Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

2. Ethik mit Relevanz für unternehmerisches Handeln: Einblicke in die Unternehmensethikdiskussion

verfasst von: Valentina Kartini, Milena Reichert, Maximilian Rüb, Tanja Savanin

Erschienen in: Unternehmensethische Ansätze für Business-Entscheidungen

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Zusammenfassung

Die folgenden Richtlinien und Hinweise geben Ihnen eine erste Hilfestellung für den Aufbau ihres eigenen ethischen Prüfkonzeptes. Blättert man den Wirtschaftsteil einer Zeitung durch, so wird rasch ersichtlich, dass Ethik allgegenwärtig in Hinblick auf Ökonomie verwendet wird. So ist beispielsweise regelmäßig zu lesen, dass ein Unternehmen anhand seines verantwortlichen Handelns bewertet oder eben durch das Fehlen von korrektem Verhalten verurteilt wird.

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 69.000 Bücher
  • über 500 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Testen Sie jetzt 15 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 58.000 Bücher
  • über 300 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Testen Sie jetzt 15 Tage kostenlos.

Fußnoten
1
Vgl. Homann und Lütge (2004, S. 5 ff.).
 
2
Homann und Lütge (2004, S. 5).
 
3
Vgl. Dietzfelbinger (2008, S. 37–38) sowie Luhmann (2013, S. 265–292).
 
4
Vgl. Homann und Lütge (2004, S. 7 f.).
 
5
Vgl. Kant (1910, S. 425 ff.).
 
6
Vgl. Dietzfelbinger (2008, S. 55 ff.).
 
7
Vgl. hierzu Sundaram und Inkpen (2004, S. 350–363) sowie Dietzfelbinger (2008, S. 189 f.).
 
8
Vgl. hierzu Scherer und Palazzo (2011, S. 16–18 und S. 21 ff.).
 
9
Friedman (1970, S. 32 f. und S. 122–126).
 
10
Vgl. Smith (1937, S. 421 ff.).
 
11
Vgl. Smith (1904, IV.2.9).
 
12
Vgl. hierzu Jensen (2002, S. 235–256) sowie Sundaram und Inkpen (2004, S. 350–363).
 
13
Vgl. hierzu Matten und Crane (2005, S. 166–179) und bereits früher Marshall (1964).
 
14
Vgl. Wieland (1997, S. 527 ff.).
 
15
Vgl. hierzu beispielsweise die Skandale bei Volkswagen AG, bei ENRON oder Deutsche Bank AG. Folgende Artikel geben hierzu einen guten Überblick: Capital (2014); Wirtschaftswoche (2015) sowie Zeitmagazin (2017).
 
16
Wolf (2008, S. 255 f.).
 
17
Vgl. Habermas (2001, S. 20 ff.) (von den Autoren übersetzt).
 
18
Kobrin (2009, S. 350) (von den Autoren übersetzt).
 
19
Vgl. Scherer und Palazzo (2011, S. 16).
 
20
Hüther et al. (2015, S. 12).
 
21
Vgl. Hüther et al. (2015, S. 118 f.).
 
22
Vgl. Carroll und Buchholtz (2015, S. 348) (von den Autoren übersetzt).
 
23
Vgl. Wieland (2014a, S. 14 ff.).
 
24
Vgl. hierzu Deppert (2001, S. 135–139).
 
25
Vgl. hierzu Homann und Blome-Drees (1992, S. 38 f.) oder auch Homann und Pies (1994, S. 3–12) sowie Wieland (1997, S. 527 ff.).
 
Metadaten
Titel
Ethik mit Relevanz für unternehmerisches Handeln: Einblicke in die Unternehmensethikdiskussion
verfasst von
Valentina Kartini
Milena Reichert
Maximilian Rüb
Tanja Savanin
Copyright-Jahr
2018
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-20998-8_2

Premium Partner