Skip to main content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

Erschienen in:
Buchtitelbild

2021 | OriginalPaper | Buchkapitel

1. Energiewende 1.0

verfasst von : Josef Gochermann

Erschienen in: Halbzeit der Energiewende?

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

share
TEILEN

Zusammenfassung

Ist die Energiewende ins Stocken geraten? Ist sie wohlmöglich gescheitert? Nach mehr als 25 Jahren schien der Ausbau der Erneuerbaren gebremst, viele sahen in den vergangenen Jahren kaum Fortschritte bei der Energiewende. Gründe für den scheinbaren Stillstand sind ein falsches Verständnis für die Veränderungen der Energiewelt, unklare Ziele der Energiewende, die Vernachlässigung der Dezentralisierung, fehlende Sektorkopplung, eine erdrückende Regulierung und politische Blockaden. Der Blick zurück zeigt aber auch, dass sich die Nutzung der erneuerbaren Energien kontinuierlich vollzog und dass immer mehr Akteure die Energiewende annahmen und weiter annehmen. Eine hohe Akzeptanz der Energiewende in der Bevölkerung, breites Engagement und ein Wiederaufleben der Klimadiskussionen deuten darauf hin, dass es mit der Energiewende weiter vorangehen wird.
Fußnoten
1
Die Begriffe „Sektorkopplung“ und „Sektorenkopplung“ werden in diesem Buch synonym verwendet.
 
