Skip to main content
Top

Hint

Swipe to navigate through the chapters of this book

2020 | OriginalPaper | Chapter

7. Was bedeutet Nachhaltigkeit entlang der Wertschöpfungskette von Produkten?

Authors : Brigitte Biermann, Rainer Erne

Published in: Nachhaltiges Produktmanagement

Publisher: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
SHARE

Zusammenfassung

Dieses Kapitel bearbeitet Nachhaltigkeit entlang der Wertschöpfungskette von Produkten. Wertschöpfungskette wird hier als erweiterter Begriff des betriebswirtschaftlichen Produktlebenszyklus (Abschn. 2.2) aufgefasst, der neben ökonomischer auch gesellschaftliche und umweltbezogene Wertschöpfung und Schadschöpfung berücksichtigt. Wertschöpfungsketten werden hier entlang der sechs Stufen Rohstoff-Anbau und -Abbau, Vor-Produktion, Produktion, Handel und Service, Nutzung und End of Life hinsichtlich wichtiger Stellschrauben für Nachhaltigkeit analysiert (Abschn. 7.1). Anschließend werden negative und positive Auswirkungen entlang von Wertschöpfungsketten beispielhaft beschrieben (Abschn. 7.2). Das Kapitel schließt mit der Betrachtung stufenübergreifender Auswirkungen (Abschn. 7.3).
Literature
go back to reference AK Rohstoffe (o. J.) 12 Argumente für eine Rohstoffwende. c/o Powershift e.V., Berlin AK Rohstoffe (o. J.) 12 Argumente für eine Rohstoffwende. c/o Powershift e.V., Berlin
go back to reference Baldé KCP, Forti V, Gray V, Kühr R, Stegmann P (2017) The global E-Waste monitor. Hrsg von United Nations University (UNU), International Telecommunication Union (ITU) & International Solid Waste Association (ISWA), Bonn/Geneva/Vienna Baldé KCP, Forti V, Gray V, Kühr R, Stegmann P (2017) The global E-Waste monitor. Hrsg von United Nations University (UNU), International Telecommunication Union (ITU) & International Solid Waste Association (ISWA), Bonn/Geneva/Vienna
go back to reference Bienge K, Geibler Jv, Lettenmeier M, Biermann B, Adria O, Kuhndt M (2010) Sustainability hot spot analysis: a streamlined life cycle assessment towards sustainable food chains. Proceedings of the 9th European IFSA Symposium, 4–7 July 2009, Vienna, Austria, S 1822–1832 Bienge K, Geibler Jv, Lettenmeier M, Biermann B, Adria O, Kuhndt M (2010) Sustainability hot spot analysis: a streamlined life cycle assessment towards sustainable food chains. Proceedings of the 9th European IFSA Symposium, 4–7 July 2009, Vienna, Austria, S 1822–1832
go back to reference Biermann K (2014) Smartphone. Mächtige Sensoren. Aus der Serie "Freiheit in Gefahr". ZEIT online, 28. Mai 2014 Biermann K (2014) Smartphone. Mächtige Sensoren. Aus der Serie "Freiheit in Gefahr". ZEIT online, 28. Mai 2014
go back to reference Biesecker A (2005) Neue Nutzungsstrategien: Ein Beitrag zur bewussten Gestaltung von (Re)Produktivität? In: Rabelt V, Bonas I, Buchholz K, Denisow K, Piek M, Scholl G (Hrsg) Strategien nachhaltiger Produktnutzung. Wirtschaftswissenschaftliche Ansätze und praktische Experimente im Dialog. oekom, München, S 63–75 Biesecker A (2005) Neue Nutzungsstrategien: Ein Beitrag zur bewussten Gestaltung von (Re)Produktivität? In: Rabelt V, Bonas I, Buchholz K, Denisow K, Piek M, Scholl G (Hrsg) Strategien nachhaltiger Produktnutzung. Wirtschaftswissenschaftliche Ansätze und praktische Experimente im Dialog. oekom, München, S 63–75
go back to reference Clement R, Kiy M, Terlau W (2014) Nachhaltigkeitsökonomie. Grundlagen und Fallbeispiele zur ökonomischen, ökologischen und sozialen Dimension der Nachhaltigkeit. Berliner Wissenschafts-Verlag, Berlin Clement R, Kiy M, Terlau W (2014) Nachhaltigkeitsökonomie. Grundlagen und Fallbeispiele zur ökonomischen, ökologischen und sozialen Dimension der Nachhaltigkeit. Berliner Wissenschafts-Verlag, Berlin
go back to reference Greenpeace (2017) Guide to greener electronics. Greenpeace e.V, Washington, D.C. Greenpeace (2017) Guide to greener electronics. Greenpeace e.V, Washington, D.C.
go back to reference Gsell M (2015) Vom „Nutzen statt Besitzen“ zur Sharing Economy. Eine Systematisierung der Ansätze. Öko-Institut Working Paper 1/2015. Öko-Institut e.V., Freiburg Gsell M (2015) Vom „Nutzen statt Besitzen“ zur Sharing Economy. Eine Systematisierung der Ansätze. Öko-Institut Working Paper 1/2015. Öko-Institut e.V., Freiburg
go back to reference Humbert F (2014) Missbrauch von Supermarktmacht zu Lasten von Produzenten und Arbeiter/innen. Steckbrief Wirtschaft und Menschenrechte. Hrsg von CorA-Netzwerk für Unternehmensverantwortung und Forum Menschenrechte in Zusammenarbeit mit Oxfam Deutschland und INFOE e.V. Humbert F (2014) Missbrauch von Supermarktmacht zu Lasten von Produzenten und Arbeiter/innen. Steckbrief Wirtschaft und Menschenrechte. Hrsg von CorA-Netzwerk für Unternehmensverantwortung und Forum Menschenrechte in Zusammenarbeit mit Oxfam Deutschland und INFOE e.V.
go back to reference Jungmichel N, Schampel C, Weiss D (2017) Umweltatlas Lieferketten – Umweltwirkungen und Hot-Spots in der Lieferkette. Adelphi/Systain, Berlin/Hamburg Jungmichel N, Schampel C, Weiss D (2017) Umweltatlas Lieferketten – Umweltwirkungen und Hot-Spots in der Lieferkette. Adelphi/Systain, Berlin/Hamburg
go back to reference LANUV (2012) Recycling kritischer Rohstoffe aus Elektronik-Altgeräten. Landesamt für Natur Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen, Recklinghausen LANUV (2012) Recycling kritischer Rohstoffe aus Elektronik-Altgeräten. Landesamt für Natur Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen, Recklinghausen
go back to reference Liedtke C, Kühlert M, Huber K, Baedeker C (2019) Transition design guide – Design für Nachhaltigkeit. Gestalten für das Heute und Morgen. Ein Guide für Gestaltung und Entwicklung in Unternehmen, Städten und Quartieren, Forschung und Lehre. Wuppertal Spezial, Nr. 55, Wuppertal Liedtke C, Kühlert M, Huber K, Baedeker C (2019) Transition design guide – Design für Nachhaltigkeit. Gestalten für das Heute und Morgen. Ein Guide für Gestaltung und Entwicklung in Unternehmen, Städten und Quartieren, Forschung und Lehre. Wuppertal Spezial, Nr. 55, Wuppertal
go back to reference Neumarkter Lammsbräu (2019) Nachhaltigkeitsbericht 2018. Nachhaltigkeit als Kern. Neumarkt i.d. Oberpfalz. Neumarkter Lammsbräu (2019) Nachhaltigkeitsbericht 2018. Nachhaltigkeit als Kern. Neumarkt i.d. Oberpfalz.
go back to reference Reinwald E-M (2019) Mobiltelefone und Elektronik – Herausforderung Menschenrechte. Hrsg von Südwind. Institut für Ökonomie und Ökumene. SÜDWIND e.V. Bonn. Reinwald E-M (2019) Mobiltelefone und Elektronik – Herausforderung Menschenrechte. Hrsg von Südwind. Institut für Ökonomie und Ökumene. SÜDWIND e.V. Bonn.
go back to reference Reller A, Dießenbacher J (2014) Reichen die Ressourcen für unseren Lebensstil? Wie Ressourcenstrategie vom Stoffverbrauch zum Stoffgebrauch führt. In: von Hauff M (Hrsg) Nachhaltige Entwicklung. Aus der Perspektive verschiedener Disziplinen. Nomos, Baden-Baden , S 91–118 Reller A, Dießenbacher J (2014) Reichen die Ressourcen für unseren Lebensstil? Wie Ressourcenstrategie vom Stoffverbrauch zum Stoffgebrauch führt. In: von Hauff M (Hrsg) Nachhaltige Entwicklung. Aus der Perspektive verschiedener Disziplinen. Nomos, Baden-Baden , S 91–118
go back to reference Umwelt im Unterricht (2020) „Smart! Aber fair?“. Smartphones und die Umstände ihrer Produktion. Arbeitsmaterial (Sekundarstufe). Hrsg von Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit. www.​umwelt-im-unterricht.​de/​CC BY-SA 4.0. Zugegriffen: 30. März 2020 Umwelt im Unterricht (2020) „Smart! Aber fair?“. Smartphones und die Umstände ihrer Produktion. Arbeitsmaterial (Sekundarstufe). Hrsg von Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit. www.​umwelt-im-unterricht.​de/​CC BY-SA 4.0. Zugegriffen: 30. März 2020
go back to reference Wuppertal Institut (2013) 18 Factsheets zum Thema Mobiltelefone und Nachhaltigkeit. (Ressourcenverbrauch/ökologischer Rucksack; nachhaltige Produktion, Nutzung und Entsorgung). Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie GmbH, Wuppertal Wuppertal Institut (2013) 18 Factsheets zum Thema Mobiltelefone und Nachhaltigkeit. (Ressourcenverbrauch/ökologischer Rucksack; nachhaltige Produktion, Nutzung und Entsorgung). Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie GmbH, Wuppertal
Metadata
Title
Was bedeutet Nachhaltigkeit entlang der Wertschöpfungskette von Produkten?
Authors
Brigitte Biermann
Rainer Erne
Copyright Year
2020
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-31130-8_7

Premium Partner