Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2014 | OriginalPaper | Buchkapitel

13. Erfolgsfaktor Konsultation – Professionelle Berater einsetzen

verfasst von: Thomas Lauer

Erschienen in: Change Management

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

share
TEILEN

Zusammenfassung

Unter Konsultation wird die Inanspruchnahme von externen, zum Teil auch hausinternen Beratungsleistungen im Rahmen des Unternehmenswandels verstanden. Dabei kann die Beratungsleistung eher auf die Erarbeitung der Inhalte oder aber primär auf die professionelle Steuerung des Wandelprozesses abzielen. Berater bringen externes Wissen ein, sind idealerweise neutral, besitzen hohe Überzeugungskraft und steuern die Projekte routiniert und professionell. Von Nutzen ist der Beratereinsatz aber nur, wenn die Berater ihre Unabhängigkeit gegenüber dem Auftraggeber bewahren und zugleich ihre Lösungen individuell auf das jeweilige Unternehmen ausrichten. Zudem sollte die Auswahl der Beratungsunternehmen sorgfältig geschehen und auf Referenzen oder eigenen Erfahrungen fußen.
Fußnoten
1
Vgl. Sedlacek 2010, S. 19.
 
2
Vgl. auch Lünendon und Streicher 2005; Niewien und Richter 2005; Kolbeck und Mohe 2005 sowie Ennsfellner et al. 2014.
 
3
Vgl. Kaplan und Norton 1996.
 
4
Vgl. Chan Kim und Mauborgne 2005.
 
5
Vgl. dazu Kirsch 1997, S. 248 ff.
 
6
Schein 2009, S. 30 f.
 
7
Vgl. Galal et al. 2010.
 
8
Vgl. Galal et al. 2010, S. 19 ff.
 
Literatur
Zurück zum Zitat Chan Kim, W., & Maubornge, R. (2005). Blue Ocean Strategy. How to Create Uncontested Market Space and Make the Competition Irrelevant. Boston: Harvard Business School Press. Chan Kim, W., & Maubornge, R. (2005). Blue Ocean Strategy. How to Create Uncontested Market Space and Make the Competition Irrelevant. Boston: Harvard Business School Press.
Zurück zum Zitat Ennsfellner, I., Bodenstein, R., & Herget, J. (2014). Trends der Unternehmensberatung. In I. Ennsfellner, R. Bodenstein, & J. Herget (Hrsg.), Exzellenz in der Unternehmensberatung (S. 193–200). Wiesbaden: Springer Fachmedien. Ennsfellner, I., Bodenstein, R., & Herget, J. (2014). Trends der Unternehmensberatung. In I. Ennsfellner, R. Bodenstein, & J. Herget (Hrsg.), Exzellenz in der Unternehmensberatung (S. 193–200). Wiesbaden: Springer Fachmedien.
Zurück zum Zitat Galal, K., Richter, A., & Steinbock, K. (2010). Inhouse‐Beratung in Deutschland – Ergebnisse einer empirischen Studie. In A. Moscho, & A. Richter (Hrsg.), Inhouse‐Consulting in Deutschland (S. 11–30). Wiesbaden: Gabler. Galal, K., Richter, A., & Steinbock, K. (2010). Inhouse‐Beratung in Deutschland – Ergebnisse einer empirischen Studie. In A. Moscho, & A. Richter (Hrsg.), Inhouse‐Consulting in Deutschland (S. 11–30). Wiesbaden: Gabler.
Zurück zum Zitat Kaplan, R. S., & Norton, D. P. (1996). The Balanced Scorecard. Translating Strategy into Action. Boston: Harvard Business School Press. Kaplan, R. S., & Norton, D. P. (1996). The Balanced Scorecard. Translating Strategy into Action. Boston: Harvard Business School Press.
Zurück zum Zitat Kirsch, W. (1997). Strategisches Management: Die geplante Evolution von Unternehmen. München: Barbara Kirsch. Kirsch, W. (1997). Strategisches Management: Die geplante Evolution von Unternehmen. München: Barbara Kirsch.
Zurück zum Zitat Kolbeck, C., & Mohe, M. (2005). Strukturwandel in der Unternehmensberatung – vier Basistrends verändern die bisherigen Spielregeln des Beratungsmarkts. In A. Petmecky, & T. Deelmann (Hrsg.), Arbeiten mit Managementberatern. Bausteine für eine erfolgreiche Zusammenarbeit (S. 233–243). Berlin, Heidelberg, New York: Springer. Kolbeck, C., & Mohe, M. (2005). Strukturwandel in der Unternehmensberatung – vier Basistrends verändern die bisherigen Spielregeln des Beratungsmarkts. In A. Petmecky, & T. Deelmann (Hrsg.), Arbeiten mit Managementberatern. Bausteine für eine erfolgreiche Zusammenarbeit (S. 233–243). Berlin, Heidelberg, New York: Springer.
Zurück zum Zitat Lünendonk, T., & Streicher, H. (2005). Der Beratungsmarkt Deutschland. In A. Petmecky, & T. Deelmann (Hrsg.), Arbeiten mit Managementberatern. Bausteine für eine erfolgreiche Zusammenarbeit (S. 205–217). Berlin, Heidelberg, New York: Springer. Lünendonk, T., & Streicher, H. (2005). Der Beratungsmarkt Deutschland. In A. Petmecky, & T. Deelmann (Hrsg.), Arbeiten mit Managementberatern. Bausteine für eine erfolgreiche Zusammenarbeit (S. 205–217). Berlin, Heidelberg, New York: Springer.
Zurück zum Zitat Niewien, S., & Richter, A. (2005). Strategische Optionen für Berater und ihre Klienten. In A. Petmecky, & T. Deelmann (Hrsg.), Arbeiten mit Managementberatern. Bausteine für eine erfolgreiche Zusammenarbeit (S. 219–231). Berlin, Heidelberg, New York: Springer. Niewien, S., & Richter, A. (2005). Strategische Optionen für Berater und ihre Klienten. In A. Petmecky, & T. Deelmann (Hrsg.), Arbeiten mit Managementberatern. Bausteine für eine erfolgreiche Zusammenarbeit (S. 219–231). Berlin, Heidelberg, New York: Springer.
Zurück zum Zitat Schein, E. H. (2009). Führung und Veränderungsmanagement. Zürich: EHP. Schein, E. H. (2009). Führung und Veränderungsmanagement. Zürich: EHP.
Zurück zum Zitat Sedlacek, B. (2010). Change Management – Veränderungsprozesse aus der Sicht des Personalmanagements. Düsseldorf. Studie der Deutschen Gesellschaft für Personalführung. Sedlacek, B. (2010). Change Management – Veränderungsprozesse aus der Sicht des Personalmanagements. Düsseldorf. Studie der Deutschen Gesellschaft für Personalführung.
Metadaten
Titel
Erfolgsfaktor Konsultation – Professionelle Berater einsetzen
verfasst von
Thomas Lauer
Copyright-Jahr
2014
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-43737-7_13

Stellenausschreibungen

Anzeige

Premium Partner