Skip to main content
Top

2019 | OriginalPaper | Chapter

Wohlfahrtsstaatlichkeit in Deutschland: Tradition und Wandel der Zusammenarbeit mit zivilgesellschaftlichen Organisationen

Activate our intelligent search to find suitable subject content or patents.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Die Kooperation zwischen Wohlfahrtsstaat und zivilgesellschaftlichen Organisationen kann in Deutschland auf eine lange und nahezu ungebrochene Tradition zurückblicken, die bis in die Anfänge der Industriemoderne im 19. Jahrhundert reicht. Für beide Partner – Wohlfahrtsstaat wie zivilgesellschaftlichen Organisationen – war diese Public-Private Partnership von Vorteil. Auf der lokalen Ebene trug sie zur Stabilisierung sozialer Milieus bei und garantierte die Bürgernähe sozialer Dienstleistungserstellung. Die zivilgesellschaftlichen Organisationen konnten mit öffentlichen Mitteln sicher rechnen und waren vor kommerzieller Konkurrenz weitgehend geschützt. Auch war die Partnerschaft Bestandteil des konservativen Regimes des Wohlfahrtsstaates. Inzwischen hat sich das Verhältnis zwischen Staat und zivilgesellschaftlichen Organisationen grundlegend geändert. Aufgrund veränderter staatlicher Rahmenbedingungen haben sich letztere am Markt zu behaupten und sich infolgedessen in Management und Organisationskultur zunehmend Unternehmen als ihren primären Konkurrenten angepasst. Gleichzeitig hat die Bedeutung zivilgesellschaftlicher Organisationen im Kontext wohlfahrtsstaatlicher Leistungen in den letzten Jahren eher zugenommen, da sie traditionell in Politikfeldern tätig sind, die im Kontext sozialer Investitionen einen Bedeutungszugewinn erfahren haben.

Dont have a licence yet? Then find out more about our products and how to get one now:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Footnotes
1
„The welfare state is the institutional outcome of the assumption by a society of legal and therefore formal and explicit responsibility or the basic well-being of all of its members“.
 
Literature
go back to reference Althammer, J.W., und H. Lampert. 2014. Lehrbuch der Sozialpolitik. Berlin: Springer. Althammer, J.W., und H. Lampert. 2014. Lehrbuch der Sozialpolitik. Berlin: Springer.
go back to reference Aner, K., und P. Hammerschmidt. 2010. Zivilgesellschaftliches Engagement des Bürgertums vom Anfang des 19. Jahrhunderts bis zur Weimarer Republik. In Engagementpolitik. Die Entwicklung der Zivilgesellschaft als politische Aufgabe, Hrsg. T. Olk, A. Klein, und B. Hartnuß, 63–96. Wiesbaden: VS Verlag. Aner, K., und P. Hammerschmidt. 2010. Zivilgesellschaftliches Engagement des Bürgertums vom Anfang des 19. Jahrhunderts bis zur Weimarer Republik. In Engagementpolitik. Die Entwicklung der Zivilgesellschaft als politische Aufgabe, Hrsg. T. Olk, A. Klein, und B. Hartnuß, 63–96. Wiesbaden: VS Verlag.
go back to reference Anheier, H., E. Priller, und A. Zimmer. 2001. Civil society in transition: The east German third sector ten years after unification. Eastern European Politics and Societies 15 (1): 139–156.CrossRef Anheier, H., E. Priller, und A. Zimmer. 2001. Civil society in transition: The east German third sector ten years after unification. Eastern European Politics and Societies 15 (1): 139–156.CrossRef
go back to reference Arts, W.A., und J. Gelissen. 2010. Models of the welfare state. In The Oxford handbook of the welfare state, Hrsg. F.G. Castels, S. Leibfried, J. Lewis, H. Obinger, und C. Pierson, 569–583. Oxford: University Press. Arts, W.A., und J. Gelissen. 2010. Models of the welfare state. In The Oxford handbook of the welfare state, Hrsg. F.G. Castels, S. Leibfried, J. Lewis, H. Obinger, und C. Pierson, 569–583. Oxford: University Press.
go back to reference Backhaus-Maul, H., Und T. Olk. 1994. Von der Subsidiarität zum „outcontracting“: Zum Wandel der Beziehungen von Staat und Wohlfahrtsverbänden in der Sozialpolitik. In Staat und Verbände (Sonderheft 25 der PVS), Hrsg. S. Wolfgang, 100–135. Opladen: Westdeutscher Verlag.CrossRef Backhaus-Maul, H., Und T. Olk. 1994. Von der Subsidiarität zum „outcontracting“: Zum Wandel der Beziehungen von Staat und Wohlfahrtsverbänden in der Sozialpolitik. In Staat und Verbände (Sonderheft 25 der PVS), Hrsg. S. Wolfgang, 100–135. Opladen: Westdeutscher Verlag.CrossRef
go back to reference Boeßenecker, K.-H., und M. Vilain. 2013. Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege. Weinheim: Beltz. Boeßenecker, K.-H., und M. Vilain. 2013. Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege. Weinheim: Beltz.
go back to reference Boeckh, J., E.-U. Huster, B. Benz, und J.D. Schütte. 2017. Sozialpolitik in Deutschland. Wiesbaden: Springer VS.CrossRef Boeckh, J., E.-U. Huster, B. Benz, und J.D. Schütte. 2017. Sozialpolitik in Deutschland. Wiesbaden: Springer VS.CrossRef
go back to reference Bußmann, U., K. Esch, und S. Stöbe-Blossey. 2003. Neue Steuerungsmodelle – Frischer Wind im Jugendhilfeausschuss? Opladen: Leske + Budrich.CrossRef Bußmann, U., K. Esch, und S. Stöbe-Blossey. 2003. Neue Steuerungsmodelle – Frischer Wind im Jugendhilfeausschuss? Opladen: Leske + Budrich.CrossRef
go back to reference Cacliagli, M. 2003. Christian democracy. In The Cambridge history of twenty-century political thought, Hrsg. T. Ball und R. Bellamy, 165–180. Cambridge: Cambridge University Press.CrossRef Cacliagli, M. 2003. Christian democracy. In The Cambridge history of twenty-century political thought, Hrsg. T. Ball und R. Bellamy, 165–180. Cambridge: Cambridge University Press.CrossRef
go back to reference Castles, F.G. et al., Hrsg. 2010. Handbook of the Welfare State. Oxford: University Press. Castles, F.G. et al., Hrsg. 2010. Handbook of the Welfare State. Oxford: University Press.
go back to reference Dackweiler, R.-M. 2008. Wohlfahrtsstaat: Institutionelle Regulierung und Transformation der Geschlechterverhältnisse. In Handbuch der Frauen- und Geschlechterforschung, Hrsg. R. Becker und B. Kortendiek, 512–523. Wiesbaden: VS Verlag.CrossRef Dackweiler, R.-M. 2008. Wohlfahrtsstaat: Institutionelle Regulierung und Transformation der Geschlechterverhältnisse. In Handbuch der Frauen- und Geschlechterforschung, Hrsg. R. Becker und B. Kortendiek, 512–523. Wiesbaden: VS Verlag.CrossRef
go back to reference Epkenhans-Behr, I. 2016. Beziehungsmuster zwischen Jugendämtern und freien Trägern. Wiesbaden: Springer VS.CrossRef Epkenhans-Behr, I. 2016. Beziehungsmuster zwischen Jugendämtern und freien Trägern. Wiesbaden: Springer VS.CrossRef
go back to reference Esping-Andersen, G. 1985. Politics against markets. The social democratic road to power. Princeton: Princeton University Press. Esping-Andersen, G. 1985. Politics against markets. The social democratic road to power. Princeton: Princeton University Press.
go back to reference Esping-Andersen, G. 1990. The three worlds of welfare capitalism. Princeton: Princeton University Press. Esping-Andersen, G. 1990. The three worlds of welfare capitalism. Princeton: Princeton University Press.
go back to reference Esping-Andersen, G. 2000. Social foundations of postindustrail economies. Oxford: Oxford University Press. Esping-Andersen, G. 2000. Social foundations of postindustrail economies. Oxford: Oxford University Press.
go back to reference Evers, A., und A.-M. Guillemard. 2013. Social policy and citizenship. The changing landscape. Oxford: University Press. Evers, A., und A.-M. Guillemard. 2013. Social policy and citizenship. The changing landscape. Oxford: University Press.
go back to reference Evers, A., und T. Olk. 1996. Wohlfahrtspluralismus. Vom Wohlfahrtsstaat zur Wohlfahrtsgesellschaft. Opladen: Westdeutscher Verlag. Evers, A., und T. Olk. 1996. Wohlfahrtspluralismus. Vom Wohlfahrtsstaat zur Wohlfahrtsgesellschaft. Opladen: Westdeutscher Verlag.
