Skip to main content
main-content

Energie + Umwelt

WasserwirtschaftWasser und AbfallZeitschrift für EnergiewirtschaftuwfTop 100 Managementtools

Im Fokus

23.02.2018 | Energie | Im Fokus | Onlineartikel

Dämmung der Heizungsrohre gesetzlich Pflicht und effizient

Bei Neubauten und im Sanierungsfall ist eine Dämmung der Heizungsrohre gesetzlich vorgeschrieben. Diese Maßnahme ist aufgrund der hohen Verluste, die nah am Wärmeerzeuger auftreten, absolut sinnvoll.

21.02.2018 | Ressource | Im Fokus | Onlineartikel

Energiewende braucht sichere Rohstoffversorgung

Die hohe Rohstoffabhängigkeit Deutschlands könnte auch die Energiewende gefährden. Wie lässt sich das verhindern? Eine Fördermaßnahme des Bundesforschungsministeriums liefert dazu erste Anhaltspunkte.

20.02.2018 | Energienutzung | Im Fokus | Onlineartikel

Passivhaus und Plusenergiehaus sind Baustandards mit Zukunft

Häuser, die kaum Energie verbrauchen, werden technischer Standard. Auch Häuser, die mehr Energie produzieren als sie verbrauchen, sind möglich. Beide Trends zeigen die Zukunft des Bauens.

Aus der Bibliothek

Deiche sind mehr als nur Hochwasserschutz

Deiche sind technische Bauwerke, aber das Ökosystem „Deich“ kann auch ökologische Funktionen übernehmen. Das BMBF-Forschungsvorhaben EcoDike untersucht die Umsetzung ökologisch wertvoller Seedeiche.

Agenda 21 - Was wurde in den letzten 20 Jahren erreicht?

Neue Themenfelder und anspruchsvolle Zielsetzungen haben die Umweltpolitik der letzten beiden Jahrzehnte geprägt. Edgar Freund beschäftigt sich mit der Frage, was in der Zwischenzeit erreicht wurde.

Wirtschaftlichkeit der Windkraftanlage richtig kalkulieren

Für den Betrieb von rentablen Windkraftanlagen sind die Anlagenkosten und die zu erwartende Energielieferung wesentlich. Siegfried Heier erläutert Annahmen und gibt Hinweise zur Betrachtung der Wirtschaftlichkeit.

Zeitschriften - Neueste Ausgaben

Infografiken

22.02.2018 | Wohnungsbau | Infografik | Onlineartikel

Klimafreundliches Bauen ist kein entscheidender Kostentreiber

Laut einem vom Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) in Auftrag gegebenen Gutachten ist nicht das Energierecht für die Kostensteigerungen im Wohnungsbau verantwortlich. Dafür gebe es eine ganze Reihe anderer Gründe.

Autor:
Christoph Berger

Newsletter plus Fachwissen!

Erhalten Sie wöchentlich die wichtigsten News zu den Themen Ihres Fachgebiets und dazu noch kostenlosen Zugriff auf ausgewählte Buchkapitel und Fachzeitschriftenartikel aus unserer digitalen Fachbibliothek.

Jetzt kostenlos anmelden

Von der Redaktion empfohlen

Interviews + Meinungen

19.02.2018 | Nachhaltigkeit | Interview | Onlineartikel

"Geschichten vom Gelingen müssen erzählt werden"

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) berät die Bundesregierung in ihrer Nachhaltigkeitspolitik. WASSER UND ABFALL interviewte den Generalsekretär des RNE, Prof. Dr. Günther Bachmann zum Aufgabenfeld.

14.02.2018 | Umwelt | Kommentar | Onlineartikel

20 Jahre WASSER UND ABFALL

Die Fachzeitschrift WASSER UND ABFALL informiert seit 20 Jahren praxisnah mit einem breiten Themenspektrum. Markus Porth kommentiert zum Jubiläum und ordnet die Aufgaben der Umweltingenieure ein.

12.02.2018 | Energie | Interview | Onlineartikel

"Turbulenzfreie Strömungen senken den Pumpenergieverbrauch"

Turbulenzen in Rohrströmungen bewirken hohe Energieverbräuche. Dr. Jakob Kühnen hat eine Methode mitentwickelt, mit der in Rohrleitungen auftretende turbulente Strömungen in laminare wandelbar sind.

Bücher – Aktuelle Neuerscheinungen

Weiterführende Themen

Veranstaltungen

01.03.2018 - 02.03.2018 | Geothermie | Veranstaltung

GeoTHERM 2018

Die GeoTHERM stellt den zentralen Marktplatz der oberflächennahmen und tiefen  Geothermie-Branche dar.

01.03.2018 - 02.03.2018 | Energiewende | Würzburg | Veranstaltung

Omexom Technikforum 2018

Referenten informieren zu den Themen Energiewende 2.0 und Digitalisierung.

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Herausforderung Elektromobilität für die Niederspannungsnetze – ein Bericht

Die stark zunehmende Zahl der Elektrofahrzeuge in Vorarlberg, Österreich, stellt die Niederspannungsnetze vor große Herausforderungen. Bereits bei geringen Durchdringungsraten kann es zu Grenzwertverletzungen bezüglich der Spannungen und Kabelauslastungen kommen. Besonders die steigenden Leistungsspitzen werden zukünftig hohe Netzinvestitionen mit sich bringen. Erste weitreichende Untersuchungen zeigen, dass eine hohe Durchdringungsrate nur integriert werden kann, wenn Ladestrategien weiterentwickelt und schrittweise in die Niederspannungsnetze etabliert werden. Um die Elektromobilität volkswirtschaftlich einbinden zu können, müssen dazu alle Interessensvertreter ihren Beitrag leisten.  Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise