Skip to main content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2022 | OriginalPaper | Buchkapitel

7. Erzwungene Schwingungen der Exzenterpressen

verfasst von : Eberhard Brommundt, Delf Sachau

Erschienen in: Schwingungslehre mit Maschinendynamik

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Zusammenfassung

Das Ersatzsystem der Exzenterpresse aus Kapitel 4 wird gemäß den Überlegungen aus Kapitel 6 untersucht. Erregungen sind einerseits die Bewegungen des Bodens und andererseits die in Kapitel 4 ermittelten Massenkräfte. In beiden Fällen handelt es sich um erzwungene Schwingungen, die Gleichungen werden aber unterschiedlich angeschrieben und aufgelöst, die Lösungen sachgerecht gelesen. Es wird reell gerechnet, neue Vergrößerungsfunktionen tauchen auf. Kritischer Punkt ist stets die Eigenfrequenz des Einmassenschwingers, auf den die federnd gelagerten Pressen abgebildet sind. Je nach Aufgabe kann eine Erregerfrequenz unter- oder oberhalb der Resonanzstelle günstig sein, evtl. also Parameteränderungen erfordern. Aktivisolierung zum Schutz der Umgebung vor einer schwingenden Maschine und Passivisolierung zum Abschirmen einer Maschine gegen eine schwingende Umgebung erfordern beide eine tiefe Abstimmung. Dazu muss die Eigenfrequenz der Maschine klein, die Federung also weich sein.
Anhänge
Nur mit Berechtigung zugänglich
Fußnoten
1
Wegen der Gleichbehandlung von F(t) und x(t) schreiben wir komplex F(t) und x(t).
 
Metadaten
Titel
Erzwungene Schwingungen der Exzenterpressen
verfasst von
Eberhard Brommundt
Delf Sachau
Copyright-Jahr
2022
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-38123-3_7

Premium Partner

    Marktübersichten

    Die im Laufe eines Jahres in der „adhäsion“ veröffentlichten Marktübersichten helfen Anwendern verschiedenster Branchen, sich einen gezielten Überblick über Lieferantenangebote zu verschaffen.