go back to reference Flora, P. 1986. Introduction. In Growth to limits: The western European welfare states since World War II, Hrsg. Peter Flora, 12–36. Berlin: De Gruyter. Flora, P. 1986. Introduction. In Growth to limits: The western European welfare states since World War II, Hrsg. Peter Flora, 12–36. Berlin: De Gruyter.
go back to reference Girvetz, H.K. 1968. Welfare state. In International encyclopedia of the social sciences, Bd. 16, Hrsg. D.L. Sills, 512. Chicago: Macmillan Co. Girvetz, H.K. 1968. Welfare state. In International encyclopedia of the social sciences, Bd. 16, Hrsg. D.L. Sills, 512. Chicago: Macmillan Co.
go back to reference Granovetter, M. 1985. Economic action and social structure: The problem of embeddedness. American Journal of Sociology 91:481–510.CrossRef Granovetter, M. 1985. Economic action and social structure: The problem of embeddedness. American Journal of Sociology 91:481–510.CrossRef
go back to reference Hammerschmidt, P. 2005. Wohlfahrtsverbände in der Nachkriegszeit: Reorganisation und Finanzierung der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege 1945–1961. Weinheim: Juventa. Hammerschmidt, P. 2005. Wohlfahrtsverbände in der Nachkriegszeit: Reorganisation und Finanzierung der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege 1945–1961. Weinheim: Juventa.
go back to reference Hammerschmidt, P. 2011. Kommunale Selbstverwaltung und kommunale Sozialpolitik – Ein historischer Überblick. In Handbuch kommunale Sozialpolitik, Hrsg. H.-J. Dahme und N. Wohlfahrt, 21–40. Wiesbaden: VS Verlag.CrossRef Hammerschmidt, P. 2011. Kommunale Selbstverwaltung und kommunale Sozialpolitik – Ein historischer Überblick. In Handbuch kommunale Sozialpolitik, Hrsg. H.-J. Dahme und N. Wohlfahrt, 21–40. Wiesbaden: VS Verlag.CrossRef
go back to reference Heinze, R.G., und T. Olk. 1981. Die Wohlfahrtsverbände im System sozialer Dienstleistungsproduktion: Zur Entstehung und Struktur der bundesrepublikanischen Verbändewohlfahrt. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 33:94–114. Heinze, R.G., und T. Olk. 1981. Die Wohlfahrtsverbände im System sozialer Dienstleistungsproduktion: Zur Entstehung und Struktur der bundesrepublikanischen Verbändewohlfahrt. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 33:94–114.
go back to reference Held, D. 2006. Models of democracy. Stanford: Stanford University Press. Held, D. 2006. Models of democracy. Stanford: Stanford University Press.
go back to reference Henriksen, L.S., S.R. Smith, und A. Zimmer. 2012. At the eve of convergence? Transformation of social service provision in Denmark, Germany, and the United States. Voluntas 23 (2): 458–501.CrossRef Henriksen, L.S., S.R. Smith, und A. Zimmer. 2012. At the eve of convergence? Transformation of social service provision in Denmark, Germany, and the United States. Voluntas 23 (2): 458–501.CrossRef
go back to reference Holzinger, K., H. Jürgens, und C. Knill. 2007. Transfer, Diffusion und Konvergenz von Politiken. Wiesbaden: VS Verlag.CrossRef Holzinger, K., H. Jürgens, und C. Knill. 2007. Transfer, Diffusion und Konvergenz von Politiken. Wiesbaden: VS Verlag.CrossRef
go back to reference Horcher, G. 2013. Subsidiarität. In Lexikon der Sozialwirtschaft, Hrsg. K. Grundwald, G. Horcher, und B. Maelicke, 1005–1007. Baden-Baden: Nomos. Horcher, G. 2013. Subsidiarität. In Lexikon der Sozialwirtschaft, Hrsg. K. Grundwald, G. Horcher, und B. Maelicke, 1005–1007. Baden-Baden: Nomos.
go back to reference Kaebele, H., und G. Schmidt, Hrsg. 2004. Das europäische Sozialmodell: Auf dem Weg zum transnationalen Sozialstaat. Berlin: Edition Sigma. Kaebele, H., und G. Schmidt, Hrsg. 2004. Das europäische Sozialmodell: Auf dem Weg zum transnationalen Sozialstaat. Berlin: Edition Sigma.
