Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

02.07.2018 | Metals | Ausgabe 20/2018

Journal of Materials Science 20/2018

Enhanced inhibitive performance of fluoro-substituted imidazolium-based ionic liquid for mild steel corrosion in hydrochloric acid at elevated temperature

Zeitschrift:
Journal of Materials Science > Ausgabe 20/2018
Autoren:
Kegui Zhang, Wenzhong Yang, Yun Chen, Bin Xu, Xiaoshuang Yin, Ying Liu, Huanzhen Zuo
Wichtige Hinweise

Electronic supplementary material

The online version of this article (https://​doi.​org/​10.​1007/​s10853-018-2616-6) contains supplementary material, which is available to authorized users.

Abstract

In this work, two imidazolium-based ionic liquids 1-(2-aminoethyl)-1-dodecyl-2-methyl-4,5-dihydro-1H-imidazol-1-ium chloride ([ADMDI]Cl) and 1-(2-aminoethyl)-1-dodecyl-2-(trifluoromethyl)-4,5-dihydro-1H-imidazol-1-ium chloride ([ADTDI]Cl) were synthesized for the first time and their inhibitive effects on the corrosion of mild steel in 0.5 M HCl solution at elevated temperature were investigated by experimental and theoretical methods. The results of weight loss tests show the studied ionic liquids (ILs) can effectively retard the serious corrosion of mild steel and that the greatest efficiencies obtained at 368 K are 86.3% for [ADMDI]Cl and 92.7% for [ADTDI]Cl. Potentiodynamic polarization curves suggest those compounds act as cathodic-type inhibitors and that [ADTDI]Cl has the better inhibiting performance than [ADMDI]Cl, especially at low concentration. It is indicated by the study of scanning electron microscope (SEM) that both the surface morphology and the internal structure of mild steel samples are severely damaged by the corrosive environment at 368 K. However, such bad situation is greatly improved by using IL additives. The higher inhibition efficiency of fluoro-substituted IL proved by experimental results can be explained by theoretical studies. The data of quantum chemical calculations show the introduction of fluoro group can increase the amount of free electrons transferred from IL molecule to the vacant d-orbital of Fe atom and strengthen the dipole–dipole interaction between inhibitor and metal surface. Additionally, molecular dynamics simulations suggest [ADTDI]Cl has the higher adsorption energy than [ADMDI]Cl, which also confirms the better performance of the former as corrosion inhibitor for mild steel in acid environment at elevated temperature.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Zusatzmaterial
Supplementary material 1 (DOC 14390 kb)
10853_2018_2616_MOESM1_ESM.doc
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 20/2018

Journal of Materials Science 20/2018Zur Ausgabe

Premium Partner

in-adhesivesMKVSNeuer Inhalt

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Technisches Interface Design - Beispiele aus der Praxis

Eine gute Theorie besticht nur darin, dass am Ende einer Entwicklung sinnvolle und nutzergerechte Produkte herauskommen. Das Forschungs- und Lehrgebiet Technisches Design legt einen starken Wert auf die direkte Anwendung der am Institut generierten wissenschaftlichen Erkenntnisse. Die grundlegenden und trendunabhängigen Erkenntnisse sind Grundlage und werden in der Produktentwicklung angewendet. Nutzen Sie die Erkenntnisse aus den hier ausführlich dargestellten Praxisbespielen jetzt auch für Ihr Unternehmen.
Jetzt gratis downloaden!

Marktübersichten

Die im Laufe eines Jahres in der „adhäsion“ veröffentlichten Marktübersichten helfen Anwendern verschiedenster Branchen, sich einen gezielten Überblick über Lieferantenangebote zu verschaffen. 

Bildnachweise