Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Zeitschrift für Außen- und Sicherheitspolitik 2/2018

26.04.2018 | Bericht

Entwicklungszusammenarbeit und Auslandseinsätze der Bundeswehr im Rahmen deutscher Sicherheitspolitik: Kooperation und Vernetzung. Ein Bericht zu den 15. Bensberger Gesprächen im Februar 2018

verfasst von: Maja Henke

Erschienen in: Zeitschrift für Außen- und Sicherheitspolitik | Ausgabe 2/2018

Einloggen, um Zugang zu erhalten
share
TEILEN

Auszug

Mit dem fortschreitenden Wandel von Konflikten im Ausland verändern sich auch die Anforderungen an Sicherheits- und Entwicklungspolitik als originär zwei nebeneinander stehende Pfeiler der deutschen Außenpolitik. Ansätze zur Verhütung und Bewältigung von Konflikten sehen eine zunehmend größer werdende Schnittmenge dieser beiden Handlungsfelder vor (Die Bundesregierung 2017). Schon zu Beginn der 2000er Jahre wurde das Konzept des Vernetzten Ansatzes 1 entworfen, im Laufe der Jahre diskutiert, verworfen und neu aufgelegt. Dass eine Vernetzung der unterschiedlichen, zumeist politisch aktiven, deutschen Akteure im Ausland eine praktische Relevanz hat, ist nicht von der Hand zu weisen. Die derzeitige und zukünftige Ausgestaltung dieser Vernetzung war Kern der Diskussionen der 15. Bensberger Gespräche, die vom 5. bis zum 7. Februar 2018 in Bergisch-Gladbach stattfanden. …
Fußnoten
1
Zunächst als Vernetzte Sicherheit, nun als Vernetzte Zusammenarbeit bzw. Vernetzter Ansatz bezeichnet.
 
Literatur
Metadaten
Titel
Entwicklungszusammenarbeit und Auslandseinsätze der Bundeswehr im Rahmen deutscher Sicherheitspolitik: Kooperation und Vernetzung. Ein Bericht zu den 15. Bensberger Gesprächen im Februar 2018
verfasst von
Maja Henke
Publikationsdatum
26.04.2018
Verlag
Springer Fachmedien Wiesbaden
Erschienen in
Zeitschrift für Außen- und Sicherheitspolitik / Ausgabe 2/2018
Print ISSN: 1866-2188
Elektronische ISSN: 1866-2196
DOI
https://doi.org/10.1007/s12399-018-0702-0