Skip to main content
main-content
Top

Hint

Swipe to navigate through the chapters of this book

2022 | OriginalPaper | Chapter

Wege zu einer ganzheitlichen Planung – Energieeffizientes Bauen im Kontext holistischer Konzepte

Author : Julius Oldehaver

Published in: Nachhaltige und digitale Baukonzepte

Publisher: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
SHARE

Zusammenfassung

Der vorliegenden Beitrag zeigt praxisnahe Beispiele und übergeordnete Methoden auf, die dabei helfen sollen, Gebäude – für Mensch, Umwelt und Wirtschaft – umfassend und vorteilhaft zu planen. Es werden neben der bisherigen Entwicklung effizienter Gebäudesysteme, über energetische Belange hinausgehende kritische Umweltauswirkungen sowie bestehende und zukünftig notwendige Ansätze des nachhaltigen Bauens thematisiert. Ziel des Beitrags ist es nicht nur innovative Maßnahmen zur Lösung spezifischer Probleme, wie der Reduzierung klimawandel-beschleunigender Treibhausgasemissionen, darzustellen, sondern einen Perspektivwechsel anzuregen, der es ermöglicht, Systeme zu schaffen, die rundum gewinnbringend sind. Gewinnbringend ist dabei nicht rein wirtschaftlich, sondern im Sinne von Mehrwerten für Mensch und Umwelt zu interpretieren. Im Verlauf des Beitrages wird anhand von Beispielen verdeutlicht, wie Naturprinzipien, Digitalisierungsprozesse und ganzheitliche Planungsansätze erfolgversprechende Methoden darstellen, diese Mehrwerte zu erreichen.
Footnotes
1
VOC ist die Abkürzung für Volatile Organic Compound – zu Deutsch flüchtige organische Verbindungen.
 
2
Die Bezeichnung CMR-Stoff leitet sich von den englischen Begriffen cancerogen (kanzerogen/krebserzeugend), mutagen (Keimzellen-Mutagenität) und reprotoxic (Reproduktionstoxizität) ab. CMR-Stoffe beschreiben also Substanzen, die erwiesenermaßen krebserzeugende, erbgutverändernde und/oder fruchtbarkeitsgefährdende Effekte auf Menschen haben können (Kalberlah & Schwarz, 2011: 13).
 
3
Zu dieser Thematik sei insbesondere auch auf den Beitrag von Viktor Hasselbring im vorliegenden Sammelwerk verwiesen.
 
4
Der Begriff der Öko-Effektivität drückt den Gegensatz von Cradle to Cradle (C2C) zum reinen Effizienzdenken aus. Es geht explizit nicht darum, nur negative Auswirkungen zu verringern, sondern ökologische positive Effekte zu fördern und dabei Naturprinzipien zu folgen (Braungart & McDonough, 2020: 100–104).
 
5
EPD steht für Environmental Product Declaration. Dabei handelt es sich um zusammengefasste Ökobilanzen, die die Umweltauswirkungen von Produkten und Materialien über den gesamten Lebensweg transparent und wertfrei darstellen (Brinkmann et al., 2019: 9).
 