go back to reference Katz, M.B., und C. Sachße, Hrsg. 1996. The mixed economy of social welfare. Baden-Baden: Nomos. Katz, M.B., und C. Sachße, Hrsg. 1996. The mixed economy of social welfare. Baden-Baden: Nomos.
go back to reference Kaufmann, F.-X. 1997. Herausforderungen des Sozialstaates. Frankfurt a. M.: Suhrkamp. Kaufmann, F.-X. 1997. Herausforderungen des Sozialstaates. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.
go back to reference Kaufmann, F.-X. 2009. Sozialpolitik und Sozialstaat. Soziologische Analysen. Wiesbaden: VS Verlag. Kaufmann, F.-X. 2009. Sozialpolitik und Sozialstaat. Soziologische Analysen. Wiesbaden: VS Verlag.
go back to reference Kaufmann, F.-X. 2015. Sozialstaat als Kultur. Soziologische Analysen II. Wiesbaden: VS Verlag. Kaufmann, F.-X. 2015. Sozialstaat als Kultur. Soziologische Analysen II. Wiesbaden: VS Verlag.
go back to reference Klenk, T. 2008. Modernisierung der funktionalen Selbstverwaltung. Universitäten, Krankenkassen und andere öffentliche Körperschaften. Frankfurt a. M.: Campus. Klenk, T. 2008. Modernisierung der funktionalen Selbstverwaltung. Universitäten, Krankenkassen und andere öffentliche Körperschaften. Frankfurt a. M.: Campus.
go back to reference Lewis, J.E. 1993. Women and social policies in Europe: Work, family and the state. Aldershot: Elgar. Lewis, J.E. 1993. Women and social policies in Europe: Work, family and the state. Aldershot: Elgar.
go back to reference Liebig, R. 2005. Wohlfahrtsverbände im Ökonomisierungsdilemma. Analysen zu Strukturveränderungen am Beispiel des Produktionsfaktors Arbeit im Licht der Korporatismus- und der Dritte-Sektor-Theorie. Freiburg im Breisgau: Lambertus. Liebig, R. 2005. Wohlfahrtsverbände im Ökonomisierungsdilemma. Analysen zu Strukturveränderungen am Beispiel des Produktionsfaktors Arbeit im Licht der Korporatismus- und der Dritte-Sektor-Theorie. Freiburg im Breisgau: Lambertus.
go back to reference Lowi, T.J. 1972. Four systems of policy, politics and choice. Public Administration Review 33:298–310.CrossRef Lowi, T.J. 1972. Four systems of policy, politics and choice. Public Administration Review 33:298–310.CrossRef
go back to reference Lundström, T., und F. Wijkström. 1997. The nonprofit sector in Sweden. Manchester: Manchester University Press. Lundström, T., und F. Wijkström. 1997. The nonprofit sector in Sweden. Manchester: Manchester University Press.
go back to reference Maier, F., M. Meyer, und M. Steinbereithner. 2016. Nonprofit organizations becoming business-like: A systematic review. Nonprofit and Voluntary Sector Quarterly 45 (1): 64–86.CrossRef Maier, F., M. Meyer, und M. Steinbereithner. 2016. Nonprofit organizations becoming business-like: A systematic review. Nonprofit and Voluntary Sector Quarterly 45 (1): 64–86.CrossRef
go back to reference Manow, P. 2008. Religion und Sozialstaat: Die konfessionellen Grundlagen europäischer Wohlfahrtsregime. Frankfurt: Campus. Manow, P. 2008. Religion und Sozialstaat: Die konfessionellen Grundlagen europäischer Wohlfahrtsregime. Frankfurt: Campus.
go back to reference Merchel, J. 2011. Wohlfahrtsverbände, Dritter Sektor und Zivilgesellschaft. In Handbuch Soziale Dienste, Hrsg. A. Evers, R.G. Heinze, und T. Olk, 245–264. Wiesbaden: VS Verlag.CrossRef Merchel, J. 2011. Wohlfahrtsverbände, Dritter Sektor und Zivilgesellschaft. In Handbuch Soziale Dienste, Hrsg. A. Evers, R.G. Heinze, und T. Olk, 245–264. Wiesbaden: VS Verlag.CrossRef
go back to reference Obinger, H., und M.G. Schmidt. Hrsg. 2019. Handbuch der Sozialpolitik. Wiesbaden: Springer VS. Obinger, H., und M.G. Schmidt. Hrsg. 2019. Handbuch der Sozialpolitik. Wiesbaden: Springer VS.
