Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Marktsättigung, Erlebnisorientierung und Digitalisierung zwingen die Konsumgüterbranche

weltweit zu einem umfassenden Strukturwandel. Insbesondere im Segment Kosmetik und Körperpflege werden Informatisierungskonzepte wie Augmented Reality, Sprachassistenten und Co. zur Entscheidungsgrundlage für Konsumenten, wenn keine physische Testmöglichkeit besteht. Für Hersteller von Konsumgütern ist es daher erfolgskritisch zu wissen, welche Kriterien die Entscheidungen und Erfahrungen der Konsumenten online bestimmen. Auf Basis dieser Problemskizze ist es das Ziel der Forschungsarbeit, Rahmenbedingungen und Einflussfaktoren von Online Customer Experience abzubilden, um für Theorie und Praxis gültige Erfolgsfaktoren für das Konzept zu entwickeln.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Einleitung

Zusammenfassung
Das erste Kapitel der vorliegenden Arbeit dient dazu, den Faden zur Thematik aufzunehmen. Hierzu wird vorerst der Entstehungskontext von Online Customer Experience aufgezeigt und darauf aufbauend die Forschungsrelevanz des Themas begründet. Anschließend wird für ein gutes Zurechtfinden ein Überblick über die Struktur der Arbeit geboten.
Greta Frohne

Kapitel 2. Theoretische Fundierung

Zusammenfassung
Die vorliegende Arbeit fußt auf drei Bereichen, die zur Beantwortung des ÜE im Rahmen dieses Kapitels aufgearbeitet werden. Zunächst werden strukturelle Besonderheiten sowie Anforderungen der Kosmetik- und Körperpflegebranche vorgestellt, die belegen, weshalb OCE ein relevantes Konzept für diese Branche darstellt. In einem zweiten Schritt werden theoretische Grundlagen zu CE und Onlinekommunikation dargelegt, um daraus Implikationen für OCE abzuleiten. Darauf aufbauend erfolgt die Aufarbeitung des aktuellen Forschungstands auf Basis einer umfassenden Literaturrecherche. Das Kapitel schließt mit einer Zusammenführung der Befunde ab und bildet damit das Fundament für die empirische Untersuchung.
Greta Frohne

Kapitel 3. Methodik – Empirische Herangehensweise

Zusammenfassung
Das dritte Kapitel der vorliegenden Arbeit dient dazu, die empirische Herangehensweise auf Basis der Erkenntnisse aus der theoretischen Fundierung darzulegen. Das Grundgerüst der Methodik bilden dabei die konkreten Forschungsfragen (FF), die aus dem übergeordneten Erkenntnisinteresse (ÜE) abgeleitet werden. Im Weiteren wird das zur Beantwortung der FF gewählte Forschungsdesign vorgestellt und begründet.
Greta Frohne

Kapitel 4. Ergebnispräsentation

Zusammenfassung
Das vierte Kapitel der vorliegenden Arbeit dient der Präsentation des Erkenntnisgewinns entlang der zuvor aufgestellten FF. Die Interpretation erfolgt jeweils in einem separaten Abschnitt. Eine Ausnahme bilden die Erkenntnisse zu FF 7, die als Modifikation der einzelnen Erlebniskategorien in die Auswertung von FF1 bis FF6 einfließen, um den Sinnkontext zu erhalten. Allgemeine Informationen sowie die Auswertungsmethode werden vorab dargeboten, um die Logik der Dateninterpretation und Ergebnisfindung nachvollziehbar zu machen.
Greta Frohne

Kapitel 5. Abschlussbetrachtung

Zusammenfassung
Das fünfte Kapitel der vorliegenden Arbeit dient dazu, die empirischen Befunde einzuordnen und Schlussfolgerungen für Theorie und Praxis zu ziehen. Zentral ist hierbei die Beantwortung des ÜE. Dementsprechend werden in einem ersten Schritt das abschließende Fazit zu der durchgeführten Untersuchung sowie Handlungsempfehlungen für die Berufspraxis dargestellt. Anschließend werden im Rahmen der methodenkritischen Betrachtung die forschungspraktischen Einschränkungen der Untersuchung aufgezeigt. Das Kapitel und somit die Arbeit enden mit einem Ausblick auf sich anschließenden Forschungsbedarf.
Greta Frohne

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

    Bildnachweise