Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Entwicklung von Führungspersönlichkeiten zum Gesunden Führen – Ansätze und Fallbeispiele

verfasst von: Volker Nürnberg, Barbara Schneider

Erschienen in: Entwicklung von Führungspersönlichkeiten und Führungskulturen

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Zusammenfassung

Im Beitrag werden die Möglichkeiten und Grenzen des betrieblichen Gesundheitsmanagements und die Handlungsfelder von gesundheitsgerechtem Führen – insbesondere die Kommunikation – dargestellt. Zur Veranschaulichung der theoretischen Inhalte werden konkrete Beispiele aus der Praxis vorgestellt, wie gesundheitsgerechte Mitarbeiterführung bei Führungskräften und Unternehmen verankert werden kann.
Literatur
Zurück zum Zitat Badura, B., Walter, U., & Hehlmann, T. (2010). Betriebliche Gesundheitspolitik. Der Weg zur gesunden Organisation. Berlin: Springer. CrossRef Badura, B., Walter, U., & Hehlmann, T. (2010). Betriebliche Gesundheitspolitik. Der Weg zur gesunden Organisation. Berlin: Springer. CrossRef
Zurück zum Zitat Badura, B., Ducki, A., Schröder, H., Klose, J., & Meyer, M. (Hrsg.). (2012). Fehlzeiten-Report 2012. Gesundheit in der flexiblen Arbeitswelt: Chancen nutzen – Risiken minimieren. Berlin: Springer. Badura, B., Ducki, A., Schröder, H., Klose, J., & Meyer, M. (Hrsg.). (2012). Fehlzeiten-Report 2012. Gesundheit in der flexiblen Arbeitswelt: Chancen nutzen – Risiken minimieren. Berlin: Springer.
Zurück zum Zitat Berne, E. (2006). Die Transaktions-Analyse in der Psychotherapie: Eine systematische Individual- und Sozialpsychiatrie. Paderborn: Junfermann (Originaltitel: Transactional analysis in psychotherapy: A systematic individual and social psychiatry (1961), übersetzt von Ulrike Müller). Berne, E. (2006). Die Transaktions-Analyse in der Psychotherapie: Eine systematische Individual- und Sozialpsychiatrie. Paderborn: Junfermann (Originaltitel: Transactional analysis in psychotherapy: A systematic individual and social psychiatry (1961), übersetzt von Ulrike Müller).
Zurück zum Zitat Bröckermann, R. (2012). Personalwirtschaft: Lehr- und Übungsbuch für Human Ressource Management. Stuttgart: Schäffer-Poeschel. Bröckermann, R. (2012). Personalwirtschaft: Lehr- und Übungsbuch für Human Ressource Management. Stuttgart: Schäffer-Poeschel.
Zurück zum Zitat Buchenau, P. (Hrsg.). (2013). Chefsache Gesundheit. Der Führungsratgeber fürs 21. Jahrhundert. Wiesbaden: Springer Fachmedien. Buchenau, P. (Hrsg.). (2013). Chefsache Gesundheit. Der Führungsratgeber fürs 21. Jahrhundert. Wiesbaden: Springer Fachmedien.
Zurück zum Zitat Cohn, R. (2016). Von der Psychoanalyse zur themenzentrierten Interaktion. Von der Behandlung einzelner zu einer Pädagogik für alle. Stuttgart: Klett-Cotta. Cohn, R. (2016). Von der Psychoanalyse zur themenzentrierten Interaktion. Von der Behandlung einzelner zu einer Pädagogik für alle. Stuttgart: Klett-Cotta.
Zurück zum Zitat Harlaß, S. (2012). Leitfaden für Betriebliches Gesundheitsmanagement: Hinweise und Arbeitsvorlagen für eine erfolgreiche Umsetzung. Hamburg: Diplomica. Harlaß, S. (2012). Leitfaden für Betriebliches Gesundheitsmanagement: Hinweise und Arbeitsvorlagen für eine erfolgreiche Umsetzung. Hamburg: Diplomica.
Zurück zum Zitat Hintz, A. J. (2013). Erfolgreiche Mitarbeiterführung durch Soziale Kompetenz: Eine Praxisbezogene Anleitung (2. Aufl.). Wiesbaden: Gabler. CrossRef Hintz, A. J. (2013). Erfolgreiche Mitarbeiterführung durch Soziale Kompetenz: Eine Praxisbezogene Anleitung (2. Aufl.). Wiesbaden: Gabler. CrossRef
Zurück zum Zitat Hurrelmann, K., & Albrecht, E. (2014). Die geheimen Revolutionäre. Wie die Generation Y unsere Welt verändert. Weinheim: Beltz. Hurrelmann, K., & Albrecht, E. (2014). Die geheimen Revolutionäre. Wie die Generation Y unsere Welt verändert. Weinheim: Beltz.
Zurück zum Zitat Köck, P., & Ott, H. (1994). Wörterbuch für Erziehung und Unterricht. Donauwörth: Auer. Köck, P., & Ott, H. (1994). Wörterbuch für Erziehung und Unterricht. Donauwörth: Auer.
Zurück zum Zitat Maslow, A. H. (1977). Motivation und Persönlichkeit (2. Aufl.). Reinbek: Rowohlt. Maslow, A. H. (1977). Motivation und Persönlichkeit (2. Aufl.). Reinbek: Rowohlt.
Zurück zum Zitat Nürnberg, V., & Carillo Tealdi, S. (2015). Die drei Ms: Männer, Migranten und Minderqualifizierte als Zielgruppe des Betrieblichen Gesundheitsmanagement?! Soziologie heute, 2015, 28–31. Nürnberg, V., & Carillo Tealdi, S. (2015). Die drei Ms: Männer, Migranten und Minderqualifizierte als Zielgruppe des Betrieblichen Gesundheitsmanagement?! Soziologie heute, 2015, 28–31.
Zurück zum Zitat Nürnberg, V., & Schneider, B. (2014). Monetäre und nicht-monetäre Anreizsysteme zur Incentivierung gesundheitsgerechten Verhaltens. Welt der Krankenversicherung, 7–8, 177–180. Nürnberg, V., & Schneider, B. (2014). Monetäre und nicht-monetäre Anreizsysteme zur Incentivierung gesundheitsgerechten Verhaltens. Welt der Krankenversicherung, 7–8, 177–180.
Zurück zum Zitat Offensive Mittelstand – Gut für Deutschland (Hrsg.). (2015). Kompetenz in der Demografieberatung. Factsheets zur Selbsthilfe für Berater und Institutionen. Wiesbaden: BC GmbH Verlags- und Mediengesellschaft. Offensive Mittelstand – Gut für Deutschland (Hrsg.). (2015). Kompetenz in der Demografieberatung. Factsheets zur Selbsthilfe für Berater und Institutionen. Wiesbaden: BC GmbH Verlags- und Mediengesellschaft.
Zurück zum Zitat Richenhagen, G. (2006). Demografischer Wandel in der Arbeitswelt – Stand und Perspektiven in Deutschland. Gesundheits- und Sozialpolitik, 5–6, 10–15. Richenhagen, G. (2006). Demografischer Wandel in der Arbeitswelt – Stand und Perspektiven in Deutschland. Gesundheits- und Sozialpolitik, 5–6, 10–15.
Zurück zum Zitat Rump, J., & Breitschopf, K. (1977). HR-Report 2014/2015. Schwerpunkt Führung. Eine empirische Studie des Instituts für Beschäftigung und Employability IBE im Auftrag von Hays für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Mannheim: Hays plc. Rump, J., & Breitschopf, K. (1977). HR-Report 2014/2015. Schwerpunkt Führung. Eine empirische Studie des Instituts für Beschäftigung und Employability IBE im Auftrag von Hays für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Mannheim: Hays plc.
Zurück zum Zitat Schulz von Thun, F. (2014). Miteinander reden 1–4: Störungen und Klärungen / Stile, Werte und Persönlichkeitsentwicklung / Das “Innere Team” und situationsgerechte Kommunikation / Fragen und Antworten. Reinbeck: Rowohlt. Schulz von Thun, F. (2014). Miteinander reden 1–4: Störungen und Klärungen / Stile, Werte und Persönlichkeitsentwicklung / Das “Innere Team” und situationsgerechte Kommunikation / Fragen und Antworten. Reinbeck: Rowohlt.
Zurück zum Zitat Stock-Homburg, R. (Hrsg.). (2013). Handbuch Strategisches Personalmanagement. Wiesbaden: Springer. Stock-Homburg, R. (Hrsg.). (2013). Handbuch Strategisches Personalmanagement. Wiesbaden: Springer.
Zurück zum Zitat Walter, N., Fischer, H., Hausmann, P., Klös, H.-P., Lobinger, T., Raffelhüschen, B., Rump, J., Seeber, S., & Vassiliadis, M. (2013). Die Zukunft der Arbeitswelt auf dem Weg ins Jahr 2030. Stuttgart: Robert Bosch Stiftung GmbH. Walter, N., Fischer, H., Hausmann, P., Klös, H.-P., Lobinger, T., Raffelhüschen, B., Rump, J., Seeber, S., & Vassiliadis, M. (2013). Die Zukunft der Arbeitswelt auf dem Weg ins Jahr 2030. Stuttgart: Robert Bosch Stiftung GmbH.
Metadaten
Titel
Entwicklung von Führungspersönlichkeiten zum Gesunden Führen – Ansätze und Fallbeispiele
verfasst von
Volker Nürnberg
Barbara Schneider
Copyright-Jahr
2017
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-16907-7_6

Stellenausschreibungen

Anzeige

Premium Partner