Skip to main content
Top

2019 | OriginalPaper | Chapter

27. Visionen und Empowerment: Wie Employer Branding in der öffentlichen Verwaltung funktionieren kann

Authors : Astrid Nelke, Andreas Steffen

Published in: Arbeitswelten der Zukunft

Publisher: Springer Fachmedien Wiesbaden

Activate our intelligent search to find suitable subject content or patents.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Wie wird die öffentliche Verwaltung als Arbeitgeber attraktiv? Um sich im „War for Talents“ gegen zahlreiche Mitbewerber zu behaupten und sich gleichzeitig für den demografischen Wandel zu rüsten, muss die Verwaltungswelt vom Bund über die Länder bis hin zur kleinsten Kommune in vielen Bereich aktiv werden – und zwar dringend. Neue engagierte und qualifizierte Beschäftigte finden und begeistern, die vorhandenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter binden und perspektivisch weiterentwickeln: All dies sind Aufgaben, für die ein strategisches Employer-Branding-Konzept alternativlos ist. Weiterhin gehören Maßnahmen im Bereich von Kultur und Werten sowie hinsichtlich interner und externer Kommunikation und auch die Einführung und Etablierung zeitgemäßer Führungskonzepte zu den Aktivitäten, die in der deutschen Verwaltung schnellstmöglich angegangen werden müssen. Diese Themenkomplexe werden nachfolgend erläutert und abschließend anhand von zwei Fallbeispielen aus Berlin und Sachsen dargestellt.

Dont have a licence yet? Then find out more about our products and how to get one now:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Footnotes
1
Natürlich sind mit Blick auf die Verwaltung im Speziellen und die Gesellschaft allgemein hier nicht nur Männer, sondern insgesamt alle (!) Menschen jeglichen Geschlechts gemeint.
 
2
Ein Beispiel für hoffnungsvolle Berichterstattung in der Presse inklusive des schönen Begriffs „Erneuerungsmut“ sei hier genannt: https://​www.​tagesspiegel.​de/​politik/​innovation-aus-berlin-die-buerokratie-ist-eine-zukunftsbranche/​21134544.​html [22.05.2018].
 
3
Hinweise insbesondere zu IT-bezogenen Rollen und Kompetenzen für die ÖV finden sich in der Studie „E-Kompetenz im öffentlichen Sektor – eine Positionsbestimmung“ (10/2017) https://​negz.​org/​wp-content/​uploads/​2017/​10/​NEGZ-GI-Positionspapier-E-Kompetenz-web.​pdf [28.05.2018].
 
5
Kein neues Problem, wie beispielsweise der Deutsche Beamtenbund beschreibt: https://​www.​dbb.​de/​politik-positionen/​demografie.​html (Abruf am 22.05.2018).
 
6
Auszubildende und Studierende werden in alle Marketing- und Recruiting-Maßnahmen einbezogen und gestalten aktiv, jahrgangs- und fächerübergreifend und selbstorganisiert mit. Damit wird eine Anforderung aus dem Arbeitsalltag aufgegriffen und direkt umgesetzt.
 
7
Die Fluktuation beim ITDZ liegt unter zwei Prozent (Stand Mai 2018).
 
Literature
go back to reference Ambler, T., & Barrow, S. (1996). The employer brand. The Journal of Brand Management, 4(3), 185–206.CrossRef Ambler, T., & Barrow, S. (1996). The employer brand. The Journal of Brand Management, 4(3), 185–206.CrossRef
go back to reference Ayan, S. (2016). Lockerlassen: Warum weniger Denken mehr bringt. Stuttgart: Klett-Cotta. Ayan, S. (2016). Lockerlassen: Warum weniger Denken mehr bringt. Stuttgart: Klett-Cotta.
go back to reference Brüggemeier, M. (2013). Bürokratiesparender Verwaltungsvollzug mit IT – Strategien zur Entlastung der Wirtschaft zwischen Go- und No-Government. In Berner Fachhochschule, E-Government-Institut (Hrsg.), eGov Präsenz, 1/2013. Bern. Brüggemeier, M. (2013). Bürokratiesparender Verwaltungsvollzug mit IT – Strategien zur Entlastung der Wirtschaft zwischen Go- und No-Government. In Berner Fachhochschule, E-Government-Institut (Hrsg.), eGov Präsenz, 1/2013. Bern.
go back to reference Deutsche Gesellschaft für Personalführung e. V. (2012). Employer Branding: Die Arbeitgebermarke gestalten und im Personalmarketing umsetzen (2. Aufl.) Bielefeld: Bertelsmann. Deutsche Gesellschaft für Personalführung e. V. (2012). Employer Branding: Die Arbeitgebermarke gestalten und im Personalmarketing umsetzen (2. Aufl.) Bielefeld: Bertelsmann.
go back to reference Engel, P., Nelke, A., & Steffen, A. (2016). Die richtige Einstellung: Chancen und Herausforderungen für Employer Branding in der öffentlichen Verwaltung. Berlin: Nationales E-Government Kompetenzzentrum e. V. Engel, P., Nelke, A., & Steffen, A. (2016). Die richtige Einstellung: Chancen und Herausforderungen für Employer Branding in der öffentlichen Verwaltung. Berlin: Nationales E-Government Kompetenzzentrum e. V.
go back to reference Jansen, B., Grün, A., & Carstensen, R. (2017). Stark in stürmischen Zeiten: Die Kunst, sich und andere zu führen. München: Ariston. Jansen, B., Grün, A., & Carstensen, R. (2017). Stark in stürmischen Zeiten: Die Kunst, sich und andere zu führen. München: Ariston.
go back to reference Schumacher, F., & Geschwill, R. (2014). Employer Branding, Human Resources Management für die Unternehmensführung (2. Aufl.). Wiesbaden: Springer Gabler. Schumacher, F., & Geschwill, R. (2014). Employer Branding, Human Resources Management für die Unternehmensführung (2. Aufl.). Wiesbaden: Springer Gabler.
go back to reference Steffen, A. (2015). Digitalisierung und Vernetzung der Verwaltung als Basis für ein daten- und dienstebasiertes Ökosystem In C. Linnhoff-Popien, M. Zaddach, & A. Grahl (Hrsg.), Marktplätze im Umbruch – Digitale Strategien für Services im Mobilen Internet (S. 521–530). Wiesbaden: Springer Vieweg. Steffen, A. (2015). Digitalisierung und Vernetzung der Verwaltung als Basis für ein daten- und dienstebasiertes Ökosystem In C. Linnhoff-Popien, M. Zaddach, & A. Grahl (Hrsg.), Marktplätze im Umbruch – Digitale Strategien für Services im Mobilen Internet (S. 521–530). Wiesbaden: Springer Vieweg.
go back to reference Stotz, W., & Wedel-Klein, A. (2013). Employer Branding. Mit Strategie zum bevorzugten Arbeitgeber (2. Aufl.) München: Oldenbourg. Stotz, W., & Wedel-Klein, A. (2013). Employer Branding. Mit Strategie zum bevorzugten Arbeitgeber (2. Aufl.) München: Oldenbourg.
go back to reference Walter, B. von, & Kremmel, D. (2016). Employer Brand Management. Arbeitgebermarken aufbauen und steuern. Wiesbaden: Springer Gabler. Walter, B. von, & Kremmel, D. (2016). Employer Brand Management. Arbeitgebermarken aufbauen und steuern. Wiesbaden: Springer Gabler.
Metadata
Title
Visionen und Empowerment: Wie Employer Branding in der öffentlichen Verwaltung funktionieren kann
Authors
Astrid Nelke
Andreas Steffen
Copyright Year
2019
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-23397-6_27