Skip to main content
Top

20-01-2020 | Verbindungstechnik | Nachricht | Article

Neue TKB-Broschüre: “Fragen und Antworten zur KRL-Methode“

Author: Dr. Hubert Pelc

1:30 min reading time
share
SHARE
print
PRINT
insite
SEARCH

Die Feuchte von Unterböden ist ein wichtiges Kriterium für die sogenannte Belegreife – der Zustand, in dem der Unterboden mit Bodenbelägen oder Parkett sicher belegt werden kann. Durch Messung der korrespondierenden relativen Luftfeuchte (KRL) kann eine Aussage zum Feuchtezustand getroffen werden, um die Belegreife zu bestimmen.
 

Werden Verlegewerkstoffe auf nicht belegreifen Unterböden eingesetzt, können Schäden resultieren. Auch Estriche unterliegen dem technischen Wandel und werden heute nach anderen Rezepturen und Prozessen hergestellt. Grundsätzlich stellt sich daher die Frage, ob gegebenenfalls Methoden und Grenzwerte zur Beurteilung der Belegreife angepasst werden müssen.

Die Technische Kommission Bauklebstoffe (TKB) im Industrieverband Klebstoffe (IVK) hat sich daher in den letzten Jahren intensiv mit diesem Thema auseinandergesetzt. Ziele dieser Arbeiten sind
•    ein Modell der Feuchte in Fußbodenkonstruktionen zu erstellen,
•    Vorschläge für Messmethoden zur Bestimmung des Feuchtezustands von Fußböden zu dokumentieren,
•    geeignete Messgeräte zu benennen und
•    Vorschläge für Grenzwerte zu machen.

Inzwischen hat die TKB hierzu fünf Berichte und ein Merkblatt publiziert. Zur Bestimmung des Materialklimas wurde die Messung der korrespondierenden relativen Luftfeuchte (KRL-Methode) identifiziert. Sie ist eine Größe zur Abschätzung der Belegreife. In der praktischen Anwendung tauchen jedoch häufig Fragen auf, die teilweise immer wieder gestellt werden. Dies war Anlass, eine Broschüre auf der Basis von Fragen aus dem Handwerk bzw. von Sachverständigen zu erstellen und jeweils eine einfache Antwort dazu zu formulieren. Wo es zweckmäßig erschien, wurde die Antwort noch tiefer begründet und Details erläutert, sodass auch sehr wissbegierige Leser zufriedengestellt werden. Der Download der Broschüre ist kostenlos.
 

share
SHARE
print
PRINT

Background information for this content

Premium Partners