Skip to main content
Top

2022 | OriginalPaper | Chapter

Zukunft.DE: Mehr Experimente wagen

Lernen an der Nahtstelle zwischen Industrie, Wissenschaft und Start-ups

Authors : Max Riedel, Markus Bold, Lisa Schneider

Published in: Zukunftsnavigator Deutschland

Publisher: Springer Berlin Heidelberg

Activate our intelligent search to find suitable subject content or patents.

search-config
loading …

Zusammenfassung

In unserem Beitrag wollen wir zeigen, wie an der Nahtstelle zwischen traditioneller Industrieexpertise, Wissenschaft und Start-ups neue Ansätze zur Förderung von Innovationen entstehen. Diese helfen etablierten Unternehmen, neben dem Kerngeschäft mit neuen Geschäftsmöglichkeiten außerhalb der bekannten Strukturen zu experimentieren und somit die Innovationsstruktur zu ergänzen. Prinzipiell sind solche Innovationsprogramme sehr frühphasig im Innovationsprozess angesiedelt und unterstützen Ideen beim Wachsen, indem sie Ressourcen, Zeit, Raum und Mentoring bereitstellen. Da jedoch jedes Programm anders aufgebaut und strukturiert ist, wollen wir anhand der Cases Chemovator GmbH und Zeiss Innovation Hub @ KIT die Thematik näher beleuchten. Die Chemovator GmbH ist der interne Geschäftsinkubator der BASF, repräsentiert durch den Geschäftsführer Markus Bold. Es handelt sich um ein reines Intrapreneurship-Programm und repräsentiert einen Inside-out-Ansatz: Ideen für neue Geschäftsmöglichkeiten kommen direkt aus den etablierten Unternehmen und werden von Mitarbeitern/Mitarbeiterinnen oder internen Projekten selbst vorangetrieben. Der ZEISS Innovation Hub repräsentiert hingegen einen Outside-in-Ansatz: Das Gebäude ist von der Carl Zeiss AG auf dem Campus Nord des KIT gebaut und beherbergt neben einer ZEISS-Vorentwicklungseinheit auch den KIT-Hightech-Inkubator. So sollen Ideen von außen in die Organisation gebracht und in der Zusammenarbeit mit universitären Lehrstühlen und Start-ups weiterentwickelt werden. Im folgenden Gespräch beleuchten wir die Themen Arbeitskultur, Organisation, Prozesse, Kompetenzen und Risiken – und wie die modernen Ansätze aus Inkubationsprogrammen möglicherweise auch auf den Standort Deutschland übertragen werden könnten. Lisa Schneider, Portfolio Managerin der Chemovator GmbH, wird den Dialog moderieren und die Leser/innen durch das Kapitel führen.

Dont have a licence yet? Then find out more about our products and how to get one now:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Literature
go back to reference Abelshauser, W. (2002). Die BASF: eine Unternehmensgeschichte. CH Beck Verlag. Abelshauser, W. (2002). Die BASF: eine Unternehmensgeschichte. CH Beck Verlag.
go back to reference Christensen, C. M. (2013). The innovator's dilemma: when new technologies cause great firms to fail. Harvard Business Review Press. Christensen, C. M. (2013). The innovator's dilemma: when new technologies cause great firms to fail. Harvard Business Review Press.
go back to reference Cohen, W. M., & Levinthal, D. A. (1990). Absorptive capacity: A new perspective on learning and innovation. Administrative science quarterly, S. 128–152. Cohen, W. M., & Levinthal, D. A. (1990). Absorptive capacity: A new perspective on learning and innovation. Administrative science quarterly, S. 128–152.
go back to reference Davey, T., Meerman, A., Galán-Muros, V., Orazbayeva, B., & Baaken, T. (2018). The state of university-business cooperation in Europe. EU Publications. Davey, T., Meerman, A., Galán-Muros, V., Orazbayeva, B., & Baaken, T. (2018). The state of university-business cooperation in Europe. EU Publications.
go back to reference Kantereit, T. (2021). Agilität und Bildung. Online: Visual-Books. Kantereit, T. (2021). Agilität und Bildung. Online: Visual-Books.
go back to reference Lobacher, P., Jacob, C., Haag, J., & Schubert, M. (2017). Agiles Zielmanagement und modernes Leadership mit Objectives & Key Results (OKR): Das umfassende Kompendium. CreateSpace Independent Publishing Platform. Lobacher, P., Jacob, C., Haag, J., & Schubert, M. (2017). Agiles Zielmanagement und modernes Leadership mit Objectives & Key Results (OKR): Das umfassende Kompendium. CreateSpace Independent Publishing Platform.
go back to reference Mehrwald, H. (1999). Das ‘Not Invented Here’-Syndrom in Forschung und Entwicklung. Deutscher Universitätsverlag. Mehrwald, H. (1999). Das ‘Not Invented Here’-Syndrom in Forschung und Entwicklung. Deutscher Universitätsverlag.
Metadata
Title
Zukunft.DE: Mehr Experimente wagen
Authors
Max Riedel
Markus Bold
Lisa Schneider
Copyright Year
2022
Publisher
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-64902-2_9

Premium Partner