Skip to main content
Top

Hint

Swipe to navigate through the articles of this issue

Published in: Standort 4/2017

28-11-2017 | Angewandte Geographie

Wallfahrtsorte als Marken

Place Branding durch Volksfrömmigkeit in einer postsäkularen Gesellschaft

Author: PD Dr. Dipl.-Geogr. Markus Hilpert

Published in: Standort | Issue 4/2017

Login to get access
share
SHARE

Zusammenfassung

Vielleicht zählen Wallfahrtsorte zu den ältesten Beispielen für gesteuertes Place Branding, jedenfalls sind sie heute immer noch ein interessantes Lehrbeispiel für dieses Thema, weil sie im Vergleich zu Städten und Regionen durch eine geringe Komplexität und Funktionalität kennzeichnet sind. Sie sind zudem kleinräumiger dimensioniert und besetzen meist ganz konkrete Positionen der Volksfrömmigkeit. Damit erscheint die Übertragbarkeit des Branding-Konzeptes einfacher als bei anderen urbanen oder ruralen Standorten. Vor diesem Hintergrund geht der vorliegende Aufsatz der Frage nach, wie die Volksfrömmigkeit heute noch zum Place Branding von Wallfahrtsorten beitragen kann.
Literature
go back to reference Arnhold U (2010) User-generated branding. Integrating User-generated content into Brand Management. Gabler, Wiesbaden Arnhold U (2010) User-generated branding. Integrating User-generated content into Brand Management. Gabler, Wiesbaden
go back to reference Baumgartner J (1979) Wiederentdeckung der Volksreligiosität. Pustet, Regensburg Baumgartner J (1979) Wiederentdeckung der Volksreligiosität. Pustet, Regensburg
go back to reference Bosch H (2017) Magnet für Tausende Gläubige. Wie es der kleine Wallfahrtsort Maria Vesperbild geschafft hat, als Gebetsstätte eine so große Anziehungskraft zu entwickeln. In: Augsburger Allgemeine Zeitung vom 7. Jan. 2017 Bosch H (2017) Magnet für Tausende Gläubige. Wie es der kleine Wallfahrtsort Maria Vesperbild geschafft hat, als Gebetsstätte eine so große Anziehungskraft zu entwickeln. In: Augsburger Allgemeine Zeitung vom 7. Jan. 2017
go back to reference Broder HM (2016) Mit Gottes Hilfe unfallfrei ins neue Jahr. In: DIE WeLT vom 25. Dez. 2016 Broder HM (2016) Mit Gottes Hilfe unfallfrei ins neue Jahr. In: DIE WeLT vom 25. Dez. 2016
go back to reference Bruhn M, Schwarz J, Schäfer DB, Ahlers GM (2011) Wie Social Media im Vergleich zur klassischen Markenkommunikation die Marke stärken. Mark Rev St Gallen 28(2):40–46 CrossRef Bruhn M, Schwarz J, Schäfer DB, Ahlers GM (2011) Wie Social Media im Vergleich zur klassischen Markenkommunikation die Marke stärken. Mark Rev St Gallen 28(2):40–46 CrossRef
go back to reference Davie G (2008) From believing without belonging to vicarious religion: understanding the patterns of religion in modern Europe. In: Pollack D, Olson D (Hrsg) The role of religion in modern societies. Routledge, New York, S 165–176 Davie G (2008) From believing without belonging to vicarious religion: understanding the patterns of religion in modern Europe. In: Pollack D, Olson D (Hrsg) The role of religion in modern societies. Routledge, New York, S 165–176
go back to reference Düren PC (2011) Maria Vesperbild – Ein Wallfahrtsort mit einer gesunden Volksfrömmigkeit. In: Buhlmann NU, Styra P (Hrsg) Signum in Bonum. Festschrift für Wilhelm Imkamp zum 60. Geburtstag. Pustet, Regensburg, S 869–881 Düren PC (2011) Maria Vesperbild – Ein Wallfahrtsort mit einer gesunden Volksfrömmigkeit. In: Buhlmann NU, Styra P (Hrsg) Signum in Bonum. Festschrift für Wilhelm Imkamp zum 60. Geburtstag. Pustet, Regensburg, S 869–881
go back to reference Famos CR, Kunz R (Hrsg) (2006) Kirche und Marketing. TVZ, Zürich Famos CR, Kunz R (Hrsg) (2006) Kirche und Marketing. TVZ, Zürich
go back to reference Flügge E (2016) Der Jargon der Betroffenheit. Wie die Kirche an ihrer Sprache verreckt. Kösel, München Flügge E (2016) Der Jargon der Betroffenheit. Wie die Kirche an ihrer Sprache verreckt. Kösel, München
go back to reference Habermas J (2001) Glauben und Wissen. Dankesrede. In: Börsenverein des Deutschen Buchhandels (Hrsg) Friedenspreis des deutschen Buchhandels. Börsenverein des Deutschen Buchhandels, Frankfurt am Main, S 9–15 Habermas J (2001) Glauben und Wissen. Dankesrede. In: Börsenverein des Deutschen Buchhandels (Hrsg) Friedenspreis des deutschen Buchhandels. Börsenverein des Deutschen Buchhandels, Frankfurt am Main, S 9–15
go back to reference Hilpert M (2014) Beliebtes Brauchtum in schwäbischen Wallfahrtsorten. Lebendige Volksfrömmigkeit im Bistum Augsburg. fe-medienverlag, Kißlegg Hilpert M (2014) Beliebtes Brauchtum in schwäbischen Wallfahrtsorten. Lebendige Volksfrömmigkeit im Bistum Augsburg. fe-medienverlag, Kißlegg
go back to reference Hilpert M, Mahne-Bieder J (2016) Religiöse Diversität in der (post-)modernen deutschen Gesellschaft. In: Genkova P, Ringeisen T (Hrsg) Gegenstandsbereiche. Handbuch Diversity Kompetenz, Bd. 2. Springer, Wiesbaden, S 515–530 Hilpert M, Mahne-Bieder J (2016) Religiöse Diversität in der (post-)modernen deutschen Gesellschaft. In: Genkova P, Ringeisen T (Hrsg) Gegenstandsbereiche. Handbuch Diversity Kompetenz, Bd. 2. Springer, Wiesbaden, S 515–530
go back to reference Hilpert M, Mahne Bieder J (2017) Die religiösen Aktionsräume verändern sich. Konsequenzen für die räumliche Organisation von Kirche im Spannungsfeld zwischen Privatisierung und Regionalisierung. Pastoraltheol Inform 368(2):165–175 Hilpert M, Mahne Bieder J (2017) Die religiösen Aktionsräume verändern sich. Konsequenzen für die räumliche Organisation von Kirche im Spannungsfeld zwischen Privatisierung und Regionalisierung. Pastoraltheol Inform 368(2):165–175
go back to reference Hilpert M, Mahne-Bieder J, Stifter V (2016) Regionalökonomische Bedeutung kleiner Wallfahrtsorte. Lokale Wertschöpfung am Beispiel Biberbach (Bayerisch-Schwaben). Z Angew Geogr 40(3):184–188 CrossRef Hilpert M, Mahne-Bieder J, Stifter V (2016) Regionalökonomische Bedeutung kleiner Wallfahrtsorte. Lokale Wertschöpfung am Beispiel Biberbach (Bayerisch-Schwaben). Z Angew Geogr 40(3):184–188 CrossRef
go back to reference Imkamp W (2014) Pastorale Devotionsästhetik. Pilgern auf der via pulchritudinis. In: v. Heinrich H, Meier B, Riedl G (Hrsg) Neue Evangelisierung – Kirche konkret. Schoeningh, Paderborn, S 82–107 Imkamp W (2014) Pastorale Devotionsästhetik. Pilgern auf der via pulchritudinis. In: v. Heinrich H, Meier B, Riedl G (Hrsg) Neue Evangelisierung – Kirche konkret. Schoeningh, Paderborn, S 82–107
go back to reference Ioannes Paulus PP II, Aymans W (Hrsg) (2001) Codex des kanonischen Rechts, 5. Aufl. Butzon & Bercker, Kevelaer Ioannes Paulus PP II, Aymans W (Hrsg) (2001) Codex des kanonischen Rechts, 5. Aufl. Butzon & Bercker, Kevelaer
go back to reference Irarrázaval D (2006) Volksfrömmigkeit. In: Buchberger M, Kaspar W (Hrsg) Lexikon für Theologie und Kirche, Bd. 10. Herder, Freiburg im Breisgau, S 858–862 Irarrázaval D (2006) Volksfrömmigkeit. In: Buchberger M, Kaspar W (Hrsg) Lexikon für Theologie und Kirche, Bd. 10. Herder, Freiburg im Breisgau, S 858–862
go back to reference Kleindienst E (1995) Wallfahrtsorte als ländliche Seelsorgezentren. In: Imkamp W (Hrsg) Die Wallfahrt Maria Vesperbild. Sankt-Ulrich-Verlag, Augsburg, S 15–18 Kleindienst E (1995) Wallfahrtsorte als ländliche Seelsorgezentren. In: Imkamp W (Hrsg) Die Wallfahrt Maria Vesperbild. Sankt-Ulrich-Verlag, Augsburg, S 15–18
go back to reference Kräußlich B, Schürholz P, Völkening N (2015) Place Branding zur zielgerichteten Kommunikation von räumlichen Images. In: Geographica Augustana. Manuskripte, Bd. 18. Eigenverlag des Instituts für Geographie der Universität Augsburg, Augsburg, S 89–104 Kräußlich B, Schürholz P, Völkening N (2015) Place Branding zur zielgerichteten Kommunikation von räumlichen Images. In: Geographica Augustana. Manuskripte, Bd. 18. Eigenverlag des Instituts für Geographie der Universität Augsburg, Augsburg, S 89–104
go back to reference Lauster J (2015) Die Verzauberung der Welt. Eine Kulturgeschichte des Christentums. C.H.Beck, München Lauster J (2015) Die Verzauberung der Welt. Eine Kulturgeschichte des Christentums. C.H.Beck, München
go back to reference Mahne-Bieder J, Hilpert M (2014) Regionale Verteilung von Wallfahrtsorten. Choristische Prinzipien der räumlichen Sortierung christlicher Heiligtümer. Mitt Österr Geogr Ges 155:243–262 Mahne-Bieder J, Hilpert M (2014) Regionale Verteilung von Wallfahrtsorten. Choristische Prinzipien der räumlichen Sortierung christlicher Heiligtümer. Mitt Österr Geogr Ges 155:243–262
go back to reference Merten M (2017) Den typischen Pilger gibt es nicht. In: Katholische Sonntagszeitung. Nr. 2, S. 39 Merten M (2017) Den typischen Pilger gibt es nicht. In: Katholische Sonntagszeitung. Nr. 2, S. 39
go back to reference o.V. (2015) Das Altötting in Bayerisch-Schwaben. In: Bote von Fatima. Januar/Februar, S. 5–6 o.V. (2015) Das Altötting in Bayerisch-Schwaben. In: Bote von Fatima. Januar/Februar, S. 5–6
go back to reference Rieger M (2008) Einleitung. In: Bertelsmann Stiftung (Hrsg) Religionsmonitor 2008. Bertelsmann Stiftung, Gütersloh, S 11–17 Rieger M (2008) Einleitung. In: Bertelsmann Stiftung (Hrsg) Religionsmonitor 2008. Bertelsmann Stiftung, Gütersloh, S 11–17
go back to reference Stöber B (2007) Von „brandneuen“ Städten und Regionen – Place Branding und die Rolle der visuellen Medien. Soc Geogr 2007/2(2):47–61 CrossRef Stöber B (2007) Von „brandneuen“ Städten und Regionen – Place Branding und die Rolle der visuellen Medien. Soc Geogr 2007/2(2):47–61 CrossRef
Metadata
Title
Wallfahrtsorte als Marken
Place Branding durch Volksfrömmigkeit in einer postsäkularen Gesellschaft
Author
PD Dr. Dipl.-Geogr. Markus Hilpert
Publication date
28-11-2017
Publisher
Springer Berlin Heidelberg
Published in
Standort / Issue 4/2017
Print ISSN: 0174-3635
Electronic ISSN: 1432-220X
DOI
https://doi.org/10.1007/s00548-017-0510-0

Other articles of this Issue 4/2017

Standort 4/2017 Go to the issue

DVAG Intern

DVAG Intern

Editorial

Editorial