Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Das vorliegende Buch bildet die Basis des neuen Forschungsgebiets der digitalen Plattformen in der Logistikbranche. Logistik-Plattformen haben sich spürbar in den vergangenen Jahren mehr und mehr herausgebildet. Sie sind das Ergebnis der forcierten Digitalisierung logistischer Prozesse mit einem einhergehenden starken Innovationsschub. Ganz neue Player traten und treten in den Markt und wirbeln die konventionelle Logistikdienstleisterbranche auf. Dabei sind nicht alle Neugründungen von Bestand. Eine relativ große Zahl muss schon nach kurzer Zeit wieder aufgeben. Zugleich gibt es aber auch erfolgreiche Start-ups in der Logistik, die offensichtlich alles richtig machen. Worauf stützt sich der Erfolg von plattformbasierten Start-ups in der Logistik? - diese Frage bildete den Ausgangspunkt der vorliegenden Forschungsarbeit.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Zur Bedeutung einer Untersuchung plattformbasierter Start-ups in der Logistikdienstleisterbranche

Zusammenfassung
In den vergangenen Jahren wurden immer wieder Branchenstrukturen durch Gründungswellen innovativer Unternehmen, sogenannten Start-ups, verändert. Der Markt für Reisebuchungen verlagerte sich in das Internet, statt analogen CDs streamen die Konsumenten Musik direkt aus dem Internet und die Kundenschnittstellen der Banken und Versicherungen übernehmen zunehmend intelligente Smartphone Applikationen. Vor allem digitale, plattformbasierte Geschäftsmodelle wie Suchmaschinen, soziale Netzwerke und Handelsplattformen wirkten sich stark auf verschiedene Branchen aus.
Patrick Seeßle

Kapitel 2. Begriffliche Grundlagen und Abgrenzung des Untersuchungsgebietes

Zusammenfassung
Für die Analyse von Start-ups im Bereich der Logistik müssen zunächst einige grundlegende Begriffe und Konzepte erläutert werden. Hierzu wird zunächst ein Verständnis über den Logistikbegriff geschaffen und im Anschluss die verschiedenen Formen von Logistikdienstleistern voneinander abgegrenzt. Um passende Start-ups für die Untersuchung identifizieren zu können, wird eine Arbeitsdefinition mit Abgrenzungskriterien für die Unternehmensform Start-up sowie der plattformbasierten Geschäftsmodelle aus bestehenden Definitionen abgeleitet.
Patrick Seeßle

Kapitel 3. Start-ups und digitale Plattformen in der Logistikdienstleisterbranche

Zusammenfassung
In dem Folgenden Kapitel werden die Pilotstudien zu Start-ups in der Logistikdienstleierbranche vorgestellt. Im Rahmen des Forschungsprojekts wurden im Jahr 2016 und 2018 ausführliche Dokumentenanalysen, zu den zu dieser Zeit bestehenden Start-ups durchgeführt. Zudem liefern die Ergebnisse einer durchgeführten Fragebogenstudie erste empirische Erkenntnisse über die Bedeutung und den Einfluss der verschiedenen Start-up-Geschäftsmodelle.
Patrick Seeßle

Kapitel 4. Stand der Erfolgsfaktorenforschung als Basis der vorliegenden Untersuchung

Zusammenfassung
Seit über 50 Jahren geht die betriebswirtschaftliche Forschung der Frage nach, was den Erfolg bzw. Misserfolg von Unternehmen ausmacht. Diese Teildisziplin, welche unter dem Stichwort „Erfolgsfaktorenforschung“ diskutiert wird, ist spätestens seit dem Erfolg der PIMS-Studie (Profit Impact of Market Strategies) in den 60er Jahren bei vielen Forschern, nicht nur in der Betriebswirtschaftslehre, ein sehr beliebter Ansatz unterschiedlicher Forschungsprojekte.
Patrick Seeßle

Kapitel 5. Diskussion bestehender Erfolgsfaktorenstudien

Zusammenfassung
Im folgenden Abschnitt werden bestehende Erfolgsfaktorenstudien und deren Erkenntnisse im Hinblick auf die vorliegende Studie diskutiert und analysiert. Dies soll zum einen dem Verständnis der verschiedenen methodischen Vorgehen dienen sowie die unterschiedliche Ausgestaltung von Erfolgsfaktoren verdeutlichen. Hierzu werden im ersten Teil die Studien von Peters/Waterman, Simon sowie das PIMS-Projekt, welches die mitunter bekanntesten Erfolgsfaktorenstudien sind, vorgestellt.
Patrick Seeßle

Kapitel 6. Bezugsrahmen und Theorieselektion für die Beschreibung des Erfolgs von plattformbasierten Start-up-Unternehmen in der Logistik

Zusammenfassung
Im folgenden Kapitel wird der konzeptionelle Bezugsrahmen und dessen methodische Umsetzung für die qualitative Untersuchung vorgestellt. Da auf eine ganzheitliche Theorie zur Erklärung des Erfolgs von plattformbasierten Logistikdienstleistern nicht zurückgegriffen werden kann, ist ein eigenständiges Theoriegerüst für die Untersuchung aufzubauen. Alleinstehende Theorien sind meist nicht in der Lage, komplexe Zusammenhänge der Realität zu erläutern, weshalb im Folgenden auf drei Theorien zurückgegriffen.
Patrick Seeßle

Kapitel 7. Empirische Untersuchung der Erfolgsfaktoren plattformbasierter Start-ups in der Logistik

Zusammenfassung
Die vorliegende Studie zielt darauf ab, Erfolgsfaktoren von jungen, innovativen plattformbasierten Start-ups in der Logistikbranche mit Fokus auf den Frachtversand zu erheben. Dabei gilt es zunächst, die Wahl des methodischen Vorgehens zu begründen. Anschließend wird die Methodik des Experteninterviews vorgestellt.
Patrick Seeßle

Kapitel 8. Ergebnisdarstellung und theoriegestützte Erklärung der explorativen Erfolgsfaktoren

Zusammenfassung
Im Rahmen der Datenauswertung konnten durch die offene Kodierung eine Vielzahl von Konzepten und Maßnahmen identifiziert werden, die eine Erfolgswirkung auf die digitalen Plattformen ausüben. Im Folgenden werden die aus dem empirischen Material identifizierten Erfolgsfaktoren für plattformbasierte Start-ups für den Frachtversand vorgestellt und diskutiert. Zudem wird die Ausgestaltung der einzelnen Erfolgsfaktoren genauer betrachtet.
Patrick Seeßle

Kapitel 9. Ableitung von Handlungsempfehlungen

Zusammenfassung
Im Folgenden werden, aufbauend auf der wissenschaftlichen Betrachtung der Erfolgsfaktoren und deren Begründungen, Handlungsempfehlungen für die Unternehmenspraxis dargestellt, welche die unterschiedliche Bedeutung für die Unternehmen in der Log-istikbranche hervorheben. Dabei ergeben sich auf Basis der Untersuchungsergebnisse Implikationen für die Gruppe der Start-up-Unternehmen, die Verlader sowie die verschiedenen Typen von Logistikdienstleistern.
Patrick Seeßle

Kapitel 10. Zusammenfassung und Ausblick

Zusammenfassung
Das folgende Kapitel beinhaltet die Zusammenfassung der Ergebnisse im Hinblick auf die drei zu Beginn aufgestellten Forschungsfragen. Zudem werden die Limitationen des Forschungsdesigns und der weitere Forschungsbedarf für zukünftige Studien aufgezeigt.
Patrick Seeßle

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

    Bildnachweise