2
Cash Cows sind die Produkte in der Boston-Consulting-Group-Matrix, bei der man nur noch Abschöpfungsstrategien fährt.
 
Literatur
1.
Zurück zum Zitat J. Gochermann, Expedition Energiewende, Wiesbaden: Springer Spektrum, 2016. J. Gochermann, Expedition Energiewende, Wiesbaden: Springer Spektrum, 2016.
4.
Zurück zum Zitat H.-W. Sinn, „Buffering volatility: A study on the limits of Germany’s energy revolution“, European Economic Review, Nr. 99, S. 130–150, 2017. H.-W. Sinn, „Buffering volatility: A study on the limits of Germany’s energy revolution“, European Economic Review, Nr. 99, S. 130–150, 2017.
6.
Zurück zum Zitat J. Gochermann, „Flexibilität statt Regulierung – Ist die Energiewende festgefahren?“, ENERGIEWIRTSCHAFTLICHE TAGESFRAGEN, 67. Jg. Heft 7, S. 20–24, Juli 2017. J. Gochermann, „Flexibilität statt Regulierung – Ist die Energiewende festgefahren?“, ENERGIEWIRTSCHAFTLICHE TAGESFRAGEN, 67. Jg. Heft 7, S. 20–24, Juli 2017.
7.
Zurück zum Zitat J. Unger und A. Hurtado, Energie, Ökologie und Unvernunft, Wiesbaden: Springer Spektrum, 2013. J. Unger und A. Hurtado, Energie, Ökologie und Unvernunft, Wiesbaden: Springer Spektrum, 2013.
8.
Zurück zum Zitat T. Vahlenkamp, I. Titzenhofen, G. Gersema, K. Bauer, N. Beckmann und F. Stockhausen, „Energiewende unter Strom – Durch Elektrifizierung zur Dekarbonisierung“, ENERGIEWIRTSCHAFTLICHE TAGESFRAGEN, 69. Jg. Heft 3, S. 10–14, März 2019. T. Vahlenkamp, I. Titzenhofen, G. Gersema, K. Bauer, N. Beckmann und F. Stockhausen, „Energiewende unter Strom – Durch Elektrifizierung zur Dekarbonisierung“, ENERGIEWIRTSCHAFTLICHE TAGESFRAGEN, 69. Jg. Heft 3, S. 10–14, März 2019.
9.
Zurück zum Zitat S. C. Aykut, M. Neukirch, C. Zengerling, A. Engels, M. Suhari und A. Pohlmann, „Energiewende ohne gesellschaftlichen Wandel? Der blinde Fleck in der aktuellen Debatte zur Sektorkopplung“, ENERGIEWIRTSCHAFTLICHE TAGESFRAGEN, 69. Jg. Heft 3, S. 20–24, März 2019. S. C. Aykut, M. Neukirch, C. Zengerling, A. Engels, M. Suhari und A. Pohlmann, „Energiewende ohne gesellschaftlichen Wandel? Der blinde Fleck in der aktuellen Debatte zur Sektorkopplung“, ENERGIEWIRTSCHAFTLICHE TAGESFRAGEN, 69. Jg. Heft 3, S. 20–24, März 2019.
12.
Zurück zum Zitat Bundesregierung, „Abschlusserklärung G7-Gipfel 7.‒8. Juni 2015, Schloss Elmau“, Berlin, 2015. Bundesregierung, „Abschlusserklärung G7-Gipfel 7.‒8. Juni 2015, Schloss Elmau“, Berlin, 2015.
16.
Zurück zum Zitat LOTSE GmbH, „Wertschöpfungskette Windenergie“, Münster, 2010. LOTSE GmbH, „Wertschöpfungskette Windenergie“, Münster, 2010.
18.
Zurück zum Zitat T. Weber, „Krisenjahr mischt Markt auf“, ERNEUERBARE ENERGIEN, 01-2020, S. 38–43, Feb. 2020. T. Weber, „Krisenjahr mischt Markt auf“, ERNEUERBARE ENERGIEN, 01-2020, S. 38–43, Feb. 2020.
20.
Zurück zum Zitat M.-L. Kittler, „Das EEG bräuchte man nicht mehr“, Mittelstandsmagazin, Nr. 03, S. 19–23, Berlin: Mittelstands- und Wirrtschaftsunion (MIT), März 2017. M.-L. Kittler, „Das EEG bräuchte man nicht mehr“, Mittelstandsmagazin, Nr. 03, S. 19–23, Berlin: Mittelstands- und Wirrtschaftsunion (MIT), März 2017.
26.
Zurück zum Zitat Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, „Energie in Deutschland, Trends und Hintergründe der Energieversorgung“, Berlin, 02/2013. Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, „Energie in Deutschland, Trends und Hintergründe der Energieversorgung“, Berlin, 02/2013.
27.
Zurück zum Zitat J. Rifkin, Die Null-Grenzkosten-Gesellschaft, Frankfurt am Main: Campus Verlag, 2014. J. Rifkin, Die Null-Grenzkosten-Gesellschaft, Frankfurt am Main: Campus Verlag, 2014.
31.
Zurück zum Zitat C. Kemfert, Das fossile Imperium schlägt zurück – Warum wir die Energiewende jetzt verteidigen müssen, Hamburg: Murmann Publishers, 2017. C. Kemfert, Das fossile Imperium schlägt zurück – Warum wir die Energiewende jetzt verteidigen müssen, Hamburg: Murmann Publishers, 2017.
32.
Zurück zum Zitat R. M. Schmitz, Chief Executive Officer ( CEO) RWE AG, Interview 17.01.2020. R. M. Schmitz, Chief Executive Officer ( CEO) RWE AG, Interview 17.01.2020.
33.
Zurück zum Zitat D. Koenemann, „Energiewende in der Sackgasse“, ENERGIEWIRTSCHAFTLICHE TAGESFRAGEN, 69. Jg. Heft 7/8, S. 6, Juli 2019. D. Koenemann, „Energiewende in der Sackgasse“, ENERGIEWIRTSCHAFTLICHE TAGESFRAGEN, 69. Jg. Heft 7/8, S. 6, Juli 2019.
Metadaten
Titel
Energiewende 1.0
verfasst von
Josef Gochermann
Copyright-Jahr
2021
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-63477-6_1

Premium Partner