Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

28.02.2017 | Original Article | Ausgabe 4/2017

Engineering with Computers 4/2017

Estimation of blast-induced ground vibration through a soft computing framework

Zeitschrift:
Engineering with Computers > Ausgabe 4/2017
Autoren:
Mahdi Hasanipanah, Saeid Bagheri Golzar, Iman Abbasi Larki, Masoume Yazdanpanah Maryaki, Tade Ghahremanians

Abstract

Blasting is considered as the most common technique for rock breakage in surface mines, tunneling and large infrastructural development projects. Ground vibration, as one of the most adverse effects induced by blasting operations, can cause substantial damage to structures in the nearby environment. Therefore, there is a need to make accurate predictions of blast-induced ground vibration for minimizing the environmental effects. The present paper explores the possibility of using the genetic algorithm (GA) to create a new predictive model for estimating blast-induced ground vibration at Bakhtiari dam region, Iran. In this regard, two form of equations, i.e., power and linear forms, were developed by GA. Maximum charge weight per delay (W) and distance between monitoring station and blasting point (D), as the most influential parameters on the ground vibration, were used as the input or independent variables for modeling. Also, the peak particle velocity (PPV) parameter, as a descriptor for evaluating blast-induced ground vibration, was considered as the output or dependent variables for modeling. In total, 85 blasting events were considered and the D, W and PPV parameters were precisely measured. The selected GA forms were then compared with the several empirical prediction models. Finally, it was found that the GA power form (with root-mean-square error (RMSE) 0.45 and coefficient of multiple determination (R 2) of 0.92) was more acceptable model for predicting PPV than the GA linear form and the empirical prediction models.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2017

Engineering with Computers 4/2017 Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Globales Erdungssystem in urbanen Kabelnetzen

Bedingt durch die Altersstruktur vieler Kabelverteilnetze mit der damit verbundenen verminderten Isolationsfestigkeit oder durch fortschreitenden Kabelausbau ist es immer häufiger erforderlich, anstelle der Resonanz-Sternpunktserdung alternative Konzepte für die Sternpunktsbehandlung umzusetzen. Die damit verbundenen Fehlerortungskonzepte bzw. die Erhöhung der Restströme im Erdschlussfall führen jedoch aufgrund der hohen Fehlerströme zu neuen Anforderungen an die Erdungs- und Fehlerstromrückleitungs-Systeme. Lesen Sie hier über die Auswirkung von leitfähigen Strukturen auf die Stromaufteilung sowie die Potentialverhältnisse in urbanen Kabelnetzen bei stromstarken Erdschlüssen. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise