Skip to main content
main-content

04.08.2017 | Energie | Infografik | Onlineartikel

Einheitliche Geschäftsprozesse in der Energiewirtschaft

Autor:
Julia Ehl

10 Jahre gibt es sie nun, die standardisierten Geschäftsprozesse zur Kundenbelieferung mit Elektrizität. Der EDNA Bundesverband Energiemarkt und Kommunikation e.V. zieht eine positive Bilanz.

Am Mittwoch, den 1. August 2007 begann offiziell der regelkonforme Betrieb der Geschäftsprozesse zur Kundenbelieferung mit Elektrizität (GPKE). Die Standardisierung der Geschäftsprozesse zwischen den Marktpartnern in der Energiewirtschaft und die Interoperabilität der beteiligten IT-Systeme waren auf den Weg gebracht. Mit dem auf den GPKE aufbauenden Regelwerken für die Strom- und Gaswirtschaft wurde nach Aussage der EDNA Bundesverband Energiemarkt und Kommunikation e.V. anlässlich des zehnjährigen Jahrestages der GPKE, ein Geburtsfehler der Energiemarktliberalisierung behoben.

Der Start des elektronischen Datenaustausches nach GPKE verlief zwar etwas holprig, aber im Rückblick gesehen doch erfolgreich. Dieses Bild stärkte auch eine Umfrage der EDNA. Vor allem Formatänderungen beziehungsweise –anpassungen bis kurz vor der Einführung wurden kritisiert, aber mit enormem Aufwand passgenau umgesetzt. Bis zum Start der zweiten Stufe am 1. Oktober 2007 waren jedoch die Probleme weitestgehend gelöst.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

25.11.2016 | Energie | Im Fokus | Onlineartikel

Stadtwerke brauchen neue Geschäftsmodelle

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.