Literature
go back to reference Albrecht, W. & Schwitalla, C. (2015). Rückbau, Recycling und Verwertung von WDVS Möglichkeiten der Wiederverwertung von Bestandteilen des WDVS nach dessen Rückbau durch Zuführung in den Produktionskreislauf der Dämmstoffe bzw. Downcycling in die Produktion minderwertiger Güter bis hin zur energetischen Verwertung. Fraunhofer IRB Verlag. ISBN: 978-3-8167-9411-0. Albrecht, W. & Schwitalla, C. (2015). Rückbau, Recycling und Verwertung von WDVS Möglichkeiten der Wiederverwertung von Bestandteilen des WDVS nach dessen Rückbau durch Zuführung in den Produktionskreislauf der Dämmstoffe bzw. Downcycling in die Produktion minderwertiger Güter bis hin zur energetischen Verwertung. Fraunhofer IRB Verlag. ISBN: 978-3-8167-9411-0.
go back to reference Attenborough, D. (2020). David Attenborough: A life on our planet (Film). United Kingdom, Altitude Film Entertainment, Silverback Films, World Wildlife Fund. Attenborough, D. (2020). David Attenborough: A life on our planet (Film). United Kingdom, Altitude Film Entertainment, Silverback Films, World Wildlife Fund.
go back to reference Bachmann, P., & Lange, M. (2013). Mit Sicherheit gesund bauen – Fakten, Argumente und Strategien für das gesunde Bauen, Modernisieren und Wohnen (2. Aufl.). Springer Vieweg. ISBN: 978-3-8348-2522-3. Bachmann, P., & Lange, M. (2013). Mit Sicherheit gesund bauen – Fakten, Argumente und Strategien für das gesunde Bauen, Modernisieren und Wohnen (2. Aufl.). Springer Vieweg. ISBN: 978-3-8348-2522-3.
go back to reference Braungart, M., & McDonough, W. (2020). Cradle to Cradle – Einfach intelligent produzieren (6. Aufl.). Piper Verlag GmbH. ISBN: 978-3-492-30467-2. Braungart, M., & McDonough, W. (2020). Cradle to Cradle – Einfach intelligent produzieren (6. Aufl.). Piper Verlag GmbH. ISBN: 978-3-492-30467-2.
go back to reference Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt). (1994). DIBt 100:1994–06 Richtlinie über die Klassifizierung und Überwachung von Holzwerkstoffplatten bezüglich der Formaldehydabgabe (DiBt-Richtlinie 100). Beuth. Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt). (1994). DIBt 100:1994–06 Richtlinie über die Klassifizierung und Überwachung von Holzwerkstoffplatten bezüglich der Formaldehydabgabe (DiBt-Richtlinie 100). Beuth.
go back to reference Djahanschah, S., Hafner, A., Seidel, A., Dietrich, Z., Huß, W., Klar, U., Opitsch, W., & Storck, M. (2020). Wohnquartier in Holz – Mustersiedlung in München. DETAIL Business GmbH. ISBN: 978-3-95553-527-8. Djahanschah, S., Hafner, A., Seidel, A., Dietrich, Z., Huß, W., Klar, U., Opitsch, W., & Storck, M. (2020). Wohnquartier in Holz – Mustersiedlung in München. DETAIL Business GmbH. ISBN: 978-3-95553-527-8.
go back to reference Drewer, A. (2013). Wärmedämmstoffe: Kompass zur Auswahl und Anwendung; [Anforderungen, Produkte, Wirtschaftlichkeit, Verfahren]. Müller. ISBN: 978-3-481-03094-0. Drewer, A. (2013). Wärmedämmstoffe: Kompass zur Auswahl und Anwendung; [Anforderungen, Produkte, Wirtschaftlichkeit, Verfahren]. Müller. ISBN: 978-3-481-03094-0.
go back to reference Dylla, K., & Krätzner, G. (1986). Das ökologische Gleichgewicht in der Lebensgemeinschaft Wald. Quelle und Meyer. ISBN: 3-494-01150-8. Dylla, K., & Krätzner, G. (1986). Das ökologische Gleichgewicht in der Lebensgemeinschaft Wald. Quelle und Meyer. ISBN: 3-494-01150-8.
go back to reference Feist, W. (1992). Passivhäuser in Mitteleuropa. Theoretische Untersuchungen von Simulationsmodellen für das Verhalten von Gebäuden und Anwendung auf die Auslegung der Konstruktionsdetails von Passivhäusern. Dissertation, Gesamthochschule Kassel, Kassel. Feist, W. (1992). Passivhäuser in Mitteleuropa. Theoretische Untersuchungen von Simulationsmodellen für das Verhalten von Gebäuden und Anwendung auf die Auslegung der Konstruktionsdetails von Passivhäusern. Dissertation, Gesamthochschule Kassel, Kassel.
go back to reference Hafner, A., Rüter, S., Schäfer, S., König, H., Cristofaro, L., Diederichs, S., Kleinhenz, M., & Krechel, M. (2017). Treibhausgasbilanzierung von Holzgebäuden – Umsetzung nezer Anforderungen an Ökobilanzen und Ermittlung empirischer Substitutionsfaktoren. THG-Holzbau. ISBN: 978-3-00-055101-7. Hafner, A., Rüter, S., Schäfer, S., König, H., Cristofaro, L., Diederichs, S., Kleinhenz, M., & Krechel, M. (2017). Treibhausgasbilanzierung von Holzgebäuden – Umsetzung nezer Anforderungen an Ökobilanzen und Ermittlung empirischer Substitutionsfaktoren. THG-Holzbau. ISBN: 978-3-00-055101-7.
go back to reference Horn, G. (2011). Passivhäuser in Holzbauweise: Planen, bauen, betreiben. Bruderverlag. ISBN: 9783871041754. Horn, G. (2011). Passivhäuser in Holzbauweise: Planen, bauen, betreiben. Bruderverlag. ISBN: 9783871041754.
go back to reference Klöpffer, W., & Grahl, B. (2009). Ökobilanz (LCA) – Ein Leitfaden für Ausbildung und Beruf. Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA. ISBN: 978-3-527-32043-1. Klöpffer, W., & Grahl, B. (2009). Ökobilanz (LCA) – Ein Leitfaden für Ausbildung und Beruf. Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA. ISBN: 978-3-527-32043-1.
go back to reference Meadows, D., Meadows, D., Zahn, E., & Milling, P. (1972). Die Grenzen des Wachstums Bericht des Club of Rome zur Lage der Menschheit. Deutsche Verlagsanstalt. ISBN: 3421026335. Meadows, D., Meadows, D., Zahn, E., & Milling, P. (1972). Die Grenzen des Wachstums Bericht des Club of Rome zur Lage der Menschheit. Deutsche Verlagsanstalt. ISBN: 3421026335.
go back to reference Pfeifer, G., Liebers, A., & Reiners, H. (1998). Der neue Holzbau: Aktuelle Architektur, alle Bausysteme, neue Technologien. Callwey. ISBN: 9783766712813. Pfeifer, G., Liebers, A., & Reiners, H. (1998). Der neue Holzbau: Aktuelle Architektur, alle Bausysteme, neue Technologien. Callwey. ISBN: 9783766712813.
go back to reference Pufé, I. (2017). Nachhaltigkeit. UVK Verlagsgesellschaft mbH & UVK/Lucius. ISBN: 978-3-8252-8705-4. Pufé, I. (2017). Nachhaltigkeit. UVK Verlagsgesellschaft mbH & UVK/Lucius. ISBN: 978-3-8252-8705-4.
go back to reference Schwab, J. (1987). Das grosse Buch vom Holz. Atlantis. ISBN: 3761107080. Schwab, J. (1987). Das grosse Buch vom Holz. Atlantis. ISBN: 3761107080.
go back to reference Sommer, A. (2018). Passivhäuser: Planung – Konstruktion – Details – Beispiele: Mit 48 Tabellen. Rudolf Müller. ISBN: 9783481032791. Sommer, A. (2018). Passivhäuser: Planung – Konstruktion – Details – Beispiele: Mit 48 Tabellen. Rudolf Müller. ISBN: 9783481032791.
go back to reference Thoma, E. (2019). Holzwunder: Die Rückkehr der Bäume in unser Leben. Servus. ISBN: 978-3-7104-0105-3. Thoma, E. (2019). Holzwunder: Die Rückkehr der Bäume in unser Leben. Servus. ISBN: 978-3-7104-0105-3.
go back to reference Townsend, C. R., Begon, M, & Harper, J. L. (2014). Ökologie. Springer. ISBN: 9783662440773. Townsend, C. R., Begon, M, & Harper, J. L. (2014). Ökologie. Springer. ISBN: 9783662440773.
Metadata
Title
Wege zu einer ganzheitlichen Planung – Energieeffizientes Bauen im Kontext holistischer Konzepte
Author
Julius Oldehaver
Copyright Year
2022
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-36776-3_9