Skip to main content
Top

2019 | OriginalPaper | Chapter

Vermeintliche Sozialwirtschaft: Der „Frauenverein“ als Beispiel für dauerhaftes Prekariat in sozialen Dienstleistungsberufen

Author : Christina Rentzsch

Published in: Zivilgesellschaft und Wohlfahrtsstaat im Wandel

Publisher: Springer Fachmedien Wiesbaden

Activate our intelligent search to find suitable subject content or patents.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Am anonymisierten Beispiel eines Vereines, der sich auf das Thema Frauenerwerbslosigkeit spezialisiert hat, illustriert die Fallstudie, wie prekäre Arbeitsverhältnisse von einer zivilgesellschaftlichen Organisation thematisiert werden, die unter jenem Problem leidet, das sie selbst anprangert: Arbeitsverträge können aufgrund projektgebundener öffentlicher Förderung nur befristet angeboten werden und Vollzeitarbeitsverhältnisse sind die Ausnahme. Infolgedessen werden die Mitarbeiterinnen zu Verliererinnen auf dem Arbeitsmarkt.

Dont have a licence yet? Then find out more about our products and how to get one now:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Footnotes
1
Der Name des Vereins wurde geändert.
 
2
FVGF = Anonymisierte Interviewperson in Rentzsch (2017).
 
Literature
go back to reference Rein, H. 2013. Geschichte des organisierten Erwerbslosenprotestes in Deutschland (1945–2010). In 1982–2012. 30 Jahre Erwerbslosenprotest. Dokumentation, Analyse und Perspektive, Hrsg. Harald Rein, 43–67. AG SPAX Bücher: Neu-Ulm. Rein, H. 2013. Geschichte des organisierten Erwerbslosenprotestes in Deutschland (1945–2010). In 1982–2012. 30 Jahre Erwerbslosenprotest. Dokumentation, Analyse und Perspektive, Hrsg. Harald Rein, 43–67. AG SPAX Bücher: Neu-Ulm.
go back to reference Rentzsch, C. 2017. Strategien zivilgesellschaftlicher Organisationen im Umgang mit Veränderung. Zwischen Idealismus und Pragmatismus. Wiesbaden, Springer VS. Rentzsch, C. 2017. Strategien zivilgesellschaftlicher Organisationen im Umgang mit Veränderung. Zwischen Idealismus und Pragmatismus. Wiesbaden, Springer VS.
Metadata
Title
Vermeintliche Sozialwirtschaft: Der „Frauenverein“ als Beispiel für dauerhaftes Prekariat in sozialen Dienstleistungsberufen
Author
Christina Rentzsch
Copyright Year
2019
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-16999-2_9