go back to reference Offe, C. 1973. Strukturprobleme des kapitalistischen Staates. Aufsätze zur politischen Soziologie. Frankfurt a. M.: Suhrkamp. Offe, C. 1973. Strukturprobleme des kapitalistischen Staates. Aufsätze zur politischen Soziologie. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.
go back to reference Øverbye, E. 2010. Disciplinary perspectives. In The Oxford handbook of the welfare state, Hrsg. F.G. Castels, S. Leibfried, J. Lewis, H. Obinger, und C. Pierson, 152–168. Oxford: University Press. Øverbye, E. 2010. Disciplinary perspectives. In The Oxford handbook of the welfare state, Hrsg. F.G. Castels, S. Leibfried, J. Lewis, H. Obinger, und C. Pierson, 152–168. Oxford: University Press.
go back to reference Pierson, C., und M. Leimgruber. 2010. Intellectual roots. In The Oxford handbook of the welfare state, Hrsg. F.G. Castels, S. Leibfried, J. Lewis, H. Obinger, und C. Pierson, 32–44. Oxford: University Press. Pierson, C., und M. Leimgruber. 2010. Intellectual roots. In The Oxford handbook of the welfare state, Hrsg. F.G. Castels, S. Leibfried, J. Lewis, H. Obinger, und C. Pierson, 32–44. Oxford: University Press.
go back to reference Reiter, R. 2017. Sozialpolitik aus politikfeldanalytischer Perspektive. Eine Einführung. Wiesbaden: Springer VS.CrossRef Reiter, R. 2017. Sozialpolitik aus politikfeldanalytischer Perspektive. Eine Einführung. Wiesbaden: Springer VS.CrossRef
go back to reference Rokkan, S. 2000. Staat, Nation und Demokratie in Europa. Die Theorie Stein Rokkans aus seinen gesammelten Werken rekonstruiert und eingeleitet von Peter Flora. Frankfurt a. M.: Suhrkamp. Rokkan, S. 2000. Staat, Nation und Demokratie in Europa. Die Theorie Stein Rokkans aus seinen gesammelten Werken rekonstruiert und eingeleitet von Peter Flora. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.
go back to reference Sachße, C. 1995. Verein, Verband und Wohlfahrtsstaat. Entstehung und Entwicklung der dualen Wohlfahrtspflege. In Von der Wertegemeinschaft zum Dienstleistungsunternehmen, Hrsg. T. Rauschenbach, C. Sachße, und T. Olk, 123–149. Frankfurt: Suhrkamp. Sachße, C. 1995. Verein, Verband und Wohlfahrtsstaat. Entstehung und Entwicklung der dualen Wohlfahrtspflege. In Von der Wertegemeinschaft zum Dienstleistungsunternehmen, Hrsg. T. Rauschenbach, C. Sachße, und T. Olk, 123–149. Frankfurt: Suhrkamp.
go back to reference Sachße, C. 2011. Zur Geschichte Sozialer Dienste in Deutschland. In Handbuch Soziale Dienste, Hrsg. A. Evers, R.G. Heinze, und T. Olk, 94–116. Wiesbaden: VS Verlag.CrossRef Sachße, C. 2011. Zur Geschichte Sozialer Dienste in Deutschland. In Handbuch Soziale Dienste, Hrsg. A. Evers, R.G. Heinze, und T. Olk, 94–116. Wiesbaden: VS Verlag.CrossRef
go back to reference Sachße, C., und F. Tennstedt. 1998a. Geschichte der Armenfürsorge in Deutschland (Bd. 1). Vom Spätmittelalter bis zum 1. Weltkrieg. Stuttgart: Kohlhammer. Sachße, C., und F. Tennstedt. 1998a. Geschichte der Armenfürsorge in Deutschland (Bd. 1). Vom Spätmittelalter bis zum 1. Weltkrieg. Stuttgart: Kohlhammer.
go back to reference Sachße, C., und F. Tennstedt, Hrsg. 1998b. Bettler, Gauner und Proleten. Armut und Armenfürsorge in der deutschen Geschichte; Ein Bild-Lesebuch. Frankfurt a. M.: Fachhochschulverlag. Sachße, C., und F. Tennstedt, Hrsg. 1998b. Bettler, Gauner und Proleten. Armut und Armenfürsorge in der deutschen Geschichte; Ein Bild-Lesebuch. Frankfurt a. M.: Fachhochschulverlag.
go back to reference Salamon, L. 1996. Third party government. Ein Beitrag zu einer Theorie der Beziehungen zwischen Staat und Nonprofit-Sektor im modernen Wohlfahrtsstaat. In Wohlfahrtspluralismus, Hrsg. A. Evers und T. Olk, 79–102. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag.CrossRef Salamon, L. 1996. Third party government. Ein Beitrag zu einer Theorie der Beziehungen zwischen Staat und Nonprofit-Sektor im modernen Wohlfahrtsstaat. In Wohlfahrtspluralismus, Hrsg. A. Evers und T. Olk, 79–102. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag.CrossRef
go back to reference Salamon, L.M., und H.K. Anheier. 1997. Der Nonprofit-Sektor: Ein theoretischer Versuch. In Der Dritte Sektor in Deutschland, Hrsg. H.K. Anheier, E. Priller, W. Seibel, und A. Zimmer, 211–246. Berlin: Edition Sigma. Salamon, L.M., und H.K. Anheier. 1997. Der Nonprofit-Sektor: Ein theoretischer Versuch. In Der Dritte Sektor in Deutschland, Hrsg. H.K. Anheier, E. Priller, W. Seibel, und A. Zimmer, 211–246. Berlin: Edition Sigma.
go back to reference Salamon, L.M., und H.K. Anheier. 1998. Social origins of civil society: Explaining the nonprofit sector cross-nationally. Voluntas 9 (3): 213–248.CrossRef Salamon, L.M., und H.K. Anheier. 1998. Social origins of civil society: Explaining the nonprofit sector cross-nationally. Voluntas 9 (3): 213–248.CrossRef
go back to reference Salamon, L. M., und W. Sokolowski. 2016. The third sector in Europe: Towards a consensus conceptualization. Working Paper 2/2014 Third Sector Impact. Salamon, L. M., und W. Sokolowski. 2016. The third sector in Europe: Towards a consensus conceptualization. Working Paper 2/2014 Third Sector Impact.
go back to reference Scharpf, F. 1973. Planung als politischer Prozeß. Aufsätze zur Theorie der planenden Demokratie. Frankfurt a. M.: Suhrkamp. Scharpf, F. 1973. Planung als politischer Prozeß. Aufsätze zur Theorie der planenden Demokratie. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.
go back to reference Scharpf, F. 1987. Sozialdemokratische Krisenpolitik in Europa. Frankfurt: Campus. Scharpf, F. 1987. Sozialdemokratische Krisenpolitik in Europa. Frankfurt: Campus.
go back to reference Schmid, J. 1998. Herkunft und Zukunft der Wohlfahrt. Entwicklungspfade zwischen ökonomischem Globalisierungsdruck, staatlich vermittelter Solidarität und gesellschaftlicher Leistung im Vergleich. Tübingen: University Tübingen. Schmid, J. 1998. Herkunft und Zukunft der Wohlfahrt. Entwicklungspfade zwischen ökonomischem Globalisierungsdruck, staatlich vermittelter Solidarität und gesellschaftlicher Leistung im Vergleich. Tübingen: University Tübingen.
go back to reference Schmid, J. 2010. Wohlfahrtsstaaten im Vergleich. Soziale Sicherung in Europa: Organisation, Finanzierung, Leistungen und Probleme. Wiesbaden: VS Verlag.CrossRef Schmid, J. 2010. Wohlfahrtsstaaten im Vergleich. Soziale Sicherung in Europa: Organisation, Finanzierung, Leistungen und Probleme. Wiesbaden: VS Verlag.CrossRef
go back to reference Schmidt, M. 1982. Wohlfahrtsstaatliche Politik unter bürgerlichen und sozialdemokratischen Regierungen. Ein internationaler Vergleich. Frankfurt a. M.: Campus. Schmidt, M. 1982. Wohlfahrtsstaatliche Politik unter bürgerlichen und sozialdemokratischen Regierungen. Ein internationaler Vergleich. Frankfurt a. M.: Campus.
go back to reference Schmidt, M. 1995. Wörterbuch zur Politik. Stuttgart: Kröner. Schmidt, M. 1995. Wörterbuch zur Politik. Stuttgart: Kröner.
go back to reference Schmidt, M. 2005. Sozialpolitik in Deutschland. Historische Entwicklung und internationaler Vergleich. Wiesbaden: VS Verlag. Schmidt, M. 2005. Sozialpolitik in Deutschland. Historische Entwicklung und internationaler Vergleich. Wiesbaden: VS Verlag.
go back to reference Schmidt, M., und R. Zohlnhöfer. 2006. Regieren in der Bundesrepublik Deutschland. Innen- und Außenpolitik seit 1949. Wiesbaden: VS Verlag. Schmidt, M., und R. Zohlnhöfer. 2006. Regieren in der Bundesrepublik Deutschland. Innen- und Außenpolitik seit 1949. Wiesbaden: VS Verlag.
go back to reference Schmidt, M.G., T. Ostheim, N.A. Siegel, und R. Zohlnhöfer. 2007. Der Wohlfahrtsstaat. Eine Einführung in den historischen und internationalen Vergleich. Wiesbaden: VS Verlag. Schmidt, M.G., T. Ostheim, N.A. Siegel, und R. Zohlnhöfer. 2007. Der Wohlfahrtsstaat. Eine Einführung in den historischen und internationalen Vergleich. Wiesbaden: VS Verlag.
go back to reference Schroeder, W. 2016. Konfessionelle Wohlfahrtsverbände im Umbruch. Wiesbaden: Springer VS. Schroeder, W. 2016. Konfessionelle Wohlfahrtsverbände im Umbruch. Wiesbaden: Springer VS.
go back to reference Seibel, W. 1992. Funktionaler Dilettantismus. Baden-Baden: Nomos. Seibel, W. 1992. Funktionaler Dilettantismus. Baden-Baden: Nomos.
go back to reference Simonson, J., C. Vogel, und C. Tesch-Römer, Hrsg. 2017. Freiwilliges Engagement in Deutschland. Der Deutsche Freiwilligensurvey 2014. Wiesbaden: Springer VS. Simonson, J., C. Vogel, und C. Tesch-Römer, Hrsg. 2017. Freiwilliges Engagement in Deutschland. Der Deutsche Freiwilligensurvey 2014. Wiesbaden: Springer VS.
go back to reference Smith, S.R., und K.A. Gronbjerg. 2006. Scope and theory of government-nonprofit relations. In The nonprofit-sector. A research handbook, Hrsg. W.W. Powell und R. Steinberg, 221–242. New Haven: Yale University Press. Smith, S.R., und K.A. Gronbjerg. 2006. Scope and theory of government-nonprofit relations. In The nonprofit-sector. A research handbook, Hrsg. W.W. Powell und R. Steinberg, 221–242. New Haven: Yale University Press.
go back to reference Strachwitz, R., und A. Zimmer. 2010. Traditions of civic embeddedness in Germany. Journal of Political Ideologies 15 (3): 273–287.CrossRef Strachwitz, R., und A. Zimmer. 2010. Traditions of civic embeddedness in Germany. Journal of Political Ideologies 15 (3): 273–287.CrossRef
go back to reference Streeck, W., Hrsg. 1994. Staat und Verbände. Opladen: Westdeutscher Verlag. Streeck, W., Hrsg. 1994. Staat und Verbände. Opladen: Westdeutscher Verlag.
go back to reference Walter, F. 2018. Kritik der Zivilgesellschaft. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 6. April, Nr. 88. Walter, F. 2018. Kritik der Zivilgesellschaft. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 6. April, Nr. 88.
go back to reference White, S. 2010. Ethics. In Handbook of the welfare state, Hrsg. F.G. Castles, S. Leibfried, J. Lewis, H. Obinger, und C. Pierson, 19–31. Oxford: University Press. White, S. 2010. Ethics. In Handbook of the welfare state, Hrsg. F.G. Castles, S. Leibfried, J. Lewis, H. Obinger, und C. Pierson, 19–31. Oxford: University Press.
go back to reference Wijkström, F., und A. Zimmer. 2011. Introduction. In Nordic civil societies at a crossroads, Hrsg. F. Wijkström und A. Zimmer, 9–24. Baden-Baden: Nomos.CrossRef Wijkström, F., und A. Zimmer. 2011. Introduction. In Nordic civil societies at a crossroads, Hrsg. F. Wijkström und A. Zimmer, 9–24. Baden-Baden: Nomos.CrossRef
go back to reference Zimmer, A. 1998. Public-Private-Partnerships: Staat und Nonprofit-Sektor in Deutschland. In Der Dritte Sektor in Deutschland, Hrsg. H. Anheier, W. Seibel, E. Priller, und A. Zimmer, 75–98. Berlin: Edition Sigma. Zimmer, A. 1998. Public-Private-Partnerships: Staat und Nonprofit-Sektor in Deutschland. In Der Dritte Sektor in Deutschland, Hrsg. H. Anheier, W. Seibel, E. Priller, und A. Zimmer, 75–98. Berlin: Edition Sigma.
