sachverstand vorweisen, sie sollen die Folgen für die Gesellschaft realistisch einschätzen. Hierfür brauchen die Ingenieur*innen die entsprechende Ausbildung. Es geht darum, nicht nur die singulären Auswirkungen eines Produktes darzustellen, sondern die Veränderungen in der digitalisierten Gesellschaft zu verstehen. Brauchen wir eine neue Ethik oder kommen wir mit dem zurecht, was uns vorliegt? Der zweite Aspekt der Verantwortung richtet sich auf die Kollegialität und das Arbeitsumfeld. Ingenieur*innen beraten, drittens, auf der Basis der bestehenden Rechte und Normen und sorgen für die stetige Weiterentwicklung. Neuerungen sollen, viertens, vernünftig sein, indem technische Fortschritte dokumentiert werden und fehlerhafter Gebrauch vermieden wird. Strategien zur Lösung werden entwickelt. Besonderer Wert wird auf die berufliche Freiheit gelegt, Situationen, die bloßes Reagieren vorsehen, sollen vermieden werden. Inwiefern im Ingenieurwesen nachhaltig gewirtschaftet werden soll, zeigt der Verweis auf die zukünftigen Generationen, deren Gesundheit und Wohlstand. Gesundheit spielt eine zentrale Rolle in der Gesellschaft. Verboten ist, Produkte zu entwickeln, die international geächtet werden. Das Allgemeine steht über dem Einzelnen. Von daher ist es wichtig, interdisziplinäres Denken frühzeitig in die Lehre des Ingenieurwesens zu integrieren. Die Wissenschaftsethik führt den Diskurs ein, dieser muss intersubjektiv transparent und zielgerichtet sein.

Dont have a licence yet? Then find out more about our products and how to get one now:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 390 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Maschinenbau + Werkstoffe




 

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Literature
go back to reference Abhivardhan. (2019). Artificial Intelligence Ethics and International Law. BPB Publications. Abhivardhan. (2019). Artificial Intelligence Ethics and International Law. BPB Publications.
go back to reference Adorno, T. W. (1972). Dissonanzen. Musik in der verwalteten Welt. VR Kleine Reihe. Adorno, T. W. (1972). Dissonanzen. Musik in der verwalteten Welt. VR Kleine Reihe.
go back to reference Adorno, T. W. (2003). Minima Moralia. Reflexionen aus dem beschädigten Leben. Suhrkamp. Adorno, T. W. (2003). Minima Moralia. Reflexionen aus dem beschädigten Leben. Suhrkamp.
go back to reference Adorno, T. W. (2017). Dissonanzen. Einleitung in die Musiksoziologie. Suhrkamp. Adorno, T. W. (2017). Dissonanzen. Einleitung in die Musiksoziologie. Suhrkamp.
go back to reference Anderson, M., & Anderson, S. L. (2011). Machine ethics. Cambridge University Press. Anderson, M., & Anderson, S. L. (2011). Machine ethics. Cambridge University Press.
go back to reference Arendt, H. (1999). Vita Activa oder vom tätigen Leben. Piper. Arendt, H. (1999). Vita Activa oder vom tätigen Leben. Piper.
go back to reference Arendt, H. (2018). Die Freiheit, frei zu sein. Mit einem Nachwort von Thomas Meyer. Dtv. Arendt, H. (2018). Die Freiheit, frei zu sein. Mit einem Nachwort von Thomas Meyer. Dtv.
go back to reference Aristoteles. (1985). Nikomachische Ethik. Meiner. Aristoteles. (1985). Nikomachische Ethik. Meiner.
go back to reference Aristoteles. (1989). Metaphysik (Bd. 308). Meiner. Aristoteles. (1989). Metaphysik (Bd. 308). Meiner.
go back to reference Asimov, I. (2016a). Der Zweihundertjährige. Heyne. Asimov, I. (2016a). Der Zweihundertjährige. Heyne.
go back to reference Asimov, I. (2016b). Ich, der Roboter. Heyne. Asimov, I. (2016b). Ich, der Roboter. Heyne.
go back to reference Asimov, I. (2018). Geliebter Roboter. Heyne. Asimov, I. (2018). Geliebter Roboter. Heyne.
go back to reference Augustinus, A., Thimme, W. (1997). Bekenntnisse. Vollst. Ausg. (8. Aufl.) Dt. Taschenbuch Verl. (Dtv, 2490). Augustinus, A., Thimme, W. (1997). Bekenntnisse. Vollst. Ausg. (8. Aufl.) Dt. Taschenbuch Verl. (Dtv, 2490).
go back to reference Augustinus, A. (2007). De vera religione / Über die wahre Religion. Zweisprachige Ausgabe. Schöningh. Augustinus, A. (2007). De vera religione / Über die wahre Religion. Zweisprachige Ausgabe. Schöningh.
go back to reference Beck, S. I. (2020). Philosophisches Handbuch Künstliche Intelligenz. 1. Auflage. Künstliche Intelligenz – Ethische und rechtliche Herausforderungen (S. 1–28). Springer Fachmedien (Springer Reference Geisteswissenschaften). Beck, S. I. (2020). Philosophisches Handbuch Künstliche Intelligenz. 1. Auflage. Künstliche Intelligenz – Ethische und rechtliche Herausforderungen (S. 1–28). Springer Fachmedien (Springer Reference Geisteswissenschaften).
go back to reference Bendel, O. (2019). Handbuch Maschinenethik (1. Aufl.). Springer VS, Springer Fachmedien, Imprint: Springer VS. Bendel, O. (2019). Handbuch Maschinenethik (1. Aufl.). Springer VS, Springer Fachmedien, Imprint: Springer VS.
go back to reference Berdjaev, N. (1949). Der Mensch und die Technik. Cornelsen. Berdjaev, N. (1949). Der Mensch und die Technik. Cornelsen.
go back to reference Berdjajev, N. (1959). Das Ich und die Welt der Objekte. Eine Philosophie der Einsamkeit und der Gemeinschaft. Baden-Baden. Berdjajev, N. (1959). Das Ich und die Welt der Objekte. Eine Philosophie der Einsamkeit und der Gemeinschaft. Baden-Baden.
go back to reference Blau, U. (2008). Die Logik von Paradoxien und Unbestimmtheiten. Synchron Verlag. Blau, U. (2008). Die Logik von Paradoxien und Unbestimmtheiten. Synchron Verlag.
go back to reference Blumenberg, H. (1989). Höhlenausgänge. Suhrkamp. Blumenberg, H. (1989). Höhlenausgänge. Suhrkamp.
go back to reference Blumenberg, H. (2006). Arbeit am Mythos. Suhrkamp. Blumenberg, H. (2006). Arbeit am Mythos. Suhrkamp.
go back to reference Blumenberg, H. (2007). Theorie der Unbegrifflichkeit. Suhrkamp. Blumenberg, H. (2007). Theorie der Unbegrifflichkeit. Suhrkamp.
go back to reference Bostrom, N. (2016). Superintelligenz: Szenarien einer kommenden Revolution. Suhrkamp. Bostrom, N. (2016). Superintelligenz: Szenarien einer kommenden Revolution. Suhrkamp.
go back to reference Bostrom, N. (2020). Die verwunderbare Welt: Eine Hypothese. Suhrkamp. Bostrom, N. (2020). Die verwunderbare Welt: Eine Hypothese. Suhrkamp.
go back to reference Boutroux, E. (1907). Über den Begriff des Naturgesetzes in der Wissenschaft und in der Philosophie der Gegenwart: Vorlesungen gehalten an der Sorbonne 1892–1893. Forgotten Books. Boutroux, E. (1907). Über den Begriff des Naturgesetzes in der Wissenschaft und in der Philosophie der Gegenwart: Vorlesungen gehalten an der Sorbonne 1892–1893. Forgotten Books.
go back to reference Brüntrup, G. (2018). Philosophie des Geistes. Eine Einführung in das Leib-Seele-Problem (Bd. Grundkurs Philosophie Band 22). Kohlhammer. Brüntrup, G. (2018). Philosophie des Geistes. Eine Einführung in das Leib-Seele-Problem (Bd. Grundkurs Philosophie Band 22). Kohlhammer.
go back to reference Breuer, U., & Genske, D.D. (Hrsg.). (2021). Ethik in den Ingenieurwissenschaften. Eine Annäherung. (1. Aufl.). Springer. Breuer, U., & Genske, D.D. (Hrsg.). (2021). Ethik in den Ingenieurwissenschaften. Eine Annäherung. (1. Aufl.). Springer.
go back to reference Brugger, W. (2010). Philosophisches Wörterbuch. Herder. Brugger, W. (2010). Philosophisches Wörterbuch. Herder.
go back to reference Camus, A. (2000). Der Mythos des Sisyphos. In neuer Übersetzung. Rowohlt. Camus, A. (2000). Der Mythos des Sisyphos. In neuer Übersetzung. Rowohlt.
