Skip to main content
main-content

09.09.2019 | Energietechnik | Infografik | Onlineartikel

Wissenschaftler empfehlen umfassende CO2-Bepreisung

Autor:
Dieter Beste

Deutschland soll in 30 Jahren annähernd treibhausgasneutral sein. Wissenschaftler empfehlen eine umfassende CO2-Bepreisung als zentrales klimapolitisches Instrument – verbunden mit einer Reform des Systems an Steuern, Abgaben und Umlagen.

Kurz vor seiner entscheidenden Sitzung am 20. September 2019 steht der Kabinettsausschuss Klimaschutz (Klimakabinett) der Bundesregierung vor großen Herausforderungen: Die Preise für Energieträger sind uneinheitlich, die Treibhausgasemissionen sind zu hoch und Deutschland verfehlt mindestens seine kurzfristigen Klimaziele. Was aus ihrer Sicht passieren muss, damit sich klimaschonende Technologien etablieren können, haben Fachleute des Akademienprojekts "Energiesysteme der Zukunft" (ESYS) jetzt in Leitlinien für ein effizientes und effektives Marktdesign festgehalten. Demnach ist eine umfassende Kohlendioxid-Bepreisung ein erster notwendiger Schritt. Gleichzeitig gelte es, Verzerrungen abzubauen, die heute einen effizienten Klimaschutz verhindern. Beides, so die Wissenschaftler, lasse sich verbinden.

Felix Müsgens, Professor für Energiewirtschaft an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg und Co-Leiter der ESYS-Arbeitsgruppe, erklärt die Vorteile einer umfassenden CO2-Bepreisung: "Ein CO2-Preis belastet Energieträger wie Heizöl, Erdgas, Diesel und Benzin nach ihrem CO2-Gehalt. Dadurch verbessert sich die Wettbewerbsposition klimaschonender Technologien, und die Klimaschutzziele werden effizient erreicht. Gleichzeitig können die Einnahmen aus der CO2-Bepreisung genutzt werden, um das System an Steuern, Abgaben und Umlagen so zu reformieren, dass Verzerrungen abgebaut werden. Wir können also durch gutes Marktdesign im Klimaschutz eine doppelte Dividende für die Gesellschaft erzielen." 
 

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

2019 | OriginalPaper | Buchkapitel

Ausblick

Quelle:
Klima und Umweltpolitik

Das könnte Sie auch interessieren

06.08.2019 | Emissionen | Im Fokus | Onlineartikel

CO2-Bepreisung auf dem Prüfstand

Premium Partner

    Marktübersichten

    Die im Laufe eines Jahres in der „adhäsion“ veröffentlichten Marktübersichten helfen Anwendern verschiedenster Branchen, sich einen gezielten Überblick über Lieferantenangebote zu verschaffen. 

    Bildnachweise