go back to reference Zimmer, A. 2001. Corporatism revisited. The legacy of history and the German nonprofit sector. In Third sector policy at the crossroads. An international nonprofit analysis, Hrsg. H. Anheier und J. Kendall, 114–125. London: Routledge. Zimmer, A. 2001. Corporatism revisited. The legacy of history and the German nonprofit sector. In Third sector policy at the crossroads. An international nonprofit analysis, Hrsg. H. Anheier und J. Kendall, 114–125. London: Routledge.
go back to reference Zimmer, A. 2007. Vereine – Zivilgesellschaft konkret. Wiesbaden: VS-Verlag. Zimmer, A. 2007. Vereine – Zivilgesellschaft konkret. Wiesbaden: VS-Verlag.
go back to reference Zimmer, A. 2010a. Third sector-government partnerships. In Third sector research, Hrsg. R. Taylor, 201–218. New York: Springer.CrossRef Zimmer, A. 2010a. Third sector-government partnerships. In Third sector research, Hrsg. R. Taylor, 201–218. New York: Springer.CrossRef
go back to reference Zimmer, A. 2010b. Zivilgesellschaft und Demokratie in Zeiten des gesellschaftlichen Wandels. Der moderne Staat 3 (1): 147–163. Zimmer, A. 2010b. Zivilgesellschaft und Demokratie in Zeiten des gesellschaftlichen Wandels. Der moderne Staat 3 (1): 147–163.
go back to reference Zimmer, A., und F. Paul. 2018. Zur volkswirtschaftlichen Bedeutung der Sozialwirtschaft. In Sozialwirtschaft. Handbuch für Wissenschaft und Praxis, Hrsg. K. Grundwald und A. Langer, 103–117. Baden-Baden: Nomos. Zimmer, A., und F. Paul. 2018. Zur volkswirtschaftlichen Bedeutung der Sozialwirtschaft. In Sozialwirtschaft. Handbuch für Wissenschaft und Praxis, Hrsg. K. Grundwald und A. Langer, 103–117. Baden-Baden: Nomos.
go back to reference Zimmer, A., und E. Priller. 2007. Gemeinnützige Organisationen im gesellschaftlichen Wandel. Wiesbaden: VS Verlag. Zimmer, A., und E. Priller. 2007. Gemeinnützige Organisationen im gesellschaftlichen Wandel. Wiesbaden: VS Verlag.
go back to reference Zimmer, A., und R. Speth. 2009. Verbändeforschung. In Politische Soziologie. Ein Studienbuch, Hrsg. V. Kaina und A. Römmele, 267–309. Wiesbaden: VS Verlag.CrossRef Zimmer, A., und R. Speth. 2009. Verbändeforschung. In Politische Soziologie. Ein Studienbuch, Hrsg. V. Kaina und A. Römmele, 267–309. Wiesbaden: VS Verlag.CrossRef
go back to reference Zimmer, A., A. Basic, und T. Hallmann. 2011. Sport ist im Verein am schönsten? Analysen und Befunde zur Attraktivität des Sports für Ehrenamt und Mitgliedschaft. In Bürgerschaftliches Engagement unter Druck? Hrsg. T. Rauschenbach und A. Zimmer, 269–385. Opladen: Budrich. Zimmer, A., A. Basic, und T. Hallmann. 2011. Sport ist im Verein am schönsten? Analysen und Befunde zur Attraktivität des Sports für Ehrenamt und Mitgliedschaft. In Bürgerschaftliches Engagement unter Druck? Hrsg. T. Rauschenbach und A. Zimmer, 269–385. Opladen: Budrich.
go back to reference Zimmer, A. et al. 2013. Der Nonprofit-Sektor in Deutschland. In Handbuch der Nonprofit-Organisation, 5. Aufl, Hrsg, S. Ruth, M. Michael, und B. Christoph, 15–36. Stuttgart: Schäfer-Poeschel. Zimmer, A. et al. 2013. Der Nonprofit-Sektor in Deutschland. In Handbuch der Nonprofit-Organisation, 5. Aufl, Hrsg, S. Ruth, M. Michael, und B. Christoph, 15–36. Stuttgart: Schäfer-Poeschel.
Metadata
Title
Wohlfahrtsstaatlichkeit in Deutschland: Tradition und Wandel der Zusammenarbeit mit zivilgesellschaftlichen Organisationen
Author
Annette Zimmer
Copyright Year
2019
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-16999-2_2