Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Für Betroffene gilt: Kopf hoch, denn gegen Kopfschmerzen kann etwas getan werden!

Verständlich und informativ erklärt der bekannte Schmerzforscher Hartmut Göbel den Betroffenen, was aktuell über Entstehung und Therapie von Kopfschmerzen und Migräne bekannt ist. Die 6. Auflage wurde auf den neuesten Stand der Wissenschaft gebracht.

Plus für den Alltag: Checklisten, Fragebogen und ein Kopfschmerzkalender helfen bei der Dokumentation. So können Betroffene die Schmerzauslöser rechtzeitig erkennen und gezielt vermeiden.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

2012 | OriginalPaper | Buchkapitel

1. Kopfschmerzen muss man nicht einfach hinnehmen

Hartmut Göbel

2012 | OriginalPaper | Buchkapitel

2. Wie Schmerzen entstehen

Hartmut Göbel

2012 | OriginalPaper | Buchkapitel

3. Kopfschmerzhäufigkeit und Folgen

Hartmut Göbel

2012 | OriginalPaper | Buchkapitel

4. Wie die richtige Kopfschmerzdiagnose gestellt wird

Hartmut Göbel

2012 | OriginalPaper | Buchkapitel

5. Migräne

Hartmut Göbel

2012 | OriginalPaper | Buchkapitel

6. Kopfschmerz vom Spannungstyp

Hartmut Göbel

2012 | OriginalPaper | Buchkapitel

7. Medikamentenübergebrauch-Kopfschmerz (MÜK)

Hartmut Göbel

2012 | OriginalPaper | Buchkapitel

8. Clusterkopfschmerzen

Hartmut Göbel

2012 | OriginalPaper | Buchkapitel

9. Verschiedenartige Kopfschmerzformen ohne strukturelle Veränderungen im Nervensystem

Hartmut Göbel

2012 | OriginalPaper | Buchkapitel

10. Sekundäre Kopfschmerzen

Hartmut Göbel

2012 | OriginalPaper | Buchkapitel

11. Unkonventionelle Behandlungsverfahren

Hartmut Göbel

2012 | OriginalPaper | Buchkapitel

12. Serviceteil: Medikamente, Informationen und Adressen

Hartmut Göbel

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

Stellmach & BröckersBBL | Bernsau BrockdorffMaturus Finance GmbHPlutahww hermann wienberg wilhelm

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Zwei Fallstudien zu begleitetem Wissenstransfer im Outsourcing: Implikationen für die Praxis

Dieses ausgewählte Buchkapitel beschreibt ausführlich einen erfolgreichen und einen gescheiterten Wissenstransfer. In beiden Fällen sollte ein Softwareingenieur in einen neuen, komplexen Tätigkeitsbereich eingearbeitet werden. Erfahren Sie, wie die Wissensempfänger Handlungsfähigkeit erworben haben, welche Herausforderungen dabei auftraten und wie die Begleitung des Wissenstransfers half, mit diesen Herausforderungen umzugehen. Profitieren Sie von einer Reihe von praktischen Empfehlungen für Wissenstransfer in komplexen Tätigkeitsbereichen. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise