Skip to main content
Top
Published in: List Forum für Wirtschafts- und Finanzpolitik 4/2020

14-05-2018 | Aufsätze

Was kann die heutige Wirtschaftswissenschaft von Friedrich List lernen?

Teil VI: Der Stellenwert des technischen Fortschritts in Lists Theorie der produktiven Kräfte

Author: Eugen Wendler

Published in: List Forum für Wirtschafts- und Finanzpolitik | Issue 4/2020

Log in

Activate our intelligent search to find suitable subject content or patents.

search-config
loading …

Zusammenfassung

In einem von Harald Enke und Adolf Wagner herausgegebenen Gedenkbuch „Zur Zukunft des Wettbewerbs – In memoriam Karl Brandt (1923–2010) und Alfred E. Ott (1919–1994)“ (Enke und Wagner 2012) habe ich einen Beitrag über „Friedrich List als Techniker – das technologische Fundament seines ökonomischen Gedankengebäudes“ (S. 101–118) publiziert. Dieser bildet auch die Grundlage des vorliegenden Aufsatzes. Allerdings habe ich diesen in wesentlichen Punkten umgearbeitet und erweitert. Im Einzelnen wird auf folgende Aspekte eingegangen: Technische Projekte von Friedrich List vor seiner Auswanderung in die USA, List als Eisenbahnpionier, zwei mysteriöse Patentanmeldungen, technologische Vorbilder und Kurzmitteilungen über andere technische Erfindungen, zwei Denkschriften an den preußischen König Friedrich Wilhelm IV. sowie Lists Visionen zur technologischen Revolution im 19. Jahrhundert.
Es erscheint nicht zu hoch gegriffen, wenn man daraus den Schluss zieht, dass List auch als Technikfreak angesehen und eingestuft werden kann. Insofern ist er ein Vorbild für alle Wirtschaftswissenschaftler, die sich nicht nur mit der Analyse eines zurückliegenden oder aktuellen Untersuchungsobjektes zufriedengeben, sondern auch Ausblicke wagen und sich fragen, wie sich ihr Untersuchungsgegenstand in der Zukunft in technologischer Hinsicht mutmaßlich entwickeln wird, welche Schlussfolgerungen sich daraus ergeben und welche Instrumente bzw. Maßnahmen in diesem Zusammenhang ratsam erscheinen; – ein derartiger Ausblick ist ja praktisch bei den meisten Studien und Analysen erforderlich.

Dont have a licence yet? Then find out more about our products and how to get one now:

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Literature
go back to reference Enke, H., & Wagner, A. (Hrsg.). (2012). Zur Zukunft des Wettbewerbs: In memoriam Karl Brandt (1923–2010) und Alfred E. Ott (1929–1994). Marburg: Metropolis. Enke, H., & Wagner, A. (Hrsg.). (2012). Zur Zukunft des Wettbewerbs: In memoriam Karl Brandt (1923–2010) und Alfred E. Ott (1929–1994). Marburg: Metropolis.
go back to reference Kurz, H. (1961). Erzählungen, Umrisse und Erinnerungen. Stuttgart: Cotta. Kurz, H. (1961). Erzählungen, Umrisse und Erinnerungen. Stuttgart: Cotta.
go back to reference List, F. (1931). Reiseaufzeichnungen aus dem Jahre 1825. In W. II (S. 67). Berlin: Reimar Hobbing. List, F. (1931). Reiseaufzeichnungen aus dem Jahre 1825. In W. II (S. 67). Berlin: Reimar Hobbing.
go back to reference List, F. (1985). Die Welt bewegt sich. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht. List, F. (1985). Die Welt bewegt sich. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.
go back to reference Merkh, A. (1933). Notizen über die Jugendzeit und erste Periode des Mannesalters des Dr. Friedrich List in Reutlingen. In W. VII (S. 4–6). Berlin: Reimar Hobbing. Merkh, A. (1933). Notizen über die Jugendzeit und erste Periode des Mannesalters des Dr. Friedrich List in Reutlingen. In W. VII (S. 4–6). Berlin: Reimar Hobbing.
go back to reference Osterhammel, J. (2009). Die Verwandlung der Welt – Eine Geschichte des 19. Jahrhunderts. München: C.H. Beck.CrossRef Osterhammel, J. (2009). Die Verwandlung der Welt – Eine Geschichte des 19. Jahrhunderts. München: C.H. Beck.CrossRef
go back to reference Wendler, E. (1989). Friedrich List als Eisenbahnpionier. Reutlingen: Harwalick. Wendler, E. (1989). Friedrich List als Eisenbahnpionier. Reutlingen: Harwalick.
go back to reference Wendler, E. (2004). Die Beteiligung von Friedrich List an einem Vitriolwerk in Oedendorf und einem Kohlevorkommen bei Siegelberg. In E. Wendler (Hrsg.), Durch Wohlstand zur Freiheit (S. 35–57). Baden-Baden: Nomos. Wendler, E. (2004). Die Beteiligung von Friedrich List an einem Vitriolwerk in Oedendorf und einem Kohlevorkommen bei Siegelberg. In E. Wendler (Hrsg.), Durch Wohlstand zur Freiheit (S. 35–57). Baden-Baden: Nomos.
go back to reference Wendler, E. (2012). Friedrich List als Techniker – das technologische Fundament seines ökonomischen Gedankengebäudes. In H. Enke & A. Wagner (Hrsg.), Zur Zukunft des Wettbewerbs – In memoriam Karl Brandt (1923–2010) und Alfred E. Ott (1929–1944) (S. 101–118). Marburg: Metropolis. Wendler, E. (2012). Friedrich List als Techniker – das technologische Fundament seines ökonomischen Gedankengebäudes. In H. Enke & A. Wagner (Hrsg.), Zur Zukunft des Wettbewerbs – In memoriam Karl Brandt (1923–2010) und Alfred E. Ott (1929–1944) (S. 101–118). Marburg: Metropolis.
go back to reference Wendler, E. (2014). Friedrich List im Zeitalter der Globalisierung. Wiesbaden: Springer Gabler.CrossRef Wendler, E. (2014). Friedrich List im Zeitalter der Globalisierung. Wiesbaden: Springer Gabler.CrossRef
go back to reference Wendler, E. (2015). Friedrich List (1789–1846) – an unknown great American. Wiesbaden: Springer Gabler. Wendler, E. (2015). Friedrich List (1789–1846) – an unknown great American. Wiesbaden: Springer Gabler.
go back to reference Wendler, E. (2016). Friedrich List: Die Politik der Zukunft. Wiesbaden: Springer Gabler.CrossRef Wendler, E. (2016). Friedrich List: Die Politik der Zukunft. Wiesbaden: Springer Gabler.CrossRef
go back to reference Wendler, E. (2017). Friedrich List: Politisches Mosaik. Wiesbaden: Springer Gabler.CrossRef Wendler, E. (2017). Friedrich List: Politisches Mosaik. Wiesbaden: Springer Gabler.CrossRef
go back to reference Wendler, E. (1984). Leben und Wirken von Friedrich List während seines Exils in der Schweiz und sein Meinungsbild über die Eidgenossenschaft. Dissertation. Konstanz. Wendler, E. (1984). Leben und Wirken von Friedrich List während seines Exils in der Schweiz und sein Meinungsbild über die Eidgenossenschaft. Dissertation. Konstanz.
Metadata
Title
Was kann die heutige Wirtschaftswissenschaft von Friedrich List lernen?
Teil VI: Der Stellenwert des technischen Fortschritts in Lists Theorie der produktiven Kräfte
Author
Eugen Wendler
Publication date
14-05-2018
Publisher
Springer Berlin Heidelberg
Published in
List Forum für Wirtschafts- und Finanzpolitik / Issue 4/2020
Print ISSN: 0937-0862
Electronic ISSN: 2364-3943
DOI
https://doi.org/10.1007/s41025-018-0091-0

Other articles of this Issue 4/2020

List Forum für Wirtschafts- und Finanzpolitik 4/2020 Go to the issue