Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Dieses Buch gibt umsatzbezogene, Bruttowertschöpfungsbezogene und Beschäftigtenbezogene Energiekennziffern zum Zweck des Energiebenchmarkings für alle wichtigen Wirtschaftszweige in Deutschland (von der Herstellung von Nahrungs- und Futtermitteln über die Stahlindustrie bis zur Gewinnung von Erdöl und Erdgas).

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

2016 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 1. Vorbemerkung

Jörg Lässig, Tino Schütte, Wilhelm Riesner

2016 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 2. Energieeffizienz-Benchmark

Jörg Lässig, Tino Schütte, Wilhelm Riesner

2016 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 3. Energiekennziffern fürWirtschaftszweige des Bergbaus und der Gewinnung von Steinen und Erden

Jörg Lässig, Tino Schütte, Wilhelm Riesner

2016 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 4. Energiekennziffern fürWirtschaftszweige der Nahrungs-, Genuss- und Futtermittelindustrie

Jörg Lässig, Tino Schütte, Wilhelm Riesner

2016 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 5. Energiekennziffer fürWirtschaftszweige des Gewerbes der Textilien, Leder-, Korb- und Holzwaren

Jörg Lässig, Tino Schütte, Wilhelm Riesner

2016 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 6. Energiekennziffern des Gewerbes der Chemie, der Druck und Vervielfältigungsindustrie sowie der Glas- und Steinwaren

Jörg Lässig, Tino Schütte, Wilhelm Riesner

2016 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 7. Energiekennziffern der Metallverarbeitung, von elektronischen und optischen Erzeugnissen

Jörg Lässig, Tino Schütte, Wilhelm Riesner

2016 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 8. Energiekennziffern des Gewerbes der Möbelherstellung, der Reparatur und Installation von Maschinen sowie sonstiger Waren

Jörg Lässig, Tino Schütte, Wilhelm Riesner

Backmatter

Weitere Informationen

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Unsicherheitsabschätzung für die Berechnung von dynamischen Überschwemmungskarten – Fallstudie Kulmbach

Das vom BMBF geförderte Projekt FloodEvac hat zum Ziel, im Hochwasserfall räumliche und zeitliche Informationen der Hochwassergefährdung bereitzustellen. Im hier vorgestellten Teilprojekt werden Überschwemmungskarten zu Wassertiefen und Fließgeschwindigkeiten unter Angabe der Modellunsicherheiten berechnet.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise