Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

24.08.2017 | Ausgabe 23/2017

Journal of Materials Science: Materials in Electronics 23/2017

Enhanced red afterglow in Sr2SnO4:Sm3+ by co-doping Na+/K+

Zeitschrift:
Journal of Materials Science: Materials in Electronics > Ausgabe 23/2017
Autoren:
Bowen Zhang, Mingming Shi, Xinyu Li, Yunyun Guo, Chengkang Chang

Abstract

Red afterglow phosphors, Sr2SnO4:Sm3+ co-activated with alkali ions (K+, Na+) were prepared via solid-state reaction. The phase identification and photoluminescence were characterized and analyzed by X-ray diffraction (XRD), photoluminescence spectroscope, afterglow measurement and thermal luminescence spectroscope. XRD results confirmed an orthorhombic structure for all the samples prepared in the experiment, showing the doping ions had negligible influence on the crystal structure. The photoluminescent spectra of the Sm-doped phosphors revealed a group of reddish orange emission lines originating from 4G5/26HJ transition of Sm3+. The optimal doping concentration of Sm3+ was determined as 1 mol% and concentration quenching was observed afterwards. For the alkaline ion co-doped samples, Na+ and K+ ions were found profitable to improve both the photoluminescence and the afterglow behavior. Thermal simulated luminescence study indicated that the persistent afterglow of Sr2SnO4:Sm3+ phosphor and alkali ions (K+, Na+) co-doped Sm3+:Sr2SnO4 phosphors were generated by the recombination of the electrons released from the electron traps with the holes in the valence band. The co-doping of alkaline ions (K+, Na+) increased not only the initial trap concentration, but also increased the depth of electron traps, which can be regarded as the main reasons for the enhanced afterglow. Based on such results, possible mechanisms for the afterglow of Sr2SnO4:Sm3+ and alkaline ions (K+, Na+) co-doped phosphors were proposed.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 23/2017

Journal of Materials Science: Materials in Electronics 23/2017 Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Globales Erdungssystem in urbanen Kabelnetzen

Bedingt durch die Altersstruktur vieler Kabelverteilnetze mit der damit verbundenen verminderten Isolationsfestigkeit oder durch fortschreitenden Kabelausbau ist es immer häufiger erforderlich, anstelle der Resonanz-Sternpunktserdung alternative Konzepte für die Sternpunktsbehandlung umzusetzen. Die damit verbundenen Fehlerortungskonzepte bzw. die Erhöhung der Restströme im Erdschlussfall führen jedoch aufgrund der hohen Fehlerströme zu neuen Anforderungen an die Erdungs- und Fehlerstromrückleitungs-Systeme. Lesen Sie hier über die Auswirkung von leitfähigen Strukturen auf die Stromaufteilung sowie die Potentialverhältnisse in urbanen Kabelnetzen bei stromstarken Erdschlüssen. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise