Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2019 | OriginalPaper | Buchkapitel

Europa, der Euro und eine demografische Wende in Deutschland

verfasst von: Carl Christian von Weizsäcker, Hagen Krämer

Erschienen in: Sparen und Investieren im 21. Jahrhundert

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Der Zugang zum heimischen Markt ist heute der Trumpf der Handelsdiplomatie. Dieser sticht umso höher, je größer der heimische Markt ist. Der Euro ist daher der entscheidende Stützpfeiler für den Gemeinsamen Europäischen Markt.Die deutsche Schuldenbremse ist inkompatibel mit einem dauerhaft stabilen Euro. Denn mit ihr kann Vollbeschäftigung im Gesamtraum des Euro nie erreicht werden. Diese würde unter heutiger Fiskalpolitik utopisch hohe Exportüberschüsse voraussetzen. Ein zu Unterbeschäftigung verdammter Euro wird zerbrechen.Daher muss die internationale Fiskalordnung auch auf die Nationalstaaten des Eurogebiets angewandt werden.Die hieraus resultierenden Pflichten Deutschlands bieten die Chance für eine deutsche demografische Wende durch eine offensive Ermutigung zur Einwanderung von Fachkräften.

Metadaten
Titel
Europa, der Euro und eine demografische Wende in Deutschland
verfasst von
Carl Christian von Weizsäcker
Hagen Krämer
Copyright-Jahr
2019
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-27363-7_11

Premium Partner