Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.03.2011 | Editorial | Ausgabe 3/2011

Innovative Verwaltung 3/2011

Etwas mehr Fingerspitzengefühl

Zeitschrift:
Innovative Verwaltung > Ausgabe 3/2011
Autor:
Michael Klöker
Kein Medium konnte sich in den letzten Wochen den Plagiatsvorwürfen an Ex-Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg im Zusammenhang mit seiner Doktorarbeit verschließen. Es wurde viel dazu geschrieben und noch mehr dazu gesagt. Am Ende half nur noch der Rücktritt von seinen Ämtern. Was das Beispiel zu Guttenberg aber einmal mehr beweist, ist die Bedeutung von Vertrauen und Glaubwürdigkeit öffentlicher Personen und Amtsträger. Schon immer gab es Persönlichkeiten, die großes Ansehen genießen durften und dann durch eine persönliche Verfehlung um die Früchte ihrer Arbeit gebracht wurden. Natürlich ist niemand fehlerfrei, aber das darf andererseits auch kein Freibrief für gesellschaftlich angesehene Persönlichkeiten sein. Ganz im Gegenteil. Wer ein öffentliches Amt innehat und/oder im öffentlichen Sektor arbeitet, dessen Verhalten unterliegt immer besonderen Maßstäben. Das gilt für Mitarbeiter und noch viel stärker für Führungskräfte und Amtsinhaber. Hinzu kommt, dass sich mit den technischen Möglichkeiten des Internets, wie der Fall zu Guttenberg zeigt, ohne großen Aufwand Transparenz herstellen lässt, wie es früher nie möglich gewesen wäre. Dass im Internet-Zeitalter die Betroffenen bei Bekanntwerden ihrer Verfehlungen immer noch glauben, vieles könnte unter dem Deckel gehalten werden, ist menschlich, aber auch fatal. In solchen Fällen hilft eigentlich nur die Flucht nach vorn — im Zweifel bis zum Rücktritt. Ein Beispiel ist Ex-Bischöfin Margot Käßmann, die nach ihrer Trunkenheitsfahrt schnell die Konsequenzen zog und dafür großen Respekt in der Öffentlichkeit erfuhr. Selbst als ihr kürzlich die Europäische Kulturstiftung Pro Europa einen Preis für Zivilcourage verleihen wollte, war Käßmann schnell klar, dass das zumindest der falsche Zeitpunkt war, um diesen Preis für ihr Lebenswerk anzunehmen. Sie hat deshalb darum gebeten, von der Preisverleihung abzusehen. Auch hier zeigte die Ex-Bischöfin Fingerspitzengefühl, das man sich von Politikern und Amtsträgern häufiger wünschen würde. Ganz im Gegensatz zur preisverleihenden Stiftung. Der Präsident äußerte auf der Internetseite kein Verständnis für die Reaktionen in den Medien und schrieb von einem „Klima der gnadenlosen Intoleranz“ und „blinden Kritikern“. Auch er könnte offensichtlich ein wenig vom Fingerspitzengefühl von Frau Käßmann gebrauchen. Das gilt auch für zu Guttenberg. Die unmittelbare Ziehung von Konsequenzen hätte den Schaden für die Person, aber auch für die Politik allgemein reduziert. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 69.000 Bücher
  • über 500 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Innovative Verwaltung

Innovative Verwaltung ist das führende Fachmagazin für den Bereich modernes Verwaltungsmanagement. Jetzt testen!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 58.000 Bücher
  • über 300 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2011

Innovative Verwaltung 3/2011 Zur Ausgabe

E - Government + Multimedia

EKOM21:Kfz-Zulassung online

Premium Partner

    Bildnachweise