Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2015 | OriginalPaper | Buchkapitel

12. Erneuerbare Energien im Marketing von Tourismusunternehmen

verfasst von : Prof. Dr. Susanne Gervers

Erschienen in: Marketing Erneuerbarer Energien

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Zusammenfassung

Tourismusunternehmen befinden sich in einer besonderen und im Hinblick auf das Ziel der Nachhaltigkeit schwierigen Situation, weil sie perfekt inszenierte Gegenwelten zum Alltag verkaufen: Die touristische Erfahrung beinhaltet in ihrem Kern „Grenzüberschreitung“ – räumlich, sozial, aber auch moralisch. Das Postulat eines „nachhaltigen“ Tourismus, auch zukünftigen ökonomischen, sozialen und ökologischen Erfordernissen „in vollem Umfang“ Rechnung zu tragen, erweist sich vor diesem Hintergrund als Quadratur des Kreises –, jedenfalls für diejenigen Unternehmen, die nahe an den Bedürfnissen ihrer Kunden ein „schlüssiges Gesamtbild“ erarbeiten. Reiseveranstalter haben daher besondere Schwierigkeiten, die in der touristischen Leistungskette durchaus bestehenden positiven Ansätze für das Marketing Erneuerbarer Energien angemessen in ihre kundenorientierten Leistungsbündel zu integrieren und den Minimalanforderungen eines „nachhaltigen“ Tourismus, den Kriterien des „Global Sustainable Tourism Council“, zu genügen. Diese Problematik lässt sich selbst bei einem Benchmark-Unternehmen der Tourismusbranche, Studiosus Reisen München GmbH, aufzeigen und regt über das Unternehmensbeispiel hinaus kritisches Nachfragen an: Was ist erforderlich, um die vielzitierte Green Gap im Tourismus in Zukunft „nachhaltig“ zu verringern?
Fußnoten
1
„Marketing is the activity, set of institutions, and processes for creating, communicating, delivering, and exchanging offerings that have value for customers, clients, partners, and society at large.“ (AMA 2014).
 
2
Abk. für World Tourism Organization mit Status einer UN-Sonderorganisation, die UNWTO hat ihren Sitz in Madrid.
 
3
2005 waren es noch 48 % (s. FUR, S. 4).
 
4
Deutsche Gesellschaft für Tourismuswissenschaft e. V.
 
5
Deutschland ist als Messedestination weltweit führend und steht als Tagungs- und Kongressstandort in Europa an erster Stelle, mit einem Wachstum von 12,1 % bei Kongressreisen im MICE-Segment (GCB 04.03.2014) wurde 2013 diese Position weiter ausgebaut.
 
6
Mit Reiseveranstaltung als Haupterwerb, ohne die Zahl derer, die Reisen im Nebenerwerb, gelegentlich oder nicht kommerziell veranstalten.
 
7
Reisebüros arbeiten als Vermittler und erhalten eine Provision von durchschnittlich 10 %.
 
Literatur
Zurück zum Zitat Baddeley, J., und X. Font. 2011. Barriers to tour operator sustainable supply chain management. Tourism Recreation Research 36:205–214. CrossRef Baddeley, J., und X. Font. 2011. Barriers to tour operator sustainable supply chain management. Tourism Recreation Research 36:205–214. CrossRef
Zurück zum Zitat Boutiquehotel Stadthalle Wien. Hrsg. 2014c. Fact Sheet, o. J., unveröff. Masch.manuskr., zit. als: Hotel Stadthalle, [Vor-Ort-Anfrage d. Verf., 26.08.2014]. Boutiquehotel Stadthalle Wien. Hrsg. 2014c. Fact Sheet, o. J., unveröff. Masch.manuskr., zit. als: Hotel Stadthalle, [Vor-Ort-Anfrage d. Verf., 26.08.2014].
Zurück zum Zitat Boutiquehotel Stadthalle Wien. Hrsg. 2014d. Rechnung Nr. 63338, 27.08. 2014, unveröff. Masch.manuskr., zit. als Hotel Stadthale. Boutiquehotel Stadthalle Wien. Hrsg. 2014d. Rechnung Nr. 63338, 27.08. 2014, unveröff. Masch.manuskr., zit. als Hotel Stadthale.
Zurück zum Zitat Burns, P. M., und Ch. Cowlishaw. 2014. Climate change discourse: how UK airlines communicate their case to the public. Journal of Sustainable Tourism 22:750–767. CrossRef Burns, P. M., und Ch. Cowlishaw. 2014. Climate change discourse: how UK airlines communicate their case to the public. Journal of Sustainable Tourism 22:750–767. CrossRef
Zurück zum Zitat Conrady, Roland. 2014. Corporate Social Responsibility in der touristischen Wertschöpfungskette: Status Quo, Trends, Herausforderungen, Keynote zur Jubiläumstagung „Verantwortliche Gestaltung der Zukunft – Innovative Ansätze für die Destinations- und Standortentwicklung“ des Lehrstuhls Tourismus/Zentrum für Entrepreneurship der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt in Ingolstadt am 15. 05. 2014, Präsentation veröff. http://​www.​ku.​de/​fileadmin/​150306/​css/​Jubil%C3%A4umstagung/​Conrady.​pdf. Zugegriffen: 21. Juni. 2014. Conrady, Roland. 2014. Corporate Social Responsibility in der touristischen Wertschöpfungskette: Status Quo, Trends, Herausforderungen, Keynote zur Jubiläumstagung „Verantwortliche Gestaltung der Zukunft – Innovative Ansätze für die Destinations- und Standortentwicklung“ des Lehrstuhls Tourismus/Zentrum für Entrepreneurship der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt in Ingolstadt am 15. 05. 2014, Präsentation veröff. http://​www.​ku.​de/​fileadmin/​150306/​css/​Jubil%C3%A4umstagung/​Conrady.​pdf. Zugegriffen: 21. Juni. 2014.
Zurück zum Zitat Deutscher Hotel- und Gaststättenverband Rheinland-Pfalz e. V./Tourismus- und Heilbäderverband Rheinland-Pfalz e. V. Hrsg. 2012b Stellungnahme [im Rahmen des Beteiligungs- und Anhörungsverfahrens gem. § 8 Abs. 1 LplG], 26.04.2012, unveröff. Masch.manuskript, zit. als: DEHOGA. Deutscher Hotel- und Gaststättenverband Rheinland-Pfalz e. V./Tourismus- und Heilbäderverband Rheinland-Pfalz e. V. Hrsg. 2012b Stellungnahme [im Rahmen des Beteiligungs- und Anhörungsverfahrens gem. § 8 Abs. 1 LplG], 26.04.2012, unveröff. Masch.manuskript, zit. als: DEHOGA.
Zurück zum Zitat Dörnberg, A. von, et al. 2013. Reiseveranstalter-management. Funktionen, strukturen, management. München: Oldenbourg. CrossRef Dörnberg, A. von, et al. 2013. Reiseveranstalter-management. Funktionen, strukturen, management. München: Oldenbourg. CrossRef
Zurück zum Zitat El Dief, M., und X. Font. 2010. The determinants of hotels’ marketing managers’ green marketing behavior. Journal of Sustainable Tourism 18:157–174. CrossRef El Dief, M., und X. Font. 2010. The determinants of hotels’ marketing managers’ green marketing behavior. Journal of Sustainable Tourism 18:157–174. CrossRef
Zurück zum Zitat fvw-Dossier „Deutsche Veranstalter 2013“. 2013. (13.12.2013), zit. als: Dossier fvw-Dossier „Deutsche Veranstalter 2013“. 2013. (13.12.2013), zit. als: Dossier
Zurück zum Zitat Goodwin, H. 2011. Taking responsibility for tourism. Responsible tourism management. Oxford: Goodfellow Publishers. Goodwin, H. 2011. Taking responsibility for tourism. Responsible tourism management. Oxford: Goodfellow Publishers.
Zurück zum Zitat Khoo-Lattimore, C., und B. Prideaux. 2013. ZMET: A psychological approach to understanding unsustainable tourism mobility. Journal of Sustainable Tourism 21:1036–1048. CrossRef Khoo-Lattimore, C., und B. Prideaux. 2013. ZMET: A psychological approach to understanding unsustainable tourism mobility. Journal of Sustainable Tourism 21:1036–1048. CrossRef
Zurück zum Zitat Krull, Ch. 2012. Bedeutung der Energiewende für den Schwarzwald – Am Beispiel der Windenergie, Präsentation mit Datum 08. 03. 2012, unveröff. Masch.manuskript, zit. als: SWT, [Autor GF Schwarzwald Tourismus GmbH]. Krull, Ch. 2012. Bedeutung der Energiewende für den Schwarzwald – Am Beispiel der Windenergie, Präsentation mit Datum 08. 03. 2012, unveröff. Masch.manuskript, zit. als: SWT, [Autor GF Schwarzwald Tourismus GmbH].
Zurück zum Zitat Lee, J.-S., et al. 2010. Understanding how consumers view green hotels: How a hotel’s green image can influence behavioural intentions. Journal of Sustainable Tourism 18:901–914. CrossRef Lee, J.-S., et al. 2010. Understanding how consumers view green hotels: How a hotel’s green image can influence behavioural intentions. Journal of Sustainable Tourism 18:901–914. CrossRef
Zurück zum Zitat Lund-Durlacher, D. 2012. CSR und nachhaltiger Tourismus. In Corporate Social Resonsibility. Verantwortungsvolle Unternehmensführung in Theorie und Praxis, Hrsg. A. Schneider und R. Schmidpeter. Berlin: Springer Berlin Heidelberg. Lund-Durlacher, D. 2012. CSR und nachhaltiger Tourismus. In Corporate Social Resonsibility. Verantwortungsvolle Unternehmensführung in Theorie und Praxis, Hrsg. A. Schneider und R. Schmidpeter. Berlin: Springer Berlin Heidelberg.
Zurück zum Zitat McKercher, B., et al. 2014. Does climate change matter to the travel trade? Journal of Sustainable Tourism 22:685–704. CrossRef McKercher, B., et al. 2014. Does climate change matter to the travel trade? Journal of Sustainable Tourism 22:685–704. CrossRef
Zurück zum Zitat Meffert, H., et al. 2012. Marketing. Grundlagen marktorientierter Unternehmensführung. Konzepte – Instrumente – Praxisbeispiele. 11., überarb. und erw. Aufl., Wiesbaden: Gabler. Meffert, H., et al. 2012. Marketing. Grundlagen marktorientierter Unternehmensführung. Konzepte – Instrumente – Praxisbeispiele. 11., überarb. und erw. Aufl., Wiesbaden: Gabler.
Zurück zum Zitat Mundt, J. W. 2011. Tourism and sustainable development. Reconsidering a concept of vague policies. Berlin: E. Schmidt. Mundt, J. W. 2011. Tourism and sustainable development. Reconsidering a concept of vague policies. Berlin: E. Schmidt.
Zurück zum Zitat Müller, H. 2007. Tourismus und Ökologie. Wechselwirkungen und Handlungsfelder. 3., überarb. Aufl. München: Oldenbourg. Müller, H. 2007. Tourismus und Ökologie. Wechselwirkungen und Handlungsfelder. 3., überarb. Aufl. München: Oldenbourg.
Zurück zum Zitat Pechlaner, H., et al. Hrsg. 2011. Kooperative Kernkompetenzen. Management von Netzwerken in Regionen und Destinationen. Wiesbaden: Gabler. CrossRef Pechlaner, H., et al. Hrsg. 2011. Kooperative Kernkompetenzen. Management von Netzwerken in Regionen und Destinationen. Wiesbaden: Gabler. CrossRef
Zurück zum Zitat Picard, D., und M. Di Giovine. 2014. Introduction: Through other worlds. In Tourism and the power of otherness. Seductions of difference, Hrsg. D. Picard und M. Di Giovine. Bristol: Channel View. Picard, D., und M. Di Giovine. 2014. Introduction: Through other worlds. In Tourism and the power of otherness. Seductions of difference, Hrsg. D. Picard und M. Di Giovine. Bristol: Channel View.
Zurück zum Zitat Pomering, A., et al. 2011. Conceptualizing a contemporary marketing mix for sustainable tourism. Journal of Sustainable Tourism 19:953–969. CrossRef Pomering, A., et al. 2011. Conceptualizing a contemporary marketing mix for sustainable tourism. Journal of Sustainable Tourism 19:953–969. CrossRef
Zurück zum Zitat Ram, Y., et al. 2013. Happiness and limits to sustainable tourism mobility: A new conceptual model, Journal of Sustainable Tourism 21:1017–1035. CrossRef Ram, Y., et al. 2013. Happiness and limits to sustainable tourism mobility: A new conceptual model, Journal of Sustainable Tourism 21:1017–1035. CrossRef
Zurück zum Zitat Schmücker, D. J. 2011. Freiwillige Kompensation von Flugreisenemissionen als nachfragerinduzierte Anpassungsstrategie – ein empirischer Anbietervergleich. In Themenheft: Tourismus und Klimawandel: Langfristige Strategien für einen kurzfristig handelnden Sektor. Mit Beiträgen von Hansruedi Müller et al., Zeitschrift für Tourismuswissenschaft, 3, Hrsg. R. Bachleitner, et al., 139–149. Schmücker, D. J. 2011. Freiwillige Kompensation von Flugreisenemissionen als nachfragerinduzierte Anpassungsstrategie – ein empirischer Anbietervergleich. In Themenheft: Tourismus und Klimawandel: Langfristige Strategien für einen kurzfristig handelnden Sektor. Mit Beiträgen von Hansruedi Müller et al., Zeitschrift für Tourismuswissenschaft, 3, Hrsg. R. Bachleitner, et al., 139–149.
Zurück zum Zitat Schwäbische Alb Tourismusverband e. V. Hrsg. 2012. Position SAT zur Nutzung der Windenergie auf der Schwäbischen Alb, Bad Urach, 10.07.2012, unveröff. Masch.manuskript, zit. als: SAT. Schwäbische Alb Tourismusverband e. V. Hrsg. 2012. Position SAT zur Nutzung der Windenergie auf der Schwäbischen Alb, Bad Urach, 10.07.2012, unveröff. Masch.manuskript, zit. als: SAT.
Metadaten
Titel
Erneuerbare Energien im Marketing von Tourismusunternehmen
verfasst von
Prof. Dr. Susanne Gervers
Copyright-Jahr
2015
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-04968-3_12