Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.02.2011 | Ausgabe 1/2011

Empirical Software Engineering 1/2011

Evaluating improvements to a meta-heuristic search for constrained interaction testing

Zeitschrift:
Empirical Software Engineering > Ausgabe 1/2011
Autoren:
Brady J. Garvin, Myra B. Cohen, Matthew B. Dwyer
Wichtige Hinweise
Editors: Massimiliano Di Penta and Simon Poulding

Abstract

Combinatorial interaction testing (CIT) is a cost-effective sampling technique for discovering interaction faults in highly-configurable systems. Constrained CIT extends the technique to situations where some features cannot coexist in a configuration, and is therefore more applicable to real-world software. Recent work on greedy algorithms to build CIT samples now efficiently supports these feature constraints. But when testing a single system configuration is expensive, greedy techniques perform worse than meta-heuristic algorithms, because greedy algorithms generally need larger samples to exercise the same set of interactions. On the other hand, current meta-heuristic algorithms have long run times when feature constraints are present. Neither class of algorithm is suitable when both constraints and the cost of testing configurations are important factors. Therefore, we reformulate one meta-heuristic search algorithm for constructing CIT samples, simulated annealing, to more efficiently incorporate constraints. We identify a set of algorithmic changes and experiment with our modifications on 35 realistic constrained problems and on a set of unconstrained problems from the literature to isolate the factors that improve performance. Our evaluation determines that the optimizations reduce run time by a factor of 90 and accomplish the same coverage objectives with even fewer system configurations. Furthermore, the new version compares favorably with greedy algorithms on real-world problems, and, though our modifications were aimed at constrained problems, it shows similar advantages when feature constraints are absent.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2011

Empirical Software Engineering 1/2011 Zur Ausgabe

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Best Practices für die Mitarbeiter-Partizipation in der Produktentwicklung

Unternehmen haben das Innovationspotenzial der eigenen Mitarbeiter auch außerhalb der F&E-Abteilung erkannt. Viele Initiativen zur Partizipation scheitern in der Praxis jedoch häufig. Lesen Sie hier  - basierend auf einer qualitativ-explorativen Expertenstudie - mehr über die wesentlichen Problemfelder der mitarbeiterzentrierten Produktentwicklung und profitieren Sie von konkreten Handlungsempfehlungen aus der Praxis.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise