Skip to main content
main-content

2022 | Buch

Erfolgreich Projekte planen und umsetzen

Bewährte Ansätze und Vorgehensweisen eines erfahrenen Projektmanagers

share
TEILEN
insite
SUCHEN

Über dieses Buch

In diesem Buch betrachtet Stefan Irmisch Projektmanagement im Kontext der realen Arbeitswelt und basierend auf seinem großen Erfahrungsschatz. Sowohl Leser, die zum ersten Mal ein Projekt leiten oder dieses planen, als auch erfahrene Projektleiter profitieren von der Vielzahl der Tipps und Praxisbeispiele. Dabei setzt der Autor in einem sehr frühen Stadium des Projekts an und zeigt, welchen Einfluss ein bestimmtes Mindset und verschiedene Projekt-Philosophien auf den Erfolg des Projektes haben. Nach Schilderung der Entstehungsphasen eines Projekts werden diverse Aspekte von Projektplanung, Risiko-Assessment und Opportunity Management beleuchtet, bevor das Projektmanagement im engeren Sinne im Mittelpunkt steht. Wie ein roter Faden zieht sich dabei das Prinzip der Agilität durch das Buch, welches hier vor dem Hintergrund der praktischen Anwendung diskutiert wird.

Die vielen vom Autor selbst erlebten Situationen machen die Lektüre unterhaltsam. Gleichzeitig wird die praktische und pragmatische Anwendung der dargestellten Methoden illustriert. Kritisch beleuchtet wird, welchen Einfluss Top-Management, Unternehmenspolitik und die Kultur eines Unternehmens auf die Erfolgsaussicht von Projekten haben.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter
1. Schwaches Projektmanagement
Zusammenfassung
In diesem Kapitel werden die wesentlichen Ursachen für das nicht nur bei öffentlich finanzierten Vorhaben (Infrastruktur- und IT-Vorhaben, Beschaffung, …), sondern auch in der Wirtschaft, der Keimzelle unseres gesellschaftlichen Wohlstands, weit verbreitete und oft unterentwickelte Projektmanagement aufgezeigt.
Stefan Irmisch
2. Mindset
Zusammenfassung
Zum erfolgreichen Projektmanagement gehören nicht nur Werkzeuge und Prozesse. Tatsächlich bestimmen auch der Mindset sowie die individuellen und intellektuellen Fähigkeiten des Projektleiters bzw. der Projektleiterin wesentlich, ob ein Projekt die vielen in der Praxis des Projektmanagements auftauchenden „Klippen“ elegant umschiffen oder daran zerschellen wird. In diesem Kapitel werden der benötigte Mindset und nützliche Soft Skills vorgestellt und erläutert.
Stefan Irmisch
3. Projekt-Philosophien
Zusammenfassung
Projekte folgen nicht der Logik von Montageanleitungen oder Kochrezepten, die einmal erstellt nur noch akribisch befolgt und in der richtigen Reihenfolge abgearbeitet werden müssen. Tatsächlich besitzen Projekte eine Eigendynamik, die dazu führt, dass sich im Laufe der Projektabwicklung Rahmenbedingungen, Anforderungen und Ziele ändern können, bzw. sogar müssen. Zum Beispiel dann, wenn die im Rahmen der Projektbearbeitung gewonnenen Zwischenergebnisse zeigen, dass die ursprünglichen Ziele so nicht mehr erreichbar sind. Auch lassen sich nicht alle im Laufe eines Projekts eintretenden Eventualitäten vorab planen. Einfach mal loszulaufen führt aber erfahrungsgemäß zu langwierigen und teuren Projekten. Der Versuch, sich gegen alle Eventualitäten abzusichern, macht die Projekte noch länger und noch teurer. In diesem Kapitel werden daher eine Reihe von grundsätzlichen Projektphilosophien für eine smarte Planung und flexible Durchführung von Projekten vorgestellt.
Stefan Irmisch
4. Projekt-Entstehung
Zusammenfassung
Zu verstehen, wie Projekte entstehen und mit welchen grundlegenden Ansätzen Projekte in erfolgreichen Firmen geplant und ausgeführt werden, hilft zu verstehen, wie Agilität in der Praxis funktioniert und auch zu welchem Projektzeitpunkt welche Art und Qualität von Planung und Spezifikation notwendig ist. In diesem Kapitel werden die Grundprinzipien eines „Phase-gated“-Projektansatzes vorgestellt, der die Keimzelle des agilen Projektmanagements darstellt.
Stefan Irmisch
5. Projektplanung
Zusammenfassung
Im Rahmen dieses Kapitels wird die Vorgehensweise bei der detaillierten Projektplanung vorgestellt. Neben der klassischen Projektplanung, wo mittels einer „Work-Breakdown-Structure“ die einzelnen Aufgaben identifiziert, in eine logische Reihenfolge und mit Ressourcen versehen werden, liegt das Hauptaugenmerk hier jedoch darauf, wie mittels der Berücksichtigung von Projektrisiken und einer sinnvollen Parallelisierung von Aufgaben wirklich ambitionierte Projektpläne (kostengünstig und schnell) mit gleichzeitig hoher Erfolgswahrscheinlichkeit generiert werden können. Dabei wird auch noch auf die spezifischen Herausforderungen der Zusammenarbeit mit unternehmensinternen und -externen Partnern eingegangen.
Stefan Irmisch
6. Risikoassessment und Risikomanagement
Zusammenfassung
Dieses Kapitel führt die Methode des Projektrisikoassessments und Projektrisikomanagement als mächtiges Planungswerkzeug erfolgreicher Projekte ein. Dabei wird zunächst erläutert, wodurch sich echte Projektrisiken von anderen Risiken oder Hürden unterscheiden und warum Projektrisiken grundsätzlich nicht vermieden, aber erfolgreich gemanagt werden können. Die Methodik der Risikoerfassung, der Risikobewertung und des proaktiven Risikomanagements wird dabei exemplarisch an einem generischen Beispiel vorgeführt.
Stefan Irmisch
7. Opportunity-Management
Zusammenfassung
In diesem Kapitel wird kurz auf das Opportunity-Management als das Gegenstück zum Risikomanagement eingegangen. Prozessual nutzt es die gleichen Werkzeuge wie das Risikomanagement. Im Gegensatz dazu handelt es sich jedoch um frei wählbare Maßnahmen, die für die Erreichung der ursprünglichen Ziele zunächst nicht notwendig sind, aber zu deren Übertreffung oder als Ersatz für identifizierte Projektrisiken zum Einsatz kommen können.
Stefan Irmisch
8. Projektmanagement
Zusammenfassung
In diesem Kapitel wird zunächst auf den Unterschied zwischen Leadership und Management bzgl. Projekten eingegangen, bevor es sich den wichtigen Projektleiteraufgaben Projektkontrolle, Problemlösung, Projektkommunikation und Schnittstellenmanagement widmet. Abschließend wird die praktische Anwendung des Agilitätsprinzips für eine dynamische Ziel- und Plananpassung vorgestellt.
Stefan Irmisch
9. Transparenz statt Reporting
Zusammenfassung
Ein oft unterschätztes Mittel für den Erfolg eines Projekts ist die geschickte und zweckmäßige Auswahl der Reportingwerkzeuge. Dabei geht es in erster Linie um Transparenz und Effizienz. Transparenz für den Projektleiter bzgl. des Fortschritts seines/ihres Projekts, aber auch Transparenz in Richtung der Stakeholder und des Topmanagements als Voraussetzung für deren Vertrauen in Ihre Führungsfähigkeiten. Effizienz bzgl. der zu treibenden Aufwände und Aussagekraft der verwendeten Werkzeuge. In diesem Kapitel werden verschiedene Werkzeuge und ihr gewinnbringender Einsatz vorgestellt.
Stefan Irmisch
10. Schlusswort
Zusammenfassung
Dieses abschließende Kapitel fasst einige der Gründe für die oft mangelhafte Professionalität des Projektmanagements zusammen und macht konkrete Vorschläge, wie das in Zukunft zu verbessern ist.
Stefan Irmisch
Metadaten
Titel
Erfolgreich Projekte planen und umsetzen
verfasst von
Dr. Stefan Irmisch
Copyright-Jahr
2022
Electronic ISBN
978-3-658-36442-7
Print ISBN
978-3-658-36441-0
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-36442-7

Premium Partner