go back to reference Clark C. and Paunovic, P. (2018). WHO environmental noise guidelines for the european region: A systematic review on environmental noise and quality of life, wellbeing and mental health. International Journal of Environmental Research and Public Health 15(11). https://doi.org/10.3390/ijerph15112400. Clark C. and Paunovic, P. (2018). WHO environmental noise guidelines for the european region: A systematic review on environmental noise and quality of life, wellbeing and mental health. International Journal of Environmental Research and Public Health 15(11). https://​doi.​org/​10.​3390/​ijerph15112400.
go back to reference Corea, F. (2019). Applied Artificial Intelligence: Where AI can be used in business. Springer. Corea, F. (2019). Applied Artificial Intelligence: Where AI can be used in business. Springer.
go back to reference Davidson, D. (1990). Wahrheit und Interpretation. Suhrkamp. Davidson, D. (1990). Wahrheit und Interpretation. Suhrkamp.
go back to reference Descartes, R. (1984). Die Leidenschaften des Seele. Meiner. Descartes, R. (1984). Die Leidenschaften des Seele. Meiner.
go back to reference Descartes, R. (1996). Philosophische Schriften in einem Band. Meiner. Descartes, R. (1996). Philosophische Schriften in einem Band. Meiner.
go back to reference Descartes, R. (1996). Philosophische Schriften. In einem Band. Meiner. Descartes, R. (1996). Philosophische Schriften. In einem Band. Meiner.
go back to reference Descartes, R. (1984). Die Leidenschaften der Seele. Franz.-dt. Hg. v. Klaus Hammacher. Meiner (Philosophische Bibliothek, Bd. 345). Descartes, R. (1984). Die Leidenschaften der Seele. Franz.-dt. Hg. v. Klaus Hammacher. Meiner (Philosophische Bibliothek, Bd. 345).
go back to reference Dewey, J. (2008). Logik. Die Theorie der Forschung. Suhrkamp. Dewey, J. (2008). Logik. Die Theorie der Forschung. Suhrkamp.
go back to reference Einstein, A. (2005). Warum Krieg? Ein Briefwechsel. Mit einem Essay von Isaac Asimov. Diogenes. Einstein, A. (2005). Warum Krieg? Ein Briefwechsel. Mit einem Essay von Isaac Asimov. Diogenes.
go back to reference Ellenberger, H. F. (1985). Die Entdeckung des Unbewussten. Geschichte und Entwicklung der dynamischen Psychiatrie von den Anfängen bis zu Janet, Freud, Adler und Jung. Huber. Ellenberger, H. F. (1985). Die Entdeckung des Unbewussten. Geschichte und Entwicklung der dynamischen Psychiatrie von den Anfängen bis zu Janet, Freud, Adler und Jung. Huber.
go back to reference Floridi, L., Cowls, J., Beltrametti, M., Chatila, R., Chazerand, P., Dignum, V., Luetge, C., Madelin, R., Pagallo, U., Rossi, F., Schafer, B., Valcke, P. & Vayena, E. (2018). Ai4people-an ethical framework for a good ai society: Opportunities, risks, principles, and recommendations. Minds and Machines 28(4), 689–707. https://doi.org/10.1007/s11023-018-9482-5. Floridi, L., Cowls, J., Beltrametti, M., Chatila, R., Chazerand, P., Dignum, V., Luetge, C., Madelin, R., Pagallo, U., Rossi, F., Schafer, B., Valcke, P. & Vayena, E. (2018). Ai4people-an ethical framework for a good ai society: Opportunities, risks, principles, and recommendations. Minds and Machines 28(4), 689–707. https://​doi.​org/​10.​1007/​s11023-018-9482-5.
go back to reference Fischer, A. (2017). Manipulation. Zur Theorie und Ethik einer Form der Beeinflussung. Suhrkamp. Fischer, A. (2017). Manipulation. Zur Theorie und Ethik einer Form der Beeinflussung. Suhrkamp.
go back to reference Freud, S. (1969). Vorlesungen zur Einführung in die Psychoanalyse. Und Neue Folge. Fischer. Freud, S. (1969). Vorlesungen zur Einführung in die Psychoanalyse. Und Neue Folge. Fischer.
go back to reference Freud, S. (1994a). Schriften über Träume und Traumdeutungen. Fischer. Freud, S. (1994a). Schriften über Träume und Traumdeutungen. Fischer.
go back to reference Freud, S. (1994b). Totem und Tabu. Fischer. Freud, S. (1994b). Totem und Tabu. Fischer.
go back to reference Freud, S. (2000). Eine Kindheitserinnerung des Leonardo da Vinci. Einleitung von Janine Casseguet-Smirgel. Fischer. Freud, S. (2000). Eine Kindheitserinnerung des Leonardo da Vinci. Einleitung von Janine Casseguet-Smirgel. Fischer.
go back to reference Freud, S. (2005). Das Ich und das Es. Fischer. Freud, S. (2005). Das Ich und das Es. Fischer.
go back to reference Groot, H. (1950). Raum und Zeit. Eine Untersuchung der metaphysischen Grundlagen unserer Naturwissenschaft. Holle. Groot, H. (1950). Raum und Zeit. Eine Untersuchung der metaphysischen Grundlagen unserer Naturwissenschaft. Holle.
go back to reference Höffe, O. (2002). Lexikon der Ethik (Bd. Becksche Reihe 152). Beck. Höffe, O. (2002). Lexikon der Ethik (Bd. Becksche Reihe 152). Beck.
go back to reference Höffe, O. (2007). Lesebuch zur Ethik. Philosophische Texte von der Antike bis zur Gegenwart. Becksche Reihe. Höffe, O. (2007). Lesebuch zur Ethik. Philosophische Texte von der Antike bis zur Gegenwart. Becksche Reihe.
go back to reference Han, B.-C. (2014). Psychopolitik. Neoliberalismus und die neuen Markttechniken. Fischer. Han, B.-C. (2014). Psychopolitik. Neoliberalismus und die neuen Markttechniken. Fischer.
go back to reference Han, B.-C. (2015). Agonie des Eros (4 Aufl.). Matthes & Seitz. Han, B.-C. (2015). Agonie des Eros (4 Aufl.). Matthes & Seitz.
go back to reference Han, B.-C. (2016). Die Austreibung des Anderen. Gesellschaft, Wahrnehmung und Kommunikation heute. Fischer. Han, B.-C. (2016). Die Austreibung des Anderen. Gesellschaft, Wahrnehmung und Kommunikation heute. Fischer.
go back to reference Han, B.-C. (2018). Müdigkeitsgesellschaft. Burnoutgesellschaft. Hoch-Zeit. Matthes & Seitz. Han, B.-C. (2018). Müdigkeitsgesellschaft. Burnoutgesellschaft. Hoch-Zeit. Matthes & Seitz.
go back to reference Han, B.-C. (2019). Vom Verschwinden der Rituale. Eine Topologie der Gegenwart (3. Aufl.). Ullstein. Han, B.-C. (2019). Vom Verschwinden der Rituale. Eine Topologie der Gegenwart (3. Aufl.). Ullstein.
go back to reference Handke, P. (2012) Versuch über die Müdigkeit. Suhrkamp. Handke, P. (2012) Versuch über die Müdigkeit. Suhrkamp.
go back to reference Hasenbein, M. (2020). Ethik in Zeiten von Digitalisierung und künstlicher Intelligenz. In M. Hasenbein (Hrsg.), Der Mensch im Fokus der digitalen Arbeitswelt. Wirtschaftspsychologische Perspektiven und Anwendungsfelder. Springer. Hasenbein, M. (2020). Ethik in Zeiten von Digitalisierung und künstlicher Intelligenz. In M. Hasenbein (Hrsg.), Der Mensch im Fokus der digitalen Arbeitswelt. Wirtschaftspsychologische Perspektiven und Anwendungsfelder. Springer.
go back to reference Hegel, G. W. (1999). Wissenschaft der Logik. Die Lehre vom Sein. Felix Meiner. Hegel, G. W. (1999). Wissenschaft der Logik. Die Lehre vom Sein. Felix Meiner.
go back to reference Heidegger, M. (1993). Sein und Zeit. Max Niemeyer. Heidegger, M. (1993). Sein und Zeit. Max Niemeyer.
go back to reference Heidegger, M. (2000). Vorträge und Aufsätze. Klostermann (Gesamtausgabe Veröffentlichte Schriften1910–1976, 1). Heidegger, M. (2000). Vorträge und Aufsätze. Klostermann (Gesamtausgabe Veröffentlichte Schriften1910–1976, 1).
go back to reference Heidegger, M. (2006). Sein und Zeit. Max Niemeyer Verlag Tübingen. Heidegger, M. (2006). Sein und Zeit. Max Niemeyer Verlag Tübingen.
go back to reference Heisenberg, W. (1984). Gesammelte Werke. Abteilung C. Band I–III. Physik und Erkenntnis. Piper. Heisenberg, W. (1984). Gesammelte Werke. Abteilung C. Band I–III. Physik und Erkenntnis. Piper.
go back to reference Helmholtz, H. v. (1971). Philosophische Vorträge und Aufsätze. Akademie Verlag Helmholtz, H. v. (1971). Philosophische Vorträge und Aufsätze. Akademie Verlag
go back to reference Henrich, D. (2003). Fixpunkte. Abhandlungen und Essays zur Theorie der Kunst. Suhrkamp. Henrich, D. (2003). Fixpunkte. Abhandlungen und Essays zur Theorie der Kunst. Suhrkamp.
go back to reference Henrich, D. (2007). Denken und Selbstsein. Vorlesungen über Subjektivität. Suhrkamp. Henrich, D. (2007). Denken und Selbstsein. Vorlesungen über Subjektivität. Suhrkamp.
go back to reference Hersch, J. (1964). Die Unfähigkeit, Freiheit zu ertragen. Benzinger. Hersch, J. (1964). Die Unfähigkeit, Freiheit zu ertragen. Benzinger.
go back to reference Hoffmeister, J. (1955). Wörterbuch der Philosophischen Begriffe (Bd. 225). Meiner. Hoffmeister, J. (1955). Wörterbuch der Philosophischen Begriffe (Bd. 225). Meiner.
go back to reference Jonas, H. (2003). Das Prinzip Verantwortung. Versuch einer Ethik für die technologische Zivilisation. Suhrkamp. Jonas, H. (2003). Das Prinzip Verantwortung. Versuch einer Ethik für die technologische Zivilisation. Suhrkamp.
go back to reference Kant, I. (1998). Kritik der reinen Vernunft. Philosophische Bibliothek Band 505. Nach der 1. und 2. Originalausgabe herausgegeben von Jens Timmermann. Mit einer Bibliographie von Heiner Klemme. Meiner. Kant, I. (1998). Kritik der reinen Vernunft. Philosophische Bibliothek Band 505. Nach der 1. und 2. Originalausgabe herausgegeben von Jens Timmermann. Mit einer Bibliographie von Heiner Klemme. Meiner.
go back to reference Koenig, G. (2019). La fin de l'individu. Voyage d'un philosophe au pays de l'intelligence artificielle. Humensis. Koenig, G. (2019). La fin de l'individu. Voyage d'un philosophe au pays de l'intelligence artificielle. Humensis.
go back to reference Lem, S. (2003). Der Weiße Tod. Gesammelte Robotermärchen. Suhrkamp. Lem, S. (2003). Der Weiße Tod. Gesammelte Robotermärchen. Suhrkamp.
go back to reference Lem, S. (2016). Summa technologiae. Suhrkamp. Lem, S. (2016). Summa technologiae. Suhrkamp.
go back to reference Marten, R. (2000). Menschliche Wahrheit. Fink. Marten, R. (2000). Menschliche Wahrheit. Fink.
go back to reference Marten, R. (2009). Maßlosigkeit. Zur Notwendigkeit des Unnötigen. Verlag Karl Alber. Marten, R. (2009). Maßlosigkeit. Zur Notwendigkeit des Unnötigen. Verlag Karl Alber.
go back to reference Mersenne, M. (2013). Harmonie universelle, contenant la theorie et la pratique de la musique. Partie 1. Hachette Livre (1636). Mersenne, M. (2013). Harmonie universelle, contenant la theorie et la pratique de la musique. Partie 1. Hachette Livre (1636).
go back to reference Misselhorn, C. (2018). Grundfragen der Maschinenethik. Reclam. Misselhorn, C. (2018). Grundfragen der Maschinenethik. Reclam.
go back to reference Maxham, R.E. (1976). The contributions of Joseph Sauveur (1653–1716) to acoustics. (1. Aufl.). Eastman School of Music History. Maxham, R.E. (1976). The contributions of Joseph Sauveur (1653–1716) to acoustics. (1. Aufl.). Eastman School of Music History.
go back to reference Prechtl, P. & Burkard, F.-P. (2008). Metzler Lexikon Philosophie. Begriffe und Definitionen. J. B. Metzler. Prechtl, P. & Burkard, F.-P. (2008). Metzler Lexikon Philosophie. Begriffe und Definitionen. J. B. Metzler.
go back to reference Späth, T., & Wagner-Hasel, B. (Hrsg.). (2006). Frauenwelten in der Antike. Geschlechterordnung und weibliche Lebenspraxis. Metzler. Späth, T., & Wagner-Hasel, B. (Hrsg.). (2006). Frauenwelten in der Antike. Geschlechterordnung und weibliche Lebenspraxis. Metzler.
go back to reference Stegmüller, W. (1986). Hauptströmungen der Gegenwartsphilosophie. Eine kritische Einführung. Kröner. Stegmüller, W. (1986). Hauptströmungen der Gegenwartsphilosophie. Eine kritische Einführung. Kröner.
go back to reference Tugendhat, E. (2007). Anthropologie statt Metaphysik. Beck. Tugendhat, E. (2007). Anthropologie statt Metaphysik. Beck.
go back to reference u. Bartneck, C. (2019). Ethik in KI und Robotik. Hanser. u. Bartneck, C. (2019). Ethik in KI und Robotik. Hanser.
go back to reference v. Kleist, H. (2010). Über die allmähliche Verfestigung der Gedanken beim Reden. Zwiespältige Ausgabe mit aktuellen Überlegungen von Vera Birkenbihl. 16er Reihe. Axel Dielmann Verlag. Frankfurt am Main. v. Kleist, H. (2010). Über die allmähliche Verfestigung der Gedanken beim Reden. Zwiespältige Ausgabe mit aktuellen Überlegungen von Vera Birkenbihl. 16er Reihe. Axel Dielmann Verlag. Frankfurt am Main.
go back to reference v. Weizsäcker, C. F. (1977). Im Garten des Menschlichen. Beiträge zur geschichtlichen Antropologie. Fischer v. Weizsäcker, C. F. (1977). Im Garten des Menschlichen. Beiträge zur geschichtlichen Antropologie. Fischer
go back to reference Whitehead, A. N. (1971). Abendteuer der Ideen. Suhrkamp. Whitehead, A. N. (1971). Abendteuer der Ideen. Suhrkamp.
go back to reference Whitehead, A. N. (1982). Die Funktion der Vernunft. Reclam. Whitehead, A. N. (1982). Die Funktion der Vernunft. Reclam.
go back to reference Whitehead, A. N. (2000). Kulturelle Symbolisierung. Surkamp. Whitehead, A. N. (2000). Kulturelle Symbolisierung. Surkamp.
go back to reference Whitehead, A. N. (2001). Denkweisen. Suhrkamp. Whitehead, A. N. (2001). Denkweisen. Suhrkamp.
go back to reference Whitehead, A. N. (2011). An introduction to mathematics. Watchmaker Publishing. Whitehead, A. N. (2011). An introduction to mathematics. Watchmaker Publishing.
go back to reference Whitehead, A. N. (2015). Die Ziele von Erziehung und Bildung. Suhrkamp. Whitehead, A. N. (2015). Die Ziele von Erziehung und Bildung. Suhrkamp.
go back to reference Whitehead, A. N. (2016). The concept of nature. The Tarner lectures. Delivered in Trinity college November 1919. Reprint USA. Whitehead, A. N. (2016). The concept of nature. The Tarner lectures. Delivered in Trinity college November 1919. Reprint USA.
go back to reference Whitehead, A. N. (1987). Prozess und Realität: Entwurf einer Kosmologie. Übersetzung und Nachwort von Hans Günter Holl. Suhrkamp. Whitehead, A. N. (1987). Prozess und Realität: Entwurf einer Kosmologie. Übersetzung und Nachwort von Hans Günter Holl. Suhrkamp.
go back to reference Wittgenstein, L. (1984). Tractatus logico-philosophicus. Werkausgabe Band 1. Suhrkamp. Wittgenstein, L. (1984). Tractatus logico-philosophicus. Werkausgabe Band 1. Suhrkamp.
go back to reference Zilsel, E. (1926). Die Entstehung des Geniebegriffs. Georg Olms. Zilsel, E. (1926). Die Entstehung des Geniebegriffs. Georg Olms.
go back to reference Zimmerli, W. C. (2002). Künstliche Intelligenz: philosophische Probleme. [Nachdr.]. Reclam. Zimmerli, W. C. (2002). Künstliche Intelligenz: philosophische Probleme. [Nachdr.]. Reclam.
Metadata
Title
Verantwortung im Ingenieurwesen und die Technikfolgenabschätzung
Author
Monika Gatt
Copyright Year
2022
Publisher
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-64311-2_4

Premium Partner